Bestehendes 29" All-Mountain auf Enduro umbauen, oder gebrauchtes Enduro kaufen?

Dabei seit
24. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
1.158
Standort
Dreieich
Hi,

verkaufe derzeit mein 29" Stumpjumper FSR Comp aus 2012 - das Rad befindet sich in einem sehr guten Zustand, allein letztes Jahr wurden über 800,- EUR nur für's Teileupgrade investiert (Saint Bremse, RockShox Reverb Stütze, kürzerer Vorbau).

Leider bekommt man für ein 4 Jahre altes Rad kaum noch Geld, und die Umbauten sind den Käufern egal. Zurückrüsten werde ich jedenfalls nicht, und verschenken werde ich es auch nicht.

Nun zwei Fragen:
Das 29er behalten und auf Enduro umbauen, sprich eine Pike mit 160mm verbauen, sowie einen RS Monarch Dämpfer, dazu noch einen schönen Satz Enduro-Laufräder?

Oder ein gebrauchtes (vier bis fünf Jahre altes) uphill-fähiges Enduro Bike kaufen ala Specialized Enduro, Cannondale Jekyll etc.?

Sowohl Rad als auch Umbauten liegen preislich zwischen 1.000 und 1.500,- EUR. Dass ich für das Geld kein Enduro im Bestzustand bekomme, ist mir bewusst. Zumindest jedoch bekomme ich ein Bike mit entsprechender Enduro-Geo, was bei meinem Stumpi nicht wirklich der Fall ist.
 
Dabei seit
24. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
1.158
Standort
Dreieich
Um ehrlich zu sein, nein - zumindest nicht vor deinem Beitrag ;-)

Damit komme ich kostenmäßig aber noch teurer weg, oder nicht? Rahmen, Dämpfer, Gabel, Schaltung etc. kaufen... vom Stumpi würde ich eigentlich nur die Bremsen, sowie die Sattelstütze übernehmen. Den Rest nicht.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.865
Leg 500€ drauf und kauf dir ein neues Endurobike.
Für 2000€ gibts schon ordentliche Geräte neu.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.865
Standort
CH
Die Frage ist halt auch, welche Radgrösse soll es künftig sein? Willst du wirklich von 29" weg? Ich fahre derzeit noch ein 2014er Speci Enduro in 26". Habe 650b Bikes wie Nomad und Enduro probegefahren, aber auch das 29er Enduro. Für mich bietet der Wagon Wheeler nur Vorteile. Bin mit keinem anderen Bike so schnell, kräfteschonend und sicher unterwegs wie damit. Mein nächstes Enduro hat definitiv grosse Räder. 650b ist nahe an 26", gegenüber 29" dagegen mit spürbarem Unterschied.
Kann dir nicht sagen, was du tun sollst, wollte nur diesen Input geben. Nicht dass du am Schluss mit nem anderen Bike mit kleineren Rädern dastehst und feststellen musst, dass liebgewordene 29er Vorteile weg sind...
 
Dabei seit
24. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
1.158
Standort
Dreieich
Ich hab' noch ein aktuelles bzw. "altes" 2015er 29" Enduro Expert Carbon , daher werde ich mich von 29" definitiv nicht abwenden.

Mir geht's viel mehr um die Tatsache, dass man für ein gebrauchtes Stumpi aus 2012 kaum noch Geld bekommt. Und bevor ich es verschenke, baue ich es lieber etwas mehr Richtung Enduro um, damit ich damit sorglos wie'n Irrer draufhalten kann. Wiege fast 130 kg, daher ist das Bike bei mir ganz anderen Belastungen ausgesetzt! Mein Enduro Expert war mir dafür einfach zu teuer, da möchte ich nix riskieren... und wenn beim 2012er Stumpi was über'n Jordan geht, wäre es halt nicht so schlimm.

Wie auch immer - ich hab' mir soeben ein Trek Scratch reservieren lassen, welches ich in den nächsten Tagen abhole. Auf den Bildern sieht's ganz gut aus, ich lass' mich dann vor Ort einfach überraschen. Den Kaufpreis hol' ich durch den Verkauf meines Hardtails wieder herein, und kann dann immer noch entscheiden, ob ich das 12er Stumpi aufrüste, oder verkaufe.
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
Trek Scratch ist bekannt für mind. eine Sollbruchstelle. Die würde ich besonders checken, weil das Radl bei Trek wahrscheinlich schon EoL ist und damit nur noch Restbestände an Ersatzstreben verfügbar, worst case gar keine neuen Streben mehr.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.752
Standort
Allgäu
Ich peils nicht... du hast ein 29er Stumpi und ein 29er Enduro und jetzt überlegst du dir neben das Enduro noch ein zweites Enduro in die Garage zu stellen, weil das Expert zu teuer ist um es zu nutzen?!?

Ganz ehrlich, beide Räder weg und mit den Einnahmen ein vernünftiges Bike aufbauen, das nicht den Gegenwert eines Kleinwagen hat...
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.277
Standort
Allgäu
Ganz ehrlich, den Sinn verstehe ich auch nicht.

Also ich würde mir als Zweitbike dann ein YT Tues holen für 2 K. Dann habe ich was fürs grobe.
An meiner Carbonspielzeug muss ich demnächst Lager etc tauschen nach nicht mal 1.000 KM. War viel Park, Davos und Vinschgau dabei. Aber dafür ist doch das Bike da, um es zu nutzen.

Richtiger Einsatz ist halt Verschleißsport.
 
Dabei seit
24. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
1.158
Standort
Dreieich
Bitte nochmal lesen! Ein zweites Enduro wuerde aufgebaut werden, wenn ich keinen vernuenftigen Preis fuer's Stumpi erziele. Im jetzigen Zustand werde ich es kaum fahren, also lieber umbauen, und es fuer's richtig Grobe nutzen! Mein Expert war einfach zu teuer, um es zu ruinieren. Wie ihr auf die Idee kommt, dass ich es nicht nutze, ist mir schleierhaft. Ich nutze es, aber z.B. nicht im Bikepark.

Egal - danke fuer die Tips bisher, Thema ist ja nun erledigt.
 
Oben