Bikepark Osternohe - Teil 2

Dabei seit
17. Juni 2008
Punkte Reaktionen
18
Ort
Ingolstadt und Alsbach
Wurde bei einem Spielplatz in der Nähe der Diebstahl schon des ganzen Sandes gemeldet?!?! Was bitte soll das Aufschütten mit dem Sand denn, ein Regen und es ist weg......Ich denke, dass einige Bikepark Betreiber in Deutschland wohl zu faul geworden sind die Strecken mal auszubessern
 

_arGh_

tuninglappen ftw!
Dabei seit
13. September 2009
Punkte Reaktionen
85
Ort
Nürnberg
mMn gehts denen da nicht ums biken/parkfahren: solange die kasse stimmt, sind denen die strecken egal.

das lächerliche ist ja nur, dass sie andererseits dann das geld für so grandiose neuanschaffungen wie diese sandpiste blueline rausschmeissen und damit dann noch die einigermassen vorzeigbaren, alten streckenteile überbauen.
 
Dabei seit
7. November 2005
Punkte Reaktionen
5
Jetzt muss ich doch auch mal was dazu schreiben.
Ich bin Didi Händel ich habe 10 Jahre am Geißkopf die Strecken gebaut und gewartet.
1. zu diesem Gregor. Der hatte 2mal die Gelegenheit mitzumachen und sich mit einzubringen. Er hatt sich bei der Arbeit nur auf den Rechen gestützt und nichts gemacht außer großer Reden schwingen und 5m Strecke. Und obendrein die Aktion mit der Saisonkarte. Am Geisskopf hättest du Hausverbot auf Lebenszeit. Also Was willst du?

2. Ich kann sehr wohl Brechsand von Kindergarten Sand unterscheiden und dieser Sand bindet sehr wohl ab und härtet aus(siehe blueline)
Am Geißkopf sind die Strecken auch weich und tief zum Saisonanfang, denn man kann den Brechsand mit der Rüttelplatte nur an der Oberfäche verdichten. Der Rest wird nur druch Fahren und Regen fest. Der Hintergrund hinter der Sandaktion war die Strecken und Landungen so zu machen, dass sie auch bei Regen befahren werden können, denn der Boden in ONO ist ja bei Regen von den meisten nicht zu befahren.
Langfristig soll die Ampel auf der Webseite verschwinden und der Park bei jedem Wetter geöffnet bleiben.


So jetzt muss ich meine Kinder in die Schule bringen. Der 2. Teil folgt um nach 8.
 

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
5.048
Ort
Lebkoung-City
giphy.gif
 
Dabei seit
7. November 2005
Punkte Reaktionen
5
So jetzt geht es weiter.
3. Ich muss zugeben, das neue stück vor dem Kroko ist anfänglich nicht so geworden wie geplant. Wir waren im Zeitdruck, denn wir hatten nur Mo-Do Zeit. Wir haben angefangen zu bauen und die Erde die das Fuhrunternehmen brachte wurde immer schlechter und irgendwann war es so schlecht, das man es nicht mehr formen konnte. Wir mussten aber die Zufahrt zum Kroko irgendwie frei bekommen. Zum Saisonanfang haben wir gute Erde besorgt und noch einmal nachgebessert. Wer aber schreibt der Table sei scheiße und kickt, der hat keinen Plan, denn der Absprung war extrem lang und ganz flach, der kann nicht kicken. Ich habe mir die Bilder auf dem Profil von dem angeschaut, der das geschrieben hat und festgestellt, der hockt beim Sprung wie ein Kackfrosch auf dem Rad, so kann man nicht springen. Ein Tipp von mir: www.reneschmidt.eu der kann dir helfen. ; )

4. Und nun noch was allgemeines. wir sind ein kleiner Bikepark, wir können nicht mit den Großen ( Leogang, Geiß, usw.) mithalten, wir haben unser Geschäft in der Vor- und Nachsaison, denn wir sind flexibler und können schneller auf das Wetter reagieren. Und wie ist es im Frühjahr und im Herbst? Nass! Also hilft es uns nicht wirklich weiter, wenn die Ampel immer auf rot steht. Wir brauchen Strecken die von möglichst viele bei Nässe befahren werden können. Somit wird bei 2 Strecken euer verhasster Brechsand zum Einsatz kommen. Da könnt ihr euch auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln. Es gibt noch genügend naturbelassene Wurzelstücke im Bikepark, z.B. zwischen dem Wallride und dem neuen Sandstück, oder die Rote neben der Freeride auf der 2. Wiese usw.. Ich kann euch aber beruhigen: Der Plan ist eine neue naturbelassene Freeridestrecke ähnlich wie am Geiß.

