Bianchi Thomisus Neuaufbau

Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
Ich hätte eine ganz "doofe" Frage. Ich bin an ein Thomisus in ganz ordentlichem Zustand gekommen. Da ich es wieder komplett machen möchte und auch in sehr guten Zustand versetzen möchte, habe ich das Rad komplett zerlegt, allerdings bin ich bislang am Tretlager gescheitert. Leider muss das auch auf jeden Fall raus, da es ersetzt werden muss (klingt mehr wie eine Pfeffermühle als ein Tretlager). Entweder es ist wirklich völlig festgegammelt oder ich mache was falsch … Es ist ein Standard Vierkantlager für den gängigen ISIS/Shimano Schlüssel. Jetzt stellt sich mir nur die Frage ob ich deshalb nicht weitergekommen bin, da ich falschherum gedreht habe (hab für heute aufgegeben, hatte irgendwann keine Lust mehr)?! … Das Lager sollte sich doch egal auf welcher Seite immer in Tretrichtung lösen, oder ist das bei Bianchi anders?

Ich wäre echt happy wenn jemand zufällig was weiß?!

Danke euch!
 
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
Es ist auf jeden Fall ein BSA-Lager, auf einer Lagerschale kann man den Aufdruck noch erkennen … Leider sieht es aber auch weiterhin mehr als fest und selbst mit extrem langen Verlängerungen will es sich nicht bewegen … Tretlagerbreite (allerdings eben mit den Schalen) ist knapp 70, deshalb stimmen die 68 ziemlich sicher auch.

Vielleicht wird es dann doch nix mehr mit dem guten Stück … sehr schade eigentlich.
 
Dabei seit
4. August 2003
Punkte Reaktionen
2.902
Ort
Nämberch
Bianchi! Da war doch noch was!

Die Kiste hier hatte ich mir letztes Jahr mal für 'ne kleine Himmelfahrts-Runde zusammengesteckt. Ich glaube, die mache ich mir für dieses Jahr mal richtig fertig. Fährt sich echt gut.

61388712_10219575069917046_7833903348699889664_o.jpeg
61589060_10219575070237054_5758648702587633664_o.jpg
 
Dabei seit
24. April 2014
Punkte Reaktionen
1.873
Ort
Duisburg
Es ist auf jeden Fall ein BSA-Lager, auf einer Lagerschale kann man den Aufdruck noch erkennen … Leider sieht es aber auch weiterhin mehr als fest und selbst mit extrem langen Verlängerungen will es sich nicht bewegen … Tretlagerbreite (allerdings eben mit den Schalen) ist knapp 70, deshalb stimmen die 68 ziemlich sicher auch.

Vielleicht wird es dann doch nix mehr mit dem guten Stück … sehr schade eigentlich.
Versuche es mit einem Schlagschrauber. Wenn Du keinen besitzt:

1. über die Anschaffung nachdenken (gibt es schon recht preisgünstig und ist immer wieder praktisch einen zu haben)
2. evtl. habt ihr einen Werkzeugverleiher in der Umgebung ?
3. mit Rahmen und der passenden Lagerschalen Nuss mal bei einem KFZ Betrieb in der Nähe anfragen, ob die Dir aushelfen...

Evtl. vorher mal mit ordentlich WD40 "spülen/fluten", wenn das Tretlagergehäuse unten ne Bohrung hat, und einige Tage einwirken lassen. Notfalls kann man eine solche Bohrung auch kurzerhand selbst setzen...
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
25.102
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Ah.... Ja, ich sollte auch.... Mein Thomasius steht schon viel zu lange nackt rum!


Zum Tretlager: Bei meinem war das auch übelst fest! Da der Rahmen sowieso umgearbeitet werden soll, war ich beim Rahmenbauer, und er hat dann das Lagergehäuse mit der Lötlampe ordentlich heiß gemacht. Dass der Lack verbrennt, war mir egal, da sowieso eine Neulackierung ansteht!

Ich kann aber bestätigen: ganz normales BSA! :daumen:
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
25.102
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Kleiner Nachtrag: Der "Trick" mit der Lötlampe führte schlussendlich zum Erfolg, Gewinde ist noch intakt.

Vorher war das Tretlager absolut nicht zu lösen und eher wär der Rahmen zerstört worden als dass die Schalen rausgingen!
 
Dabei seit
21. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.034
Ort
MSP-ND
Gerade dran....erstmal die 2,7 kg 200GS abgebaut dabei immer in Erinnerungen geschwelgt.
Ich kann mich noch sehr gut erinnern wie das damals war...Mein Kumpel hatte sich gerade einen Dancelli Renner gekauft und ich bin mit dem ultimativen MARS Rennrad meines Vaters mit ihm Touren gefahren....
unter anderem hatte er auch einen Haufen Kataloge, auch einen von Bianchi...in dem stöberte ich immer wieder und ich fand die Spinnen-MTB's von Bianchi super.
Also quasi ein Jugendtraum...heute würde ich sagen, puhh, schwierig...
Aber egal, hab eins in sehr gutem Zustand gefunden und werde es der Erinnerungen wegen etwas aufrüsten und fahren...vielleicht sogar mit Ständer...am Rad.
Restekiste ist dann auch wieder überschaubar... :lol:
20200418_191438.jpg

