Bikefitting Tips Canyon Grail

Dabei seit
23. Januar 2021
Punkte Reaktionen
9
Ort
Nähe Nürnberg
Hi Zusammen,

hurra mein Canyon Grail AL in Größe L kam vorgestern an. Bei meiner ersten Größeren Ausfahrt ist mir allerdings aufgefallen dass ich recht starke Rückenschmerzen im unteren Rücken bekommen habe. Ich wollte erst zum Bikefitting gehen, aber das geht ja momentan Leider nicht.

Daher dachte ich dass Ihr mir evtl. helfen könnt. Für meinen Geschmack bin ich etwas zu weit vorne wenn ich in den Hoods greife, also in der Standard - Fahrposition bin. Ich habe euch mal ein Bild von mir auf dem Rad beigefügt. Ich möchte das Rad hauptsächlich zum Bikepacking / Tourenfahren nutzen. Kürzerer Vorbau wäre eine Option? Grade ist ein 90cm Vorbau verbaut. Ich möchte einfach so bequem wie möglich lange Strecken zurücklegen können. Mir ist bewusst dass das Ganze remote sehr schwierig ist aber vllt habe ihr ja ein paar Tips.

Danke!
 

Anhänge

  • A82D30A8-DCD0-4AA7-8E8D-D98445D7794E.jpeg
    A82D30A8-DCD0-4AA7-8E8D-D98445D7794E.jpeg
    479,5 KB · Aufrufe: 535
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
236
Zieh mal den Sack den du als Jacke an hast aus, sieht nach zu gestreckt aus, deine Arme sind durchgestreckt, dein Rumpf nicht flexibel genug, da keine core Muskulatur?

Kürzer als 90mm Vorbau kann schon Auswirkungen aufs Fahrverhalten haben.
Sattelüberhöhung sieht etwas hoch aus, dank deiner Sackkleidung aber schwer zu sagen, ggf einfach mal den Vorbau drehen.
 
Dabei seit
23. Januar 2021
Punkte Reaktionen
9
Ort
Nähe Nürnberg
Zieh mal den Sack den du als Jacke an hast aus, sieht nach zu gestreckt aus, deine Arme sind durchgestreckt, dein Rumpf nicht flexibel genug, da keine core Muskulatur?

Kürzer als 90mm Vorbau kann schon Auswirkungen aufs Fahrverhalten haben.
Sattelüberhöhung sieht etwas hoch aus, dank deiner Sackkleidung aber schwer zu sagen, ggf einfach mal den Vorbau drehen.
danke dir. ich denke auch dass ich zu gestreckt bin aber da hat man ja bis auf Vorbau kürzen nicht wirklich Möglichkeiten. komisch ich bin 185cm mit 90cm Schrittlänge, das ist recht eindeutig Größe L bei Canyon...
 

0_o

Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
92
...komisch ich bin 185cm mit 90cm Schrittlänge, das ist recht eindeutig Größe L bei Canyon...
Gib mal 184cm und 89cm Schrittlänge ein. Dann landest du bei M.

Da du genau im Grenzbereich liegst, wäre es sinnvoll gewesen, beide Rahmengrößen im direkten Vergleich zu fahren. Hätte, hätte...

Rein von der Optik her würde ich aber sagen: eine Nummer zu groß.

Die Oberrohr- und Vorbaulänge ist bei Canyon aber so eine Spezialerfindung mit "Stack+/Reach+", dass man mit den traditionellen Vorbaulängen nicht weiterkommt. Insofern: Mut zum 70er oder 80er Vorbau!
 
Dabei seit
23. Januar 2021
Punkte Reaktionen
9
Ort
Nähe Nürnberg
Das gibt es doch nicht... ich könnte schwören ich hätte das gemacht also weniger große angegeben und bin da immer bei L gelandet... jetzt geb ich 184cm und 89 ein und lande tatsächlich bei L. Was bin ich für ein Vollidiot... naja das kann ich jetzt nicht mehr ändern. du sagst 70-80cm stem und ich hatte noch überlegt einen Lenker mit backsweep ? was sagt ihr dazu?
Gib mal 184cm und 89cm Schrittlänge ein. Dann landest du bei M.

