benötige Eure Hilfe, Cleats, eingeschlafene Füße etc

Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
Liebe Gemeinde,

zum neuen Bike, Backroad, habe ich mir auch entsprechende neue Schuhe angeschafft. Dazu habe ich mich im Fachgeschäft beraten lassen. Ich hatte nur eine Bedingungen, Pedale mit Cleats auf der einen und normal auf der anderen Seite, die Schuhe sollten dazu passen. Nach einer Fußvermessung, einne Fehlstellung liegt wohl nicht vor, wurden es Shimano SPD Pedale (genaue Bezeichnung ist mir gerade entfallen) in Verbindung mit dem Shimano RX 800, in Größe 45. In Sportschuhen trage ich 44.5.

Nun habe ich mich in das Thema Cleats einstellen eingelesen, Videos u.a. GCN etc angeschaut, bis dato, egal was ich mache mir schlafen die Füße ein. Mal erst der Linke, dann mal beide. Vorgestern bereits nach 6km zügiger Fahrt. Ich habe viel probiert, höhere Frequenz statt kleinerer Gang, verschiedene Einstellungen etc. Höhe Sattel, Ergonomie etc hatte ich vorher bereits entsprechend meinen Bedürfnissen eingestellt, sodass ich dies als Ursache ausschließen konnte.

Heute hat mich der Affe gebissen und ich bin aufs Bike, mit meinen Crocs, ja mit meinen Schluffen (kommt Indoor auf dem Ergometer auch schon mal vor), und... 9km, zwischendurch um die 40km/h, Volllast, keine hohe Frequenz sondern richtig Gummi und siehe da, keine Probleme.

Was mache ich falsch, gibt evtl zum Einstellen noch einen Tipp, den ich nicht kenne?
Was kann ich noch versuchen? Ich bin schon soweit die Schuhe wieder abzugeben, Rücknahme ist nicht mehr möglich und ggf andere zu wählen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Beste Grüße Oliver
 
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
4.984
Bevor es um Fußposition und richtig ans Eingemachte geht: die Discoslippers vielleicht zu eng gedreht? Ganz unironisch vielleicht bissl lockerer tragen, wenn die Füße durch die Bewegung nach ein paar Kilometern gut durchblutet sind und bissl größer werden, kann's schnell eng werden.

Nebenbei kannste ja mal deine Crocs-Fußposition (dass ich das mal schreibe :D ) mit der mit den Klicks vergleichen, vielleicht kannste so die Ursachenfindung etwas abkürzen.
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
hmmm... zu eng, eigentlich nicht, ich teste es aber einfach mit "offen".

klar habe ich diese Position verglichen, mit den Crocs sitze ich mit dem Ballen exakt Mittig zur Pedalaufnahme. Ich hatte zunächst https://www.bike-magazin.de/service/bike_wissen/cleats-richtig-montieren umgesetzt, das brachte nicht den gewünschten Erfolg. Anschließt hin und her versucht, mal mehr nach innen, dann nach außen, dann vorne und zurück, wirklich gut war nix.

okay, als nächstes mit weiter geöffneten Schuhen.
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
Hallo,

Feedback zu heute, beide sinnvollen Vorschläge beachtet und:

8,79km, 24,2km/h, nahezu gleiche Strecke wie wie gestern, es war wesentlich weniger windig, Sattel 5mm nach unten, entspricht ungefähr dem Unterschied Crocs zu Shimano, Schnellverschluß am Shimano nur beigedreht, rausrutschen kann man bei normaler Fahrt so oder so nicht, da wird man innen noch gehalten.

Eine Verbesserung wie Tag und Nacht, immer noch nicht wie mit den Schluffen, aber im Prinzip waren jeweils nur zwei Zehen betroffen. Persönlich bin ich der Meinung, es war ein leichter Unterschied zwischen links und rechts.

Was als nächstes? Sattel noch tiefer wäre ich unter der Sole der Crocs.

