Bike Reinigung und Schutz für die Bremsscheiben

Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
629
Ort
Thüringen
Lass es gut sein. Dein erster Beitrag hier war ja schon Unsinn, und wenig hilfreich, und es wird nicht besser.

Aber um die Frage zu beantworten: Die Hersteller kenn ich nicht, aber der verwendete Edelstahl scheint hier sehr beständig zu sein. Zumindest so sehr, dass auch wöchentliche Wäschen mit Spülmittelwasser nicht den geringsten Rostansatz bewirken. Und so beständig, dass selbst Hersteller der Scheiben (welche durchaus ein starkes Interesse daran haben diese rostfrei zu sehen) dazu raten diese zu entfetten und tunlichst fettfrei zu halten. Kurz gesagt: Es ist in der Praxis einfach kein Problem.
Edelstahl ist keine stahlsorte sondern nen überbegriff für hochlegierte Stähle und nicht jeder Edelstahl ist nichtrostend. Was du meinst ist niro (nicht rostender Stahl). Aber ganz ehrlich bevor ich was Bastel wie wärs einfach mit Räder ausbauen und Transportsicherung in die Bremse ?
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.331
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.381
Raus aus dem Wald und das Bike putzen. Wer kennt nicht die Putzorgien nach dem Fahren? Ich habe das bisher mit Eimer und Schwamm auf dem Garagenhof erledigt.

Nun da ich keinen Wasseranschluss habe, habe ich mir eine Garten Pumpspühflasche, 5 Liter besorgt. Schliesslich sind 3 Bar Niederdruck und schaden dem Bike nicht. In einigen yt Videos zur Bike Reinigung werden dazu Akku Niederdruckgeräte oder der Gartenschlauch verwendet und empfohlen. Bike Reiniger einwirken lassen und das Ergebnis ist ein viel sauberes Bike, als mit der Handwäsche.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, ABER seit ich mit der Sprühflasche reinige, schlieren die Bremsen. Die Bremsleistung hat abgenommen. Das Bike ist zwar sauber, aber vermutlich habe ich schmutziges Spritzwasser auf beide Scheiben bekommen. Also Isopropanol raus geholt und Scheiben geputz. Hat nichts gebracht.

Gestern habe ich meinem Bike neue Beläge spendiert und gleich eingebremst. Wunderbar, alles so wie es soll. Knackig, wie neue Bremsen eben packen ohne Geschliere.

Wie vermeidet ihr verunreinigte Bremsen durch Spritzwasser bei der Reinigung mit Gartenschlauch oder Niederdrucksprüher? Ich habe überlegt eventuell einen Plastikschutz zu basteln. Den könnte ich dann beim Waschen auf die Nabe zwischen Kassette und Scheibe stecken, damit kein Schmodder der Kassette auf die Scheibe gelangt.

Jemand Tips oder vor dem gleichen Problem beim Putzen? Überlege wieder von Hand zu putzen 🤔

Danke Euch!
Abgesehen von all dem Spüli Zeug, Dein Problem sind vermutlich die Bremsbeläge, nicht die Scheibe. Falls Du diese nicht versehentlich mit Öl in Kontakt gebracht hast, sondern nur mit Reinigungsmittel ist es erstmal wichtig letzteres mit viel Wasser auszuwaschen.
Dann reicht es im Normalfall ein paar Zähe Bremsungen durchzuführen, so geht eventuell verbliebes Wasser aus den Belägen.
 
Dabei seit
7. Juni 2020
Punkte Reaktionen
3
Abgesehen von all dem Spüli Zeug, Dein Problem sind vermutlich die Bremsbeläge, nicht die Scheibe. Falls Du diese nicht versehentlich mit Öl in Kontakt gebracht hast, sondern nur mit Reinigungsmittel ist es erstmal wichtig letzteres mit viel Wasser auszuwaschen.
Dann reicht es im Normalfall ein paar Zähe Bremsungen durchzuführen, so geht eventuell verbliebes Wasser aus den Belägen.

