Bianchi Thomisus Neuaufbau

Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
2.440
mir ist vor kurzem ein Bianchi Theridion zugelaufen.
Hallo,

gibts Bilder davon?

Bei mir 30 Km weiter steht auch ein Theridion in - lt. den Fotos - wirklich sehr gutem Zustand in lila/schwarz. Steht schon länger, hatte mal geschrieben und könnte es günstig haben. Schwanke aber immer noch...
 
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
Hallo zusammen,

mir ist vor kurzem ein Bianchi Theridion zugelaufen. Eigentlich spielte ich in letzter Zeit immer mal wieder mit dem Gedanken mir einen alten Stahlrahmen zuzulegen und ihn als neues Gravel/Pendler Bike aufzubauen - ist ja in irgendwie zur Zeit. Egal..
Das Bianchi habe ich jedenfalls geschenkt bekommen und stehe jetzt vor der Frage, ob sich dieses als Basis für solch ein Vorhaben eignet. Was meint ihr? Passen evtl 700c Felgen/Reifen in den Rahmen?

@lanzelot1110 was fährst Du für eine Reifen/Felgen Kombination hinten? Und was für ein Schutzblech ist das? Sehe ich das richtig, dass Du auf Scheibenbremsaufnahme hast umbauen lassen?

Gruß
Moin,

also ich kann mich mal anschließen, 700C Räder gehen hinten sehr sicher nicht durch die Bremse (und auch sonst wirst du nur sehr schmale Reifen fahren können, wenn es überhaupt passt). Die Gabel ließe sich ja ggf. noch tauschen, vor Allem wenn du auf Scheibenbremsen umsteigen willst. Und ja, du hast das richtig gesehen, ein Lastenrad ohne Scheibenbremsen ist m.E. aber auch grenzwertig. Ich hab die Aufnahme hinten selbst angeschweißt, sieht also dementsprechend aus (ich überzeuge ja aber auch mit der Größe des Rades ;) … und nach jetzt gut 3000km hält sie auch weiterhin super). Beim Schweißen ist mir dann noch aufgefallen, dass der Rahmen verzinkt ist, was ja für die alten Bianchis spricht :). Von U-Brakes halte ich generell nix, leider, ansonsten finde ich schon immer, dass eigentlich nichts gegen ordentliche Felgenbremsen spricht bei "normalen" Rädern.

Reifen habe ich aus praktischen Gründen Schwalbe Marathons gewählt, der passt hinten mit 2.0" gut rein. Ich hatte kurzzeitig und aus optischen Gründen einen Maxxis DTH mit 2.15", der sieht echt schick aus, hat aber weder Pannenschutz (ich hatte in kürzester Zeit 2 Platten damit) noch passt er wirklich gut rein, insofern musste er leider gehen. Und bei den Felgen habe ich Ryde Andras (ich meine Andra 40er) genommen, auch das nicht aus Leichtbaugründen, sondern da das Preis-Stabilitätsverhältnis einfach unschlagbar ist.

Und die Schutzbleche sind ein Set, das speziell für Long-Johns angeboten wird, also genau in der Kombination vorne 20", hinten 26" (ich meine die hatte ich bei Classic Cycle gefunden).

Viel Spaß beim Basteln :).
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
53
Zugegeben, ich habe das Rad nur kurz entgegen genommen und in den Keller gestellt, kaum angesehen. Jetzt sitze ich im Urlaub und mir gehen diese Fragen durch den Kopf.

@maggus75 Bilder gibt es leider noch keine. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob es sich tatsächlich um ein Theridion handelt, konnte aber die LX Gruppe ausmachen. Den technischen Zustand kann ich noch nicht beurteilen. Der Lack (grün/schwarz) sah jedoch recht mitgenommen aus, verschlissene Decals und rostige Kettenstrebe. D.h., vllt würde ich den Rahmen entlacken.
@ArSt und @lanzelot1110 danke für die Rückmeldung. Ich war schon davon ausgegangen, dass vermutlich für größere Reifen auch neue Bremsaufnahmepunkte nötig sein würden, oder eben eine andere Gabel. Gegen 26“ spricht per se erstmal nichts. Fahre selber noch ein 26er Nukeproof Mega von 2012 und bin zufrieden. Bei etwas Recherche zu meinem Einsatzzweck laß sich das aber so, als würden 650b oder 700c Reifen den Job am besten erledigen.

@lanzelot1110 kannst Du Bilder von der angeschweißten Aufnahme zeigen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
kannst Du Bilder von der angeschweißten Aufnahme zeigen?
Klar :) … Wie gesagt, schön ist anders, aber es hält und ohne will man insbesondere mit Ladung nicht unterwegs sein … Ich bin mir nicht sicher ob die Querstrebe notwendig war, aber schaden tut sie sicherlich nicht :).

Ich hab eine 160mm Scheibe. Mit meiner "Konstruktion" wären 180mm viel zu eng geworden, ist aber sicher auch möglich wenn man es alles etwas schöner macht.
 

Anhänge

  • PXL_20210801_143213616.jpg
    PXL_20210801_143213616.jpg
    449,9 KB · Aufrufe: 114

Joobxx

Joobxx
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
446
Ort
HH
Habe hier auch noch ein Bianchi Ragno/ Thomius in Schwarz / Pink im fast Neu zustand falls das jemand gerne haben möchte. Steht auch bei E-Bay schon drin
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
2.440
@Joobxx Ich will dir wirklich nicht die Hoffnung nehmen, aber Neuzustand? Also das bei den Kleinanzeigen? Auf einer Seite fehlt das A im Bianchi, am Oberrohr vorm Sattel sind wohl Beschädigungen der Schrift. Die Bilder sind leider zu unscharf für mehr Details. Dann hat es ne 100gs. Das Theridion bei mir ums Eck ist besser erhalten, hat ne LX und für 50 steht es seit Monaten, sie würde es für 30 abgeben...
 

Joobxx

Joobxx
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
446
Ort
HH
Wo steht das MTB denn???? Mein Rad ist im Originalen Zustand wie es gekauft wurde. Und es wurde vermutlich keinen einzigen km gefahren. Du redest doch von einem ganz anderen Rad...….???!!!
 

Joobxx

Joobxx
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
446
Ort
HH
ja genau das ist es . Und Ja, auf dem Rahmen fehlt auch das A. Es sind eben auch Spuren vorhanden.
Ansonsten ist es wie beschrieben. Schaut mal auf die Felgenflanken, die Spuren habe ich nach dem neu einstellen da reingefahren. Die waren (sind) noch schwarz...….ich habe auch nicht geschrieben das es Makellos ist. Man sollte bei so einem Rad aber auch mal auf das Alter achten. Wieviele gibt es davon noch in so einem Zustand. Ich habe nicht viele gesehen die auch noch im absoluten originalen Zustand sind. Ohne Rost und viele Kratzer.
Da sollte die Kirche doch mal im Dorf bleiben...….
 
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte Reaktionen
38
Ich hab ja auch nichts gesagt. Ich find den Zustand auch super (find den Preis auch etwas zu hoch, aber wenn du es los bekommst, eh super) , aber man kann sich halt über den Begriff "Neuzustand" streiten ;) … Einfach nicht ärgern lassen.
 

Joobxx

Joobxx
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
446
Ort
HH
Ich hab ja auch nichts gesagt. Ich find den Zustand auch super (find den Preis auch etwas zu hoch, aber wenn du es los bekommst, eh super) , aber man kann sich halt über den Begriff "Neuzustand" streiten ;) … Einfach nicht ärgern lassen.
Dich meinte ich auch gar nicht damit;), jeder hier weiß das ein über dreißig Jahre altes Rad niemals NEU sein kann.
Aber "Neuwertig " schon. Wenn jemand jedoch einen Originalen Oldtimer sucht diskutiert man auch nicht über jeden Kratzer. Mein Interesse ging an Leute die so ein Rad in einem absolut brauchbaren Zustand haben wollen. Und der Preis ist ja auch verhandelbar. Zustand 2-3 steht auch in der Anzeige.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
2.440
Sorry, verstehe mich bitte nicht falsch. Es war nicht böse gemeint.
Klar ist das Rad 30 Jahre alt. Ich hab Klassiker, die haben deutliche Kampfspuren, ich habe aber auch welche, die wirklich top sind. Wie auch immer die gefahren wurden, evtl. nur Straße. Ich bins selber auch de Typ der sagt, es ist ein Fahrrad und dazu gehören einfach Gebrauchsspuren und lache auch laut über die NOS Nerds, bei denen Räder anscheinend nur zum Eierschaukeln und an die Wand nageln da sind.

Für die meisten hier heisst aber Neuzustand oder nahe Neuzustand einfach, dass das Rad zu vernachlässigende Beschädigungen hat (z.B. paar kleine Steinschläge, die kaum zu sehen sind). Wenn da aber Logos schon von Weitem sichtbar beschädigt sind und deutliche Kratzer am Oberrohr zu sehen sind (trotz der unscharfen Bilder), wo die Schrift auch wieder beeinträchtigt ist, ist das halt einfach nicht "Neuzustand", auch nicht nahe Neuzustand.

Mehr wollte ich damit nicht sagen... Wenn du ein Auto verkaufst und die Tür schon verkratzt ist und oben am Spiegel auch schon angefahren ist, kann man das auch nicht als nahe Neuzustand verkaufen, egal wie alt.

Also, alles gut...

Preislich ging keines, dass ich bisher geschaut habe, für mehr als 50 übern Tisch... Erfahrungswert aus viel Kleinanzeigengestöber.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
53
So, nun ein Bild von meinem Bianchi, das wollte ich gerne noch nachreichen.
PXL_20210807_173232909.jpg

Ich hatte ja angenommen, es handele sich um ein Theridion - entsprechende Aufkleber finde ich aber nicht. Kann mir jemand sagen um welches Modell es sich genau handelt?
Ich habe nur neue Mäntel aufgezogen bisher.

Ich weiss, es ist kein super qualitatives Bilder, aber vielleicht kann mir jemand sagen, was davon zur original Ausstattung gehört? Ich nehme an, bis auf den Kettler Sattel, die Specialized Sattelstützenklemme sowie die Hörnchen vermutlich alles.(?)
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
8.539
Ort
Nähe GAP
Und das klappt mit der V-Brake und Rennradbremshebeln?
Ist der Umwerfer ein Roadumwerfer? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass MTB-Umwerfer nicht zu Road-STI's passen.
Und wenn du mir jetzt sagst, dass die Knog Oi gut ist, brauchst du gar nicht erst anworten, da ich dir eh nichts mehr glaube. ;)
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
53
Vorne ist eine Mini V-Brake dran, ich glaube 90mm. Das klappt eigentlich recht gut. Der Druckpunkt könnte etwas definierter sein. Mit den Mänteln ist das aber wahrscheinlich das kürzeste, was passt. Also mit 85mm V-Brakes sollte man dann wirklich kaum Unterschiede merken. Das Vorderrad eiert leider noch etwas. Wenn das behoben wurde, kann ich die Beläge noch etwas näher an die Felge bringen, dann ist kaum Unterschied zur U-Brake hinten zu spüren, die, wie finde, eigentlich auch gut bremst. Sollte mir die Mini V nach einiger Zeit nicht mehr gefallen, steige ich wieder auf Cantilever um. Die alten saßen leider fest und ließen sich nicht mehr gangbar machen.

Der Umwerfer ist der originale Shimano LX (ich glaube FD-M550), der funktioniert ohne Probleme mit den Hebeln. Ich hatte im Gegensatz zu Dir gelesen, dass Umwerfer idR unproblematisch mit STIs zu bedienen sind 🤷. Vielleicht war das aber auch ein Glücksgriff. Ich habe Campagnolo Veloce Ergopower verbaut.

Die Knog Oi ist schlank und klingelt. Ob die lange hält, muss sich noch zeigen. Lautere und stabilere Klingeln gibt es ganz bestimmt.

Insgesamt war für mich aber viel viel Recherche mit diesem Umbauprojekt nötig. Ich bin zum interessierten MTB Fahren gekommen, da war alles mit Felgenbremsen und beinahe sogar dreifach Umwerfer schon außer Mode.

👍🏻
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
53
Campa 10-fach Schalt-/bremshebel übrigens, die schalten die 7-8-fach Kassetten richtig gut. Da stimmen die Abstände zwischen den Ritzeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
8.539
Ort
Nähe GAP
Ach eine Mini-V, dann passt das natürlich. Ich habe eine mit 80mm Armlänge und bin begeistert!
Dass die Campa Ergopower STI's mit Shimano-Schaltwerken passen, hab' ich auch schon mitbekommen. Nur am Umwerfer war mir das nicht bekannt. Obwohl, der linke STI wird nicht gerastert sein, dann funzt das natürlich immer.
Die Knog Oi ist die feinste Klingel die mir bisher unter kam, und bei mir hält sie bereits seit drei Jahren. Nur, hören tut sie halt keiner. :(
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
53
Doch, der linke Hebel ist auch gerastert. Ich weiss gar nicht wie viel. Zwischen 7 und 11, muss mal mit zählen, haha. D.h., einmal Kettenblatt wechseln = drei mal klicken, oder halt Multiklick.

Ja, etwas leise ist die Klingel.
 

octaviaRSdriver

Gewürzmännchen
Dabei seit
25. Februar 2010
Punkte Reaktionen
905
Und das klappt mit der V-Brake und Rennradbremshebeln?
Ist der Umwerfer ein Roadumwerfer? Irgendwo habe ich mal gelesen, dass MTB-Umwerfer nicht zu Road-STI's passen.
Und wenn du mir jetzt sagst, dass die Knog Oi gut ist, brauchst du gar nicht erst anworten, da ich dir eh nichts mehr glaube. ;)
Hallo Armin,

als ich vor ca. einem Jahr mein Fat Chance Ti gekauft habe, war dies ja als Randonneur aufgebaut, komplette XTR 950 Gruppe, als Schaltbremshebel kamen am Rennradlenker Shimano 105 STI zum Einsatz.
Kassette war eine 10-fach XT 11-34.
Die Shifter 3x10.
Das hat erstaunlich gut funktioniert.
Ich habe es dann umgebaut, weil ich es nicht mochte, war halt vom Vorgänger.

Gruß,
Stefan
 
Oben Unten