Bikepacking Sardinien

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Hallo Gleichgesinnte,

    War jemand von euch schon mal in Sardinien biken? Ich plane im Oktober eine ca. 10 tägige Biketour in Sardinien und freue mich über Erfahrungsberichte, Tipps zu Plätzen, Routen usw. Voraussichtlich fahren wir zu zweit per Zug und Fähre nach Olbia und dann einmal die Westküste entlang nach Süden.
    Also immer her mit euren Infos und danke im voraus.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. FlowinFlo

    FlowinFlo

    Dabei seit
    05/2007
    Ist es dir wichtig, die Infos zwingend von "Gleichgesinnten" zu erhalten oder wärest du auch mit Infos aus dem passenden Überforum "Reisen, Routen und Reviere" zu Sardinien zufrieden? ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  4. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Danke :), ich bin mit allen Informationen zufrieden ;-)
     
  5. Nerve77

    Nerve77

    Dabei seit
    03/2008
    Und wie war es? Gibt es Tipps die du für die Nachwelt festhalten willst?

    Hoffe Du hattest eine gute Zeit.

    Beste Grüße.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Bin noch unterwegs. Nächste Woche dann mehr :)

    IMG_20181008_191134~2.

    IMG_20181005_162327~2.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  7. finale

    finale

    Dabei seit
    10/2006
    bin sehr gespannt...vor allem auf routentipps!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  8. Nerve77

    Nerve77

    Dabei seit
    03/2008
    Dann genieß die noch vorhandene Zeit. Erinnere mich mal daran Dich zu erinnern dass eine NeoAir nicht mit dem Mund aufgeblasen wird.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. finale

    finale

    Dabei seit
    10/2006
  10. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Hab eigentlich immer viel zu tun... Sorry den Bericht , hab ich dann auf die lange Bank geschoben.

    Screen Shot 11-04-18 at 06.35 PM 001.PNG

    Dies ist der Screenshot von der Tour, auf Komoot. Falls jemand Interesse hat dann soll er mir schreiben und ich schicke dann den Zugang zur Tour.

    Start also in Freiburg, per Flixbus nach Mailand, drei Stunden Zeit dort und dann weiter per Regionalbahn nach Genua. In Genua wieder 2,5 Stunden Zeit für einkaufen, Bierchen trinken etc. Abfahrt der Fähre war dann 20:30, Ankunft in Porto Torres um 7:30.

    Erster Tag direkt an die Westküste gefahren und einen wunderschönen einsamen Strand entdeckt wo wir die erste Nacht verbracht haben.
    Zweiter Tag war dann in Fahrt bis Alghero angesagt wo wir mit jemandem verabredet waren. Nacht auf dem Camping verbracht.
    Dritter Tag weiter Richtung Süden und immer an der Küste entlang. Kurz vor Bosa wieder eine Nacht an einem einsamen Strand verbracht.
    Vierter Tag nach Bosa was sehr schön ist und wir nette Leute kennengelernt haben und mittags gleich Bierchen trinken mussten. Endlich konnten wir dann mal "flüchten" und weiter ging es Richtung Süden, und immer schön hoch und wieder runter... Übernachtung auf einem netten Camping, direkt am Strand!
    Fünfter Tag war eine lange Etappe durch Cabras und Arborea zurück an die Küste. Aber viele tolle Bars und Cafes und Supermercados in die man einkehren muss... Belohnt wurde der Tag mit einer guten Flasche Wein und mit einem wunderschönen einsamen Strand plus Gewitterdisco über dem Meer.
    Nächster Tag, der sechste, viel auf und ab, sehr anstrengend die sehr steilen Strassen zu erklimmen um dann nach 5 Minuten Abfahrt wieder auf Meeresniveau zu landen. Sehr ausgepowert haben wir dann aber auf einem geschlossenen Camping Asyl bekommen. Camping nur mit Dixi Klos usw., sehr spartanisch, toller Platz!
    Am siebten Tag gings dann los mit der Unwetterfront welche am Tag drauf auch einige Brücken und Strassen weggerissen hat. Es gab große Schäden und wir hatten Glück. Wir haben uns also entschieden nach Iglesias zu radeln und per Zug nach Cagliari zu fahren. Gute Idee.

