Biken vs. Kontaktlinsen

Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
102
Ort
Hofheim am Taunus
Hallo zusammen,

ich kämpfe seit nun fast 4 Monaten beim Biken mit meinen Augen und vielleicht finde ich hier einen Ratschlag.
Vor ca. 4 Monaten ist mir das erste mal aufgefallen das ich das Gefühl habe nicht mehr so gut zu sehen. Gerade wenn auf den Trails Objekte auf mich schneller zu kommen (Wurzeln, Steine, etc.), habe ich das Gefühl das ich diese früher einmal besser wahrgenommen habe als inzwischen.
Ich, 32 Jahre alt und Informatiker, bin wenig überrascht das Jahre am PC meine Augen haben schlechter werden lassen ;)

Nach meinem ersten Versuch beim Apollo Optik bin ich inzwischen bei einem kleinerem Optiker der mich bisher auch sehr gut beraten hat. Beim testen meiner Augen kam heraus:

Links: SPH: +0,75 / ZYL: -1,50
Rechts: SPH: +0,25 / ZYL: -1,25

Also Sehschwäche + Hornhautverkrümmung.

Fürs Tagsüber arbeiten trage ich inzwischen eine Brille welche mir auch super hilft.
Beim Biken würde ich gerne Kontaktlinsen tragen, das gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht.

Ich habe inzwischen 2 unterschiedliche Kontaktlinsen Hersteller und versucht, leider jedoch mit dem gleichen Ergebnis.
Wenn ich mich mit den Linsen zuhause bewege oder draußen spazieren gehe ist alles gut, doch sobald ich aber radfahre und mal 2-5 Minuten einen Berg hinunterrolle laufen mir trotz guter dichter Brille (Oakley Jawbreaker) sehr stark die Tränen in die Augen und meine Sicht verschwimmt komplett. Man kennt das zwar wenn einen durch Zugwind die Tränen in die Augen kommen, aber mit den Linsen entsteht dann sofort das Problem das ich fast gar nichts mehr sehe und ich auch gefühlt eine viel stärkere Tränenbildung habe. Auch wenn ich dann die Tränen aus den Augen wische habe ich das Problem das die Sicht nicht wieder richtig gut wird (auch nicht nach 5-10x blinzeln) und ich die Linsen dann meistens nach 30 Minuten auf dem Rad gefrustet aus den Augen nehme und ohne weiterfahre.

Damit werfe ich mal den Ball in die Runde und würde mich über eure Erfahrungen und ggf. Tipps zum Biken mit Kontaktlinsen freuen. :)

Viele Grüße
Basti
 
Dabei seit
23. September 2020
Punkte Reaktionen
18
ich kenne das so auch vom snowboarden. Habe dafür ebenfalls keine Lösung.
Für das Fahrradfahren gibt es zum Beispiel von Uvex aber Brillen speziell fürs Fahrradfahren, die man beim Optiker für schmales Geld mit deiner passenden Sehstärke versehen kann. Vielleicht wäre das für dich ja die Lösung.
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
102
Ort
Hofheim am Taunus
ich kenne das so auch vom snowboarden. Habe dafür ebenfalls keine Lösung.
Für das Fahrradfahren gibt es zum Beispiel von Uvex aber Brillen speziell fürs Fahrradfahren, die man beim Optiker für schmales Geld mit deiner passenden Sehstärke versehen kann. Vielleicht wäre das für dich ja die Lösung.
Das behalte ich mir auf jeden Fall mal als Alternative im Hinterkopf, vielen Dank ! :)
 
Dabei seit
4. Juni 2010
Punkte Reaktionen
412
Ich denke du hast dann schlicht noch nicht die richtigen Linsen für dich gefunden.

Natürlich ist weiterhin nicht ausgeschlossen dass du Linsen generell nicht gut verträgst; meiner bescheidenen Meinung nach sollten dann aber auch schon beim Tragen im Alltag Probleme auftreten.

Welche Linsen nutzt du? Tages-, Wochen- oder Monatslinsen?

