BikeStage 2020 – DT Swiss 240: Neue Naben-Generation mit Ratchet EXP-Freilauf

BikeStage 2020 – DT Swiss 240: Neue Naben-Generation mit Ratchet EXP-Freilauf

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNC9Gb3RvX0plbnNfU3RhdWR0X0RUXzI0MF9FWFBfdGl0ZWwtNTM3NS1zY2FsZWQuanBn.jpg
Aufbauend auf der letztes Jahr neu vorgestellten Freilauf-Technologie namens Ratchet EXP kommt jetzt auch die beliebte DT Swiss 240-Nabe in überarbeiteter Form und soll dadurch noch leichter, zuverlässiger und einfacher zu warten sein. Wir haben alle Infos samt Video!

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2020 – DT Swiss 240: Neue Naben-Generation mit Ratchet EXP-Freilauf
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.012
Die Wartung wurde verkompliziert.
Jetzt ist nicht nur zum Lagerwechsel, sondern zusätzlich auch noch zum Wechsel/Warten der Zahnscheiben für über 50 Euro Spezialwerkzeug nötig. (und natürlich ein stabiler Schraubstock :p)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
New Sorg
Hmmh...also nichts Neues, außer das sie scheinbar ihre 18ner Rasterrung endlich rausgeschmissen haben. Was ja mal eine echt gute Entscheidung wär :daumenn: Aber erstmal abwarten was dann in den Rädern steckt, die mit der Nabe ausgestattet sind ;)

Sind die Naben, sind ja von CC bis Dh gut, jetzt auch offiziell für Pinion verwendbar?

G.:)
 
Dabei seit
17. Mai 2019
Punkte Reaktionen
330
Gewinnspiel
Ihr hättet gerne einen Satz der neuen DT 240 EXP in eurem Rad? Postet hier im Thread euer Bike oder schildert euer geplantes Projekt und den Grund, warum die neuen DT-Naben hierfür die richtigen wären. Nach einer Woche werden wir unter den kreativsten Einsendungen einen Gewinner küren. Das fertige Bike stellt DT Swiss dann noch zusätzlich auf ihrem Instagram-Account vor.


Ich baue mir ein wunderschönes Stanton Switch9er Hardtail auf und werde hierbei auch zum ersten mal die Laufräder selbst aufbauen.
Die 240 EXP Nabe wäre die perfekte Ergänzung zu den silbernen Newmen EWS Felgen und den Pillar Ti Rainbow Speichen.

Als absoluter Freilaufgeräuschs-Feitschist ist die Zahnscheibe mit 54 Rastpunkten natürlich gleich doppelt willkommen.

Das Rad wird Ende Mai gebaut und den Aufbaubericht kann Dt Swiss natürlich gerne verwenden.
 
Dabei seit
13. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
144
Ich liebe mein Giant Anthem, es passt einfach zu mir und meinem Fahrstil.
Leider hat es noch die originalen und nicht sonderlich leichten Alu-Laufräder drin.
Ein Upgrade wird bestimmt einen großen Unterschied machen - ich würde mich freuen die neuen DT Swiss 240 EXP in diesem Rad zu verbauen.

Foto 28.03.20, 16 12 36.jpg
 

Tillus

trinkt seinen Kaffee mit Dichtmilch
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte Reaktionen
516
Ich bin noch auf dem älteren Steckachsenstandard unterwegs. Ich bin jedoch überzeugt, dass sich Rahmen und Gabel easy um die paar mm elastisch aufbiegen lassen und würde das gern anhand der neuen DT 240 EXP demonstrieren.
 
D

Deleted 326763

Guest
Also bitte, wenn eine Nabe zuverlässig und langlebig ist, dann die 240er.
Hier werden Kosten in Fertigung und Montage gespart. Ist legitim, aber dann bitte auch so benennen.
Leider benötigt man zum Zahnscheibenwechsel jetzt auch ein Werkzeug.
 
