Biken im Deister [Teil 4]

Roudy-Radler

sucht_nach_wald
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.364
Ort
Ostdeister-Local
Ich übergewichtiger Vertriebsmitarbeiter war letzte Woche Dienstag der schnellste bergauf, somit sollte das Ganze für Dich locker machbar sein!
Ach, hatte ich bereits erwähnt das ich einen Pokal vom Alfsee mitgebracht habe?:D

Siehste, da lassen wir dich 1x vorn fahren und das bringt genug Motivation für ein ganzes WE :daumen::lol:
XXL Vertriebler kriegen keine Pokale beim radeln :lol:
Also. Kein Übergewicht? Kein Vertriebler? Oder Kein Pokal?

Gestern war lustig, wenn auch etwas verpeilt. Wir haben uns zwischen Bredenbeck und Bad Münder mal neue Ecken angeguckt.
Nicht immer geplant, aber so erkennt man (ich) dass ich aus Zeitnot viel zu oft die gleichen Strecken fahre.
2:30 - 35 Km - 730 Hm kamen zusammen, kalt und feucht wars irgendwie.
Wir haben 0 Trails genutzt, 1 Wanderin überholt, (gleich 2x), 2 Jäger getroffen - die freundlich grüßten und 3 Hirschkühe erschreckt, die am Wegesrand standen. Wir waren zu 4 aber hatten Spaß für 5.

Für einen der nächsten Dienstage haben wir uns den Kleinen Deister und/oder Süllberg vorgenommen.
Zudem würde ich "gern" Mal Homers Feierabendrundenrekordfahrt mit 20 Fahrern toppen

Bis bald im Wald
 

Madeba

SuentelBiker
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte Reaktionen
13
Ort
Süntel Valley
Ebend ging's hier noch um tote Tiere, die auf einen Wanderweg gelegt wurden und vor sich hin verwesen, dabei vielleicht noch Krankheiten durch fressen und gefressen werden verbreiten....

...
da ich ganz selten etwas von den Tieren esse, die ich tot im Wald finde, ist es mir auch egal, ob sie auf oder neben dem Weg liegen. Abgesehen von Homers Dackel ist das bestimmt bei allen anderen DF ähnlich ;)
 
Dabei seit
31. Mai 2006
Punkte Reaktionen
232
Ort
HomeSweetHome
@Tunaman
Sorry, ich will dir nicht wieder auf die Füße treten, und die Meinung anderer Leute ist mir im Prinzip auch egal, aber deine Ausführungen zur neuen Fox 40 Luftgabel hab ich sehr amüsiert verfolgt.
Egal, vllt fahren wir ja wirklich mal ne Runde zusammen.

Wenn ich dich damit amüsiert habe ist es ja schonmal viel Wert ;)

Kritik ist auch immer willkommen, ich sage zwar sehr deutlich was ich denke, dafür vertrage ich aber auch wenn jemand anderes dies ebenfalls macht.

Wir sind auch schonmal zusammen gefahren, war irgendwie um 2007 rum :D


Zusammen fahren wie gesagt gerne, ich habe gestern Abend mit Rose Beef mal ganz locker das WE am 16. oder 17. festgehalten. Ich kann beruflich eben immer schwer sagen wann Feierabend ist, daher wird heute Abend schwierig. Nächste Woche auch genau Dienstag Mittwoch im Ausland und die Woche drauf gehts am Mittwoch nach Saalbach :D
Vielleicht finden sich ja nächstes Wochenende je nach Wetter noch ein paar Leute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Februar 2005
Punkte Reaktionen
372
Bike der Woche
Bike der Woche
@[email protected]
Ok, dann sind wir schon 2. Ich sag auch ganz gerne was ich denke. Da kann man schon mal anecken.
2007 is aber schon ewig her, in meinem Alter vergißt man dann doch Einiges.

In Saalbach wünsch ich viel Spaß, war letztes Jahr dort. X-Line ist dringend zu empfehlen!
 

ohneworte

Wintertrotzer
Dabei seit
30. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Siehste, da lassen wir dich 1x vorn fahren und das bringt genug Motivation für ein ganzes WE :daumen::lol:
XXL Vertriebler kriegen keine Pokale beim radeln :lol:
Also. Kein Übergewicht? Kein Vertriebler? Oder Kein Pokal?