Ich habe ebenfalls eine leichte Hornhautverkrümmung, kam mit asphärischen Linsen aber nicht gut klar

- deswegen trage ich zum Biken jetzt normale Tageslinsen, völlig problemlos. Lesen, Bildschirm o.ä. funktioniert natürlich nicht ideal, aber zum Biken ist alles gut.

Möglichst feine und feuchte Tageslinsen wären vielleicht einen Versuch wert. Ich nutze Dailies Total 1 - teuer, aber sehr angenehm.

Vielleicht versuchst du es einfach mal mit 2 kleinen Einheiten.
 
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2.004
Ort
Olching
Bei brillenladen.de z.B. werden auf der Webseite Innenclips mit Sehstärke für die Jawbreaker angeboten.
Hab aber noch keine Erfahrungswerte.
Werde da wohl im Laufe des Jahres auch was anfertigen lassen.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
557
Ort
Regensburg
Ich trage seit jeher eine Brille und beim biken Linsen. Ohne Sonnenbrille bzw Klarsichtbrille geht nicht viel, mit jedoch perfekt. Welche Linsen hast du denn ? Hier gibt es ja diverse Hersteller. Ich komme bspw mit den biofinity von Cooper Vision super klar, trotz hoher Sehschwäche (+6,5)
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
102
Ort
Hofheim am Taunus
Es gibt ja solche Innenclips für die Brille. Ist das keine Option?
Das war mein Plan B, wollte aber erstmal schauen wie weit ich mit den Linsen komme 8-)

Ich denke du hast dann schlicht noch nicht die richtigen Linsen für dich gefunden.

Natürlich ist weiterhin nicht ausgeschlossen dass du Linsen generell nicht gut verträgst; meiner bescheidenen Meinung nach sollten dann aber auch schon beim Tragen im Alltag Probleme auftreten.

Welche Linsen nutzt du? Tages-, Wochen- oder Monatslinsen?

Ich habe ebenfalls eine leichte Hornhautverkrümmung, kam mit asphärischen Linsen aber nicht gut klar

- deswegen trage ich zum Biken jetzt normale Tageslinsen, völlig problemlos. Lesen, Bildschirm o.ä. funktioniert natürlich nicht ideal, aber zum Biken ist alles gut.

Möglichst feine und feuchte Tageslinsen wären vielleicht einen Versuch wert. Ich nutze Dailies Total 1 - teuer, aber sehr angenehm.

Vielleicht versuchst du es einfach mal mit 2 kleinen Einheiten.
Ich trage aktuell Tageslinsen. Das mit den asphärischen Linsen ist wirklich ein guter Tipp, weil sobald die mal nicht richtig sitzen, durch zB hohen Tränenfluss, das Problem ja um einiges stärker wird. So habe ich das zumindest verstanden. Das werde ich mal noch versuchen, vielen Dank :)
@Schmal: Ich bin mir dann nur etwas unsicher ob sich das dann noch lohnt da ich auf den Linsen gerade mal +0,75 und +0.25 SPH habe. Ich denke das größere Problem das ich habe ist eher die Hornhautverkrümmung, oder? Kenne mich da zugegeben noch nicht genug aus um das richtig einschätzen zu können.

Ich trage seit jeher eine Brille und beim biken Linsen. Ohne Sonnenbrille bzw Klarsichtbrille geht nicht viel, mit jedoch perfekt. Welche Linsen hast du denn ? Hier gibt es ja diverse Hersteller. Ich komme bspw mit den biofinity von Cooper Vision super klar, trotz hoher Sehschwäche (+6,5)
Ich habe bisher 2 verschiedene Hersteller probiert, den ersten Namen muss ich zugeben habe ich inzwischen nicht mehr im Kopf, aktuell verwende ich: Acuvue Oasys
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. September 2018
Punkte Reaktionen
1.237
Das war mein Plan B, wollte aber erstmal schauen wie weit ich mit den Linsen komme 8-)


Ich trage aktuell Tageslinsen. Das mit den asphärischen Linsen ist wirklich ein guter Tipp, weil sobald die mal nicht richtig sitzen, durch zB hohen Tränenfluss, das Problem ja um einiges stärker wird. So habe ich das zumindest verstanden. Das werde ich mal noch versuchen, vielen Dank :)
@Schmal: Ich bin mir dann nur etwas unsicher ob sich das dann noch lohnt da ich auf den Linsen gerade mal +0,75 und +0.25 SPH habe. Ich denke das größere Problem das ich habe ist eher die Hornhautverkrümmung, oder? Kenne mich da zugegeben noch nicht genug aus um das richtig einschätzen zu können.


