Bike der Woche: Lukasczyk Duralräder von IBC-User Flugzeugradler

SEB92

Fahrradfahrer
Forum-Team
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
1.969
Standort
Waldkirch
Was passiert, wenn sich ein leidenschaftlicher Konstrukteur das Ziel setzt, ein Mountainbike aus Luftfahrt-Dural zu bauen? Das Ergebnis ist das auf „Lukasczyk Duralräder“ getaufte Bike der Woche von IBC-User Flugzeugradler. Der extrem schicke Rahmen aus dem interessanten Werkstoff wir durch einen sehr edlen Aufbau ergänzt. Ein absolutes Traumbike! Viel Spaß mit diesem Bike der Woche.


→ Den vollständigen Artikel „Bike der Woche: Lukasczyk Duralräder von IBC-User Flugzeugradler“ ansehen


 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2014
Punkte für Reaktionen
415
Ich such gerade noch den „extrem schicken Rahmen“... dennoch Chapeau sowas sauber umzusetzen!
Yo, für meinen Geschmack ist es auch das Gegenteil von schick. Aber die technische Leistung ist absolut beeindruckend. Es muss wirklich cool sein, sein individuelles Rad zu haben, das man genau so gebaut hat, wie man wollte. :daumen:
 

Tobsn

Artgerechte Trailhaltung
Dabei seit
6. August 2001
Punkte für Reaktionen
155
Standort
Mannheim
Macht doch bitte mal ein Raw Video.
Möchte wissen, wie sich die Kiste anhört.

Einfach nur Geil :daumen:

:)
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
732
Ich habe viel Respekt für die Arbeit und Ingeneursleistung die hier rein gesteckt wurde. Das Ergebnis polarisiert stark, zumindest optisch.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.714
Standort
Nordbaden
Wär's ein Rennrad, hätte ich Angst, damit von einer Windbö von der Straße gefegt zu werden. :D

Aber auf alle Fälle hat es einen ganz eigenen Charme und maximalen Wiedererkennungswert.
 
Dabei seit
3. August 2015
Punkte für Reaktionen
259
Standort
Dornbirn
"Von mir aus könnten sämtliche deutschen Schlager ausnahmslos durch Chris King Freilaufgeräusche ersetzt werden, ganz im künstlerischen Sinne."
"Besonders die aus einem Teil gearbeitete Kassette mit dem genieteten Alu-Ritzel ließ mich sabbern. Ich kaufte das Riesending, es wanderte in meine Schreibtischschublade und ich befingerte und begrapschte es mehrmals täglich. Ganz im Gegensatz zu früher verpackte man heute die Anbauteile nicht mehr in graue Pappkartons, sondern in farbenfrohe Hochglanz-Präsentationsschatullen, die irgendwie an Pralinenschachteln erinnerten. Vielleicht hat ja auch das den Speichelfluss ausgelöst."

Witzig und sprachgewandt geschrieben, danke dafür :p ... und Hut... äh Helm ab vor diesem Projekt! Große Verneigung, auch wenn´s schiach is! :bier:
 
Dabei seit
15. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
172
Standort
Darmstadt
Eine tolle und unterhaltsame Story und ein wirklich beeindruckendes Ergebnis. Da ist einem irgendwie fast schon egal, wie das Rad aussieht. ;)
Die C-Schienen als Sitzstreben werden für die Bikepacking-Fraktion bestimmt das nächste große "will-haben", wenn man bedenkt, was man dort alles variabel dranschrauben kann.... Da würde ich schon mal ein Patent drauf anmelden :)

Großes Kompliment! Eine der interessantesten Geschichten in dieser Rubrik.
 
Dabei seit
10. März 2011
Punkte für Reaktionen
274
Standort
Eifel
Was ich nicht so schön finde,ist die Aerodynamische Sattelstütze Verkleidung,der Rest passt.
Würde es gerne mal fahren :winken:
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
1.051
Standort
Aalen
Ein Interview das Laune macht.
Der Typ ist mir sympatisch. Sorry, dass ich jetzt an Muschi denken muss und dabei eine Träne vergieße.
Saucooles Gerät und technisch ein richtig interessanter Ansatz. Geschmack liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachtes. ich schau´s mir gerne an, also gefällt mir der Bock irgendwie..So wie bei einer hübschen Frau, nach der man sich noch ein zweites und drittes Mal umdreht ;-)
 

renegade24

Wemsen statt bremsen
Dabei seit
9. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.133
Standort
Underwerse
So etwas fährt keiner, Top. Allerdings wieso hast du Material in Amerika bestellt?

Das gibt es doch in Deutschland auch.
 
Dabei seit
2. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
639
Standort
Wien
Die geilste Geschichte seit langem, inhaltlich, wie Stil. Ich bin begeistert.
100% agree, Wahnsinnsgeschichte, und dann noch dageboten mit feinster sprachlicher Klinge in wunderbar bildlicher Sprache. Ich bin baff!

Ich find das Rad auch optisch sehr gelungen. Klar, weniger Wuchtigkeit bei Steuerrohr und Sitzrohr hätte eine etwas harmonischere Linienführung ergeben, aber dafür passen diese Tragflächenformen wunderbar zum Luftfahrtbackground. Als hätte jemand eine abgestürzte Messerschmitt im Acker ausgebuddelt, die Teile zu einem Fahrradrahmen zusammengefügt und poliert.

Wenn ich einen Kritikpunkt äußern darf: es kommt mir etwas zu oft die Überzeugung vor, damit ein überlegenes Fertigungsverfahren angewendet zu haben. Mal schaun, ob das Rad in 3 Jahren wirklich noch keine Troubles gemacht hat, ob der Rahmen in Prüfstand/Praxis wirklich eine gute Balance aus Steifigkeit da wo notwendig und Nachgiebigkeit da wo vorteilhaft ergeben würde. Und ob man wirklich auch ein konkurrenzfähiges Gewicht schaffen würde. Und natürlich ist es allein schon wegen dem Fertigungsaufwand nie zur Massenproduktion geeignet. Aber das ist alles auch nicht so wichtig, selbst wenn der Rahmen 6kg wiegen würde, ist es einfach eine Hammerleistung so ein Projekt von der ersten Skizze bis zur erfolgreichen Jungfernfahrt umzusetzen.

Meine Hochachtung! :anbet:
 
Zuletzt bearbeitet:

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.164
Standort
Salzburg
Vieles übertrifft da mein Budget und daher trainiere ich Bergfahrten häufig mit meinem 2-jährigen Sohn auf dem Kindersitz. Inklusive Halterung verbuche ich so ein Gewichts-Plus von rund 20 kg. Sollte ich anschließend allein fahren, fühlt es sich doch so an, als ob ich 20.000,- für Fahrrad-Streichelglitzer ausgegeben habe.
Hehe, gute Taktik.

(allerdings sind die Teile an dem Fahrrad eh vom Feinsten)


Großartige Konstruktion, großartiger Text!
Die rohe Nietoptik finde ich auch großartig, nur der Sitzdom ist für meinen Geschmack ein bissl fett, aber das ist nachrangig.
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.216
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Muss mich dem Tenor der bisherigen Kommentare anschließen: optisch ist das Bike - speziell wegen des Sattelrohrs - so gar nicht mein Fall.
Aber das Gesamtprojekt bzw. die Leistung des Erbauers verdient absolut Respekt!
Und mit 10,5kg ist das Gewicht ja auch gar nicht mal so heftig wie es der massive Auftritt vermuten lässt...
 
Oben