Beste Tubeless Milch?

Dabei seit
25. August 2018
Punkte für Reaktionen
2
Wie sind eure Erfahrungen?
Ich hatte immer Schwalbe Doc Blue drin und wollte mal etwas anderes testen da mir die Schwalbe im Sommer immer alle 2-3 Monate ausgetrocknet ist.

Jetzt habe ich die MucOff drin ,allerdings dichtet die nicht das kleinste Loch ab.........
 

zonz1984

too old to die young
Dabei seit
15. April 2015
Punkte für Reaktionen
247
Standort
Krems an der Donau
Tire Plasma. Im direkten Vergleich an 2 Bike mit Stans hab ich bei Maxxis keine schwitzenden Flanken mehr. Sofern das irgendein Problem darstellt.
Sollte man halt direkt in die Reifen gießen und nicht übers Ventil befüllen.
 

THBiker

Haardt-Rider
Dabei seit
9. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Pfalz (Neupotz und DÜW)
Weil laut Hersteller durch die Partikelgröße (dichte) das Ventil verklumpen kann.
Das Ventil ist doch beim Befüllen ausgeschraubt. Wo ist der Unterschied, wenn ich das Dichtmittel direkt in den Reifen fülle. Wenn der Reifen nicht gleich sauber drauf geht, hätte ich da immer ne große Sauerei :D

Bisher hatte ich auch noch keine Probleme mit verstopften Ventilen. Ich nutze übrigens das Peaty, das glitzert so schön, wenn der Reifen mal platzt, abspringt oder undicht wird :hüpf:
 

zonz1984

too old to die young
Dabei seit
15. April 2015
Punkte für Reaktionen
247
Standort
Krems an der Donau
Das Ventil ist doch beim Befüllen ausgeschraubt. Wo ist der Unterschied, wenn ich das Dichtmittel direkt in den Reifen fülle. Wenn der Reifen nicht gleich sauber drauf geht, hätte ich da immer ne große Sauerei :D

Bisher hatte ich auch noch keine Probleme mit verstopften Ventilen. Ich nutze übrigens das Peaty, das glitzert so schön, wenn der Reifen mal platzt, abspringt oder undicht wird :hüpf:
Ich denke es ist gemeint....wenn ich eine Spritze aufschraube dann kann es sein das evtl. die Spritze verklumpt oder einfach keine Milch rein will durchs Ventil. Bestimmte Umstände halt!

Zitat von der BC Seite: "Unter bestimmten Umständen kann es auf Grund der sich selbst vernetzenden Eigenschaften zu einer erhöhten Ausflockung der Dichtmilch kommen, daher wird von e*thirteen empfohlen das Dichtmittel direkt in den Reifen einzufüllen."

Habs nie probiert da ich gleich direkt in den Reifen kippe aber ich wollts nur erwähnt haben :D
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
438
Standort
Graz
Ich habe in 16 Jahren tubeless einige Varianten durchprobiert. Stan's, Stan's Race Sealant, E13 Tire Plasma, Tune, Maxalami Wurstwasser

Das Race Sealant und die Milch von Maxalami sind von der Dichtwirkung her die Besten. Beim Race Sealant verkleben die Ventile bei mir aber sehr stark. Das ist bei der Maxalami Milch besser. Die ist aktuell mein absoluter Favorit.

Das normale Stan's, E13 und Tune sind zwar ok um eine Dichtwurst zu verkleben und die kleinen Undichtigkeiten zur Felge zu beseitigen, von alleine dichten die aber kaum ein Loch ab.
 

zonz1984

too old to die young
Dabei seit
15. April 2015
Punkte für Reaktionen
247
Standort
Krems an der Donau
Ich habe in 16 Jahren tubeless einige Varianten durchprobiert. Stan's, Stan's Race Sealant, E13 Tire Plasma, Tune, Maxalami Wurstwasser

Das Race Sealant und die Milch von Maxalami sind von der Dichtwirkung her die Besten. Beim Race Sealant verkleben die Ventile bei mir aber sehr stark. Das ist bei der Maxalami Milch besser. Die ist aktuell mein absoluter Favorit.

Das normale Stan's, E13 und Tune sind zwar ok um eine Dichtwurst zu verkleben und die kleinen Undichtigkeiten zur Felge zu beseitigen, von alleine dichten die aber kaum ein Loch ab.
Hmm könnte ich so nicht sagen was die E-13 betrifft sofern man ordentlich schüttelt vor dem Einfüllen. :ka: Was aber ohnehin bei jeder Milch so sein sollte.
 
Dabei seit
17. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
438
Standort
Graz
Hmm könnte ich so nicht sagen was die E-13 betrifft sofern man ordentlich schüttelt vor dem Einfüllen. :ka: Was aber ohnehin bei jeder Milch so sein sollte.
Ich sage nicht, dass die dünnflüssigeren Kandidaten schlecht sind. Das ist alles sehr relativ und muss jeder für sich selber rausfinden. Die dickeren Kandidaten verursachen auch mehr Mist im Reifen und eben auch eher verklebende Ventile. Für mich persönlich überwiegen aber ganz klar die Vorteile einer dickflüssigeren Milch.
 