5. Die Downhillstrecke wurde nur vom Laub befreit, weil wir in der Osterwoche den Wiesensprung und die Anlieger darunter, den Bachsprung und den Zielsprung mit dem darunter Anlieger umbauen. Wenn sich jemand sinnvoll mit einbringen, mitgestallten und mitbauen will, ist er herzlich eingeladen. Aber es wir sehr anstrengend werden. Bitte nicht nur labern sondern richtig mit anpacken. Jederzeit gerne.

6.Dann habe ich noch gelesen, dass der Park seit 2007 immer schlechter wird. So ein schmarn, wer das schreibt hat keine Ahnung, was 20cm am Anfang da verzapft haben war grob fahrlässig, schlecht gebaut und mehr Hometrail als Bikepark. Die Besucherzahlen, die Meinung von 90+% der Besucher und das Freeridemagazin geben uns recht.



Wer wirklich ernsthaft mit verbessern will, der kann sich sehr gerne bei mir melden. FB, PN oder einfach ansprechen.
Danke.
Gruß.
Didi
 
Dabei seit
20. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
504
Hallo Didi

Danke, dass du hier schreibst und versuchst ein paar Dinge gerade zu rücken.
Weil ich mit ein paar O-nohe Jungs eine wöchentliche Abendrunde im Sommer fahre, sind wir 2014 oft zum Abschluss die Blueline runter.
Ich hatte schon den Eindruck, dass der verwendete Untergrund sich nicht wie typischer Brechsand verhält. Der war letztes Jahr lange "sulzig", wurde stellenweise beim ersten Regen weggewaschen und war selbst am Ende der Saison noch nicht richtig "fest".
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so gedacht war. Habt ihr den Brechsand absichtlich so gemacht, damit Wasser versickern kann, oder so?

Danke

Gruß
 

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
5.048
Ort
Lebkoung-City
Ich kann zur aktuellen Situation nicht viel sagen, da ich noch nicht dort war. Ich finde es auch grundsätzlich schön, wenn sich ENDLICH mal jemand offiziell? zu dem Thema meldet. Eine gewisse Beratungsresistenz hat sich aber trotzdem über die Jahre in Osternohe gezeigt. Vielleicht ändert sich das ja endlich.

Brechsand glaub ich ist nicht das Problem. Wenn er nicht vernünftig komprimiert ist, bremst er leider etwas und das ist bei Strecken wie der Blueline, die auch leider Bergaufpassagen hat etwas sinnfrei.

Du sagst der Park soll seine Ampeln verlieren. Das wäre toll. Aber wie soll das für Hindernisse wie den Wallride oder die Northshorelemente oder für alle anderen Holzbauten funktionieren? Mein Kentnisstand war, dass der TÜV hier einwirkt und Hilfselemente wie Hasendraht z.b. wie in Österreich nicht gestattet. Der Grund warum der Geiskopf funktioniert ist eben weil neben Evil Eye und Co noch genügend naturbelassene Strecken vorhanden sind, die einen Besuch rechtfertigen und bei Feuchte oder Regen noch fahrbar machen. Die Möglichkeiten in Osternohe sind hier begrenzt. Eine Flowline ist die Blueline nicht und auch die Ausfahrt auf die Freeride kurz vor dem Kroko ist mehr als nur ungünstig.

Was bliebe denn bei der Freeride bei Regen oder Nässe? Der Wallride ist jetzt schon nicht zu unterschätzen wenn das Holz (noch) feucht ist. Gleiches gilt für sämtliche Drops etc. Zudem finde ich es nicht professionell wenn du schreibst, dass jemand wie ein "Kackfrosch" auf dem Bike sitzt. Mich hätte es bei dem "Table" ebenfalls aus dem Sattel gehoben wenn ich mich nicht zum "Kackfrosch" verwandelt hätte.

Es ist schön zu sehen, dass man sich Gedanken macht, aber einige die hier schreiben wissen schon wovon sie reden. Nicht alle, aber doch einige.
 
D

Deleted 235477

Guest
Finde ich sehr gut dass einen Naturbelassen Strecke geplant ist.


Ich finde die DH Strecke Super, die könnt ihr gerne so lassen, außer vielleicht die Bremswellen nach dem Wiesen Sprung, wobei die eh nach 2wochen wieder da sind.
Beim Double am ende der DH wäre es vielleicht sinnvoll wenn man geradeaus durchfahren könnte, sobald es etwas nass ist fliegen die Leute da am laufenden band.

Die FR finde ich Super, bist der Sand fest ist werde ich sie aber meiden.

Die Blueline ist mir egal.

Was auch gut wäre wenn ihr etwas Draht verbaut

Von meinen 14 besuchen waren an 12 Tagen mal locker 80-120 Leute da, klein finde ich dass nicht.
 
