Bike Trail Tirol bzw. Karwendelrunde

Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
Servus,
ist jemand schonmal die Karwendel-Runde des Bike Trail Tirol gefahren? Es gab hier schonmal einen Post dazu, der irgendwann abbrach:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=284422&highlight=bike+trail+tirol+karwendel
Wenn ich mich nicht irre, haben sich da aber seit dem die Höhenmeter und Kilometerzahlen verändert. Die aktuelle Strecke wäre diese hier:
http://www.bike.tirol.at/xxl/de/1185592/
1. Kufstein – Maurach am Achensee, 1793hm
2. Maurach – Scharnitz, 1731hm
3. Scharnitz – Schwaz, 1395hm
4. Schwaz – Kufstein, 1950hm.

Bevor ich jetzt hier genaueres frage, wer kennt denn den Bike Trail Tirol bzw. Etappen davon? Hab hier im Forum eigentlich nicht viel dazu gefunden. Will mit 2 Leuten in den Alpen biken, ohne direkt einen Alpencross zu machen. Strecke sollte fahrtechnisch nicht zu heftig sein, aber durchaus auch Anforderungen bieten (also nicht nur Forstwege und Schotterpisten, S0/S1 sind auf jeden Fall OK).

Bin über Verweise zu einem entsprechenden Thread dankbar! Taugt der Bike Trail Tirol was oder fährt man da an den Highlights der jeweiligen Gebiete vorbei?!? Gerne auch genauere Diskussion über die Karwendelrunde! Wollen Anfang September fahren.

Danke und Grüße,
Sherwoodski
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
wir werden jetzt eine dreitagestour machen. läuft auch auf dem bike trail tirol und schimpft sich "zugspitz"-rundtour. anforderungen pro tag sind ähnlich mit 1500hm+. wenn wir wieder da sind, werde ich mal berichten, wie es war... denke, ich bin nicht der einzige, der sich für den BTT interessiert, da er viele Möglichkeiten für individuelle Touren bietet und dazu "angeblich" perfekt beschildert ist...
 
Dabei seit
4. April 2002
Punkte für Reaktionen
425
Standort
münchen/mailand
Hast ein paar Anhaltspunkte dazu? Denke die ließe sich ganz bestimmt ein wenig pimpen, hab vor Kurzem eine traillastigere Wettersteinumrundung machen wollen, ist aber dank des allgemeinen Wetterblues "abgesoffen".....
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
zur zugspitz-tour? so ziemlich alle infos gibts auf (gibts roadbooks, gps, usw.):
http://www.bike.tirol.at/xxl/de/1185596/

strecke läuft zwischen seefeld über inntal, tegestal, dirstentrittkreuz nach imst, von imst über das marienbergjoch (das is schotter bergab oder?) nach reutte und dann über Plansee, Ehrwalder und Wildmoos Alm zurück nach seefeld...

hab die strecke u.a. gewählt, da wir fahrtechnisch etwas inhomogen sind (vom trail-liebhaber zum nie-trail-fahrer). wenn ich das richtig sehe, gibt es einen trail von kurz hinter seefeld ins inntal und dann einen vom dirstentrittkreuz. sollen aber glaube ich nicht so wild sein und machbar. also falls du da anhaltspunkte hast, ob man bei der tour unnötige höhenmeter macht oder auf der strecke durch 1,2 abbiegungen ein netter, flowiger trail rausspringt => sag bescheid ;-)
 
