BikeStage 2020 – Adidas Five Ten: Brandneue Trailcross-Modelle und neuer Sleuth

BikeStage 2020 – Adidas Five Ten: Brandneue Trailcross-Modelle und neuer Sleuth

Bereits im vergangenen Jahr konnten wir einen ersten, kurzen Blick auf die brandneuen Trailcross-Modelle werfen – jetzt wird es konkret: Mit dem leichten Sommerschuh Adidas Five Ten Trailcross LT und dem Trailcross Mid Pro stellt Ulf Michels von Adidas Five Ten während der BikeStage 2020 spannende Modelle für die aktuelle Saison vor und gibt außerdem einen Ausblick Richtung GoreTex- und Klickschuh-Varianten der Trailcross-Familie.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2020 – Adidas Five Ten: Brandneue Trailcross-Modelle und neuer Sleuth
 
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte Reaktionen
574
Ort
Erlangen
Bike der Woche
Bike der Woche
Was mich nach der Übernahme von Adidas und der Einverleibung stört, die Vertriebswege haben sich verändert, die Vorordermengen und Höhen richten sich Minimum an größere mittelständische Radläden, oder an Ketten. Als einzelne Einzelhandelsfiliale hat man kaum mehr eine Chance FiveTen anbieten zu können, ohne sich den Laden mit Schuhen vollzustellen.
Das halte ich in der Weise für fragwürdig, insbesondere als langjähriger FiveTen Verfechter und Liebhaber.

Schade drum.
 

sluette

Old school biking since 1989... #iamspecialized
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
918
Ort
RuhrgeBEAT
Also der Trailcross Mid Pro hat für mich schonmal der "Ugly Award 2020" gewonnen... Wahrscheinlich eher bei Typen begehrt die mit Leatherman und Handytaschen am Gürtel rum rennen... :i2:
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte Reaktionen
1.022
Ort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Five ten sollte endlich mal Nachrüst-Sohlen verkaufen!
Die Sohle meiner Freerider ist nach nem Jahr immer völlig durch, während das Obermaterial noch vollständig in Takt ist.
Da sich Adidas doch sicherlich um Ökologie bemühen will, wäre das doch sicher sinnvoller, als den gesamten Schuh wegwerfen zu müssen.

Diese ganzen Billigschuhe (nicht vom Preis, sondern von den Herstellkosten) kommen ohne Brandsohle aus und haben gestrobelte Sohlen, die man nicht wiederbesohlen kann. Für Adidas perfekt, dem Kunden jährlich für minderwertigen Dreck einen Hunni aus der Tasche leiern.

Vielleicht erbarmt sich ja mal Lowa oder Hanwag und bringt was ordentliches für die MTB Szene.
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
2.402
Mich würde die Steifigkeit der Sohlen interessieren. Ist diese bei den Trailcross Modellen identisch? Ist diese eher hart oder weich?
Würde die Sohle als eher weich bezeichnen.

Mir taugen diese "hässlichen und minderwertigen Billigschuhe" bisher eigentlich ganz gut. ;) Vorallem für wenn man wie ich eher schmale Füße hat, ist die Passform sehr gut. Grip ist auf dem Niveau der Freerider. Haltbarkeit wird sich zeigen... Hab die Mid Pro
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte Reaktionen
348
Diese ganzen Billigschuhe (nicht vom Preis, sondern von den Herstellkosten) kommen ohne Brandsohle aus und haben gestrobelte Sohlen, die man nicht wiederbesohlen kann. Für Adidas perfekt, dem Kunden jährlich für minderwertigen Dreck einen Hunni aus der Tasche leiern.

Vielleicht erbarmt sich ja mal Lowa oder Hanwag und bringt was ordentliches für die MTB Szene.

Mein Orthopädieschuhmacher wiederbesohlt Salomon Speedcross mit Originalsohlen - ich denke wenn das Material verfügbar ist geht Vieles !