Dabei seit
7. November 2005
Punkte Reaktionen
5
So jetzt sind wir doch auf einem vernünftigen Niveau. So kann man doch miteinander reden. Danke.Wir wollen eine speziellen Lack mit Quarzsand mischen und damit einige Holzhindernisse bestreichen. In Winterberg haben sie da gute Ergebnisse bekommen. Muss man halt mal probieren. Der Hasendraht bremst sich zu schnell kaputt und bei einem Sturz ist der wie ein Gurkenhobel und macht böse Verletzungen.
Die blueline wurde nicht von mir gebaut. Aber die Vorgaben vom Liftbetreiber waren, eine Strecke zu bauen auf der Familien, die sich ein Bike geborgt haben, Anfänger,Kinder und Bikeschulen mit Kursen gleichermaßen sicher und stressfrei den Berg runter kommen. Ich finde das ist dem Erbauer gelungen. Die Strecke ist nicht für 20cm DH Boliden und Leatgebraceten Vollpros, dass die sich da langweilen ist klar. Aber wer das Konzept nicht kennt, das wir in den nächsten Jahren verfolgen werden, der soll bitte nicht so vorschnell urteilen. Bei aller Liebe zum MTB Sport muss aber auch der ein oder andere Euro in die Kasse kommen, sonst können wir morgen zusperren.
Ich bin aber grundsätzlich gegen diese Foren. Wenn jemand was am Herzen liegt, bitte direkt.
Danke.
Didi
 
Zuletzt bearbeitet:

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
5.048
Ort
Lebkoung-City
Ich kann von einem bestimmten Standpunkt aus nachvollziehen, dass das Forum für dich Didi nicht die optimale Platform für Diskussionen sein könnte, aber es ist ein öffentlicher "runder Tisch" bei dem sich viele einbringen können. Man muss bisl Filtern aber das wäre Käse wenn jeder anfängt dich mit PMs zu bombardieren und du 100x das gleiche schreibst weil die Fragen sich ähneln.
Und es hat auch nicht jeder gleich Zeit um sich vor Ort zu treffen.

Die Idee mit der Sand/Lack-Geschichte finde ich interessant. Gibts darüber was offizielles zu lesen oder ist das ein Experiment aus einem geheimen Labor? :D
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
932
Ort
Oberfranken
Was die Beleidigung mit der Kackfrosch Haltung soll verstehe ich nicht. 1. wäre es schön wenn du mich beleidigst mich auch direkt anzusprechen. Immerhin kann jeder aus deinem Text heraus lesen das ich gemeint bin. 2. was hat meine Haltung beim Sprung damit zu tun dass ein Sprung der deiner Meinung nach gar nicht kicken kann doch kickt. Der Sprung war ja anfangs ok aber durch die schlechte Auflage hat sich der Absprung entsprechend verändert. Du hast ja selbst geschrieben dass der Absprung am Anfang gut "war".Das Problem mit dem kicken wurde von mehreren meiner Mitfahrer angesprochen. Scheinbar sind die aber auch einfach nur schlecht so wie ich und sollten deshalb gar nicht mehr in Osternohe fahren schließlich ist der Park nur für Pros gedacht, oder doch nicht?

Die öffentliche Diskussion hier finde ich im übrigen sehr gut denn wenn daraus eine Verbesserung der Strecke hervorgeht profitieren alle. Da es doch viel Kritik am Park gibt ist dies sicherlich auch notwendig auch wenn es unangenehm ist.

Ansonsten gilt der Grundsatz wie man in den Wald hinein schreit ... Ich denke du weißt was gemeint ist.
 
D

Deleted 235477

Guest
@didi
JAJA ist immer schlecht wenn Leuten was nicht passt, und die sich am ende noch zusammen Rotten.
Beleidigen und sich gegen frei Meinungsäußerung stellen, ich hoff die Park Betreiber sind nicht so drauf.


Didi mit deiner unfreundliche art hast du Osternohe sicher keine gefallen getan.
 

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
5.048
Ort
Lebkoung-City
Man sollte sich vor allem auch mal Gedanken darüber machen, dass einige viele die Strecken im unteren Teil nach der Table Line abkürzen, damit die Strecke zerstören und nebenbei noch sich und andere in Gefahr bringen. Ich hab das selbst erlebt und hier im Forum auch in Videos gesehen.
 

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
5.048
Ort
Lebkoung-City
Weil sie es lustig finden oder schneller am Lift sein wollen? Keine Ahnung. Nachdem uns einer fast reingefahren wäre und ich ihn am Lift zur Rede gestellt habe meinte er nur trocken dass ja nichts passiert sei. Egal. Hier gehts um den Park, aber wie schon gesagt, nicht nur der Betreiber ist in der Pflicht sondern auch der User. Rücksichtsloses Fahren und dann heulen weil der Park hinüber ist, oder komplettes Desinteresse ist genauso kacke wie unglaublich dämlich gebaute Hindernisse oder Streckenabschnitte.
 
