BikeStage 2021 – DT Swiss: Alles zu den 350-Naben und Ratchet LN-Freiläufen

BikeStage 2021 – DT Swiss: Alles zu den 350-Naben und Ratchet LN-Freiläufen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9EVC1Td2lzcy0zNTAtVGl0ZWwtOTI1OS1zY2FsZWQuanBn.jpg
Mit der BikeStage 2021 veranstalten wir zum zweiten Mal eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Heute bei uns zu Gast: Friso von DT Swiss, der euch alle relevanten Infos zu den 2021er 350-Naben und dem nachrüstbaren Ratchet LN-Freilauf erzählt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2021 – DT Swiss: Alles zu den 350-Naben und Ratchet LN-Freiläufen
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.305
Syntace Freilauf mit den 4 Federn war bekannterweise durch die Sollbruchstelle an der Federaufnahme nicht außerordentlich stabil und wurde daher bei Defekt kostenlos gegen die 1Feder Version getauscht.
Das ist interessant und lässt mich hoffen, dass ich in Zukunft nicht mehr wie auf einer Draisine zurück schieben muss. Was war das denn für eine "Sollbruchstelle"? Aber Achtung, meine Zahnscheiben waren nicht in sich gebrochen. Sie hatten einfach alle frontalen schrägverzahnte Zähne verloren. Bevor ich zurück rollte, hatte ich nämlich noch den Freilauf aufgemacht und nachgesehen, ob es noch was zu retten gab.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.271
Ort
Pfälzerwald
Ist mir schon klar, aber es gibt gefühlt 7687 Alternativen zur 350er, muss dann ja nicht diese Nabe speziell sein. Aber jede/r wie sie/er mag. ;)
naja, es gibt gefühlt auch 3i85754 Alternativen zur 240er, die muss es dann auch nicht sein ;) :D

DT ist halt bekannt für Sorglos Naben, da machen die 350er keine Ausnahme was man so hört.
Ich habe selbst auch noch einen Satz 240s. Das ist der einzige Nabensatz der in 11 Jahren nicht einen Service brauchte oder irgendwie Probleme machte. Reinstecken und vergessen.
Da sind die "High-Tech" Produkte von zwei deutschen Herstellern deutlich zickiger. (Acros und Snytace)
Nur die bunten englischen Hope Naben sind bisher ähnlich unauffällig (nachdem die Lager mal neue Schmierung bekommen haben) und selbst die als anfällig verschrienen Tune machen bisher ähnlich wenig Probleme.

Zudem ist DT sehr kulant wenn es doch mal zu Problemen kommt. Ich habe fürs Uralt 26" HT einen Satz DT Hügi (Vorgänger der 240) bei dem 2018 nach 14-15 Jahren(!) der Nabenkörper der HR Nabe geplatzt ist.
Da gab es zum einen sogar noch passende Ersatzteile und und bezahlt habe ich nur etwas Material sprich die neuen Speichen, die neuen Lager und die dann gleich mit getauschte neue Felge. Von der alten Nabe waren letzendlich nur Achse, Endkappen und Freilauf übrig geblieben, der Rest entspricht nun der 240 (ohne s).
Negativbeispiel: Für meine jetzt 6-7 Jahre alten Acros .75 bekommt man so gut wie keine Ersatzteile mehr und wenn dann eher nicht in der richtigen Eloxfarbe. Da war es letztes Jahr schon ein Krampf neue Sperrklinken und Federn (normale Verschleißteile) zu bekommen.
 
Dabei seit
19. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
202
Ort
Bochum
naja, es gibt gefühlt auch 3i85754 Alternativen zur 240er, die muss es dann auch nicht sein ;) :D

DT ist halt bekannt für Sorglos Naben, da machen die 350er keine Ausnahme was man so hört.
Ich habe selbst auch noch einen Satz 240s. Das ist der einzige Nabensatz der in 11 Jahren nicht einen Service brauchte oder irgendwie Probleme machte. Reinstecken und vergessen.
Da sind die "High-Tech" Produkte von zwei deutschen Herstellern deutlich zickiger. (Acros und Snytace)
Nur die bunten englischen Hope Naben sind bisher ähnlich unauffällig (nachdem die Lager mal neue Schmierung bekommen haben) und selbst die als anfällig verschrienen Tune machen bisher ähnlich wenig Probleme.

Zudem ist DT sehr kulant wenn es doch mal zu Problemen kommt. Ich habe fürs Uralt 26" HT einen Satz DT Hügi (Vorgänger der 240) bei dem 2018 nach 14-15 Jahren(!) der Nabenkörper der HR Nabe geplatzt ist.
Da gab es zum einen sogar noch passende Ersatzteile und und bezahlt habe ich nur etwas Material sprich die neuen Speichen, die neuen Lager und die dann gleich mit getauschte neue Felge. Von der alten Nabe waren letzendlich nur Achse, Endkappen und Freilauf übrig geblieben, der Rest entspricht nun der 240 (ohne s).
Negativbeispiel: Für meine jetzt 6-7 Jahre alten Acros .75 bekommt man so gut wie keine Ersatzteile mehr und wenn dann eher nicht in der richtigen Eloxfarbe. Da war es letztes Jahr schon ein Krampf neue Sperrklinken und Federn (normale Verschleißteile) zu bekommen.
Ich kenne die Hügi gut, bin ich gefahren bis zum Wechsel auf DT 240s, diese stecken (noch) auf einem alten LRS mit DT 4.2d. Ob sich das lohnt, auf CX Ray hierzu und Crest MK3 (26") upzugraden, ist die Frage...derzeit eher nicht.
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
1.972
Ok. Ratchet EXP bei den teureren Naben ist aus meiner Sicht ein klassischer Fall von Verschlimmbesserung
Warum?

