[Beleuchtung] Lampen mit Überspannung? Ja!

Lo2Co

total schlapp
Dabei seit
8. November 2002
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen
Hallo Zusammen!

Ich hab meist zwei Lampen am Lenker. 10W und 20W mit 12V
Die 10W Lampe ist mir zu dunkel, das ist nur was um gesehen zu werden.

Jetzt hab ich die 10W Lampe mal mit 14,4V betrieben. Wow, helles weisses Licht :) Ich hätte nicht gedacht, dass es so einen grossen Unterschied macht, ob eine etwas höhere Spannung anliegt, oder ob die Lampe mit 11,5V rumfunzelt.

Ich hab aber nur billige 12V Bleiakkus, daher musste eine Lösung her.
Da ich momentan eh nicht biken sollte/darf, hab ich etwas gebastelt: Ein Schaltnetzteil für meine Lampe :D

Funktioniert 1a und die 10W Lampe reicht mir jetzt fast aus :)

Wer mehr wissen will, einfach melden, geb gerne Schaltplan oder Layout weiter :)
 

Anhänge

  • simg1286.jpg
    simg1286.jpg
    39,6 KB · Aufrufe: 449
J

Joerky

Guest
Schaltnetzteil?

Haben die nicht Wechselspannung im Eingang???

Und damit machst Du aus 12 Volt 14,4 Volt?

Schick mir doch bitte mal alles was Du dafür hast als PM, ja?

Interessant...:)
 

Route66

Runter kommen sie alle;-)
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
255
Ort
75433
Hi,

@ Lo2Co:
kannst Du mal den Schaltplan (als Bild) und ein paar Erläuterungen hier posten ?
Schaut interessant aus.

Thanks
 

Lo2Co

total schlapp
Dabei seit
8. November 2002
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen
Tach!

Ich hätte nicht gedacht, dass das tatsächlich wen interessiert und ich nicht wieder für bekloppt erklärt werde :)
Ist ein einfacher Step-Up Converter, allerdings geregelt.

@Joerky: Hast ne PM.

@feuersturm: Mindestens 8,5V

@OLB EMan: NE555 hab ich zuerst mit experimentiert, nur war die Ausgangsspannung abhängig von der Eingangsspannung und der Last. Jetzt nehm ich ein UC3843 nach einem minimal modifizierten Schaltplan von www.sprut.de
Wirkungsgrad: gemessene 89%-90%

@Route66: Ist noch nicht wirklich vorzeigbar.:rolleyes: Hast auch ne PM.

Ich wollte die ganze Sache noch etwas verkleinern und zwei unabhängige Regler auf eine Platine packen. Inspiriert von Lupine's PCS wollte ich noch zwei kleine Taster am Lenker haben, womit ich zwischen vier Spannungen für jede Lampe digital umschalten kann. und wenn noch Platz ist, gibts noch eine Akkuspannungsanzeige mit 10 LEDs :D

:bier:
 

J-CooP

Eisenschweinkader
Dabei seit
19. Juni 2002
Punkte Reaktionen
39
Sieht schon interessant aus und hört sich vor allem gut an. So etwas in der Art bräuchte ich um mit den 12V bis 17V die Li-Ion Akkus ausspucken auf halbwegs konstante 24V zu kommen.

Ein Schaltpaln wäre natürlich auch nicht schlecht - und zwar für mich am besten mit durchnummerierten Teilen und den passenden Erklärungen dazu was diese für eine Funktion erfüllen.:p

Ist es eigentlich schwierig seine eigenen Platinen zu ätzen?Oder kann man die Schaltung auch auf Loch/Streifenplatine halbwegs klein aufbauen?
 

raymund

manisch konstruktiv
Dabei seit
14. November 2001
Punkte Reaktionen
8
Ort
Aachen
Original geschrieben von J-CooP
Sieht schon interessant aus und hört sich vor allem gut an. So etwas in der Art bräuchte ich um mit den 12V bis 17V die Li-Ion Akkus ausspucken auf halbwegs konstante 24V zu kommen.

Ein Schaltpaln wäre natürlich auch nicht schlecht - und zwar für mich am besten mit durchnummerierten Teilen und den passenden Erklärungen dazu was diese für eine Funktion erfüllen.:p

Ist es eigentlich schwierig seine eigenen Platinen zu ätzen?Oder kann man die Schaltung auch auf Loch/Streifenplatine halbwegs klein aufbauen?

Bei Conrad gab es mal einen Platinen-Ätz-Service, es gibt aber auch kleine Elektronikläden, die sowas bestimmt machen.
Wenn jemand ein Platinenlayoutprogramm hat, könnte man sowas ja in SMD-Technik aufziehen (Klein und erschütterungsresistent) und ähnlich wie den ELuminator im Forum vetreilen (gegen Unkostenbeitrag).

Gruß
Raymund
 

Lo2Co

total schlapp
Dabei seit
8. November 2002
Punkte Reaktionen
1
Ort
Essen
Wenn mir morgen in der Uni langweilig ist, schreib ich mal ein bischen mehr dazu und setz dann ein Link hier rein.

@J-CooP: Die Ausgangsspannung ist nicht das Problem. Je nach Leistung sollte man dann aber evtl. Kühlkörper verwenden. Bei 10-15W wird allerdings nix warm.

@raymund & el-diabolo:

Diese Services sind aber recht teuer. 50€ für 10x16cm!
Und haben den Nachteil, dass die keine Pixelgrafiken akzeptieren.
Ich mach zur Not auch doppelseitige SMD Platinen selbst, aber Spass macht das dann nicht mehr. Wenn ich selbst was Konstruiere, dann versuche ich es einseitig zu halten und SMD zu vermeiden. Soll ja schliesslich auch noch irgendwer nachbauen können. :)
 

Route66

Runter kommen sie alle;-)
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
255
Ort
75433
Moin,

Original geschrieben von Lo2Co
Wenn mir morgen in der Uni langweilig ist, schreib ich mal ein bischen mehr dazu und setz dann ein Link hier rein.
wär super, die Links die Du geschickt hast, gehen leider ned :(

Original geschrieben von Lo2Co
Diese Services sind aber recht teuer. 50€ für 10x16cm!
Und haben den Nachteil, dass die keine Pixelgrafiken akzeptieren.
Ich mach zur Not auch doppelseitige SMD Platinen selbst, aber Spass macht das dann nicht mehr. Wenn ich selbst was Konstruiere, dann versuche ich es einseitig zu halten und SMD zu vermeiden. Soll ja schliesslich auch noch irgendwer nachbauen können. :)
mmh, von Eagle gibts doch ne Freeware-Version mit der man Boards bis halbes Euroformat (einseitig) machen kann. Und die bei PCB-Pool ekzeptieren ja eigentlich Files von allen gängigen Layoutprogs.
Und ne einseitige SMD-Platine wäre sicher das einfachste zum Nachbau. Da braucht man dann ja nicht mal bohren, was ohne gescheiten Bohrer und ne Maschine auch nicht so einfach ist.

So long
 
Oben Unten