Hatte ich auch auf dem Schirm. Aber wurde trotz Auswaschen in 2 Wochen kein Stück besser. Da ist sicher Öl eingezogen. Nehme ich stark an. Nach Tausch der Beläge war ja wieder alles Bestens. Ich putze nun wieder lieber per Hand.
 

Piddahr77

Back 2 the Rootz
Dabei seit
10. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
51
Hatte ich auch auf dem Schirm. Aber wurde trotz Auswaschen in 2 Wochen kein Stück besser. Da ist sicher Öl eingezogen. Nehme ich stark an. Nach Tausch der Beläge war ja wieder alles Bestens. Ich putze nun wieder lieber per Hand.
Ist hier so üblich.... =)








Obacht.... Festhalten.....!!!








Ich würde ja n Lappen nehmen 😉✌️😭💯🍻😜👍
 
Zuletzt bearbeitet:

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.678
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
ich fahr zum Carwash, shcmeiß nen € in den Hochdruckreiniger und strahl das Rad mit der Schaumfunktion ab. Dann noch 50 Cent fürs Klarspülen mit Hochdruck und alles passt. Bike ist soweit sauber, meine Überschuhe auch gleich. Die Bremsen quietschen die ersten zwei Bremsungen, wie immer wenn sie feucht waren. Die Verzögerung ist aber bestens wie immer. Zu hause nochmal die Kette mit dem Lappen durchziehen, frisches Kettenöl drauf, vor der nächsten Fahrt nochmal das überschüssige Öl abziehen. Spaß haben, fertig.
Steinigt mich, ich will es so :D
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.710
Ort
ODW
ich fahr zum Carwash, shcmeiß nen € in den Hochdruckreiniger und strahl das Rad mit der Schaumfunktion ab. Dann noch 50 Cent fürs Klarspülen mit Hochdruck und alles passt. Bike ist soweit sauber, meine Überschuhe auch gleich. Die Bremsen quietschen die ersten zwei Bremsungen, wie immer wenn sie feucht waren. Die Verzögerung ist aber bestens wie immer. Zu hause nochmal die Kette mit dem Lappen durchziehen, frisches Kettenöl drauf, vor der nächsten Fahrt nochmal das überschüssige Öl abziehen. Spaß haben, fertig.
Steinigt mich, ich will es so :D
"Shize, mein Hometrail ist vor der Haustür, ergo habe ich keinen Cleanpark im Umkreis (man kann ja nicht alles haben). Ausserdem verkaufe ich meine Bikes nicht nach einer halben Saison als "wie neu, keine Parks". "

Zweimal im Jahr das Bike mit Auto-Hartwachs eingeschmiert und poliert (alles au?er Bremsen ;) ), schon geht der Dreck weg wie nix. Wasser aus der Gießkanne reicht dann fürs Grobe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Mai 2010
Punkte Reaktionen
240
Ich mach die Bikewäsche auch nur wenn's unbedingt sein muß vor z.B. einem Reifenwechsel.
Die Methode wie @spetznas geschrieben finde auch am praktikabelsten wenn man Fettspritzer vom Ketten-Ritzelreinigen auf der Bremsscheibe vermeiden will.
Die ausgebauten Räder lassen sich sehr gut über einem Eimer Wasser reinigen, und man braucht auch viel weniger Wasser da die Betonung liegt auf "über" dem Eimer.
Die Kette lasse ich über ein Röllchen laufen was im rechten Ausfallende verschraubt wird. So kann ich bei im Workstand eingespannten Rahmen auch schön die Kettenleitröllchen vom Schaltwerk von der Innenseite her abbürsten und die Kette selbst durch Kurbeldrehen und Bürste auf den unteren Strang saubermachen.
 
Dabei seit
20. April 2017
Punkte Reaktionen
86
Ort
München
BTW... Sind 2😉

Mir reicht ein bißchen Klopfen und ein Handfeger...

Ich hab das putzen aufgegeben /sifft eh irgendwie immer irgendwo was💯👍🍻
(ausgenommen Antrieb usw🤨✌️)

Hier auch.

