Biken ohne Helm ist dumm!!!!!!!

Trailspezi

FB Racing Team
Dabei seit
24. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Adresse: Trailweg 7 in 46519 Elfenland, Haus der 7
@ Azrael2011

nur nicht aufregen!
Habe dich nicht als dumm bezeichnet. Habe nur gesagt, dass es dumm ist, ohne Helm unterwegs zu sein! Naturlich muss das jeder selber wissen! Ich selber rege mich auch nicht darüber auf. Ich sorge mich auch nicht um andere! Wollte nur mal wissen wer denn hier so unvernünftig ist, oder meine Meinung vertritt. Interesse und Zeit mich in die Innenstadt zu stellen habe ich auch nicht. Da fahre ich doch lieber in den Wald trainieren, wie wir es doch alle gerne machen!?

Gruß

Christoph
 
Dabei seit
3. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Baden-Württemberg
@ Trailspezi

Ich Teil deine Meinung im ganzen, jedoch bringt es halt absolut nichts dagegen anzugehen. Wie bereits erwähnt wurde, eine andere Art der natürlichen Auslese :D.
Zudem ist es halt auch jedem selbst überlassen was er mit sich macht, solange er dich damit nicht in Gefahr bringt und um ehrlich zu sein bei manchen Biker ist es sogar besser wenn sie mal aufn Kopf fallen ohne Helm.

Ein Helm schützt dich auch nicht vor allem, erst letzten Sommer hat es ein Stein geschafft die Lüftungsschlitze zu finden (4x4cm Stahlplatte ist jetzt im Kopf meines Freundes) und der Helm ist noch in Takt.
 

Azrael2011

AltMannFraubeiker
Dabei seit
12. Januar 2009
Punkte Reaktionen
4
Ort
Berlin
@trailspezi

Wollte nur mal wissen wer denn hier so unvernünftig ist, oder meine Meinung vertritt

soso?:)...wer also nicht deine meinung teilt,ist also unvernünftig?:)

sodele,meinereiner zieht sone schale nur dann auf wenn ich das auch für nötig halte,manchmal schon,manchmal nicht.

gäbe es ne helmpflicht,wärs kein thema aber so entscheide ich halt wies mir gerade in den kram passt denn ich bin alt und gross genug selber entscheiden zu können was ich wann für nötig halte:)

find ich gut,sone persönliche freiheit*zugeb:).
 

Azrael2011

AltMannFraubeiker
Dabei seit
12. Januar 2009
Punkte Reaktionen
4
Ort
Berlin
wer ohne Murmelschutz irgendwelche Abfahrten runter knallt handelt verantwortungslos sich selbst gegenüber!

selbstverfreilicht tut er das denn die sturzgefahr bei abfahrten ist ja doch bisserl höher als im normalen strassen bzw stadtverkehr.
das müsstest dann schon betonen da sonst zu sehr verallgemeinernd.

das muss halt jeder für sich selbst entscheiden wann er was etwas für nötig hält oder nicht denke ich.
 

spökes

Stollentourer
Dabei seit
11. Juni 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Köln
Ich fahre übrigens auch ohne Handschuhe, ohne Brille...
Wenn die Helmpflicht kommt und das Fahrradkennzeichen, Fahrradtüv werde ich zum Schwarzfahrer !
Trikots kann ich auch nicht ab :D Short und Shirt und km machen :D
 

Trailspezi

FB Racing Team
Dabei seit
24. September 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Adresse: Trailweg 7 in 46519 Elfenland, Haus der 7
@heizer

.....weil du eine andere Meinung vertritts und wahrscheinlich zu der Fraktion zählst die ohne Helm unterwegs sind, sonst würdest du die Sache glaube ich anders sehen.
Musst selber wissen was du machst. Mir hat der Helm jedenfalls schon mal das Leben gerettet. Den blöden spruch mit Ordnungspunkt kannst du dir schenken. Es gibt genügend andere die genau so denken wie ich. Leider natürlich auch aus meiner Sicht gesehen, die deine Meinung vertreten. Hattest wohl noch kein Schlüsselerlebnis was dich wachgerüttelt hat?

