Bikemarkt Bewertungen verbessert

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. fntms

    fntms

    Dabei seit
    04/2009
    Ich hatte auch letztens ein gelinde gesagt äußerst neutrales „Kauferlebnis“ … Habe dann neutral bewertet und offenbar selbstverständlich ebenso eine neutrale Bewertung zurück bekommen, die meinen Schnitt nun für 12 Monate ordentlich runterzieht.
    Also kann ich eigentlich direkt negativ bewerten, oder? @rik@rik Sorry Jungs, aber diese Entscheidung ist absoluter Murks.

    PS: Wer sich die volle Story geben will, kann mich gerne anschreiben …
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Hallo,

    habe versehentlich einen Verkäufer negativ bewertet. Kann man das nachträglich ändern?
    kniescheibe
     
  4. toastet

    toastet Staubschlucker

    Dabei seit
    06/2012
    Mein Bikemarkt -> von mir erstellte Bewertungen -> ändern
     
  5. Whince

    Whince

    Dabei seit
    07/2018
    Das hat aber jetzt nicht wirklich was mit dem neuen System zu tun - oder?
     
  6. HalleluYAH-Biker

    HalleluYAH-Biker in the name of yahwe

    Dabei seit
    02/2013
    Ich finde es auch schlecht das Rachebewertungen einfach so stehen gelassen werden. Dann kann man ja nur noch positive Bewegungen abgeben...
     
  7. Also meine Rachebewertung, die ich nach einer berechtigt vergebenen negativen Bewertung bekommen hab, wurde nach einer kurzen Email an den Support unkompliziert und schnell gelöscht.
     
  8. toastet

    toastet Staubschlucker

    Dabei seit
    06/2012
    Sauber, klasse Forenteam, dass hier jeder anders behandelt wird :daumen:
     
  9. Naja...geht es hierum?

    toasted:
    Falsche Ware geliefert, die war auch noch defekt, keine Einsicht Fehler gemacht zu haben, als "Dank" positive in negative Bewertung geändert. Lügen, betrügen, beleidigen...

    theschlaatz:
    Ware nach Wochen deklariert! Defekt selbst hervorgerufen! Unterstellt mir arglistige Täuschnung, trotz meiner Kompromissbereitschaft. Ich bin kein Händler und erstatte Versandkosten! Das MTB- News Team wittert nur Geld in meinen Verkäufen.

    Sowas lässt sich natürlich für das Forenteam schwer nachvollziehen was da wirklich gelaufen ist.

    Bei wirklich eindeutigen Fällen wird sicher auch korrigiert (wie ich ja auch selbst erfahren durfte)
     
  10. toastet

    toastet Staubschlucker

    Dabei seit
    06/2012
    Papier und in dem Fall Bewertungen sind geduldig. Glückwunsch, dass du scheinbar einen unwissenden Admin erwischt hast und entsprechend Glück hattest.
    Wenn ich erst erst eine positive Bewertung abgebe und dann aufgrund meiner negativen diese in die zitierte negative geändert wird, kann man klar sagen, dass diese nur eine reine Rachebewertung war. Zumal ich kugelsicher nachweisen konnte, dass die Ware den defekten Zustand schon beim Verkäufer hatte (mit dem späteren anschauen des Defekts am gelieferten Reifen, konnte man es auch auf den Bildern in der VK-Anzeige erkennen)

    bewertung_alt.
    bewertung_neu.

    Es ist weiterhin eine Farce Bewertungen im Nachhinein ändern zu können. Hebelt die Glaubwürdigkeit des ganzen Bewertungssystems aus, weil man sich in der Regel doch auf je eine positive Bewertung einigen wird, da keiner Bock auf negative hat und man sich am Ende halt doch näher ist, als der nächste Käufer, der dann nicht gewarnt wurde durch die negative Bewertung.
    Es sollte mindestens die alte Bewertung nicht komplett verloren gehen oder sichtbar für alle sein, dass eine Bewertung geändert wurde, wenn man es nicht gleich abschafft.
     
  11. k_star

    k_star

    Dabei seit
    04/2008
    warum hat der selbe user im forum den nickname theschlaatz und im bikemarkt Klebstoff?

    was macht das für einen sinn?
     