Dabei seit
23. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Augsburg
Also ich kann das irgendwie nicht verstehen, durch den Wandel in Mtb Sport im allgemeinen. Wo jetzt immer mehr biken und auch meinen, biken zu können, steigt auch der Anspruch an die Strecken. Eine naturbelassene Strecke ist nicht so aufwendig zu warten wie alles gebaute.
Es ist nicht einfach zu erklären, aber eine blue Line oder diese Bauweise ist zeitaufwändig, kostenintensiv und erfordert doch etwas mehr Erfahrung als (nur) ein kleiner Hometrail oder desgleichen. Ich kann verstehen, das das mit dem Brechsand nicht jedem verständlich ist, aber mit etwas Geduld und Verständnis wird sich das doch bald in Wohlgefallen auflösen. (man kann auch die Strecken, wie in einem Video siehe Link zu sehen, die Arbeit mutwillig zunichte machen "Bayeride mit Björn Stukenkemper und 2 weiteren Personen hier: Bikepark Osternohe" auf Facebook).
Letztendlich provitieren wir doch alle durch einen Park wie Osti oder wer war denn sonst schon im März mit Liftunterstützung beim Biken, ich finde Kritik kann auch konstruktiv sein, nicht aber wenn man nur geringe Ahnung vom Streckenbau hat.
Bis auf weiteres,
Didi ich bin Ostern mit dabei.
Helfer sind jederzeit willkommen, aber bitte nicht nur qualmen und Rechen schaukeln.
 
Dabei seit
23. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Augsburg
P.S. außerdem wurde die Strecke erst kurzfristig am Donnerstag abend fertig gestellt, Samstag bereits der Park eröffnet, hätte man das zugunsten der Streckensetzung lieber noch um eine Woche verschieben sollen??????? Ich finde nicht, lieber biken, als warten!!!
 

Ghost-Boy

Sickness Level 3000
Dabei seit
4. Februar 2008
Punkte Reaktionen
345
Ort
Im Wald
es wäre halt sinnvoll gewesen das vor dem Winter zu machen. Dann hat man zur neuen Saison weniger Arbeit.
Mir ist es auch wurscht wenn die ein oder zwei wochen später aufgemacht hätten. So wäre noch genügent zeit das anständich zu machen und nicht auf biegen und brechen. das dann der hass los geht hätten die sich ja denken können. aber ist halt wie überall wenns um die kohle geht und nicht um das wohl der kunden.
Zum diesem Didi irgendwas fehlen mir die worte. So ein ein unsachliches beleidigendes statment, da hat er sich ja jetzt richtig freunde gemacht. Das schadet doch mehr als was es gut ist. Vorallem braucht der sich nicht einbilden er wär der super schaufler. Wenn ich mir so denn Gk anschau.
Vorallem werden da jetzt groß reden geschwungen und in der saison passiert dann wieder nichts.
Meiner ansicht war der park noch nie gut und das ganze zeug was bis heut so gemacht wurde war alles nichts. Viele stellen die weng anspruch hatten wurden entfernt und in unförmige kurven mit null flow umgebaut. An der Dh wurde seit 07 nichts richtig gemacht. Immer noch der selbe müll nicht mal die anlieger oder sprünge verbessert. da kommt null flow auf. vorallem im oberen teil.
Dann noch das mit der Streckenpfleg, das muss doch das a und o sein. Man sollte halt auch aus sicherheitstechnischen punkte die strecken mal vorm weekend ablaufen und nachbessern.
Es wurde auch schon viel mit dem betreiber geredet, auch bevor der didi da sein unwesen treibt. Nie wurde auf die Biker gehört und das sind leute die fahren können und wissen wie ne strecke auszuschauen hat. Und die hätten sogar selber hand angelegt, unentgeldlich.
Nur irgendwann wenn man immer nur auf ablehnung stoßt wergeht einen halt die lust.
 
Dabei seit
7. November 2005
Punkte Reaktionen
5
@xTr3Me wenn du genau hinschaust, dann siehst du am ende meines Posts so einen komischen ; und so eine komische ) das hintereinander geschrieben sieht so aus ; ) und soll ein Smiley mit Zwinkerauge sein. In der Welt da draußen gibt es sowas wie Ironie und erwachsene Männer foppen sich hin und wieder und ziehen sich auf. Wenn man das in so Foren nicht macht, dann tut es mir leid. Du musst wissen ich bin hier nicht so oft. Ich wollte keinen beleidigen.
@Geisterjunge ich bin bestimmt kein Superschaufler, aber die ein oder andere Sache hat gefallen, die ich gebaut habe. Und ernstnehmen kann ich dich leider auch nicht, denn du hast dich in deinen ersten 2 Sätzen schon als Laie geoutet.
 
Oben