Ich habe bisher 2 verschiedene Hersteller probiert, den ersten Namen muss ich zugeben habe ich inzwischen nicht mehr im Kopf, aktuell verwende ich: Acuvue Oasys
Was sagt dein Optiker zu deinem Problem mit den tränenden Augen? Vielleicht hat er ja auch eine Idee.
Ich selber habe alles oben genannte versucht. Brille mit Clip oder Direktverglasung. Am Besten komme ich mit Kontaktlinsen klar.
Die Cliplösung funktioniert nicht so gut, wenn du lange Augenwimpern hast und an dem Clip beim Plinseln diese berührst. Am Anfang merkt man das nicht so, aber nach einer Weile kann das störend sein. Da würde ich eher auf Direktverglasung gehen, falls du mit Kontaktlinsen nicht klar kommen solltest.
Aber geh am besten mal zum Optiker und lass dich nochmal wegen den Kontaktlinsen beraten.
 
Dabei seit
2. Juni 2019
Punkte Reaktionen
68
Als langjähriger Brillen und Kontaktlinsenträger kann ich deine Probleme nicht ganz nachvollziehen, wobei ich nur bei einer Linse mit Zylinder unterwegs war. Besitze auch eine Jawbreaker und hatte kein Tränen.
Asphärische Linsen besitzen eine kleine Kerbe, womit sich die Linse ausrichtet. Das heißt, wenn sie sich verdreht, ist die Sicht kurzzeitig verschwommen. Sollte sich aber nach 2-3x kräftig Blinzeln wieder legen. Ansonsten hast du wirklich noch nicht die richtigen Linsen gefunden. Die zuvor genannten Dailies hatte ich auch kurzzeitig zum Schwimmen und bin ohne Probleme zurechtgekommen. Ansonsten hab ich allerdings immer Monatslinsen getragen (Biofinity von Cooper Vision).
Seit letztem Jahr sind die Augen allerdings gelasert, sodass ich zum Glück wieder ohne Sehhilfe fahren kann 😁
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.403
Was sagt dein Optiker zu deinem Problem mit den tränenden Augen?
Aber geh am besten mal zum Optiker und lass dich nochmal wegen den Kontaktlinsen beraten.
Bin gleicher Meinung. Wenn nicht der Optiker, wer dann?

Ich möchte 2021 erstmals Kontaktlinsen beim DH verwenden, weil die Brillengeschichte mir immer so ein mulmiges Gefühl hinterlässt. Beim ersten Schnuppern im Netz habe ich von Linsen für den Sporteinsatz gelesen. In die Richtung müsste es doch gehen. Was daran jetzt genau so spezifisch ist, kann ich auch noch nicht sagen, aber dafür ist der Optiker da...
 
Dabei seit
27. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
102
Ort
Hofheim am Taunus
Was sagt dein Optiker zu deinem Problem mit den tränenden Augen? Vielleicht hat er ja auch eine Idee.
Ich selber habe alles oben genannte versucht. Brille mit Clip oder Direktverglasung. Am Besten komme ich mit Kontaktlinsen klar.
Die Cliplösung funktioniert nicht so gut, wenn du lange Augenwimpern hast und an dem Clip beim Plinseln diese berührst. Am Anfang merkt man das nicht so, aber nach einer Weile kann das störend sein. Da würde ich eher auf Direktverglasung gehen, falls du mit Kontaktlinsen nicht klar kommen solltest.
Aber geh am besten mal zum Optiker und lass dich nochmal wegen den Kontaktlinsen beraten.
Mit meinem Optiker habe ich dazu heute telefoniert. Er möchte sich dazu heute nochmal mit seinen Kollegen austauschen und will sich dann nochmal mit einem anderen Linsenvorschlag bei mir melden. Mal sehen. Er meinte aber das sich dazu bestimmt eine Lösung findet und ich vielleicht einfach noch nicht den richtigen Linsentyp gefunden habe.
Da mich aber auch die Meinung aus der Community der Biker interessiert hat habe ich mich dazu hier an euch gewandt um einfach mal ähnliche Erfahrungsberichte zu hören :)

Bin gleicher Meinung. Wenn nicht der Optiker, wer dann?