Gruß

Christoph
 

Azrael2011

AltMannFraubeiker
Dabei seit
12. Januar 2009
Punkte Reaktionen
4
Ort
Berlin
@trailspezi

meinste nicht das es nich wirklich nötig ist das alle die gleiche meinung wie du vertreten?,..hmm?.
oder gibt es evtl ein problem damit deinerseits wenn andere schlicht und ergreifend ihre eigene meinung haben?.

wie gesagt,..ne missionierung ist immer etwas...nunja...ungeschickt sag ich mal.
ansonsten haste natürlich recht und der rest damit seine ruhe.
 
Dabei seit
20. April 2007
Punkte Reaktionen
37
Ort
Highlands
Es wäre mir egal ob einer mit oder ohne Helm fährt, wenn den nicht in den meisten Fällen die Allgemeinheit für die Folgekosten zahlen müßte sobald etwas mehr passiert als das nur Helm und Kleidung kaputt gehen.

Das ist eigentlich viel gravierender als die persönliche Einstellung zum Thema Helm.
Denken aber die Wenigsten dran.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.029
1. ist das Gesundheitssystem gar nicht mehr so solidarisch, 2. wird sich schwerlich eine Betrugsabsicht geschweige denn eine statistische Relevanz helmlos Verunfallter finden lassen, und 3. verbirgt sich hinter der Maske der Vernunft meistens eine autoritäre Persönlichkeitsstruktur. (Adorno und Horkheimer nannten das ursprünglich sogar "faschistische Persönlichkeit")

Da ist "Helmnazis" nicht unpassend.
 

schwarzes dawes

Hooray for Boobies!
Dabei seit
24. August 2008
Punkte Reaktionen
9
schon blöd. vierzig jahre lang nicht geraucht, nicht getrunken, immer mit helm und warnweste gefahren. dann stolpert man, erstickt am kaugummi und ist ratzefatze tot.
naja, wenigstens helm aufgehabt.
 
Dabei seit
13. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.511
Ausgespuckte Kaugummis kosten jährlich 900 Millionen

...nu...Kaugummikauer lassen sich die Folgekosten ja auch von der Allgemeinheit zahlen..... ich schwanke noch, ob da auch ein griffiger Nazibegriff angesagt wäre.... aber Kaugumminazi klingt so undramatisch...
a118.gif
 
Dabei seit
8. Januar 2004
Punkte Reaktionen
23
Ort
berlin
Adorno und Horkheimer hier zitieren, das ist ja mal was ganz neues. Die beiden "Vordenker" haben aber überwiegend Schwallphrasen von sich gegeben, und der Begriff "...nazi" ist zu einer Totschlagvokabel geworden, egal in welchem Zusammenhang die beiden ihn gebrauchten, und sie haben damit so manche Diskussion erstickt.

Hoffentlich wird hier kein Philosphenthread aufgemacht, dann geht die Zeit vom Biken ab.

Ich fahre übrigens mit Helm, meine Sippe auch. Allerdings muß jeder wissen, was er tut, ich missioniere da nicht. Ich würde auch jedem Unfallopfer helfen, aber ich nehme mir dann auch das Recht heraus, den Gestürzten zu fragen, warum er ohne Helm fährt.
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.029
Solche Helmthreads sind von Haus aus Philosophenthreads. Es gibt keinen Grund keinen Helm zu tragen und es gibt keinen Grund zum Helmzwang. Stattdessen geht´s um den Kampf zwischen autoritären und liberalen Idealen.
Ich setz zum Radeln immer einen Helm auf, aber freiwillig. Das ist der Punkt. Und die Vorstellung, Dummheit durch Vorschriften "wegdressieren" zu können, ist eine merkwürdige Fiktion.
 
Oben Unten