Dabei seit
4. April 2002
Punkte für Reaktionen
425
Standort
münchen/mailand
Schwieriger Trail wäre z.B. der Barbarasteig nach dem Marienbergjoch. Bei nem kleinen Zusatzschlenker könntest du noch die Trails von der Grubigsteinalm zum Blindsee/Fernpaß (S1, kurz mal etwas ausgesetzt) und den Pater Linkweg Ri Biberwier (Flow pur) mitnehmen. Statt des langen Schlenkers bis nach Reutte wär Thörle und der Eibseetrail ne Alternative (die technisch nicht so versierten können auf den Forstweg ausweichen), ist dann aber in entgegengesetzte Richtung....
Heftiger Trail wär noch der Knappensteig von der Nassereithalm runter nach Nassereith oder aber auch direkt zum Fernpaß. Eine Variante wäre der sehr nette Trail (nicht die Forststraße!) runter von Seefeld ins Inntal (zunächst bis Auland und dann Trail via Zirlerbergkehre bis ins Tal bei Eigenhofen). Danach müßte man halt im Tal entlang des Inns bis Telfs kurbeln....
Tegestal aufwärts ist mörderisch steil, der Trail übers Dirstentrittkreuz dann aber traumhaft. Dazu gibt's noch von Obtarrenz nach Tarrenz einen netten Trail....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
ja merci vielmals für die tipps, werd mir das am we mal genauer anschauen und vl. im falle des falles dich nochmal kontaktieren... hört sich ja echt nicht schlecht an... ;-)

von der beschilderung/wegfindung sollte die strecke gut zu finden sein oder? laut HP des BTT soll das ja super ausgeschildert sein...
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
Schwieriger Trail wäre z.B. der Barbarasteig nach dem Marienbergjoch. Bei nem kleinen Zusatzschlenker könntest du noch die Trails von der Grubigsteinalm zum Blindsee/Fernpaß (S1, kurz mal etwas ausgesetzt) und den Pater Linkweg Ri Biberwier (Flow pur) mitnehmen. Statt des langen Schlenkers bis nach Reutte wär Thörle und der Eibseetrail ne Alternative (die technisch nicht so versierten können auf den Forstweg ausweichen), ist dann aber in entgegengesetzte Richtung....
Heftiger Trail wär noch der Knappensteig von der Nassereithalm runter nach Nassereith oder aber auch direkt zum Fernpaß. Eine Variante wäre der sehr nette Trail (nicht die Forststraße!) runter von Seefeld ins Inntal (zunächst bis Auland und dann Trail via Zirlerbergkehre bis ins Tal bei Eigenhofen). Danach müßte man halt im Tal entlang des Inns bis Telfs kurbeln....
Tegestal aufwärts ist mörderisch steil, der Trail übers Dirstentrittkreuz dann aber traumhaft. Dazu gibt's noch von Obtarrenz nach Tarrenz einen netten Trail....
in sachen seefeld-trail: den zirler-trail hab ich in ner bike mal gesehen, der wäre in der tat nicht schlecht. die eigentliche strecke geht ja über mösern und soll auch angeblich trailig sein. aber das hört sich jetzt bei dir nich so an. ist das nen forstweg?!?
 
Dabei seit
4. April 2002
Punkte für Reaktionen
425
Standort
münchen/mailand
eigentliche strecke geht ja über mösern und soll auch angeblich trailig sein. aber das hört sich jetzt bei dir nich so an. ist das nen forstweg?!?

Von allem a Bisserl was ;)
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
Schwieriger Trail wäre z.B. der Barbarasteig nach dem Marienbergjoch. Bei nem kleinen Zusatzschlenker könntest du noch die Trails von der Grubigsteinalm zum Blindsee/Fernpaß (S1, kurz mal etwas ausgesetzt) und den Pater Linkweg Ri Biberwier (Flow pur) mitnehmen. Statt des langen Schlenkers bis nach Reutte wär Thörle und der Eibseetrail ne Alternative (die technisch nicht so versierten können auf den Forstweg ausweichen), ist dann aber in entgegengesetzte Richtung....
Heftiger Trail wär noch der Knappensteig von der Nassereithalm runter nach Nassereith oder aber auch direkt zum Fernpaß. Eine Variante wäre der sehr nette Trail (nicht die Forststraße!) runter von Seefeld ins Inntal (zunächst bis Auland und dann Trail via Zirlerbergkehre bis ins Tal bei Eigenhofen). Danach müßte man halt im Tal entlang des Inns bis Telfs kurbeln....
Tegestal aufwärts ist mörderisch steil, der Trail übers Dirstentrittkreuz dann aber traumhaft. Dazu gibt's noch von Obtarrenz nach Tarrenz einen netten Trail....
danke nochmal für die tipps, ich war so clever, mir deine vorschläge nicht nochmal zu notieren oder anzuschauen. unbewusst hab ich sie aber teilweise trotzdem gefunden ;-)

tegestal fanden wir extrem heftig, die schiebepassage zum start ist wirklich mörderisch. die abfahrt oben war nett... den trail von obtarrenz hätten wir bestimmt mitgenommen, hab ich aber verpennt, nachzuschauen. wo wäre der abgegangen bzw. langgegangen? den zweiten teil der abfahrt vom dirstentrittkreuz fand ich etwas fad...