20200418_192354.jpg


MfG
Chris
 

useless

Mach es richtig oder lass es bleiben!
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
2.674
Ort
Marzipanien
Also bei diesen Bianchis geht bei mir sofort das Kopfkino an: 1989 hatte ich mir ein oberhäßliches Giant Coldrock mit einer 400LX zugelegt. Die "höchste" Gruppe die man für 1000 Mark damals kaufen konnte. Kurze Zeit später kam mein bester Kumpel mit einem schwarz-neongelben Bianchi Thomasius um die Ecke und war an den Eisdielen der totale King. Und ich hasste das Giant noch mehr :mad:
 
Dabei seit
21. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.034
Ort
MSP-ND
Also bei diesen Bianchis geht bei mir sofort das Kopfkino an: 1989 hatte ich mir ein oberhäßliches Giant Coldrock mit einer 400LX zugelegt. Die "höchste" Gruppe die man für 1000 Mark damals kaufen konnte. Kurze Zeit später kam mein bester Kumpel mit einem schwarz-neongelben Bianchi Thomasius um die Ecke und war an den Eisdielen der totale King. Und ich hasste das Giant noch mehr :mad:
Das schwarz/neongelbe wäre klasse...hab ich aber noch nie in gutem Zustand gefunden.
Heute hab ich meins mal bewegt...noch nicht fertig...aber mit Ständer...ich freu mich...
20200420_183115.jpg

MfG
Chris

Duck und wech....
 
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
Ich find den Rahmen auch weiterhin großartig und hab mich auch Anfang des Jahres entschieden ihn "zweckzuentfremden" und ihn als Basis für ein Lastenrad zu nehmen. Interessanterweise gabs das eh auch schon alles mal (z.B. von der Lastenradfirma Officine Cycles als sie das Modell Bronte vorgestellt hatten, siehe z.B. hier), nichtsdestotrotz ist der Rahmen auch als Lastenrad der Hammer. Jetzt bin ich kurz vor der ersten Probefahrt und möchte ihn im Anschluss gerne noch komplett lackieren.

Deshalb hätte ich ein Frage in die Runde. Könnte einer der hier anwesenden Besitzer eine Nahaufnahme des Bianchi-Schriftzugs machen (bei mir ist er leider schon stark angekratzt gewesen)? Ich würd ihn gerne nachzeichen und plotten lassen als Klebeschrift.

Mehr Bilder gerne sobald das Rad dann mal "fertig" ist … Und ja, die Lenkung ist noch nicht fertig, habe ich am Samstagabend nicht mehr geschafft ;).
 

Anhänge

  • IMG_20200530_204012.jpg
    IMG_20200530_204012.jpg
    379,6 KB · Aufrufe: 201
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
Ich find den Rahmen auch weiterhin großartig und hab mich auch Anfang des Jahres entschieden ihn "zweckzuentfremden" und ihn als Basis für ein Lastenrad zu nehmen. Interessanterweise gabs das eh auch schon alles mal (z.B. von der Lastenradfirma Officine Cycles als sie das Modell Bronte vorgestellt hatten, siehe z.B. hier), nichtsdestotrotz ist der Rahmen auch als Lastenrad der Hammer. Jetzt bin ich kurz vor der ersten Probefahrt und möchte ihn im Anschluss gerne noch komplett lackieren.

Deshalb hätte ich ein Frage in die Runde. Könnte einer der hier anwesenden Besitzer eine Nahaufnahme des Bianchi-Schriftzugs machen (bei mir ist er leider schon stark angekratzt gewesen)? Ich würd ihn gerne nachzeichen und plotten lassen als Klebeschrift.

Mehr Bilder gerne sobald das Rad dann mal "fertig" ist … Und ja, die Lenkung ist noch nicht fertig, habe ich am Samstagabend nicht mehr geschafft ;).


Ich hab gerade rausgefunden, dass der Schriftzug auf den Thomisus/Pholcus (entgegen der Rennradreihe bzw. dem bekannten Bianchi-Schriftzug) mit der Schrift "Becka Script" gemacht ist … Falls sich jemand mal einen neuen Schriftzug plotten lassen möchte :).
 
Dabei seit
6. Juli 2020
Punkte Reaktionen
13
Ort
Springe, Deister
Hätte auch noch mal eine doofe Frage. Wisst Ihr ob es aus der Ragno-Linie auch Damen MTBs (also ohne Stange) gab ? Ich habe hier ein "Rhagodex" auf einer örtlichen Bike-Börse gesehen und versuche gerade ein paar Informationen zu der Linie zu sammeln.... Hätte irgendwie Bock darauf ein Duo zusammenzuhämmern....
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
53
Hallo zusammen,

mir ist vor kurzem ein Bianchi Theridion zugelaufen. Eigentlich spielte ich in letzter Zeit immer mal wieder mit dem Gedanken mir einen alten Stahlrahmen zuzulegen und ihn als neues Gravel/Pendler Bike aufzubauen - ist ja in irgendwie zur Zeit. Egal..
Das Bianchi habe ich jedenfalls geschenkt bekommen und stehe jetzt vor der Frage, ob sich dieses als Basis für solch ein Vorhaben eignet. Was meint ihr? Passen evtl 700c Felgen/Reifen in den Rahmen?

@lanzelot1110 was fährst Du für eine Reifen/Felgen Kombination hinten? Und was für ein Schutzblech ist das? Sehe ich das richtig, dass Du auf Scheibenbremsaufnahme hast umbauen lassen?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten