Beste LRS bis 400€

Dabei seit
3. Juni 2019
Punkte Reaktionen
2
Ort
Braunschweig
Hallo Laufrad-Experte,

Ich bitte um eure Hilfe! Suche gerade stabile LRS für die Trails! :)

1) Laufradgröße? Welche Einbaubreite/welches Achssystem wird benötigt? (vorne/hinten) Umbaumöglichkeiten auf andere Standards erwünscht?
15x100, 12x142, 27.5", 6-Loch, Steckachse, XD 12-Fach

2) Welche Reifenbreite soll gefahren werden?
2.35-2.6

3) Welches Reifensystem soll genutzt werden? "Normaler" Reifen mit Schlauch? Tubeless mit Latexmilch? Geklebte Schlauchreifen? UST
Tubeless mit milch

4) Bitte den Einsatzbereich und Fahrstil so genau wie möglich beschreiben. Die Singletrail-Skala bietet ein paar Anhaltspunkte
Viel Trails S0-S2 (manchmal S3, Harz Felsen und Steine). Viel hoch und runter.. Ich lande bei Sprünge öfters unsauber.

5) Körpergewicht des Fahrers/der Fahrerin? (Adams-/Evakostüm, falls mit schwerem Rucksack unterwegs bitte mit angeben)
Adam 68 kg, mit Ausrüstung ca. 73 kg

6) Bisher hatte ich folgende Laufräder: Mit denen hatte ich folgende Probleme: Im übrigen hat mich gestört...
Derzeitiger LRS: DT Swiss M1900 2,25 2016. Ist nach 500 km die Felge hinten verbogen und läuft nicht mehr rund. Nach eine (eig nicht so) harte Landung habe ich gelockerte Speichen bzw. ist die Felge verbogen!

7) Budget - was darf's kosten? Hierzu auch Punkt 7 beachten
Schmerzensgrenze liegt bei etwa 350€ - 400€ (gerne günstiger)

8) Wo soll gekauft werden? Händler vor Ort? Laufradbauer? Discounter? Eigenbau? Egal
Egal, wenn es sein muss würde ich auch bauen lernen (ohne Tensiometer)...

9) Klar sollte sein, dass nicht alle Wünsche zu jedem günstigen Preis realisiert werden können. Die Frage ist dann, an welchem Punkt man am ehesten bereit ist, Kompromisse einzugehen. Dies wird oft umschrieben mit einem Zitat von Keith Bontrager: "Strong, light, cheap - choose two." Daher: Bitte gewichten, was dem Käufer am wichtigsten ist (mit dem wichtigsten anfangen):
Choose Two: Strong, Cheap

10) Sonstige Wünsche: Etwa Farbwünsche, lauter/leiser Freilauf, bestimmte Zielvorstellung des Laufradgewichts ...
Robust und Zuverlässig! Nicht das ich nach jedem Tour zentrieren muss oder Beule bekommen.. Vielleicht doch nicht viel zu schwer, Maximal 2,3 kg ist glaube ich noch human, oder..?

11) Bisher im Rennen sind bei mir folgende Laufradsätze (mit Link), über die ich mich bereits über die Suchfunktion informiert habe:
Spank Spike Race 28 (oder besser breiter?) https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1392598-spank-spike-race-28-novatec-naben-mtb-laufradsatz-27-5
https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1359882-spank-spike-race28-evo-27-5-laufradsatz-20mm-12-135mm-grun?utm_source=item-view&utm_medium=related-items&utm_campaign=bikemarkt

Spank Oozy Trail https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1351495-spank-oozy-trail-295-polished-silver

 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.210
Ort
ausgewandert
preiswerte und haltbare LRS hab ich zwei von actionsports im einsatz. seit 8 jahren den amride25 LRS und seit ca. 1 jahr den amride30 LRS. bin, zumal angesichts des preises, sehr zufrieden. beide völlig unauffällig ;)

wenn du günstige schnapper / einzelstücke suchst, kannst auch mal bei CNC bike oder TNC hamburg vorbeischauen. da bekommst öfter mal was zum attraktiven kurs
 
Dabei seit
3. Juni 2019
Punkte Reaktionen
2
Ort
Braunschweig
Danke für den ersten Tipp. Actionsports hat ja vernünftige Angebote.. Kannte die Laden gar nicht.. :)
Habe jetzt meine Auswahlliste ergänzen.
Jetzt ist die Frage welcher....o_O
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.210
Ort
ausgewandert
Die EX471 wäre mir zu schmal. Ich bin keiner dieser irren bei denen eine felge nicht breit genug sein kann. Aber 25mm ist heute einfach nicht mehr stand der technik. Bei dem Gewicht wäre ich aber zumindest hoffnungsvoll dass sie robust ist ;)

Die amride ist robust aber wenn du öfter mal schief landest weiß ich nicht wie sehr das bei dir ausartet. Eine Landung auf einem Stein killt jede Felge. Ansonsten sehe ich da kein Hindernis für die felge

Zur ztr und spike kann ich nix sagen

Die naben sind gut
 
Dabei seit
26. Juli 2019
Punkte Reaktionen
258
Die EX471 wäre mir zu schmal. Ich bin keiner dieser irren bei denen eine felge nicht breit genug sein kann. Aber 25mm ist heute einfach nicht mehr stand der technik. Bei dem Gewicht wäre ich aber zumindest hoffnungsvoll dass sie robust ist ;)

Die amride ist robust aber wenn du öfter mal schief landest weiß ich nicht wie sehr das bei dir ausartet. Eine Landung auf einem Stein killt jede Felge. Ansonsten sehe ich da kein Hindernis für die felge

Zur ztr und spike kann ich nix sagen

Die naben sind gut
25mm nicht mehr stand der Technik ????? 25mm ist an einem Gravel Bike schon richtig BREIT ! ist beim MTB den schon jetzt minimum 30mm normal ?
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.210
Ort
ausgewandert
25mm nicht mehr stand der Technik ????? ...
ist beim MTB den schon jetzt minimum 30mm normal ?
das mit dem minimum kannst du für dich definieren wie du willst. ich hab sowohl 25mm felgen als auch 30mm felgen im einsatz. die unterschiede sind homöopathisch. aber da keiner weiß, wohin der trend bei reifen(breiten) geht, würde ich, solange es keine signifikanten nachteile mitbringt. im zweifel eher die 30mm als die 25mm nehmen. nehmen wir mal die hier schon genannten Amride30 felgen und vergleichen sie mit der AtmosphereXL aus dem selben hause. du hast 5mm mehr maulweite bei 45g mehrgewicht, dafür ist die Amride robuster als die Atmosphere und bietet die möglichkeit, bei der reifenbreite weiter nach oben zu gehen. solange man kein grammfuchser ist, wieso nicht gleich die 30mm nehmen?


25mm ist an einem Gravel Bike schon richtig BREIT !
wir sind hier im MTB forum und nicht im gräwelbereich. zudem will der TE reifen mit bis zu 2,6" aufziehen. diese findet man sicher an keinem gräwel dieser welt, noch würde ich einen 2,6" auf eine 25mm felge ziehen wollen
 
Oben