Da du genau im Grenzbereich liegst, wäre es sinnvoll gewesen, beide Rahmengrößen im direkten Vergleich zu fahren. Hätte, hätte...

Rein von der Optik her würde ich aber sagen: eine Nummer zu groß.

Die Oberrohr- und Vorbaulänge ist bei Canyon aber so eine Spezialerfindung mit "Stack+/Reach+", dass man mit den traditionellen Vorbaulängen nicht weiterkommt. Insofern: Mut zum 70er oder 80er Vorbau!
 

0_o

Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
92
2cm kürzeren Vorbau spürt man schon massiv. Wenns dann immer noch nicht passt, wirst du auf Dauer mit dem Rad nicht glücklich, außer du stehst auf Rückenschmerzen 😬

Dein Trumpf: Corona macht exzellente Gebrauchtpreise...
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
236
Backsweep nützt nur was für eine Griffposition, die Hoods sind genauso weit weg.

Du solltest dir echt deine Posts durchlesen, bevor du sie weg schickst, in deinem vorherigen Post meinst du sicher M bei de Größe und mm bei der Länge. Das sind relevante Werte, die sollten stimmen ...
 

0_o

Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
92
PS: zu deiner Beruhigung: das Rad ist nicht sooo meilenweit daneben, da ist noch Luft für Einstellungen.

Mach mal bitte ein Bild ohne Fahrer, nur das blanke Rad, mit eingestellter Sitzhöhe 79,5cm (Tretlagermitte - Satteloberkante, Zollstock parallel zur Sattelstütze).

Du kannst auch mal bei Canyon anrufen, was sie so als Untergrenze für die Vorbaulänge sehen. Wie gesagt, mit traditionellen Maßen kommt man bei dem überlangen Oberrohr nicht weiter, die ganze Geometrie ist eine Canyon-Spezialerfindung.
Bei der Gelegenheit kannst du gleich nach den Vorbaustandards fragen. Irgendwie hab ich im Hinterkopf, dass die auch so schräge Klemmgrößen am Schaft haben, d.h. es kann sein, dass du den Vorbau direkt bei Canyon kaufen musst.
 
Dabei seit
23. Januar 2021
Punkte Reaktionen
9
Ort
Nähe Nürnberg
PS: zu deiner Beruhigung: das Rad ist nicht sooo meilenweit daneben, da ist noch Luft für Einstellungen.

Mach mal bitte ein Bild ohne Fahrer, nur das blanke Rad, mit eingestellter Sitzhöhe 79,5cm (Tretlagermitte - Satteloberkante, Zollstock parallel zur Sattelstütze).

Du kannst auch mal bei Canyon anrufen, was sie so als Untergrenze für die Vorbaulänge sehen. Wie gesagt, mit traditionellen Maßen kommt man bei dem überlangen Oberrohr nicht weiter, die ganze Geometrie ist eine Canyon-Spezialerfindung.
Bei der Gelegenheit kannst du gleich nach den Vorbaustandards fragen. Irgendwie hab ich im Hinterkopf, dass die auch so schräge Klemmgrößen am Schaft haben, d.h. es kann sein, dass du den Vorbau direkt bei Canyon kaufen musst.
Danke dir. Bild bekommst du später. Das ist echt scheiße da hab ich gut verkackt, hätte ich mich mal vorher informiert. Canyon hat 1 1/4 Schaft Durchmesser soweit ich weiß also schon spezieller :D
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte Reaktionen
4.111
Ort
Lake Chicamacomico
Wie die Vorredner schon sagten, sieht es recht gestreckt aus. Bei der Geo geht noch ein etwas kürzerer Vorbau, von Zipp gibts zB welche mit 1 1/4" Maß. Unter 70mm würde ich aber nicht gehen, dann wird das Lenkverhalten wahrscheinlich zu schlecht. Hat die Sattelstütze Setback?

Falls es dein erstes Gravelrad ist, kann es aber auch sein, dass sich die Muskulatur erst an die neue Aufgabe gewöhnen muss.
 
