Bike-Saison 2021: Preiserhöhungen bei Rose ab 25. März und Lieferschwierigkeiten [Update]

Bike-Saison 2021: Preiserhöhungen bei Rose ab 25. März und Lieferschwierigkeiten [Update]

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMi80Njc0ZjE1NmZlZWE4MGU1ZTE0ZGZjNjA3NDAxNDFlYjA1ZGRkZDU1LmpwZw.jpg
Update bei Rose: Der Bocholter Bikehersteller präzisiert in einer neuen Pressemeldung die aktuellen Probleme rund um die Saison 2021 und kündigt Preissteigerungen um bis zu 12 % an – diese sind ab dem 25. März gültig. Alle neuen Informationen gibt es hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bike-Saison 2021: Preiserhöhungen bei Rose ab 25. März und Lieferschwierigkeiten [Update]
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
873
Ihr seid so geil🤣🤣🤣🤣🤣

Rose und Commencal etc sollen besser planen...

Nicht bös sein, über den Virus ist nichts bekannt. Keiner weiß wie lange Lockdowns, Lieferausfälle und Logistikprobleme anhalten, weil keiner weiß wie sich der Virus verhält und ob Impfungen Ansteckungen verhindern oder was auch immer.

Sagt mal ihr Virologen, wann ist denn die Lieferkette wieder tragfähig?

Und wies aussieht könn ma ja auch gleich die Nautiker und Bergetechniker einbeziehen. Im Flaschenhals zwischen China und Europa steckt Grad ein Korkerl.

Aber hey, wenn das euer größtes Problem ist, dass das Radl jetzt bissi teurer ist oder später kommt, müss ma uns ja keine Sorgen machen.👍
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Februar 2014
Punkte Reaktionen
17
Ort
Sendtown
Ihr seid so geil🤣🤣🤣🤣🤣

Rose und Commencal etc sollen besser planen...

Nicht bös sein, über den Virus ist nichts bekannt. Keiner weiß wie lange Lockdowns, Lieferausfälle und Logistikprobleme anhalten, weil keiner weiß wie sich der Virus verhält und ob Impfungen Ansteckungen verhindern oder was auch immer.

Sagt mal ihr Virologen, wann ist denn die Lieferkette wieder tragfähig?

Und wies aussieht könn ma ja auch gleich die Nautiker und Bergetechniker einbeziehen. Im Flaschenhals zwischen China und Europa steckt Grad ein Korkerl.

Aber hey, wenn das euer größtes Problem ist, dass da Radl jetzt bissi teurer ist oder später kommt, müss ma uns ja keine Sorgen machen.👍
Aber das sind doch alles menschengemachte Probleme!!!


Dem Virus ist es egal was wir machen! 😜


Sorgen sollten wir uns über die Entwicklung der Gesellschaft machen. Das ist weit nachhaltiger als ein paar Lieferengpässe. Hat eh jeder schon alles zehnfach herumstehen
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
873
Aber das sind doch alles menschengemachte Probleme!!!


Dem Virus ist es egal was wir machen! 😜


Sorgen sollten wir uns über die Entwicklung der Gesellschaft machen. Das ist weit nachhaltiger als ein paar Lieferengpässe. Hat eh jeder schon alles zehnfach herumstehen
Stimme dir grundsätzlich zu.

Aber was meinst du mit menschengemachte Probleme?

Ich sehe da ein langfristiges Problem: die extreme Globalisierung von Lieferketten. Ja das ist so und in kurzer Zeit nicht reaktiv reversibel.

Oder ist das vorgetragene Anspruchsdenken gemeint. Dann sollte man sich an der eigenen Nase nehmen und in Krisensituationen einfach kleinere Unannehmlichkeiten hinnehmen lernen.
 
Dabei seit
9. Februar 2014
Punkte Reaktionen
17
Ort
Sendtown
Stimme dir grundsätzlich zu.

Aber was meinst du mit menschengemachte Probleme?

Ich sehe da ein langfristiges Problem: die extreme Globalisierung von Lieferketten. Ja das ist so und in kurzer Zeit nicht reaktiv reversibel.