    Nach drei Tagen in dieser tollen Stadt ging es wieder per Bahn und dann per Bus (Transport der Bikes in Bahn und Bus ist völlig problemlos :daumen:) nach Olbia an der Nordost Küste. Dann per Bike wieder ca. 35 km nach Süden der Küste entlang. Dort gab es noch einen offenen Campingplatz auf dem wir für zwei Nächte unser Zelt aufgestellt haben. Endlich dann auch mal eine Tour ohne Gepäck, hoch in die Berge. Wunderschön, menschenleer und am Ende der langen Bergetappe wartete ein Wasserfall mit Pool auf uns!
    Am letzten Tag dann noch am Strand abgehangen, dem guten Sardischen Bier gefröhnt und dann gegen 15 Uhr nach Olbia losgeradelt. Dort hatten wir noch schön Zeit um zu essen, auf der Piazza zu hocken und dann noch für die Überfahrt einzukaufen.

    Tipps zu Läden, Öffnungszeiten und Unterkünften und Stränden gibt´s dann auf Anfrage, entweder öffentlich oder per privater Nachricht ;).

    Wollt ihr Fotos sehen?
     
    • Gewinner Gewinner x 2
  11. bezel

    bezel

    Dabei seit
    09/2013
    Auf jeden Fall! Nur her damit!
     
  12. finale

    finale

    Dabei seit
    10/2006
    logo!!!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. beuze1

    beuze1 "Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos"

    Dabei seit
    03/2005
    Was für eine Frage, natürlich alle!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  14. Alpinum

    Alpinum Ride, eat, sleep, repeat

    Dabei seit
    10/2014
    Blase meine immer per Mund auf und die halten jeweils so 100 - 150 Nächte. Klar, ist hässlich wie's drinnen auss(ch)aut, aber deswegen gehen die nicht kaputt. Glaube ich zumindest. Im Winter ist's was anderes...
     
  15. granitosilber

    granitosilber

    Dabei seit
    06/2017
    Hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber wie soll die Luft denn sonst rein kommen? Ich bin seit fünf Jahren mit einer NeoAir Trekker unterwegs und sie ist noch in einem super Zustand.
     
  16. IndianaWalross

    IndianaWalross

    Dabei seit
    09/2013
    Über einen Pumpsack kommt die Luft rein. Kann man original kaufen oder günstig improvisieren.

    Und das "nicht schön" aussehen ist irgendwann Schimmel! Atemluft hat nunmal sehr hohe Feuchte. Den wollt ihr auf Dauer sicherlich nicht einatmen beim aufpusten.

    P.S.: ggf. mal die Warnhinweise zu den in Neoairs enthaltenen "toluene" bei Thermarest lesen. Das Zeug ist krebserregend und kann auch sonst diverse Schäden hervorrufen. Klar nimmt man das auch über die Haut auf, aber deswegen würde ich erst Recht dran lutschen vermeiden wollen :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2018
  17. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Also los gehts.
    Probepacken zu Hause.
    DSC00641Sardinien.

    Mit dem Bus nach Mailand und dann ging es weiter im Regiozug nach Genua. Fahrragmitnahme in Italien ist sehr unkompliziert!!
    DSC00643Sardinien.

    Mit der Fähre gings über Nacht nach Sardinien. Von Porto Torres radelten wir gleich nach Westen an die Küste. Natürlich nicht nur auf Asphalt ;). Und so sehen dann die "Straßen" abseits der Landsraßen aus. Genau wie wir es wollten.
    DSC00646Sardinien.

    Sardinien ist sehr hügelig, eigentlich bergig... Das sollte man unbedingt mit einberechnen bei der Tourenplanung. Und es weht immer Wind, wenn man Pech hat gibt es also Gegenwind und es geht bergauf, was häufiger auch vorkam :aetsch:.
    DSC00656Sardinien.
    Posen im Wind...:cool: DSC00668Sardinien.
    Sieht man die Schotterpiste die den Berg wieder ca. 250hm runter führt? Dort gehts zum Meer, also unser Weg!
    DSC00673Sardinien.

    "Unser" Strand, the beach. Wie geil, oder?! Erreichbar über einen etwas waghalsigen Schafspfad an der Steilküste entlang...
    DSC00680Sardinien.

    Tja, gleich am ersten Tag solch ein Strand, den haben wir uns verdient! Ab ins Wasser und den Schweiss abwaschen und frisch machen war angesagt.
    DSC00685Sardinien.

    Unser täglicher Sonnenuntergang an der Westküste :anbet:
    DSC00705Sardinien.
    Wenn man ausgiebig Karten und Google Maps o. ä. studiert dann findet man schöne Gravel Pisten links und rechts der Straßen.
    DSC00709Sardinien.

    So, mehr Fotos dann in 2 bis drei Tagen.
    Falls jemand Fragen hat dann fragen :bier:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 11
    • Gewinner Gewinner x 3
  18. Nerve77

    Nerve77

    Dabei seit
    03/2008
    Danke. Das macht Fernweh pur.
     