Ich möchte 2021 erstmals Kontaktlinsen beim DH verwenden, weil die Brillengeschichte mir immer so ein mulmiges Gefühl hinterlässt. Beim ersten Schnuppern im Netz habe ich von Linsen für den Sporteinsatz gelesen. In die Richtung müsste es doch gehen. Was daran jetzt genau so spezifisch ist, kann ich auch noch nicht sagen, aber dafür ist der Optiker da...
Siehe oben :)
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte Reaktionen
111
Ich persönlich komme mit Biofinity von Cooper Vision gut zurecht. Die AirOptix sind auch empfehlenswert. Gelehentlich trage ich auch mal Focus Dailies.
Ich denke auch das Du einfach noch nicht die richtigen Linsen gefunden hast.
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte Reaktionen
111
Ja. Ich hab auch Torische Linsen und kein Problem beim Biken.
Nur bei den Tageslinsen verwende ich normale Linsen da ich diese nur Trage wenn ich mit einem Verlust der Linsen rechne
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
1.108
Ort
Augusta Vindelicorum
Habe selber seit knapp 20 Jahren Kontaktlinsen, hänge nun seit knapp 15 Jahren bei -6 Dioptrien an beiden Augen. Wird zum Glück nicht mehr schlechter.

Dein Problem kenn ich nur von nicht passenden oder evtl. ganz neuen Linsen. In deinem Fall vllt. auch noch Gewohnheit, Du scheinst die noch nicht so lange zu haben.

Habe früher im Netz bestellt, seit ca. 10 Jahren nun vom Optiker als monatlicher Servicevertrag, da die Linsen bei mir auch speziell angepasst sind, ein Auge hat ne komische Form. Sind nun weiche Dreimonatslinsen (eine davon auch eben asphärisch), mit denen habe ich eigentlich keine Probleme, sofern ich irgendeine Sonnenbrille trage (jetzt im Winter die klaren Rockrider von Decathlon). Sobald ich aber mal 30min geradelt bin braucht es die auch nicht mehr. Aber damit ich garnix sehe muss ich gerade aufs Berg gestiegen sein und bei sehr kalter Luft bergab fahren.

Aber ich bin auch bei nem vernünftigen Augenoptiker. Sehtest und Prüfung Auge / Linsen bei jedem Tausch (wie gesagt alle drei Monate).
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
1.932
Ort
Bayreuth
Alls langjähriger Kontaktlinsenträger kann ich die Dailies Total 1 wärmstens empfehlen (man sollte diese trotzdem mal beim Optiker kaufen und nach 30-60min Tragezeit soll der mal nachsehen ob die gut sitzt).

@TE wie war es denn früher in solchen Situationen ohne Linsen?

Ich fahre auch die jawbreaker und meine dass die alles andere als "luftdicht" ist - weshalb ich sie auch schätze, weil durch den Luftzug die Gläser schneller "entschlagen"!
Persönlich ist es mir egal ob mit oder ohne Brille - hab die Brille nur als Schutz gegen Dreck an!

Dass die Augen bei plötzlicher Kälte und erhöhtem Zug kurzzeitig tränen ist doch normal 🤷🏻‍♂️

Wie gesagt, teste mal die Total1 ... wenn ich früher mit normalen Tageslinsen nach 12h rote und trockene Augen hatte, schafft die Total1 die doppelte Zeit (leider mehrmals wegen "Nachtschichten" testen müssen 😒).

Vielleicht weniger blinzeln, aber dafür die Augen (abwechselnd) kurz stark zusamenkneifen bzw. das Wasser rausdrücken 🤔
Klingt bei Dir so als würde die Linse nicht zum Auge passen und sich durch das Trännenwasser und das Blinzeln lösen 🤷🏻‍♂️

Und selbst wenn man die perfekt sitzende Linse gefunden hat, muss das Auge sich dran gewöhnen. Wenn Du diese nur zum Sport anziehst, kann das je nach Sportpensum, "ewig" dauern.

