Bikes für kleine Menschen - Größe S oder kleiner gesucht? Schau hier rein!

Dabei seit
2. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Dresden
Hallo,
wir sind auf der Suche nach einem neuen MTB für meine Frau.
Kriterien: vollgefedert, 100mm reichen (XC-Ausrichtung), mögl. leicht (Carbon), dabei aber auch noch vernünftiges P/L-Verhältnis.

Körpergröße 1,56 cm, Beininnenlänge: 72,5 cm

Da auch Wert auf eine entspr. niedrige Überstandshöhe gelegt wird, fallen erstaunlich viele Kandidaten raus.

Wir haben uns jetzt quasi schon auf das Orbea Oiz festgelegt. Da gibt es ja in der Gr. S die Optionen 27,5 und 29.
Nun die Frage: welche Kriterien sprechen für/gegen die 27,5"- bzw. 29"-Variante?
Wir würden momentan zur 29"-Variante tendieren (wir denken dass die Fahreigenschaften in Summe besser sind), der Stack ist zwar mit 28mm deutlich höher, aber man könnte vielleicht einen -17° Vorbau montieren.

Hier die Geometriedaten:
Geo-Oiz.png
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte für Reaktionen
1.607
der Stack ist zwar mit 28mm deutlich höher,
... und dann schlägt sie mit dem Kinn auf dem Steuerrohr auf? Hmmmmh...

Da auch Wert auf eine entspr. niedrige Überstandshöhe gelegt wird, fallen erstaunlich viele Kandidaten raus.
Wie hoch ist sie beim 29er?


...und wenn der Aussendurchmesser des 29er grösser/fast gleich Schrittlänge ist ist auch doof....

Aber das Thema (kleine Menschen/29er) ist hier schon so oft diskutiert worden, was schreibe ich da...
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
24.432
Standort
Europa
Ab einer gewissen Schrittlänge muss man sich nicht nur Gedanken über die Überstandshöhe des Oberrohrs machen, sondern auch über die Überstandshöhe des Hinterrads. Notabstieg im Gelände sollte ja immer nach hinten erfolgen, und dann steht man eben überm Hinterrad. Grob überschlagen hat so ein 29er Hinterrad mit 2.3er Reifen 622mm (Felgendurchmesser) + 2*55mm (Reifenhöhe) = 732mm. Über dem höchsten Punkt des Hinterrads könnte sie also schon auf flachem Asphalt nicht mehr stehen. Nimm noch ein paar Bodenunebenheiten und leichtes Gefälle dazu und es wird richtig dumm = Notabstieg nicht mehr sicher möglich. Überrolleigenschaften hin oder her, wenn das Hinterrad größer wird als die Schrittlänge kann das keine Lösung sein. Also 29er raus!

Stack ist das nächste, und dass es in der Größe wirklich komisch ausschaut wäre das übernächste, aber da es sich ja eh schon anderweitig ausschließt, muss man das ja garnicht mehr abhandeln ;)

Edit: Martina war schneller :winken:
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte für Reaktionen
1.607
Moin scylla, ich war schneller ;) ;) ;) - kann es sein, dass wir einer Meinung sind ? :D
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
558
Standort
Neumünster
Da seid nicht nur ihr 2 einer Meinung. Ich würde das selbst mit meiner 75er SL als 1,62m "Langbeinerin" nicht machen wollen...

Aber die jeweils dazugehörenden Herren der Schöpfung müssen ja am besten wissen was für ihre Partnerin gut ist :rolleyes: :aetsch:
 

bobons

Faceplant to hood
Dabei seit
16. August 2009
Punkte für Reaktionen
885
Standort
Karlsruhe
+1 für 27.5 beim Fully. Was spricht gegen ein gebrauchtes Ex-High-End 26er mit 100-120 mm FW? Die Teile bekommt man günstig, und Rahmen, Gabel, Laufräder kauft man ja als "normaler" Mensch nur einmal - der Rest ist bei allen Größen gleich*.
Ist einfach harmonischer und ich denke auch sicherer zu handeln bei der Größe. Selbst XC-Fahrerinnen wie Emily Betty zweifeln manchmal an ihrer Entscheidung pro 29er (siehe https://twitter.com/emilybatty?lang=de), und sie fährt "nur" ein Hardtail.