Dabei seit
17. Juli 2017
Punkte Reaktionen
54
Auf jeden Fall super den Flückinger im Video alles erklären zu lassen was vermutlich 98% der deutsch-Muttesprachler nur semi-gut verstehen :hüpf:
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.719
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Also bitte, wenn eine Nabe zuverlässig und langlebig ist, dann die 240er.
Hier werden Kosten in Fertigung und Montage gespart. Ist legitim, aber dann bitte auch so benennen.
Leider benötigt man zum Zahnscheibenwechsel jetzt auch ein Werkzeug.
Das finde ich bei Newmen auch schade.
 
Dabei seit
16. Mai 2010
Punkte Reaktionen
3
@Gewinnspiel:
Hier mein aktuelles Projekt, die meisten Zutaten warten schon auf den Baubeginn:
Rahmen: Raw Madonna V2
Gabel: Fox 38
Schaltung: Shimano XT 8100, evtl. XTR 12-fach, wenn ich doch noch ein paar Euro übrig habe (die ich mir irgendwo sparen kann :)
Bremsen: Trickstuff Maxima
LRS: Syntace i33 Carbonfelgen mit DT240er Naben
Reifen: Vorne Assegai, hinten Minion DHRII
Lenker, Vorbau, Pedale: Syntace
Dropper Fox Transfer 2021

@DT-Swiss: Würde mich sehr freuen, wenn ich mein V2 mit den neuen 240er veredeln dürfte!
 

Anhänge

  • 041F3F84-0091-47D0-8724-FE128293D393.jpeg
    041F3F84-0091-47D0-8724-FE128293D393.jpeg
    252,9 KB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Mai 2016
Punkte Reaktionen
629
Ort
BaWü
Fahre nen 2016er Capra mit E1900 Laufrädern. Die Laufräder haben jetzt sehr viel mitmachen müssen und die Kläppchen in der Nabe erfreuen sich nicht mehr bester Gesundheit. Mit den Naben würde ich gerne einen neuen Satz Laufräder aufbauen, so dass keinem mehr vom eiernden Hinterrad schwindelig wird, wenn er hinter mir herfährt. Um mir eine Klingel zusparen und meine Stimmbänder zuschonen, würde das Surren der neuen Naben mit Zahnscheiben und vielen Eingriffspunkten auch sonst das Fahren verschönern.
 
Dabei seit
18. März 2015
Punkte Reaktionen
104
Für mein Trail Hardtail mit 120mm Federweg soll es neben dem Enduro Laufradsatz, noch einen zweiten leichten Laufradsatz mit schnell rollenden Reifen geben.
Dafür wären die 240er Naben die perfekte Wahl!
 
Dabei seit
22. März 2016
Punkte Reaktionen
0
Die Naben wären perfekt für mein Gravelbike von Planet X. Die Standard Fulcrum Racing DB 900 Laufräder haben die ersten 1000 Kilometer kaum überstanden, da würde ich mir gerne selber neue Laufräder aufbauen, die auch endlich halten und zuverlässig sind.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.279
Hier auch Gewinnspiel....

Ich sammele gerade Teile für mein nächstes Enduro-Gerät. Ich muss auf die Kosten achten (anders als einige vor mir anscheinend ;-) )...D.h. alte Teile an einem schicken aber schweren Alu-Rahmen. Um das Gewicht im Rahmen zu halten und das Rad möglichst leichtfüßig möchte ich auf jeden Fall am LRS Gewicht sparen.

Ich merke auch das mein Alter und ungesunder Lebensstil Tribut fordern - Eure Naben würden mir also auch helfen weiterhin auf ein Ebike zu verzichten... :winken:
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.012
Das finde ich bei Newmen auch schade.
Bei Newmen muss weder zum Lagerwechsel noch zum Wechseln der Zahnscheiben ein festsitzender Gewindering/Zahnscheibe mit Spezialwerkzeug, immensem Kraftaufwand und Schraubstock entfernt werden.