Vielen Dank und viele Grüße

Oliver
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
14.534
Was als nächstes? Sattel noch tiefer wäre ich unter der Sole der Crocs.
Vielleicht solltest du dir doch eingestehn, das die Schuhe zu klein/eng sind. Hatte auch mal Shimano und die fallen meist sehr klein aus. 1-2 Nummern größer als normal, wurd hier ja schon erwähnt. Als Lehrgeld abhacken und vielleicht nen anderen Schuh/Hersteller wählen? Auch Flats sind beim Gravel keine Schande ;)
 
Dabei seit
10. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
130
Schön, daß Du einen Teilerfolg hattest :daumen:
Wobei wenn Du nach den paar Metern schon irgendwelche Probleme hast, ist etwas gravierend verkehrt. Wenn Du 2h am Stück ohne Zwicken fährst, ist das eine andere Hausnummer.
Wenn Du partout vermeiden willst auf andere Schuhe umzusteigen, kannst Du natürlich noch mit der Sattelhöhe spielen. Vielleicht hilft auch auch eine Einlegesohle, vielleicht sind die Schuhe doch zu eng...
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
hallo Zusammen,

ich bin ja lernfähig und von zwanghaft die Schuhe behalten wollen, kann keine Rede sein.

Daher war ich soeben im örtlichen Fahrradfachgesfhäft, der führt zwar selber keine Schuhe mehr, hat sich aber meinem Problem angenommen. Erste Aussage, der Schuh muss den Umständen entsprechen eng ABER bequem sitzen, obwohl am Anfang nahezu jeder neue Schuh drückt.

Er hat dann mehreres getestet, ähnlich wie als Kind beim Salamander. Im Bereich des Mittelfussknochen habe ich ausreichend Platz, ebenso von der Größe her, Daumen breit Platz nach vorn.

Was sein kann, ich habe wohl einen hohen Spann, ggf drückt der da, auch wenn da eine dünne Neoprenschicht verbaut ist. Seiner Meinung nach liegt das aber u.a. an der Bauform von Rennradschuhen im Allgemeinen, wobei es bestimmt, in dem immer größer werdenden Markt, Ausnahmen gibt. Seiner Meinung nach kann ein Schuh dadurch zu eng wirken, u.a. laufen da wohl auch Venen durch, ungewöhnlich wäre aber, dass dann nicht alle Zehen einschlafen, sondern aktuell nur zwei.

Testen könne ich folgendes, durchaus auch mal ein wenig ohne Cleats zu Fuß gehen, dies mit unterschiedlichen Spannungen und das Problem beobachten. Weiterhin, zunächst locker geöffnet und mit weniger Intensität, dafür länger radeln und zuvor die Cleats neu justieren, Mitte Fußballen und Mitte Schuh.

Das werde ich mal versuchen, zudem werde ich den Sattel nochmal wenige mm senken.

Sollte das alles auch nicht den gewünschten Erfolg bringen, welcher Schuh wäre denn Eurer Meinung sonst noch geeignet?

Grüße Oliver
 
Dabei seit
6. November 2020
Punkte Reaktionen
96
hallo Zusammen,

.......obwohl am Anfang nahezu jeder neue Schuh drückt.

Grüße Oliver

Hi Oliver

Davon halte ich überhaupt nichts.

Ich kaufe nur noch Schuhe in denen ich mich sofort (beim ersten Anprobieren) wohlfühle.

Es gibt ja bei verschiedenen Versendern die Möglichkeit mehrere Größen des ausgesuchten Schuhs schicken zu lassen und in Ruhe die Passform zuhause zu testen.

Viel Glück
 
Dabei seit
3. April 2018
Punkte Reaktionen
54
Hallo,

Feedback zu heute, beide sinnvollen Vorschläge beachtet und:

8,79km, 24,2km/h, nahezu gleiche Strecke wie wie gestern, es war wesentlich weniger windig, Sattel 5mm nach unten, entspricht ungefähr dem Unterschied Crocs zu Shimano, Schnellverschluß am Shimano nur beigedreht, rausrutschen kann man bei normaler Fahrt so oder so nicht, da wird man innen noch gehalten.