*Hat mal jemand ein Bild von einer 12x-Schaltung mit 50+ Ritzel auf einem 26er Rad? :D

EDIT: Habe eines von der GX Eagle von hier: https://forums.mtbr.com/26er-bikes/do-any-you-run-1x11-1x12-your-26er-1051591.html

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Dresden
Ab einer gewissen Schrittlänge muss man sich nicht nur Gedanken über die Überstandshöhe des Oberrohrs machen, sondern auch über die Überstandshöhe des Hinterrads. Notabstieg im Gelände sollte ja immer nach hinten erfolgen, und dann steht man eben überm Hinterrad. Grob überschlagen hat so ein 29er Hinterrad mit 2.3er Reifen 622mm (Felgendurchmesser) + 2*55mm (Reifenhöhe) = 732mm. Über dem höchsten Punkt des Hinterrads könnte sie also schon auf flachem Asphalt nicht mehr stehen. Nimm noch ein paar Bodenunebenheiten und leichtes Gefälle dazu und es wird richtig dumm = Notabstieg nicht mehr sicher möglich. Überrolleigenschaften hin oder her, wenn das Hinterrad größer wird als die Schrittlänge kann das keine Lösung sein. Also 29er raus!

Stack ist das nächste, und dass es in der Größe wirklich komisch ausschaut wäre das übernächste, aber da es sich ja eh schon anderweitig ausschließt, muss man das ja garnicht mehr abhandeln ;)
Danke für diesen Hinweis. Den Notabstieg hinten haben wir auch schon diskutiert, aber nicht an die Höhe eines 29Zoll-LR gedacht.
Ein 27,5 LR hat demnach 584 + 2*55 = 694mm.

Das Blöde ist ja eigentlich, dass so gut wie kein Händler sich ein "S" in den Laden stellt. Probefahren mehrere Räder und Vergleich ist fast unmöglich.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
1.598
Standort
Innsbruck
Hallo zusammen,

Gibt es eine günstigere Alternative zum Nukeproof Scout Rahmen (400€) für eine Frau mit 158/SL70?

Mir persönlich würden die Dartmoor Rahmen gefallen, aber die sind leider bereits zu hoch :(

Besten Dank
 
Dabei seit
10. März 2016
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Essen
Hallo zusammen,

Gibt es eine günstigere Alternative zum Nukeproof Scout Rahmen (400€) für eine Frau mit 158/SL70?

Mir persönlich würden die Dartmoor Rahmen gefallen, aber die sind leider bereits zu hoch :(

Besten Dank

Vielleicht einen Ragley Rahmen (Mmmbop oder Marley)? Kosten bei CRC 250€ und gibts ab 15"
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
1.854
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Hallo zusammen,

Gibt es eine günstigere Alternative zum Nukeproof Scout Rahmen (400€) für eine Frau mit 158/SL70?

Mir persönlich würden die Dartmoor Rahmen gefallen, aber die sind leider bereits zu hoch :(

Besten Dank
Guck mal hier z.B.

Hallo,

aus eigener Erfahrung (154 cm, SL 70 cm) würde ich zu Folgendem raten:

Bitte haltet euch bei der Rahmengröße bei max. 15" / 38 cm, kleiner wäre aber günstiger.
Beim Blick in die Geotabelle von Canyon würde ich zur XS raten, leider bin ich die Räder noch nicht selbst gefahren.


dieses hier würde evtl. auch gehen.
einfach mal beim örtlichen Trek-Händler nachfragen :)

Falls es ein wenig mehr ins Gelände gehen soll, werfe ich mal ein paar Kinderräder mit etwas mehr Federweg ins Rennen.

Auf die Überstandshöhe würde ich nicht zu genau schauen.
Als kleiner Mensch ist es sonst nahezu unmöglich etwas passendes zu finden.
Außerdem sollte man sowieso vermeiden nach innen abzusteigen, grade im Gelände kann so etwas zu sehr ungünstigen Situationen führen.
Dann lieber gleich das nach hinten oder zur Seite absteigen üben;)
 
Oben