  19. beuze1

    beuze1 "Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos"

    Dabei seit
    03/2005
    Fängt schon mal gut an, bitte mehr!
     
  20. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Also, weiter geht es mit einigen Bildern.

    Ansicht einer Neben"straße"
    DSC00712Sardinien.
    Chillen im Cafe mit Blick aufs Meer! Das war ein wichtiger Bestandteil unserer Reise um die Kultur, die Rituale und die Menschen in Sardinien kennen zu lernen ;)
    DSC00721Sardinien.
    DSC00724Sardinien.
    Die Küstenstraße an der Westküste ist zumindest im Herbst ziemlich einsam. Macht echt Spaß dort zu radeln, Kilometer zu machen und die grandiose Aussicht zu geniessen! Und ständig geht es hoch und runter...
    DSC00727Sardinien.

    DSC00733Sardinien.

    Unser nächster Schlafplatz am Meer. Eine einsame Bucht, diesmal mit einem Steinstrand und tollem klaren Wasser :love: . Abends schön gekocht und lecker Wein und sardischen Likör getrunken.
    DSC00750Sardinien.

    DSC00757Sardinien.
    Wunderschöne Küste und nix ist zugebaut mit Hotels!
    DSC00762Sardinien.

    Blick auf Bosa, eine wunderschöne kleine Stadt mit tollen Cafes und Bars :bier:
    DSC00764Sardinien.

    Eigentlich waren außer uns keine Touris unterwegs.
    DSC00766Sardinien.

    Danach gings etwas ins Landesinnere und damit ca. 300-500hm hinauf.
    DSC00770Sardinien.
    Jetzt ein kleiner Sprung zwei Tage weiter. Dies sind die Fotos von meiner Kamera. Die Fotos vom Handy lade ich ein anderes mal hoch.
    Wieder an der Küste in einem kleinen Fischernest. Sah etwas aus wie in einem Western, leere Straßen und alles etwas alt und gammelig. Tolle Atmosphäre und ein einziges Cafe mit dem tollem Ichnusa Bier aus Sardinien vom Hahn :daumen:

    Es gab einige Fragen zum Bike. Es ist also ein Salsa Fargo 2017. Stahl mit Carbongabel. 29er LRS hat den 27,5er abgelöst, zumindest für die Tour. Die 27,5er kommen jetzt für den Winter wieder drauf, mit 3,0er dicken Schlappen. 1x11fach mit einem 32er Kettenblatt hat mit gereicht obwohl ich nicht der Trainierteste bin... Ich bin nach einer längeren Eingewöhnungsphase wirklich vom Gravellenker überzeugt! Sehr bequem, viele unterschiedliche Positionen die es meinem Körper leichter machen längere Strecken ohne Schmerzen zu überstehen. Später noch mehr zum Bike und den Taschen.
    DSC00782Sardinien_1.

    Weiter Richtung Süden durch eine einsame Naturlandschaft mit tollem Ausblick ins Landesinnere. Und sooo viele geile Trails zum Entdecken!!!
    DSC00789Sardinien.

    Der nächste einsame Strand der auf uns wartete. Und wieder ein wunderschöner Sonnenuntergang :love:
    DSC00792Sardinien.
    DSC00807Sardinien.
    DSC00815Sardinien.
    Da kommen dann noch einige Fotos. Bis dann :winken:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 8
    • Gewinner Gewinner x 3
  21. bezel

    bezel

    Dabei seit
    09/2013
    War Pfingsten da - war auch nicht viel los, aber schon angenehm warm.
    Welche Temperaturen hattet Ihr - tags und nachts? War es sehr windig?
     
  22. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Temperaturen lagen so zwischen 15-25 Grad. Also sehr angenehm! Die Sonne war auch noch sehr wärmend.
    Der Wind war teils heftig, vor allem der Seitenwind war fies! Manchmal hatte ich bedenken dass es mich vom Bike haut...
    Und das Wasser war erfrischend :daumen:
     
  23. a.nienie

    a.nienie <.v.n.+.

    Dabei seit
    05/2006
    sehr schöne ecke. danke für die bilder für die daheim gebleibenen ;-)
     
  24. keinTrinkwasser

    keinTrinkwasser kein Trinkwasser

    Dabei seit
    09/2004
    Salsa Woodchipper Dropbar? Oder was ist damit gemeint?
    Danke für den Bericht.
     
  25. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Ja, der Woodchiper 2 ist es. Bin bis vor eineinhalb Jahren nur mtb Lenker gefahren. Die Umstellung für mich war schon schwierig aber mittlerweile passt es und ich schätze die verschiedenen Möglichkeiten zu greifen und dadurch komfortabler und auch sportlicher zu fahren.