Dabei seit
23. Januar 2021
Punkte Reaktionen
9
Ort
Nähe Nürnberg
Wie die Vorredner schon sagten, sieht es recht gestreckt aus. Bei der Geo geht noch ein etwas kürzerer Vorbau, von Zipp gibts zB welche mit 1 1/4" Maß. Unter 70mm würde ich aber nicht gehen, dann wird das Lenkverhalten wahrscheinlich zu schlecht. Hat die Sattelstütze Setback?

Falls es dein erstes Gravelrad ist, kann es aber auch sein, dass sich die Muskulatur erst an die neue Aufgabe gewöhnen muss.
Habe mir tatsächlich jetzt einen 70mm Vorbau von Zipp besorgt. Und ja ist mein erstes gravelrad... hoffentlich wird das was will es eigentlich nicht wieder abgeben
 

0_o

Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
92
Habe mir tatsächlich jetzt einen 70mm Vorbau von Zipp besorgt. Und ja ist mein erstes gravelrad... hoffentlich wird das was will es eigentlich nicht wieder abgeben
Viel Erfolg!

Rennlenker erfordert natürlich auch eine Eingewöhnungszeit von mehreren 100-1000km, aber da gehts eher um Muskelkater, nicht um richtige Rückenschmerzen.

Falsche Sattelneigung ist auch eine bewährte Schmerzquelle. Während der Fahrt in Bremsgriffposition die Arme ausbreiten, als wolltest du fliegen, Oberkörper dabei in der selben Position halten. Dabei merkst du, ob du stabil sitzt oder nach vorne/hinten rutschst.

Auch auf das Knielot achten, d.h. die Sitzlänge nicht über den Sattel verkürzen, das kann arg aufs Knie gehen. Wenn da aber noch Luft nach vorn ist, kann man damit auch noch was rausholen.

Anhand des Fotos mit Sattel auf 79,5cm könnte man die Überhöhung Sattel-Lenker sehen. Bei deinen Körpermaßen wären 5-10cm im grünen Bereich. Zu wenig Überhöhung wäre ein klarer Hinweis darauf, dass du zu wenig Sattelstützenauszug hinbekommst. Und das wiederum ist ein eindeutiges Zeichen für einen zu großen Rahmen.

Wenn du in die Vollen gehen willst: Bestell dir einfach noch eins in M und verkauf das, was nicht passt bei Ebay oder hier. Corona, der Markenname Canyon und die aktuelle Gruppe spielen dir dabei in die Tasche. Lieber einmal in den sauren Apfel beissen, als jahrelang geärgert - ich sprech da aus Erfahrung... ;)
 

Makkerfried

ist hier schon zu lange dabei.......
Dabei seit
27. Mai 2004
Punkte Reaktionen
472
Ort
Pupshausen
Nach der Fahrt den unteren Rücken dehnen. Oder auch zwischdrin. Generell mal "langstrecken".

Radeln ist für den Körper ne ziemlich einseitige Belastung.

Da braucht es Ausgleich etc. ...
 
Dabei seit
23. Januar 2021
Punkte Reaktionen
9
Ort
Nähe Nürnberg
Viel Erfolg!

Rennlenker erfordert natürlich auch eine Eingewöhnungszeit von mehreren 100-1000km, aber da gehts eher um Muskelkater, nicht um richtige Rückenschmerzen.

Falsche Sattelneigung ist auch eine bewährte Schmerzquelle. Während der Fahrt in Bremsgriffposition die Arme ausbreiten, als wolltest du fliegen, Oberkörper dabei in der selben Position halten. Dabei merkst du, ob du stabil sitzt oder nach vorne/hinten rutschst.

Auch auf das Knielot achten, d.h. die Sitzlänge nicht über den Sattel verkürzen, das kann arg aufs Knie gehen. Wenn da aber noch Luft nach vorn ist, kann man damit auch noch was rausholen.