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte für Reaktionen
169
Standort
Rottweil
Was ist da anders, wenn die Milch direkt in die Reifen gegossen wird, anstatt über das Ventil ?
Weil z.B. das Race Sealant mit den größeren Partikel zu "groß" ist um durch den Ventilkörper zu fließen.

Hatte früher das Race Sealant (auch keine Probleme) und aktuell die OKO Milch (CO² geeignet).
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
863
Weil z.B. das Race Sealant mit den größeren Partikel zu "groß" ist um durch den Ventilkörper zu fließen.

Hatte früher das Race Sealant (auch keine Probleme) und aktuell die OKO Milch (CO² geeignet).
Ich drück die Milch ja mit einer Spritze, bzw. dieser Einspritzflasche durch das Ventil.
Wie dick wäre dann die Milch, dass die nicht durchs Ventil geht.
Da müssten ja schon ordentliche Brocken drin sein.
 

boxy

Black Forest
Dabei seit
4. April 2004
Punkte für Reaktionen
169
Standort
Rottweil
Ich drück die Milch ja mit einer Spritze, bzw. dieser Einspritzflasche durch das Ventil.
Wie dick wäre dann die Milch, dass die nicht durchs Ventil geht.
Da müssten ja schon ordentliche Brocken drin sein.
Nicht die Milch, sondern die "Fasern/Brocken" die enthalten sind 8-), bei der Race sind die teils schon größer.
Ich habe selbst einmal die Race herumgespritzt, weil sie nicht durch ging ?, danach nur noch laut Beschreibung.
 

ragazza

radfahren essen schlafen arbeiten radfahren
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
977
Standort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Wie sind eure Erfahrungen?
Ich hatte immer Schwalbe Doc Blue drin und wollte mal etwas anderes testen da mir die Schwalbe im Sommer immer alle 2-3 Monate ausgetrocknet ist.

Jetzt habe ich die MucOff drin ,allerdings dichtet die nicht das kleinste Loch ab.........
das ist doch nicht schlimm, wenn man alle 3 Monate mal etwas Milch nachfüllen muß, ist doch in 5 Minuten erledigt
 
Dabei seit
21. August 2019
Punkte für Reaktionen
217
Standort
Ebernhahn
Aber wo geht die Milch denn hin? Trocknet die im Reifen fest oder verdunstet die durch den Reifen? Hab ich dann nach 5 Jahren Tubeless nen 10kg schweren unplattbaren Vollgummireifen? Vorausgesetzt der Reifen hält so lange.
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
11.573
Standort
Ammersee
Aber wo geht die Milch denn hin? Trocknet die im Reifen fest oder verdunstet die durch den Reifen? Hab ich dann nach 5 Jahren Tubeless nen 10kg schweren unplattbaren Vollgummireifen? Vorausgesetzt der Reifen hält so lange.
Bei DocBlu/Stans separiert sich durch die Zentrifugalkraft die Milch. Die festen Bestandteile verklumpen, die flüssigen verdunsten nach und nach durch den Reifen.

Wie sind eure Erfahrungen?...
Ich habe caffelatex in den Bikes und im Rennerle drin.
Das funktioniert unauffällig, klumpt und separiert bisher nicht.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
863
Aber wo geht die Milch denn hin? Trocknet die im Reifen fest oder verdunstet die durch den Reifen? Hab ich dann nach 5 Jahren Tubeless nen 10kg schweren unplattbaren Vollgummireifen? Vorausgesetzt der Reifen hält so lange.
Das ist ja auch der ganze Trugschluss an der Sache und hat mich auch dazu bewogen von Tubeless wieder zu normalem Schlauch zu wechseln.
Man kann Dichtmilch nachfüllen so oft man will. Der Reifen wird nie dicht. Selbst das gesamte Tubelesssystem ist nie zu 100 % dicht (Viele streiten das jetzt ab).
Hat zur Folge, dass immer regelmässig Milch nachgefüllt werden muss.
Die Kosten im Vergleich zum Schlauch sind erheblich höher. Auch die Zuverlässigkeit.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
1.192
Was ist denn schon zu 100% dicht? Die SpaceX Dragon Raumkapsel, die gestern gelandet ist vielleicht?
Ein Schlauch ist das jedenfalls nicht.

Nach anfänglich ca. 4 Wochen immer mal wieder aufgehenden Löcher an meinen nicht-TLR-Reifen, hat der Reifen, dann immer ca. einen Monat gehalten bis ich nachpumpen musste.
Das ist für mich dicht.

Die flüssigeren Milche halten eben länger, die dickeren mit großen Partikel verklumpen schneller.
Muss man selbst überlegen, ob man was für längere Zeit will oder einfach beste Dichtwirkung und oft warten.

Ich fahre Docblue und nach der Zeit bildet die getrocknete Milch einen richtig schönen Latexfilm. Die Brösel, die davon abfallen, können dann auch wieder die Dichtpartikel für größere Löcher sein.

Der größte Bestandteil der Milch ist flüssig und verdampft, die festen Bestandteile sammeln sich im Reifen.

Wenn man keine großen Probleme hat, sollte die Milch so ca. 6 Monate reichen und nach evtl. 5 mal Nachfüllen würde ich sagen, kann man feste Partikel mal rausputzen. Die meisten werden nach 2,5 Jahren aber nen neuen Reifen sowieso aufziehen.
 
Oben