Meine Trailcross LT haben übrigens WEIT nicht den Fersenhalt eines Salomon Speedcross. Ist im Sattel nicht das Drama aber längere Tragestrecken gingen sicher besser. Ich hoffe der XT hat da besseren Halt durch höhere Fersenkappe.
Das Netz des LT ist so atmungsaktiv, dass man auf staubigen/sandigen Strecken ziemlich viel Sandkasten einfängt. Der Neoprenabschluss bei den höheren Modellen hindert auch nur gröbere Natur daran dort einzudringen. Einen Tod muss man halt sterben und das Trageklima an warmen Tagen ist einfach geil.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Diese ganzen Billigschuhe (nicht vom Preis, sondern von den Herstellkosten) kommen ohne Brandsohle aus und haben gestrobelte Sohlen, die man nicht wiederbesohlen kann. Für Adidas perfekt, dem Kunden jährlich für minderwertigen Dreck einen Hunni aus der Tasche leiern.

Vielleicht erbarmt sich ja mal Lowa oder Hanwag und bringt was ordentliches für die MTB Szene.

Schön wärs mit Lowa oder Hanwag, aber bei den voraussichtlichen Abnahmemengen und das die Leute trotzdem weiter FiveTen kaufen, wird das wohl nichts!

Ich muss sagen die Adidas Stealth Sohle zeigt bisher kaum Verschleiß (alter Terrex Trail SL) und meine Zweitschuhe (Vaude) auch nicht (weder der alte Moab AM noch der neue Moab STX).
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.572
Erkenntnisse gibt's in ein paar Wochen im Bericht
Bitte unbedingt aufnehmen, ob die Schuhe eher weit oder schmal ausfallen. Der alte TrailCross war mir zu schmal, die 5-10 gehen gerade so. Und ich habe keinen Bock ständig Schuhe hin- und her zu schicken. (Ich würde ja gerne zum lokalen Shop gehen, aber kaum ein Händler hat so was ja noch in verschiedenen Größen da..)
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
45
Five ten sollte endlich mal Nachrüst-Sohlen verkaufen!

Die Sohle meiner Freerider ist nach nem Jahr immer völlig durch, während das Obermaterial noch vollständig in Takt ist.

Da sich Adidas doch sicherlich um Ökologie bemühen will, wäre das doch sicher sinnvoller, als den gesamten Schuh wegwerfen zu müssen.



Für 45 Euro, macht unser Schuhmacher hier vor Ort, dir eine neue Vibram Sohle mit etwas weniger Grip, aber dafür härter wieder drauf. Und der Schuh is wie Neu. Vlt gibt es ja bei euch auch noch so einen Typen.
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte Reaktionen
45
Five ten sollte endlich mal Nachrüst-Sohlen verkaufen!
Die Sohle meiner Freerider ist nach nem Jahr immer völlig durch, während das Obermaterial noch vollständig in Takt ist.
Da sich Adidas doch sicherlich um Ökologie bemühen will, wäre das doch sicher sinnvoller, als den gesamten Schuh wegwerfen zu müssen.
Diese ganzen Billigschuhe (nicht vom Preis, sondern von den Herstellkosten) kommen ohne Brandsohle aus und haben gestrobelte Sohlen, die man nicht wiederbesohlen kann. Für Adidas perfekt, dem Kunden jährlich für minderwertigen Dreck einen Hunni aus der Tasche leiern.

Vielleicht erbarmt sich ja mal Lowa oder Hanwag und bringt was ordentliches für die MTB Szene.
Stimmt nicht, habs vorhin schon erwähnt. Ich habs machen lassen, funktionert super! Brauchst halt nen guten Schuhmacher..
 

FJ836

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
877
Ort
München
Ja leider...…..es gab vielleicht Käufer die gerade das gut fanden

Ich glaube nicht das die Trailcross Schuhe die bisherigen 5/10 Modelle ersetzen werden .... so dumm kann kein BWLer, Productmanager oder Marketingmensch sein, den Weltweit wahrscheinlich meistverkauften MTB Schuh auszusortieren.