Gestern war lustig, wenn auch etwas verpeilt. Wir haben uns zwischen Bredenbeck und Bad Münder mal neue Ecken angeguckt.
Nicht immer geplant, aber so erkennt man (ich) dass ich aus Zeitnot viel zu oft die gleichen Strecken fahre.
2:30 - 35 Km - 730 Hm kamen zusammen, kalt und feucht wars irgendwie.
Wir haben 0 Trails genutzt, 1 Wanderin überholt, (gleich 2x), 2 Jäger getroffen - die freundlich grüßten und 3 Hirschkühe erschreckt, die am Wegesrand standen. Wir waren zu 4 aber hatten Spaß für 5.

Für einen der nächsten Dienstage haben wir uns den Kleinen Deister und/oder Süllberg vorgenommen.
Zudem würde ich "gern" Mal Homers Feierabendrundenrekordfahrt mit 20 Fahrern toppen

Bis bald im Wald

Kommenden Dienstag bin ich schon mal der erste von zwanzig!;)
 

Hitzi

Trecki
Dabei seit
21. April 2003
Punkte Reaktionen
15
Ort
Hannover
Herzlichen Glückwunsch zum 7. Platz im Zweier!:daumen:

Und fast vergessen, der Exto ist 11ter in der Einzelstarterabrechnung geworden und somit für mich ein Sieger!

Sooooo.... endlich mal etwas Zeit um eine kleine Zeile zu der Veranstaltung zu schreiben....

Wir haben uns sehr spät zu dieser Veranstaltung entschieden und sind dafür volltens belohnt worden.

Zum Verantaltungsort.
Landschaftsschutzgebiet um den Alfsee mit vielen Vögeln, einem Deich und größtenteils gepflasterte Abschnitte.
Unterkunft auf einem 4 oder 5 Sterne Campingplatz, der keine Wünsche offen ließ.
Sanitäranlagen waren sehr gut. Habe ich so bei einer Veranstaltung noch nie erlebt. ;)

Strecke:
Flache Strecke mit größtenteils gepflasterten Abschnitten. Start/Zielbereich lag unmittelbar an der Plaza des Campingplatzes. Daneben war dann sofort die Wechselzone und die Verpflegungsstation.
Es wurden künstliche Metallbrücken nach dem und Start und im Ziel erbaut. Danach ein kleiner technischer Abschnitt von ca. 50 Meter durch ein Waldstück. Eine Wiese bergauf und ein kleiner Trail von ca. 15 Sekunden Länge welcher in einer Sandkiste endete. Danach eine Metalbrücke über einen Bach und dann ging es steil den Deich auf der Wiese hoch.

Im weiteren Verlauf den Deich entlang und wieder runter um dann auf die Rennstrecke hinter dem Deich zu folgen. Ein Querweg zu andere Seeseite, Deich wieder steil rauf. Danach den Deich wieder rauf um nach einem kurzen Abschnitt ihn wieder im Zickzackkurs zu erklimmen.
Nach dem letzten erklimmen der Deichkrone ging es noch einmal runter um dann über eine weitere Metallbrücke im Start/Zielbereich zu gelangen.
Technisch war alles fahrbar aber die Deichkrone rauf kostete auf Dauer ordentlich Körner.
Gesamtstrecke ca. 9 km, Hm ? X-mal den Deich rauf :D

Verpflegung:
Am Vorabend gab es eine Nudelparty ohne viel Schnickschnack.
Während des Rennens gab es dauerhaft belegte Brötchenhälften, je nach Tageszeit Käse, Wurst, Honig, Nutella.
Obst als Banane, Apfel, Melone.
Kekse und verschiedene Kuchen aus der Tüte.
Kaffee, Wasser, Apfelsaftschorle, Energydrink, Brühe und zwischendurch eine Suppe.
Ab 20 Uhr gab es noch einmal Pasta wie Vorabend.
Vermisst habe ich einige Energieriegel, wie sie sonst üblich sind. Ansonsten konnte man über die Verpflegung eigentlich nicht meckern. Wer es nicht mochte, durfte sich selbst verpflegen.