  12. Nein genau das trifft eben nicht zu...

    Nur weil eine Bewertung von positiv auf negativ geändert wird ist das kein Beweis für eine Rachebewertung. Auch nicht wenn das nach deiner negativen Bewertung erfolgt. Genauso gut KÖNNTE noch etwas anderes vorgefallen sein, das die negative Bewertung veranlasst hat.

    Ich will jetzt auch nicht explizit auf deinen Fall eingehen, da ich nicht alle Fakte kenne.

    Ich wollte nur mitteilen, dass der Support in meinem Fall (bei dem es ohne Zweifel klar eibe Rachebewertung war) vorbildlich reagiert hat.

    Auch kann ich die Zurückhaltung des Support sschon verstehen, denn wenn Fälle geprüft werden müssten die nicht auf den ersten Blick klar sind, hätten die nichts anderes mehr zu tun...
    Zusätzlich ist es ja auch nirgends genau geregelt was eine negative Bewertung rechtfertigt.
    Somit kann es für den einen schon eine schlechte Komminikation sein, für den anderen erst der defekte Artikel.
    Und was hätte das jetzt in deinem Fall gebracht? Rein garnichts.

    Du hättest eine positive ungültige Bewertung von direkt nach dem Kauf und dann dieselbe gültige negative bezüglich der angeblich ungerechtfertigten Reklamation...

    Und wäre eine nachträgliche Änderung garnicht möglich, hätte eben immer der die Arschkarte der zuerst bewertet.
    Was zu weniger Bewertungen führt und ähnlich der ein wenig zuvielen positiven Bewertungen ebenso ein klein weniger vor negativen Usern warnt...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2018
  13. toastet

    toastet Staubschlucker

    Dabei seit
    06/2012
    Da ist einiges kaputt, im Bikemarkt gewerblich gemeldet, da er vom Forenteam aufgrund vieler neuer Artikel entsprechend eingestuft wurde, tut aber weiter so als ob er Privatperson ist, was natürlich im Bikemarkt nicht ersichtlich ist. Entsprechend bin ich dann auch in diese Falle getappt, weil ich sonst nicht für recht viel Geld gebrauchte Reifen kaufen würde. Im Zweifel wusste ich aber ja, stimmt was nicht bzw. der Zustand ist entsprechend schlechter (Angabe waren damals nur 4 Abfahrten) kann ich ja von meinem Widerrufsrecht gebrauch machen beim Händler. Die Verzögerung der Sache hab ich damals durch mein Attest des Krankenhausaufenthalts auch ungefragt dem Forenteam vorgelegt und deutlich gemacht, neben Beweisbildern von mir und denen aus der Anzeige wo entsprechend die Schäden bei genauem betrachten auch zu sehen waren, ergo eindeutig vor dem Kauf schon vorhanden. Es war also klar, dass ein vermeintlicher Händler mir ein defektes Produkt untergejubelt hat und ihm das nun nicht passte aufgeflogen zu sein :dope:

    Lustig auch, auf die ausführliche Schilderung der Lage und bitte der Korrektur der Bewertung inkl. Vorlage der ganzen Beweise, gab es nichtmal einen Piep vom Forenteam. Da musste dann einige Zeit später eine Mail hinterher mit erneuter Nachfrage um überhaupt eine Antwort zu bekommen die grob hieß Bikemarktstreitereien werden grundsätzlich nicht angefasst. Alleinige Sache der Nutzer.

    Whatever, die Sache ist für mich erledigt. Bewertung ist ja jetzt zumindest aus den 12 Monaten raus, auch geil, dass die trotzdem in der Gesamtquote drinbleibt, dass macht ja nichtmal ebay :lol: Kommt ja jetzt nur, da @feedyourhead@feedyourhead das ganze wieder ausgraben hat.
     
  14. Das nun wirklich nicht...
    Ich hatte meine Erfahrungen als Antwort auf den Post von @HalleluYAH-Biker@HalleluYAH-Biker geschrieben.

    Wenn Du dann mit sarkastischen Aussagen das Forumteam anklagst hak ich natürlich nach.
     
  15. k_star

    k_star

    Dabei seit
    04/2008
    es wäre toll, wenn man in der merkliste nicht nur oben, sondern auch unten blättern könnte.