BikeStage 2020 – RockShox: Airshaft MY2021-Upgrade für Lyrik und Pike

BikeStage 2020 – RockShox: Airshaft MY2021-Upgrade für Lyrik und Pike

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS9haXJzaGFmdC1zY2FsZWQuanBn.jpg
RockShox-Produktmanager Jon Cancellier nimmt sich für die MTB-News BikeStage die Zeit, um das RockShox Airshaft MY2021-Upgrade für die Bikestage 2020 zu erklären – außerdem zeigen wir euch, wie der Umbau gelingt!

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2020 – RockShox: Airshaft MY2021-Upgrade für Lyrik und Pike
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.082
Wieso holst du nicht einfach einen aktuellen Debon Air Schaft oder dessen Vorgänger.
Den Mist mit der schlechten Vorsprung Performance musst du dir doch wegen 30eur nicht antun.
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.537
Ort
Hamburg
Wieso holst du nicht einfach einen aktuellen Debon Air Schaft oder dessen Vorgänger.
Den Mist mit der schlechten Vorsprung Performance musst du dir doch wegen 30eur nicht antun.

Das wäre ja viel zu einfach und könnte tatsächlich funktionieren. Was kann die DebonAir denn besser, abgesehen von geringerer Endprogression.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
787
Das war bei der Anschaffung anno dazumal leider noch nicht so. Interessant. Hatte heute eune richtig verkackte zu-weit Landung und habe knapp mehr als 150mm gebraucht, aber es hat mir fast den Lenker aus der Hand geknüppelt. Sonst fühlt sich die Gabel toll an :rolleyes:




Gleichzeitig soll aber die Progression im Casting geringer sein. Wäre der Gesamteffekt interessant.
Progression im Casting ist nicht messbar. Da fliegen eher die Abstreifer raus, so auch durchaus schon vorgekommen bei grossen Höhenunterschieden oben am Berg. Abstreifer haben keine pneumatische Funktion.
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.537
Ort
Hamburg
Und woher kommt dann die erwähnenswerte Progression bei ausgeschraubtem Ventil? Die Dämpfung isses nicht, das habe ich überprüft.
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.537
Ort
Hamburg
Ich habe die neue Lufteinheit letzte Woche eingepflanzt und bin noch in der Setupphase (aktuell 20% Sag in Abfahrtsposition): Bisher finde ich sie im Vergleich zum DebonAir und zur Luftkappe etwas weniger plüschig (ich nenne es lieber "weniger undefiniert um den Ruhepunkt rum"), aber keinesfalls unsensibel und viel angenehmer im mittleren Federwegsbereich. Sehr aktiv, hält den Lenker deutlich ruhiger. Für mich die stahlfederigste Luftfeder, die ich bisher hatte. Progression geht total in Ordnung, habe jetzt bei 72kg fahrfertig einen Token drin.

Ich fahre recht zügig und einigermaßen aktiv, Dämpfung ist eine MST Kartusche, Lowspeed 1/4 auf. Für Leute, die Enduros nur wegen des Komforts haben, aber eigentlich eher ein Tourenrad brauchen, mag die alte DebonAir besser sein, für aktiven Fahrstil taugt sie echt gut.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
585
Ort
Esslingen
Ich habe die neue Lufteinheit letzte Woche eingepflanzt und bin noch in der Setupphase (aktuell 20% Sag in Abfahrtsposition): Bisher finde ich sie im Vergleich zum DebonAir und zur Luftkappe etwas weniger plüschig (ich nenne es lieber "weniger undefiniert um den Ruhepunkt rum"), aber keinesfalls unsensibel und viel angenehmer im mittleren Federwegsbereich. Sehr aktiv, hält den Lenker deutlich ruhiger. Für mich die stahlfederigste Luftfeder, die ich bisher hatte. Progression geht total in Ordnung, habe jetzt bei 72kg fahrfertig einen Token drin.

Ich fahre recht zügig und einigermaßen aktiv, Dämpfung ist eine MST Kartusche, Lowspeed 1/4 auf. Für Leute, die Enduros nur wegen des Komforts haben, aber eigentlich eher ein Tourenrad brauchen, mag die alte DebonAir besser sein, für aktiven Fahrstil taugt sie echt gut.
Bei wieviel Federweg denn mit der alten und der neuen Luftkammer?
 
Dabei seit
27. April 2002
Punkte Reaktionen
21
Ort
Utrecht, Niederlande
Ich habe die neue Lufteinheit letzte Woche eingepflanzt und bin noch in der Setupphase (aktuell 20% Sag in Abfahrtsposition): Bisher finde ich sie im Vergleich zum DebonAir und zur Luftkappe etwas weniger plüschig (ich nenne es lieber "weniger undefiniert um den Ruhepunkt rum"), aber keinesfalls unsensibel und viel angenehmer im mittleren Federwegsbereich. Sehr aktiv, hält den Lenker deutlich ruhiger. Für mich die stahlfederigste Luftfeder, die ich bisher hatte. Progression geht total in Ordnung, habe jetzt bei 72kg fahrfertig einen Token drin.