Ein Blick in den Adidas online Store genügt um zu sehen das der Freerider sicher erhalten bleibt.
 
Dabei seit
6. Mai 2012
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Habe den Trailcross lt seit März und der die Sohle sieht schon extrem abgenutzt aus.
Ansonsten ein top schuh, schön leicht und luftig für den Sommer...wenn er mal kommen würde
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
2.969
Ort
München
ich hab den Adidas Five Ten Trailcross Mid Pro seit Anfang Februar und unterdessen 1500km damit gemacht.

davor hatte ich den traillcross Protect ohne five ten von addidas. also den hohen der auch die polster überm Knöchel hat.

Vorteile beim neuen:
  • deutlich kühler im Sommer.
  • durch den Neopren bund oben kommt wirklich weniger dreck in den Schuh - aber es ist nicht so das kein Dreck durch kommt.
  • Sohle ist beim Laufen griffiger als die alte von Addidas, vor allem wenns bazig ist.
  • 100g leichter (bei 48) (selber gewogen)


Nachteile:
  • passform ist für mich schlechter geworden. bei gleicher Schuhgröße (48) fallen die neuen größer aus.
  • an der Ferse hat man eher reibung und druckstellen. (da wo die Schlaufe festgemacht ist).

Grundlegend sind die alten und die neuen für mich gleich gut. Wenn man die alten im Ausverkauf bekommt würde ich die nehmen.

Ich find die Schuhe gut, sind mit Wasserdichten Socken auch im Winter sehr brauchbar.
Der Wunsch nach Goretex ist nett - meiner Meinung nach funktionieren Wasserdichte Socken z.B. sealskins, deutlich besser. je nach socke kann man die Wärme anpassen und goretex schuhe sind nie so dicht von oben.
 
Dabei seit
17. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
41
Ort
Franken
Bei uns gibt's einen Schuhmacher der auch Kletterschuhe mit Vibram Sohlen repariert. Der Schleift die vorhandenen Sohle komplett Weg und bring eine neue an. Ich find die auch auf den Pedalen super bzgl Grip. Allerdings auf nassen Boden laufen ist rutschig und bei Eis und Schnee nur für fortgeschrittene :)
Ich glaub mich zu erinnern was um 30-35€ immer zu bezahlt zu haben.

Haltbarkeit ist super, man muss die Schuhe ja nicht mehr auf der Jagt nach Bestzeiten anziehen aber für den Täglichen Arbeitsweg oder ähnlichen ist das super. Haltbarkeit … hab noch keine Löcher reinbekommen … allerdings musste ich an den VXI schon 1x an der Seite mit ShoeGoo etwas nachkleben
510_2.jpg
510.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
596
Ort
Bonn
Ich glaube nicht das die Trailcross Schuhe die bisherigen 5/10 Modelle ersetzen werden .... so dumm kann kein BWLer, Productmanager oder Marketingmensch sein, den Weltweit wahrscheinlich meistverkauften MTB Schuh auszusortieren.

Ein Blick in den Adidas online Store genügt um zu sehen das der Freerider sicher erhalten bleibt.

Ne sollen auch explizit nebenher laufen, nur halt mit 5/10 Logo statt bisher Terrex und halt eher die gemäßigerten All-Mountain/Touren-Biker ansprechen als den typischen 5/10 Käufer, wie Downhiller, Enduro-Fahrer!

Wobei mit der neuen Sohle sehe ich unten herum jetzt keinen großen Unterschied mehr. Vorher konnte man halt mit den Terrex auch noch gut wandern und das Bike schieben, jetzt ist die Sohle halt klar für Flatpedal-Grip ausgelegt.
 
