Bikes der Redaktion – Teil 1: Das fährt die MTB-News-Belegschaft

Bikes der Redaktion – Teil 1: Das fährt die MTB-News-Belegschaft

Tagtäglich sind die Teams von MTB-News und unserer Schwester-Websites eMTB-News, Rennrad-News und Nimms-Rad draußen unterwegs und testen die modernsten und spannendsten Bikes verschiedenster Kategorien. Doch was fahren unsere Mitarbeiter eigentlich privat? Welches Rad legt man sich zu, wenn man schon alles gefahren ist? Hier gibt's den Überblick.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Bikes der Redaktion – Teil 1: Das fährt die MTB-News-Belegschaft

Welcher Fuhrpark hat es dir besonders angetan?
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11.380
Das Jannondale ist geil!

Aber Alter!!! Kleines Blatt aufm Foto?! :troll:

621550BB-A03D-456B-B3FF-9C2B319330FE.jpeg
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Gregor

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Rowdygowdy

künstlich begabt
Dabei seit
17. September 2021
Punkte Reaktionen
756
Interessante Reifenkombi am Canyon von @Mitch3zwei . Agrotal hinten und Kryptotal vorne.
Auf die Idee wär ich nicht mal gekommen. Hat das Gründe?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
8.083
Schöner Artikel und interessant, hat man ich ja schon immer mal gefragt, mit was die Redaktion so unterwegs ist. Das Rallon ist echt hübsch, vor allem mit dem Fox Fahrwerk.

Was mich allerdings ehrlich gesagt etwas erstaunt, mit wieviel Standard-Teilen der großen Hersteller die Leute unterwegs sind. Eben was man auch so an Serienbikes findet. Hätte mir vorstellen können, dass Leute, die auch so viele Teile testen, das eine oder andere Teil aus einem Test oder Vergleichstest am Rad haben, das besonders gefallen hat. Außer TRP Bremsen am Gambler fällt mir nicht wirklich viel auf.

Größe und evtl. Gewicht der Fahrer wäre noch interessant gewesen. Kann man sich teilweise raussuchen, aber lange nicht bei allen.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
2.132
Was mich allerdings ehrlich gesagt etwas erstaunt, mit wieviel Standard-Teilen der großen Hersteller die Leute unterwegs sind. Eben was man auch so an Serienbikes findet. Hätte mir vorstellen können, dass Leute, die auch so viele Teile testen, das eine oder andere Teil aus einem Test oder Vergleichstest am Rad haben, das besonders gefallen hat. Außer TRP Bremsen am Gambler fällt mir nicht wirklich viel auf.
Na, die kleinen Hersteller wollen ihr Testmaterial vermutlich zurück nach einem Test... :D


Find die MTB-Räder (Rest ist doch uninteressant für hier) aber ehrlich gesagt auch etwas fad (bis auf Gambler und das DJ). So schön das Orbea von der Non-Drive-Seite aussehen mag, von der anderen ist es umso schlimmer.
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.206
Arne: "Außerdem finde ich es richtig cool, dass man sich seine Lackierung bei Orbea individuell zusammenbasteln kann." >>> fährt ganz Schwarz :o :D
RAW!!! Schwarz angemalt bekommste bei jedem zweiten Hersteller irgend ne Bude, raw nicht … und dis is doch die schönste „Farbe“ ob Alu oder Carbon! :love:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
212
Ort
Miriquidi
Wer viel fährt macht auch viel kaputt also würde ich auch nicht auf die Idee kommen irgendwas super teures tolles wenig verfügbares an mein Bike zu schrauben man will ja fahren und nicht Angst haben um das ganze teure Zeug oder auf wenig verfügbare Teile warten. So jedenfalls meine Überlegung kann aber auch ganz anders sein!?
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
975
Na, die kleinen Hersteller wollen ihr Testmaterial vermutlich zurück nach einem Test... :D


Find die MTB-Räder (Rest ist doch uninteressant für hier) aber ehrlich gesagt auch etwas fad (bis auf Gambler und das DJ). So schön das Orbea von der Non-Drive-Seite aussehen mag, von der anderen ist es umso schlimmer.
Das Gambler ist designtechnisch echt ein Traum und das Orbea sieht mit dem Fox Kashima schon übel aus, mit schwarzem Coildämpfer geht es einigermaßen.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
2.132
Vielleicht ist das HiEnd-Boutique- Gear doch gar nicht so überlegen wie hier gerne behauptet wird, oder die Tester sind halt Grobmotoriker ohne Sinn für die Unterschiede... :ka:

Aber man kann Räder auch ohne grosse finanzielle Investitionen individualisieren.
Die Einsicht fehlt mir hier leider all zu oft bei Bike-Vorstellungen hier.
Davon mal abgesehen, das viele der Räder quasi ungefahren aussehen.

Ich fahr auch relativ viel und bin deswegen häufiger am Schrauben. Mir ist simpler Service mit Standard-Tools auch bedeutend wichtiger als irgendeine vermeintliche Performance-Steigerung irgendwelcher aktuell gehypter Boutique-Ware.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
8.083
Aber man kann Räder auch ohne grosse finanzielle Investitionen individualisieren.
Eben.

Mir ging es weder um Boutique oder schwer verfügbar. Beispielsweise ist es ja nicht "Boutique-Bike", nur weil man andere Bremsen fährt, als Sram Shimano, Magura (was an 98% der Serienbikes der Fall ist). Da gibt's z.B. TRP, Formula, oder Hayes und ich bin ganz sicher nicht der einzige hier, der sagen würde, dass letzt genannte die besseren Alternativen sind.
 
Oben Unten