Ja, die Endkappen müssen runter, das geht mit dem Newmen Werkzeug sehr viel bequemer als ohne Spezialwerkzeug, aber auch Newmen hat die hier angepriesene "Notch" an den Endkappen.

Und zum Lager Aus-/ und Einpressen brauchts aus Prinzip "Spezialwerkzeug".
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
1.799
Ort
VS
Man kann nur hoffen, daß sie dann die 240 EXP auch sauber in der Dokumentation für z.B. Werkzeug von der bisherigen unterscheiden und dem Kind auch nur exakt einen Namen geben.
DT, gute Produkte aber verwirren die User bis zum geht nicht mehr.
240er mit 36er Ratchets in den eigenen Laufrädern aber nur 18 in den Naben war ja schon.

Und daß die Ratchetpreise übermäßig mit der Zahnzahl steigen, ist auch nicht wirklich nach zu vollziehen. Mal abgesehen von den Werkzeugpreisen.
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.735
Ich würde mir gerne einen klassisch aussehenden Laufradsatz für meine 26"-Schätzchen bauen, der aber alle überhaupt kombinierbaren Standards abdecken können sollte (3 Freiläufe, Steckachsen 142 , Schnellspanner (?)).
Ich glaube, das geht zur Zeit nur mit 240s...
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.633
Ort
Nordbaden
dt swiss soll endlich mal klarkommen und die 350er naben ab werk mit einem 36 zahn freilauf ausstatten. ich will mir die mehrkosten der 250er nicht nicht leisten und habe keine lust, immer 50 € die blöden zahnscheiben auszugeben. 18 zahn ist in dem preissegment längst nicht mehr zeitgemäß.
So wie ich die Unterschrift unter dem 1. Bild lese, tun sie genau das:

DT Swiss 240 mit Ratchet EXP-Freilauf
- Der Klassiker unter den Naben bleibt vielfältig: MTB, Road, verschiedenste Freilaufoptionen, Straightpull, J-Bend, 6-Loch, Centerlock, 36er oder 54er Verzahnung – und all das in verschiedensten Achsmaßen.

Nix mehr 18er Zahnscheiben.

Mal was anderes: Weiß jemand, ob es einen Gewichtsunterschied zwischen den 36er und den 54er Zahnscheiben beim bisherigen System gibt? Die Angaben sind ja 14 und 14,5 g, das läuft bei mir unter nicht vorhandener Unterschied.
Bei R2 gibt's zwar Fotos auf der Waage, aber da haben sie das Töpfchen mit Fett mitgewogen. :lol:
 

Twenty9er

MTB braucht kein Carbon
Dabei seit
14. Februar 2012
Punkte Reaktionen
294
Ort
Bodenseekreis
Das finde ich bei Newmen auch schade.
Bei Newmen muss weder zum Lagerwechsel noch zum Wechseln der Zahnscheiben ein festsitzender Gewindering/Zahnscheibe mit Spezialwerkzeug, immensem Kraftaufwand und Schraubstock entfernt werden.

Ja, die Endkappen müssen runter, das geht mit dem Newmen Werkzeug sehr viel bequemer als ohne Spezialwerkzeug, aber auch Newmen hat die hier angepriesene "Notch" an den Endkappen.

Und zum Lager Aus-/ und Einpressen brauchts aus Prinzip "Spezialwerkzeug".
Wer musste den schon mal die Zahnscheiben an wechseln? Ich glaube, das ist eher die Ausnahme.
Ich hatte 350er Naben von DT-Swiss mit den 18er-Zahnscheiben. Nach zig tausend km ohne Wartung waren die Laufräder irgendwann hinüber weil ich die Felgen zerstört habe. Die Zahnscheiben sahen aber immer noch aus wie neu, so dass ich diese ausgebaut und als Ersatz aufgehoben habe.
 
Oben