Dabei seit
12. April 2003
Punkte Reaktionen
6
Für einen Sommerschuh sind Merino-Socken wohl auch nicht die Messlatte. Im Sommer hat man doch dünne Funktionsfaser an, nicht Meriono. Und die trocknen dann schon ganz gut. Merino soll doch wärmen, das passt für mich nicht zu Sommer.
Ich leite Bergtouren und ich trage auch im Sommer Merino Wäsche, die wärmt eben nicht nur, außer vielleicht, wenn es irgendwelche Mischgewebe sind. Du kannst reine MerinoMützen sogar als Sonnenschutz bei 40 Grad benutzen, mit angenehmem Klima. Ich kann aber nicht sagen, ob das auf jegliche Merino Produkte zutrifft, bei meinem Ortovox Sachen ist es aber so. Selbstverständlich habe ich die Stoffe natürlich in verschiedenen Dicken.
 
D

Deleted 326763

Guest
Hatte mir den Trailross direkt zum testen geholt und find die grundsätzliche Konstruktion auch gut, aber was ich nicht verstehe und auch nicht warum im Text nicht drauf eingegangen wird ist folgendes:
Der Schuh soll das Wasser schnell rein und wieder rausnehmen, mag funktionieren. Aber was ist mit den Socken? Die trocknen doch selbst in den super belüfteten Schuhen über Stunden nicht. Dann habe ich zwar einen trockenen Schuh, fahr aber stundenlang mit nassen Socken durch die Gegend und reib mir alles wund?

Also selbst Merinosocken werden da sicherlich nicht gut trocknen, vor allem von unten. Von daher ist das Konzept für mich absoluter Nonsens. Sonst war die Schuh echt top, hätte er eine Leicht abweisende Außenhaut wie zB der Freerider hätte ich ihn warscheinlich gekauft aber so: no way! Selbst wenn man mal kurz durch ein Schneefeld laufen muss, wird der Socken nass werden.
Wenn man einen reinen Sommerschuh wil und wenn man weiß das man nicht mit Regen und Schauern in Kontakt kommt, mag es okay sein.
@Hannes : Würde mich mal interessieren was du dazu meinst.

habe den hohen Trailcros Seit 3 Monaten zum Radfahren und wandern.
Entweder hohe Merinowollsocken oder bei Schlechtwetter die hohen Socken von Selaskinz.
Wenn es warm ist hat man einen gut belüfteten Schuh und bei Regenwetter einen trockenen Fuß.
Und wenn es mal mit den normalen Wollsocken durch eine Pfütze geht, sind die schon recht schnell trocken.
Bei dauerhafter Nässe ist es einfach nur ungemütlich kalt. Da sind die wasserdichten Socken schon besser.

War am We mit den Kindern Wandern im Monbachtal. Durch den Bach bis zu den Waden. Der Schuh komplett nass, aber noch recht kurzer Zeit waren Schuhe und Socken trocken. Die Füße dank Sealskinz nie feucht.

Der Schuh ist toll. Guter Grip auf dem Pedal und auch beim Wandern echt gut.
Bin vorher die Zustiegsschuhe (Teenie) von denen gefahren, besonders der Pedalgrup war schlechter.

Bei der Manschette war ich skeptisch, denke mir jedesmal die reist gleich aus, aber bisher hält’s und nie mehr Sand und Tannenadeln im Schuh...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
28. Januar 2014
Punkte Reaktionen
123
Zum Glück gibts La Sportiva und Scarpa...
5.10 war Performance mäßig nahe an denen dran, als sie noch Kletterbeeinflusst waren.
Jetzt mit den drei Streifen haben sie ihre Daseinsberechtigung verloren.
Der Lineking und der Impact High waren top Schuhe, aber das hier ist ein Witz.
Die Konstruktion an den Zehen versagt, bei allem was schwerer als ein IIIer ist, die Schnürung ist traurig und der Konstruktion beim Boulder X von La sportiva unterlegen und die Sohle ein Trauerspiel.
Man könnte meinen, Sie haben versucht von La Sportiva zu kopieren und wurden dann von einem BWLer ausgebremst, dem alles zu teuer war.
Sowas als Bergschuh zu bewerben ist schon fast Blasphemie.
 
Oben