Oder ist das vorgetragene Anspruchsdenken gemeint. Dann sollte man sich an der eigenen Nase nehmen und in Krisensituationen einfach kleinere Unannehmlichkeiten hinnehmen lernen.
Naja dahingehend, dass die Probleme ja erst durch die Maßnahmen entstanden sind.

Anfangs war das ja alles sehr kaotisch, aber es gibt bis jetzt keine guten Konzepte und es wirkt so, als ob sich generell die Fronten zwischen den Nationen verhärten.

ja da gebe ich dir Recht die Globalisierung führt halt dann auch zu solchen Ausfällen, wenn eben Mal was schiefgeht.

OK das werden die Händler hier nicht gerne hören, aber wenn man von Nachhaltigkeit spricht usw. dann sollten wir alle unseren Lebensstil überdenken und weg von der Prestige und Wegwerfgesellschaft gehen.

aber dadurch das eben eh niemand verzichten will und der Kuchen gerade kleiner wird, wird's halt schwieriger ein Stück vom Kuchen zu bekommen. Händler jammern über Kunden und umgekehrt das gleiche, aber in Wirklichkeit will eh jeder nur schauen das es für ihn oder sie passt.

deswegen an alle Händler: ihr seit auch Teil des Problems, nicht nur der knausrige Kunde ist an allem schuld, sondern auch der gierige Händler 😁
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
873
Ja klar sind die Maßnahmen menschengemacht. Nur sind sie notwendig oder nicht?

Sehe das zweischneidig:
1. Gehen mir die Maßnahmen auf den Geist und auch der ständige Zickzack Kurs der Regierungen

2. Es ist halt auch kein Blumentopf zu gewinnen. Machst du als Staat wenig Maßnahmen bist du schuld wenn Leute sterben. Machst du zuviel, bist du an der Wirtschaftslage und am Unmut der Bevölkerung schuld.
 
Dabei seit
9. Februar 2014
Punkte Reaktionen
17
Ort
Sendtown
Ja klar sind die Maßnahmen menschengemacht. Nur sind sie notwendig oder nicht?

Sehe das zweischneidig:
1. Gehen mir die Maßnahmen auf den Geist und auch der ständige Zickzack Kurs der Regierungen

2. Es ist halt auch kein Blumentopf zu gewinnen. Machst du als Staat wenig Maßnahmen bist du schuld wenn Leute sterben. Machst du zuviel, bist du an der Wirtschaftslage und am Unmut der Bevölkerung schuld.
Eine Gratwanderung ist das ganze für die Politik da hast Recht 👍🏼
 

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.058
Ort
Erftstadt
ROSE bereitet aktuell mit anderen Händlern eine Verfassungsbeschwerde im Eilverfahren gegen das am 21.04.2021 beschlossene Infektionsschutzgesetz vor...

 
Dabei seit
9. Februar 2014
Punkte Reaktionen
17
Ort
Sendtown
Artikel gelesen? Es geht um Feststellung, ob das Gesetz gegen die Verfassung verstößt.
alles ist möglich in einer pandemie. Vl bekommen die Firmen bzw. Konzerne im Nachhinein Recht, aber im Nachhinein ist man immer schlauer .:troll:

Wären die Firmen früher auf die Barikaden gegangen, also mein Mitleid hält sich in Grenzen, nachdem sich viele in Abhängigkeiten durch Subventionierungen begeben haben und somit nichts mehr schaffen. Das hat man alles schon von weitem kommen gesehen, wenn man nicht mit Scheuklappen durchs leben geht. Wobei in guten Zeiten muss man ja auch nicht gut sein, um ein Unternehmen zu führen, jetzt erkennen wir was Substanz hat und einen Mehrwert generiert. So gesehen ist Covid die Chance, dass die guten Firmen übrig bleiben. (leider auch die Großkonzere) Wenn Leute glauben, dass Subventionierungen nicht enden, dann sind sie eben auch extrem naiv.
 
Oben