Eine Verbesserung wie Tag und Nacht, immer noch nicht wie mit den Schluffen, aber im Prinzip waren jeweils nur zwei Zehen betroffen. Persönlich bin ich der Meinung, es war ein leichter Unterschied zwischen links und rechts.

Was als nächstes? Sattel noch tiefer wäre ich unter der Sole der Crocs.

Vielen Dank und viele Grüße

Oliver
Wenn Du mit nur beigedrehten Schuhe Dein AHA-Erlebnis hattest, wirds wohl an den Schuhen liegen.

Ich hab mit meinen Quadratlatschen auch einiges durch.
Shimano, Lake, NW, RCP mehr als nen guten Daumen breit Luft nach vorne, und trotzdem wirds nach ner Weile, wenn die Fuesse langsam anfangen aufzuquellen, eng und dadurch unangenehm bis fast nicht mehr fahrbar.
Ich bin dann bei den ION Rascal gelandet. Passt mir in meiner Groesse perfekt.
Angenehm breit, so dass auch nach 3 Stunden nix drueckt, und endlich keinen Clown-Schuh mehr, bei dem die Schuhspitze vor dem Rad ums Eck biegt.
Und seit meiner Umstellung auf Flats bin ich mit den klassischen 5-10 Freeriedern zufrieden.
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
Ich hätte vergessen zu erwähnen, ein Tipp war noch, wenn ich andere Schuhe in Betracht ziehe und nicht die reine Kraftübertragung im Blick habe, sondern gern auch mal länger unterwegs bin, ich soll mal nach Schuhen mit Zunge schauen. Der Shimano drückt halt schon arg auf den Spann.

Ich habe nun mal gegoogelt und den ein oder anderen Test durchgelesen u.a. Tour 05.2021 Gravel Spezial etc. und mir ein paar (Sidi) bestellt. Wenn da nicht gleich der Wohlfühlfaktor vorliegt, zurück.

Sind die ION Rascal eher an Turnschuhe angelehnt?

vielen Dank Euch allen!

Grüße Oliver
 
Dabei seit
3. April 2018
Punkte Reaktionen
54
Die ION Rascal sind angenehm breit, die Sohle ist zwar steif, man kann aber noch gut mit laufen.
Die Zunge ist sehr stabil und der Schuh hat auch ne ordentlich feste Zehenbox, so dass ein Ast oder Stein nicht gleich Aua macht. Und die Innenknoechelseite (oder wie auch immer das heisst) ist etwas hochgezogen um den Knoechel vor Kurbel- bzw. Rahmenkontakt zu schuetzen.
Ist halt kein CC-Race-Schuh, sondern Enduro.
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
14.534
Sidi fallen tendenziell auch eher schmal und klein aus. Zumindest mein schon etwas älteres Paar Klickschuhe. Aber vielleicht hat sich da ja was geändert?! Nicht das du vom Regen....
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
Hallo und guten Abend, Zusammen,

ich habe bewusst gefragt, ich kann innerhalb von 60 Tagen zurück geben. Wenn das auch fehl schlägt, werde ich auch mal Rascal versuchen. Ich war heute nochmal nach der Arbeit unterwegs, in den Fachgeschäften ist die Auswahl aktuell arg bescheiden. Als Gründe wurden mir Corona, auch der neue Ausbruch in Asien und die Ukraine Krise genannt. Kann ich auch alles verstehen, ist nur blöd, dass ich nicht vieles testen kann. Ich lass mich mal überraschen, über Ostern heißt es dann halt Turnschuhe.