Anhand des Fotos mit Sattel auf 79,5cm könnte man die Überhöhung Sattel-Lenker sehen. Bei deinen Körpermaßen wären 5-10cm im grünen Bereich. Zu wenig Überhöhung wäre ein klarer Hinweis darauf, dass du zu wenig Sattelstützenauszug hinbekommst. Und das wiederum ist ein eindeutiges Zeichen für einen zu großen Rahmen.

Wenn du in die Vollen gehen willst: Bestell dir einfach noch eins in M und verkauf das, was nicht passt bei Ebay oder hier. Corona, der Markenname Canyon und die aktuelle Gruppe spielen dir dabei in die Tasche. Lieber einmal in den sauren Apfel beissen, als jahrelang geärgert - ich sprech da aus Erfahrung... ;)
Echt vielen Dank dir. Ich schick dir heute Abend das Bild vom bike. Ich bin im mai auf bikepacking Tour 600km danach weiß ich denke ich ob es passt.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.559
Hatte ich Dir in dem anderen Thread auch schon geschrieben -> Erst Knielot checken...dann überlegen ob die Setback Stütze gegen eine gerade getauscht werden kann. Macht 2cm.

Sattelüberhöhung bei M ist bei 79,5cm Sattelhöhe schon extrem. 10cm Sattelüberhöhung ist nicht normal sondern zuviel. Mehr als 5-6cm sollten es nicht sein. Du hast ja kein Race Bike sondern einen Touren Graveler. Wasserwaage von der Mitte des Sattels auf den Oberlenker legen und die Differenz messen.
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.070
Ort
Pälzer im Exil
Bin auch der Meinung dass Du mit dem L nicht so weit daneben liegst. Das Grail ist in L recht lang mit 591mm aber die Steuerrohrlänge brauchts denk ich. Setbackstütze tauschen, Knielot checken wie @filiale schon geschrieben hat. Sattelneigung evtl. anpassen. Das ist das wichtigste, erst dann Vorbau ändern.

Als ich vom MTB wieder zurück aufs Rennrad bin hat mir eine etwas gestrecktere Position mit mehr Überhöhung sogar geholfen. Hat auch was mit der anderen Beanspruchung der Rückenmuskulatur zu tun, aber das wurde hier auch schon erwähnt. Bin 188/88 und hätte auch L genommmen.
 

0_o

Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
92
Sattelüberhöhung bei M ist bei 79,5cm Sattelhöhe schon extrem. 10cm Sattelüberhöhung ist nicht normal sondern zuviel. Mehr als 5-6cm sollten es nicht sein. Du hast ja kein Race Bike sondern einen Touren Graveler. Wasserwaage von der Mitte des Sattels auf den Oberlenker legen und die Differenz messen.
Mit Verlaub, am CX fahre ich 10cm, am Endurance Renner 8cm Überhöhung bei 187/91 und Sitzhöhe 80. Das ist selbst in der zweiten Lebenshälfte nicht extrem, sondern äußerst entspannt zu fahren, auch 100km ohne Stopp.

Ein RR ist kein MTB und kein Lenkerkorbtiefeinsteiger und die vorgebeugte Oberkörperhaltung ist elementarer Bestandteil des Gesamtkonzepts, nämlich einerseits dem Fahrtwind eine möglichst geringe Stirnfläche zu bieten, andererseits konstant hohe Wattzahlen bei hoher Trittfrequenz aufs Pedal zu bringen. Genau das ist der Kniff, warum man mit solchen Rädern allen anderen um die Ohren fährt, selbst mit leichtem Gepäck.

Rücken krieg ich nur mit zu langem Vorbau.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
4.559
Mit Verlaub, am CX fahre ich 10cm, am Endurance Renner 8cm Überhöhung bei 187/91 und Sitzhöhe 80. Das ist selbst in der zweiten Lebenshälfte nicht extrem, sondern äußerst entspannt zu fahren, auch 100km ohne Stopp.

Ein RR ist kein MTB und kein Lenkerkorbtiefeinsteiger und die vorgebeugte Oberkörperhaltung ist elementarer Bestandteil des Gesamtkonzepts, nämlich einerseits dem Fahrtwind eine möglichst geringe Stirnfläche zu bieten, andererseits konstant hohe Wattzahlen bei hoher Trittfrequenz aufs Pedal zu bringen. Genau das ist der Kniff, warum man mit solchen Rädern allen anderen um die Ohren fährt, selbst mit leichtem Gepäck.