Taktik:
Ha_Jü und ich haben uns vorher darüber geeinigt, dass wir die Runden eher flexibel gestalten.
Letztendlich haben wir überwiegend 3er und 4er Runden gedreht und in der Nacht 7er Runden gefahren. Damit konnte der jeweils nicht fahrende eine Ruhepause mit schlafen einlegen. Die jeweils ca. 2 Stunden schlaf taten uns sehr gut.
Wir wollten möglichst oft in den Windschatten von anderen fahren aber die 4er und 8er Teams sind im Express an uns vorbei gezogen. 2 er Teams waren ja insgesamt eh sehr wenige unterwegs und auf 9 km verteilt.
Somit hing man fast immer alleine irgendwo rum.

Wetter:
Am Starttag waren es ca. 15 - 18 Grad mit Wolken und leichtem Wind. Zwischendurch wenige sonnige Abschnitte.
In der Nacht ging die Temperatur bis auf 4 Grad zurück. Der Wind ließ nur in den Morgenstunden nach.
Ab 8 Uhr morgens gab es Dauerregen, der bis zum Ende des Rennens und während der Abbauphase anhielt.

Event:
Es gab am Abend eine Band, von der ich jedenfalls nicht mitbekommen habe. In den Morgenstunden war noch einmal ein Kombo vor Ort aber davon habe ich auch nichts mitbekommen.
Die Siegerehrung war für solche Veranstaltungen eher typisch und ohne große Überraschungen.

Fazit:
In unserem 2er Team haben wir jeder ca. 230 Km und ca. 1350 Hm in ca. 12:30 Stunden gefahren. Da sind die Anfahrten vom Wohnwagen bis zur Wechselzone drin.
Insgesamt 7. Platz 2er Team Herren :D

Wir hatten keine technischen Defekte zu verzeichnen! :daumen: Trotz eines Canyon Bike im Team :D

Es gab aber sehr wohl die eher typischen Begleiterscheinungen, jedenfalls bei mir: Kotz- und Kackreiz aufm Bikem, schwere Beine, Kälte, Hungerast, Schmerzen in den Handgelenken etc.
ABER: Keine Poposchmerzen weil ich meinen perfekten Bikesattel endlich gefunden habe :daumen:

UND: Ich jedenfalls habe meine Winterklamotten eingepackt und das war genau die richtige Entscheidung :daumen:
Die Rückfahrt nach Hannover war sehr anstrengend und da werden wir im nächsten Jahr mit einem Betreuer gegensteuern.....
Wir haben im Auto auf der Rückfahrt schon relativ fest entschieden, dass wir nächste Jahr wieder teilnehmen wollen.

Vergleich Duisburg:
Technisch ist die Strecke mal überhaupt nicht zu vergleichen. Duisburg ist wesentlich technischer und durch extrem viele Kurven geprägt. Dadurch ist man sehr häufig in der Beschleunigungsphase.
Das fällt am Alfsee natürlich weg. Mehr gerade Wege mit flüssigen Bewegungsabläufen sind garantiert. Dafür knackige Anstiege am Deich :D

Im Vergleich zum 24 Stunden Rennen in Duisburg ist es natürlich kleiner, familiärer, überschaubarer..... aber dadurch ein Stück weit entspannter :daumen:
Und ab 40 ist es doch gemütlich etwas besser....

Man kann nur alle ermutigen auch einmal so eine Veranstaltung zu besuchen.
So wie Scotty es aber ausgedrückt hat, dass wir dann im nächsten Jahr zwangsläufig als Solofahrer starten, dass sehen wir jedenfalls auf keinen Fall ;)

Andere Deisterfreunde:
Scotty musste ja leider sein Rennen abbrechen, was mir für ihn besonders leid tut, da er eine sehr intensive Vorbereitung absolviert hat.
Vor Exto ziehe ich den Hut, da er das Rennen nicht nur als Solofahrer durchgezogen hat sondern auch noch als Singlespeeder - Respekt! :daumen:
Und zum 11. Platz Herzlichen Glückwunsch!