Ich würde mal versuchen nur die Linsen nen Mo at zu tragen und dann zu sehen ob das Auge diese nicht mehr als Fremdkörper betrachtet und wie es sich im Sommer damit verhält ... ansonsten ne Brille mit Korrektur kaufen 🤷🏻‍♂️
 
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte Reaktionen
111
Ich glaube bei Deinem Problem gibts einige Stellrädchen an denen man drehen könnte.
Was für Linsen hattest Du bisher? Monatslinsen?
Warst Du gleich nach dem Einsetzen der Linsen biken oder schon als die täglich empfohlene Tragezeit (fast) vorbei war.
Bei vielen Linsen wird eine tägliche Tragezeit von 14-16 Stunden empfohlen. Es gibt natürlich auch Ausnahmen davon.

Hast Du dann nur Tränen in den Augen oder auch ein leichtes Brennen?

Mal eine Grundsatzfrage: Hast Du Harte oder Weiche Linsen?
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
1.257
deswegen trage ich zum Biken jetzt normale Tageslinsen, völlig problemlos
Ich habe ähnliche Werte wie der TE zumindest auf einem Auge.
Trage ebenfalls Tageslinsen, sogar asphärische ohne Probleme.

Halt! Wenn die Sonnenbrille zu dunkel ist hatte ich schon Probleme weil wie ich vermute dann die Augen weiter offen sind als sonst.
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
636
Mit den harten Linsen hatte ich echt Probleme, auch wenn nur das kleinste staub/dreck Partikelchen ins Auge kam. Mit den Alcon Daylis ist mit kurzem blinzelm bei tränendem Auge eigentlich wieder gut.
Fahre zwar in letzter Zeit meistens ohne und halt halb blind. Manchmal besser wenn man nicht alles sieht, fährt man entspannter drüber 8-)
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
523
Ort
Mainz
Ich bin selbst kurzsichtig und trage auch keine Kontaktlinsen. Gerade beim Biken mit staub und Dreck und Wochenenden mit Camping und ohne wirkliche Sanitäranlagen finde ich es mit Brille auch besser.
Also Sportbrillen mit geschliffenen Gläsern gibt es ja wie Sand am mehr.
Was Goggles angeht sieht es schon etwas schlechter aus, aber auch hier gibt es Lösungen.
zB: das hier: YouZee - Clip-In brillengläser für goggles (youzeeshop.com)
Ich hatte mal ein ähnliches System von Julbo und das hat ganz vernünftig funktioniert.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.476
Ort
Hessen
Bin gleicher Meinung. Wenn nicht der Optiker, wer dann?

Ich möchte 2021 erstmals Kontaktlinsen beim DH verwenden, weil die Brillengeschichte mir immer so ein mulmiges Gefühl hinterlässt. Beim ersten Schnuppern im Netz habe ich von Linsen für den Sporteinsatz gelesen. In die Richtung müsste es doch gehen. Was daran jetzt genau so spezifisch ist, kann ich auch noch nicht sagen, aber dafür ist der Optiker da...
Für DH hatte ich auch Kontaktlinsen geplant, die vertrage ich aber nicht. Brille unter den Goggles schränkt meine Sicht sehr ein. Mein Optiker will mir für Vorführzwecke Clips besorgen in die man die Gläser in die Innenseite der Goggles einklemmt, wäre wohl mein Plan A zu einer Goggle mit Sehstärke. So als alternative, falls es mit den Kontaktlinsen nicht klappt.

Muss aber dazu sagen das ich auf einem Auge blind bin, Kontaktlinsen haben hier zu starken Kopfschmerzen geführt - das Hirn fühlt sich dann irgeendwie überfordert, mir wurde es mal erklärt, habe es aber nicht so recht kapiert. Das habe ich zwar bei einer Brille auch, die setze ich aber dann einfach eine kurze Zeit ab, dann gejts wieder.
 
Oben