Ich fahre recht zügig und einigermaßen aktiv, Dämpfung ist eine MST Kartusche, Lowspeed 1/4 auf. Für Leute, die Enduros nur wegen des Komforts haben, aber eigentlich eher ein Tourenrad brauchen, mag die alte DebonAir besser sein, für aktiven Fahrstil taugt sie echt gut.
Haben Sie ein Yari oder einen Pike?
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
787
Ja, bei mir sogar 15mm.

Mir ist noch nicht klar, ob das auch in Tests Verhalten nicht (zumindest auch) dvon kommt, das man quasi 1- 1,5 cm mehr Einbauhöhe hat

Klar tut es das. Technisch gesehen ist die alte Lösung eigentlich moderner (extrem linear, wie coil) durch die größere positiv und negativ Kammer. Es fehlen halt immer die 10mm, weshalb sie im direkten Vergleich zu anderen, tiefer im Federweg steht.
Die neue Lösung ist progressiver - so wie die alte + volume spacer. Du kannst mit der alten Lösung die neue eher simulieren, als umgekehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.049
Klar tut es das. Technisch gesehen ist die alte Lösung eigentlich moderner (extrem linear, wie coil) durch die größere positiv und negativ Kammer. Es fehlen halt immer die 10mm, weshalb sie im direkten Vergleich zu anderen, tiefer im Federweg steht.
Die 10mm verschwinden doch eh im sag, also fehlen sie nicht beim Federweg.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
585
Ort
Esslingen
Um Missverständnisse zu vermeiden, mir geht es nich um "fehlenden Federweg", sondern dass meine 180er Lyrik mit MY19 debonair die Einbauhöhe einer 170er (bzw. 165er) mit neuem Debonair Shaft hat.
Und meine Mutmaßung war, dass dieser Unterschied halt auch schon einiges ausmacht, wenn ich z.B. von 170 alt auf 170 neu wechsle und nicht so einfach vom untershciedlichem Federverhalten zu trennen ist.
 

Lord Shadow

Grober Supersplasher
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
2.537
Ort
Hamburg
Sind so 0.5-0.6° Lenk- und Sitzwinkel. Kann schon spürbar werden. Mich hat vor allem das undefinierte Gefühl um den Ruhepunkt gestört. Da wollte die Gabel immer nicht so recht weg. Das neue DebonAir war jetzt die letzte Chance vor einem Coil Umbau und ich denke, ich gebe dem System ein halbes Jahr und ein paar Parkbesuche. Der Unterschied ist schon deutlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
411
Ort
Schlatt am Randen
Kann mir bitte jemand helfen?
Ersetz NUR DIE ROTE MUTTER eine Schaftverlängerung von ca. 10mm? Habe auch zurückgebaut von MY21 auf MY20 und würde gern die rote Mutter drin lassen damit ich mehr Federweg habe ohne das (für mich) deutlich schlechte Ansprechverhalten des neue Dichtungskolben.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
434
Kann mir bitte jemand helfen?
Ersetz NUR DIE ROTE MUTTER eine Schaftverlängerung von ca. 10mm? Habe auch zurückgebaut von MY21 auf MY20 und würde gern die rote Mutter drin lassen damit ich mehr Federweg habe ohne das (für mich) deutlich schlechte Ansprechverhalten des neue Dichtungskolben.
Bin technisch nicht so fit wie einige, aber es kann wohl zur internen Kollision und auch Beschädigung kommen. Eine Freigängigkeit beim kompletten einfedern(Endanschlag) muss geprüft werden, so habe ich es verstanden. Auf jeden Fall mal "Vorsicht" damit.
 
Dabei seit
9. Juni 2019
Punkte Reaktionen
252
Kann mir bitte jemand helfen?
Ersetz NUR DIE ROTE MUTTER eine Schaftverlängerung von ca. 10mm? Habe auch zurückgebaut von MY21 auf MY20 und würde gern die rote Mutter drin lassen damit ich mehr Federweg habe ohne das (für mich) deutlich schlechte Ansprechverhalten des neue Dichtungskolben.
Hast du es ausprobiert? Habe noch eine rote Mutter herumliegen die ich nicht benötige und in die 27,5er Pike meiner Freundin einbauen wollen würde.

Bin technisch nicht so fit wie einige, aber es kann wohl zur internen Kollision und auch Beschädigung kommen. Eine Freigängigkeit beim kompletten einfedern(Endanschlag) muss geprüft werden, so habe ich es verstanden. Auf jeden Fall mal "Vorsicht" damit.
Wo steht das? Habe dazu nichts gefunden
 
Oben