Glückwunsch und Danke noch einmal an Ha-Jü für das durchaus nette Wochenende :D
 

ohneworte

Wintertrotzer
Dabei seit
30. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3
Ort
Niedersachsen
Sooooo.... endlich mal etwas Zeit um eine kleine Zeile zu der Veranstaltung zu schreiben....

Wir haben uns sehr spät zu dieser Veranstaltung entschieden und sind dafür volltens belohnt worden.

Zum Verantaltungsort.
Landschaftsschutzgebiet um den Alfsee mit vielen Vögeln, einem Deich und größtenteils gepflasterte Abschnitte.
Unterkunft auf einem 4 oder 5 Sterne Campingplatz, der keine Wünsche offen ließ.
Sanitäranlagen waren sehr gut. Habe ich so bei einer Veranstaltung noch nie erlebt. ;)

Strecke:
Flache Strecke mit größtenteils gepflasterten Abschnitten. Start/Zielbereich lag unmittelbar an der Plaza des Campingplatzes. Daneben war dann sofort die Wechselzone und die Verpflegungsstation.
Es wurden künstliche Metallbrücken nach dem und Start und im Ziel erbaut. Danach ein kleiner technischer Abschnitt von ca. 50 Meter durch ein Waldstück. Eine Wiese bergauf und ein kleiner Trail von ca. 15 Sekunden Länge welcher in einer Sandkiste endete. Danach eine Metalbrücke über einen Bach und dann ging es steil den Deich auf der Wiese hoch.

Im weiteren Verlauf den Deich entlang und wieder runter um dann auf die Rennstrecke hinter dem Deich zu folgen. Ein Querweg zu andere Seeseite, Deich wieder steil rauf. Danach den Deich wieder rauf um nach einem kurzen Abschnitt ihn wieder im Zickzackkurs zu erklimmen.
Nach dem letzten erklimmen der Deichkrone ging es noch einmal runter um dann über eine weitere Metallbrücke im Start/Zielbereich zu gelangen.
Technisch war alles fahrbar aber die Deichkrone rauf kostete auf Dauer ordentlich Körner.
Gesamtstrecke ca. 9 km, Hm ? X-mal den Deich rauf :D

Verpflegung:
Am Vorabend gab es eine Nudelparty ohne viel Schnickschnack.
Während des Rennens gab es dauerhaft belegte Brötchenhälften, je nach Tageszeit Käse, Wurst, Honig, Nutella.
Obst als Banane, Apfel, Melone.
Kekse und verschiedene Kuchen aus der Tüte.
Kaffee, Wasser, Apfelsaftschorle, Energydrink, Brühe und zwischendurch eine Suppe.
Ab 20 Uhr gab es noch einmal Pasta wie Vorabend.
Vermisst habe ich einige Energieriegel, wie sie sonst üblich sind. Ansonsten konnte man über die Verpflegung eigentlich nicht meckern. Wer es nicht mochte, durfte sich selbst verpflegen.

Taktik:
Ha_Jü und ich haben uns vorher darüber geeinigt, dass wir die Runden eher flexibel gestalten.
Letztendlich haben wir überwiegend 3er und 4er Runden gedreht und in der Nacht 7er Runden gefahren. Damit konnte der jeweils nicht fahrende eine Ruhepause mit schlafen einlegen. Die jeweils ca. 2 Stunden schlaf taten uns sehr gut.
Wir wollten möglichst oft in den Windschatten von anderen fahren aber die 4er und 8er Teams sind im Express an uns vorbei gezogen. 2 er Teams waren ja insgesamt eh sehr wenige unterwegs und auf 9 km verteilt.
Somit hing man fast immer alleine irgendwo rum.

Wetter:
Am Starttag waren es ca. 15 - 18 Grad mit Wolken und leichtem Wind. Zwischendurch wenige sonnige Abschnitte.
In der Nacht ging die Temperatur bis auf 4 Grad zurück. Der Wind ließ nur in den Morgenstunden nach.
Ab 8 Uhr morgens gab es Dauerregen, der bis zum Ende des Rennens und während der Abbauphase anhielt.