Beste Grüße


Oliver
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
So, kurzes Update, Freitag oder Sonntag plane ich eine längere Tour. Die Sidi sind eingetroffen, siehe Bild. 20220420_162417.jpg
Erster Eindruck, klasse, jedoch fällt auf, die Zunge ist nicht fixiert, z.B. in meinen Laufschuhen ist links und rechts ein elastisches Band montiert, sodass die Zunge nicht groß verrutschen kann.
Der Sidi eigene Verschluss funktioniert ähnlich wie der Boa, es ist schnell fixiert und schnell geöffnet. Im Bereich des Ballen ist ausreichend Platz, in der Breite. Da drückt schon mal nix, allgemein ist der Schuh beim ersten Anziehen sehr bequem.

Ich werde berichten, Wetter soll ja weiterhin zu gut bleiben (der Regen fehlt).

Besten Dank und Gruß

Oliver
 

dubbel

BOBFOC
Dabei seit
31. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
274
das Bild ist aus dem Zusammenhang gerissen, zeigt aber die Stelle, die ich meine:

7221927-OSG bild.png


an der Stelle drückt oft die Schnürung / Klett / Drehverschluss auf einen Nerv.
Das kann dazu führen, dass die kleine Zehe und/oder die nebendran taub werden.
also Schuh checken und vielleicht den markierten Bereich nicht so zuballern.
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
das Bild ist aus dem Zusammenhang gerissen, zeigt aber die Stelle, die ich meine:

Anhang anzeigen 1462303

an der Stelle drückt oft die Schnürung / Klett / Drehverschluss auf einen Nerv.
Das kann dazu führen, dass die kleine Zehe und/oder die nebendran taub werden.
also Schuh checken und vielleicht den markierten Bereich nicht so zuballern.
Klasse, danke Dir. Bei mir mir ist es hingegen der 2. neben dem dicken Zehn und manchmal der Mittelzeh, beide Kleinen sonder okay.
 
Dabei seit
30. November 2021
Punkte Reaktionen
14
so, der erste größere Test ist rum, 40km durch den Wald, zwischenzeitig kräftig auf die Schn*** gefallen.
Wie folgt bin ich vorgegangen:
  • Schuhe vor dem Start nicht wirklich gebunden, nur leicht angezogen,
  • nach 8km nahezu "Bergauf" ging es dann in die Büsch, bisher keine Probleme,
  • zwischenzeitig einen mehr als gut ausgebauten Radweg, ca. 4km konstant über 40km, TF um die 90 und... :) keine Probleeme
  • Sturz, nicht aufgrund der Schuhe,
  • die letzten 5km dann nochmal richtig Flach und Speed gegeben, da merkte ich dann, hey, die Zehen machen sich bemerkbar
Fazit, es ist wesentlich besser als in den Schuhen vorher, aber immer noch nicht perfekt.

Schonmal herzliche Dank, sonnige Grüße Oliver
 

Hopi

Rattenfänger :o)
Dabei seit
10. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
102
Hi Hummel,
ja, ich kämpfe gerade mit dem selben Problem, mal taube Zehen, dann mal brennen unter dem Ballen und leichte Blasen bildung. Aber ich fürchte die 40km reichen da als Test einfach nicht. Bei mir fängt es erst ab 50km an und alles im Bereich der 100-160km ist dann echt unangenehm. Alles durch, Scholl Gelsohle, Ergon Sohle, die Einlage die ich für meine Laufschuhe habe anfertigen lassen. Am besten geht es bist jetzt in meine alten Shimano mit drei Klettverschlüssen, habe ein paar neue NW oben Klett, Mitte BOA, da ist mir gestern bei GA 1 nach 4h wieder der Ballen wundgelaufen. Ich denke Schuhe mit mehr als einem BOA Verschluß sind besser. Haben hier ja schon einige angesprochen, die Gefahr das der Fuß unterschiedlich fest im Schuh sitzt und dadurch Nerven oder Gefäße abgedrückt werden ist halt recht hoch.
 
Oben Unten