Nach früheren Putzorgien und verhältnismäßig häufigen Wartungsintervallen von Lagern und Klemmungen habe ich das intensive Reinigen aufgegeben.
Nur wenn das Ding komplett voller Dreck steht, kommt kurz der Gartenschlauch.
Ansonsten reicht ein Handfeger und Lappen.
Schont die Umwelt und den Geldbeutel 😉
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte Reaktionen
582
Ich schrubb meine Bikes mit einer Buerste und Regentonnenwasser. Mehr ist nicht weil ich sonst mit der putzerei die Krise bekomm.

Ein bis zweimal im Jahr bekommen alle einen gruendlichen Putz und Schmierservice.

Und nennt mich total crazy aber meine Scheiben decke ich mit einem alten Stofffetzen ab, schmieren und ab die Post.
Da wieder was extra aus Plastik zu haben ist fuer mich genauso GaGa wie die Leute die geschaeltes Obst in Plastikfolie kaufen...
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.381
Und nennt mich total crazy aber meine Scheiben decke ich mit einem alten Stofffetzen ab, schmieren und ab die Post.
Da wieder was extra aus Plastik zu haben ist fuer mich genauso GaGa wie die Leute die geschaeltes Obst in Plastikfolie kaufen...
Ich Wäsche meine Bikes eigentlich gern gründlich, Haushaltsreiniger funktioniert für die Kette dabei hervorragend und Autowaschwachs Wäscht den Rest und konserviert zudem.
Aber Bremsscheiben abdecken habe ich noch nie gemusst. Denn die sind ja nur in wirklicher Gefahr, wenn man beim Kette ölen nicht aufpasst. Das Auto Shampoo mit seinem Wachs kann zum Singen der Bremse führen, aber Nacht ein paar Abfahrten ist das Problem wieder behoben. Ist mir bisher einmal passiert, hat genervt, weil der Singsang Bergauf stattgefunden hatte, aber ein wirkliches Problem ist es nicht.
Scheibenabdeckungen halte ich diesbezüglich für nötig, wie einen Kropf.
 
Dabei seit
24. Januar 2009
Punkte Reaktionen
315
Ort
Südschwarzwald
Ich schrubb meine Bikes mit einer Buerste und Regentonnenwasser. Mehr ist nicht weil ich sonst mit der putzerei die Krise bekomm.

Ein bis zweimal im Jahr bekommen alle einen gruendlichen Putz und Schmierservice.
So ähnlich mach ich das auch.
Rein in die Einfahrt, Schlauch von der Rolle ziehen, alte Geschirrbürste hängt gleich parat, kurz 2min. abbürsten, fertig. (Dabei bürste ich NICHT über die Bremsscheiben)
Gründlicher putz ich nur im Rahmen von Reparaturen o.ä. ab und an im Keller mit Feucht-Baby-Pflegetüchern und Bremsenreiniger.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.381
So mach ich es auch. Kette, Kassette und Kettenblätter glänzen danach und sehen aus wie neu. Probleme mit den Bremsen oder etwas anderem am Rad hatte ich deshalb noch nie.
Hab ich auch schon gemacht und ich hatte ebenfalls noch nie Probleme mit den Bremsen deswegen.
Das einzige Mal, wo ich Probleme mit Bremsen hatte war, als eine Dichtung am vorderen Sattel defekt war und langsam, kaum sichtbar, hat Öl auf die Beläge kommen lassen. Das Problem konnte ich mit einem alten Magura MTC Bremssattel, dessen Dichtungen und Kolben die gleichen sind wie jene meiner MT4 von 2012, beheben. Entdecken konnte ich es mit dem Klopapier Trick, den ich hier im Forum mal irgendwo gelesen hatte und der echt eine Superidee ist.
Ich denke, dass viele, die meinen, es läge an der Reinigung, dass ihre Bremse wegen Bike Wäsche oder Luft quietsche einfach Planlos drauflos probieren und dann ums Problem run rennen.
Das Öl auf meinem Belag hat nämlich ein Quietschen verursacht, dass es der Sau graust und im Gegensatz zu nassen Bremsen, die nach ca 50 Wegmetern trocken sind und aufhören zu quietschen, ging das auch über 200 Hm unverändert weiter.
 
Oben