Event:
Es gab am Abend eine Band, von der ich jedenfalls nicht mitbekommen habe. In den Morgenstunden war noch einmal ein Kombo vor Ort aber davon habe ich auch nichts mitbekommen.
Die Siegerehrung war für solche Veranstaltungen eher typisch und ohne große Überraschungen.

Fazit:
In unserem 2er Team haben wir jeder ca. 230 Km und ca. 1350 Hm in ca. 12:30 Stunden gefahren. Da sind die Anfahrten vom Wohnwagen bis zur Wechselzone drin.
Insgesamt 7. Platz 2er Team Herren :D

Wir hatten keine technischen Defekte zu verzeichnen! :daumen: Trotz eines Canyon Bike im Team :D

Es gab aber sehr wohl die eher typischen Begleiterscheinungen, jedenfalls bei mir: Kotz- und Kackreiz aufm Bikem, schwere Beine, Kälte, Hungerast, Schmerzen in den Handgelenken etc.
ABER: Keine Poposchmerzen weil ich meinen perfekten Bikesattel endlich gefunden habe :daumen:

UND: Ich jedenfalls habe meine Winterklamotten eingepackt und das war genau die richtige Entscheidung :daumen:
Die Rückfahrt nach Hannover war sehr anstrengend und da werden wir im nächsten Jahr mit einem Betreuer gegensteuern.....
Wir haben im Auto auf der Rückfahrt schon relativ fest entschieden, dass wir nächste Jahr wieder teilnehmen wollen.

Vergleich Duisburg:
Technisch ist die Strecke mal überhaupt nicht zu vergleichen. Duisburg ist wesentlich technischer und durch extrem viele Kurven geprägt. Dadurch ist man sehr häufig in der Beschleunigungsphase.
Das fällt am Alfsee natürlich weg. Mehr gerade Wege mit flüssigen Bewegungsabläufen sind garantiert. Dafür knackige Anstiege am Deich :D

Im Vergleich zum 24 Stunden Rennen in Duisburg ist es natürlich kleiner, familiärer, überschaubarer..... aber dadurch ein Stück weit entspannter :daumen:
Und ab 40 ist es doch gemütlich etwas besser....

Man kann nur alle ermutigen auch einmal so eine Veranstaltung zu besuchen.
So wie Scotty es aber ausgedrückt hat, dass wir dann im nächsten Jahr zwangsläufig als Solofahrer starten, dass sehen wir jedenfalls auf keinen Fall ;)

Andere Deisterfreunde:
Scotty musste ja leider sein Rennen abbrechen, was mir für ihn besonders leid tut, da er eine sehr intensive Vorbereitung absolviert hat.
Vor Exto ziehe ich den Hut, da er das Rennen nicht nur als Solofahrer durchgezogen hat sondern auch noch als Singlespeeder - Respekt! :daumen:
Und zum 11. Platz Herzlichen Glückwunsch!

Glückwunsch und Danke noch einmal an Ha-Jü für das durchaus nette Wochenende :D

Ich bin als Achterfahrer leider auch fast immer an den 2er und Solofahrern vorbeigerauscht. Sonntag morgens habe ich allerdings auch mal zusammen mit einem anderen 4er zusammen Lokomotive über eine halbe Runde für einen 2er gemacht. Wir haben sogar nach den Deichauffahrten auf diesen gewartet. Unser Team war da aber auch schon sicherer Zweiter mit acht Runden Vorsprung auf die Drittplatzierten und ohne reelle Chancen das führende Team noch zu erreichen.

Wenn das keiner von Euch beiden war dann Sorry!
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
293
Ort
am Deister
@Evel: Also ich war da, allerdings saß ich drin und habe einen Kaffee getrunken und mir einen neuen Lenker bestellen lassen ^^

Jonas hat mich davon abgehalten zu fahren, außerdem hat er gerade ein Aurum 2 zusammengeschraubt.
 
Dabei seit
15. Januar 2012
Punkte Reaktionen
5
Ort
Hannover
@Hitzi: Danke für den spannenden Bericht! Tolle Tour! :daumen:

@the others: bitte nicht alle diesen Bericht zitieren, man scrollt sich echt den Daumen wund, wenn man mal gerade mobil unterwegs ist! Danke!!!
 
Oben Unten