den barbarasteig hab ich mitgenommen. fand ich super, 1-2 kurze stellen waren etwas heftig. danach konnte man die ärmchen erstmal ausschütteln, die anderen sind parallel die forstpiste runter.

am dritten tag gabs auch 1-2 trail abstecher. aber sehr kurz und heftig (in der nähe von der melkalpe oder -alm in eine kleine klamm runter und direkt danach wieder hoch). den zirlerberg-trail hab ich dann nochmal extra gemacht. der ist in der tat sehr fein!


Gesamtfazit zur BTT Zugspitzrunde:
Insgesamt sehr nette Tour mit gelungener Wegführung. An 1-2 Stellen kann man wie oben erwähnt noch gut zusätzliche Trails einbauen. Die Uphills sind tw. heftig (meist auf Schotter oder Asphalt). Für mich als Alpenneuling waren die allesamt sehr steil, die längeren eigentlich alle über 10% im Schnitt, d.h. auch viel Schieben mit dabei. Keine Ahnung, ob es einen Weg gibt, den unteren Teil des Tegestals zu umgehen. Wer kann, sollte anders fahren, da pure Quälerei.
Ansonsten im Tal gute Nebenstraßen oder Forstpisten, bei den Abfahrten kann man tw. zwischen Trail und Forststraße wählen. Die Ausschilderung ist außerhalb der Orte relativ gut (kleine, rote Aufkleber). Mit den bereitgestellten GPS-Tracks aber absolut problemlos... Dazu hatten wir super Wetter, was ziemlich coole Aussichten auf Zugspitze und Co erlaubt hat.
Insgesamt für fitte Alpenneulinge eine gute Tour zum reinkommen, da zwar ähnliche Belastungen wie bei einem Alpencross anliegen, allerdings nur 3 Tage gefahren werden... Die Tour kann man echt empfehlen! Werde mglw. auch andere Abschnitte/Mehrtagestouren des BTT ausprobieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
Hallo könntest du mir deinen Track mailen, da ich die Tour Anfang Oktober im Auge habe?

Vielen Dank im Voraus

ich hab nix aufgezeichnet, da wir exakt den ursprungstrack nachgefahren sind. diese gibts auf der seite von weiter oben, hier nochmal der link:
http://www.bike.tirol.at/xxl/de/1185596/

einfach auf die etappen klicken, dann bekommst du alle infos samt gps-tracks. ich bin nur einmal vom marienbergjoch runter zu abgewichen und bin statt forstpiste den sogenannten "barbarasteig" gefahren (trail). ist aber dank der schilder nicht zu verfehlen und kommt unten wieder auf den standard-track...

schreib nachher mal, was du von der tour gehalten hast, solltest du sie fahren...
 
Dabei seit
13. April 2010
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Mid-West
Hallo könntest du mir deinen Track mailen, da ich die Tour Anfang Oktober im Auge habe?

Vielen Dank im Voraus
äh, den zirlerberg-trail-track gibts auf der HP von der Bike für lau. falls du ihn nicht findest, sag nochmal bescheid. den kann man theoretisch statt der abfahrt über mösern machen und so 1 coolen trail und 5-10km flach im Inntal mehr. würd ich mal empfehlen, da der weg über mösern nicht soo spektakulär ist ;-)
 
Dabei seit
4. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
0
Also wann ihr bei uns im Außerfern wirklich geile Trails fahren wollt,dann meldet Euch bei Georg Mott dem wirklichen Local von der Zugspitzarena!!
Der kennt wirklich alles und fährt sie fast täglich.
Sonnige Grüße aus Tirol
 
Oben