Rücken krieg ich nur mit zu langem Vorbau.

Nur weil Du das so fährst und es als bequem ansiehst, ist das aber nicht für alle gültig.

Die vorgebeugte Haltung ist dem Wind geschuldet, aber nicht der TF oder den Watt. Es gibt genügend Pro Rennfahrer die sichtbar aufrechter unterwegs sind im vgl. zu den Kollegen. Die müßten dann alle erstmal ein Bikefitting machen 😉
 

0_o

Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
92
Nur weil Du das so fährst und es als bequem ansiehst, ist das aber nicht für alle gültig.
Das trifft auf deine Annahme, dass die maximale Überhöhung für einen Fahrer mit 185cm 5-6cm betragen soll, nicht minder zu. Aus welchem Lehrbuch stammt diese Zahl?

Die vorgebeugte Haltung ist dem Wind geschuldet, aber nicht der TF oder den Watt.
Die vorgebeugte Haltung mit weit vorgelagerter Abstützung der Arme hat auch mit der Gewichtsverteilung zu tun und diese wiederum mit dem Druck auf dem unteren Rücken. Ein unverspannter unterer Rücken ist sowohl der TF als auch der daraus resultierenden Dauerleistung zuträglich.

Zitat: "Rückenschmerzen können also tatsächlich auch bei einer zu aufrechten Sitzposition entstehen.“

Quelle: https://roadcycling.de/ratgeber/schlechte-sitzposition-symptome


Es gibt genügend Pro Rennfahrer die sichtbar aufrechter unterwegs sind im vgl. zu den Kollegen. Die müßten dann alle erstmal ein Bikefitting machen 😉
Bitte Bilder. Du weisst schon, dass die übergroße Mehrheit der Pros extra eine - im Sinne der Bikefitting-Science - Rahmennummer zu klein fährt, damit sie mehr Überhöhung herauskitzeln können?

Mein persönlicher Eindruck ist, dass bei CX- und Gravelrädern sehr viele Erfahrungen mit Geometrie und Sitzposition vom MTB 1:1 übertragen werden sollen. Was aber nicht funktioniert, weil andere Gattung mit anderen Prämissen, Parametern und Zielsetzung.

So wie der Hundebesitzer denkt, eine Katze freut sich, wenn sie mit dem Schwanz wedelt... 😉

Was aber alles nichts daran ändert, dass der TE eine Nummer zu gestreckt sitzt.
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
1.070
Ort
Pälzer im Exil
Du bist aber auch kein Langbeiner. Das Grail ist aufgrund der ungewöhnliche Geo für Langbeiner nur bedingt geeignet. Das wäre dann Glück für Dich, würdest Du es nehmen.
Da geb ich Dir Recht. Und das L wäre auch für mich auf der langen Seite, ging aber mit 100mm Vorbau. So war auch mein Ragley Trig. Natürlich darf man auch nicht die Armlänge ausser Acht lassen. Trotzdem denk ich dass der Threadersteller mit dem L nicht komplett zu gross gekauft hat.
Erst Sattelposition, dann Vorbau....den er ja schon in 70mm hat.
 
Dabei seit
23. Januar 2021
Punkte Reaktionen
9
Ort
Nähe Nürnberg
Okay wenn ich das richtig verstehe soll ich erst mal das knielot richtig hin bekommen. D.h lot vom Knie bei Paralleler position der Kurbel runter sollte den vorderen Teil der Pedale (evtl sogar das Ende der Kurbel) treffen ? Wenn das nicht geht eine sattelstütze mit weniger setback ?

dann habt ihr gemeint als Nächstes den Winkel des Sattels einstellen lieg ich da richtig ? Wie mache ich das am dümmsten?

und dann schlussendlich Vorbau. Alles klar.

danke für eure Hilfe jungs (oder Mädels?!:D)
 
Oben