Wenn man mal kurz drüber nachdenkt, ist doch eine Feder genug, daher der für mich "logische" Schritt, die 2. Feder einfach wegzulassen.

Gut, die Nabe wird deshalb nicht besser funktionieren, aber wenn man gleiche Funktion mit weniger Teilen erreichen kann, warum nicht?

BTW., die Vorderradnabe hat bischen Übergewicht, aber sonst sind die Naben nach wie vor ein Rundumsorglospaket.
 
Dabei seit
16. Mai 2021
Punkte Reaktionen
110
Das ist interessant und lässt mich hoffen, dass ich in Zukunft nicht mehr wie auf einer Draisine zurück schieben muss. Was war das denn für eine "Sollbruchstelle"? Aber Achtung, meine Zahnscheiben waren nicht in sich gebrochen. Sie hatten einfach alle frontalen schrägverzahnte Zähne verloren. Bevor ich zurück rollte, hatte ich nämlich noch den Freilauf aufgemacht und nachgesehen, ob es noch was zu retten gab.
Sollbruchstelle? siehe Foto!
 

Anhänge

  • 1624827916126.jpeg
    1624827916126.jpeg
    106,7 KB · Aufrufe: 142
Dabei seit
2. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
161
Ort
Austria
Weiterer Grund: die 350er Hybrid gibt es als Singlespeed-Variante, heißt Pinion H3R.
Interessant, könnte ich mir gut an meinem Trial Rad (nicht Trail sondern Trial! ;)) vorstellen.
Finde die allerdings nur in Schnellspanner 135x9 oder 142x12, kann man die mit den selben Endkappen der normalen 350er auf 135x12 umbauen, weiß das jemand?
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.128
Ort
<*)))><
Bin jahrelang DT Onyx statt 240 gefahren und hatte NIE ein Problem. Deshalb jetzt auch seit einem Jahr und knapp 5000km DT 350. Bis jetzt total unauffällig...ich muss mich nur immer wieder dran gewöhnen, dass alles "gesteckt" ist....letztens dachte ich, die Kassette hatte Spiel aber es lag daran, dass sich der Freilauf leicht gelöst hat.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.374
Warum?

Wenn man mal kurz drüber nachdenkt, ist doch eine Feder genug, daher der für mich "logische" Schritt, die 2. Feder einfach wegzulassen.

Gut, die Nabe wird deshalb nicht besser funktionieren, aber wenn man gleiche Funktion mit weniger Teilen erreichen kann, warum nicht?

Weil Ratchet EXP mit der nur einen Feder und der fest verbauten zweiten Zahnscheibe wirklich scheiße ist und unzuverlässiger ist - ist nur günstiger zu produzieren für DT dank weniger Einzelteile:
https://www.google.com/search?q=dt+ratchet+exp+probleme


https://www.mtb-news.de/forum/t/nabe-dreht-durch-dt-swiss-exp-240.934007/page-7


Quasi-Rückruf DT:
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.256
Warum?

Wenn man mal kurz drüber nachdenkt, ist doch eine Feder genug, daher der für mich "logische" Schritt, die 2. Feder einfach wegzulassen.

Gut, die Nabe wird deshalb nicht besser funktionieren, aber wenn man gleiche Funktion mit weniger Teilen erreichen kann, warum nicht?
Bei Zahnscheibenfreiläufen rückt (mindestens) eine Zahnscheibe aus um dann federbelastet wieder einzugreifen. Die Zahnscheibe(n) bewegt sich dabei geführt im Freilaufkörper, bei den alten Ausführungen auch im Nabenkörper bzw Gewindering. Gibt es hier produktionsbedingt oder aufgrund von Verschleiß Grate oder rauhe Oberflächen und eine Zahnscheibe rückt nicht schnell genug zurück, rutschen die Zahnscheiben durch und der Freilauf ist defekt.

Bei einer Nabe mit zwei beweglichen Zahnscheiben ist das kein Problem, solange das nicht zeitgleich bei beiden Zahnscheiben passiert (was mehr als unwahrscheinlich ist).
Bei einer Nabe mit nur einer beweglichen Zahnscheibe bedeutet es den Tod des Freilaufs.
Eine Nabe mit nur einer beweglichen Zahnscheibe ist prinzipbedingt weitaus weniger ausfallsicher als eine mit zwei beweglichen.

Das hat jetzt auch DT gemerkt dass eine solche EXP Nabe höhere Anforderungen an die Oberflächengüte der Zahnscheiben und des Freilaufkörpers stellt und einen Rückruf gestartet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
158
Ort
nähe Stuttgart
Interessant, könnte ich mir gut an meinem Trial Rad (nicht Trail sondern Trial! ;)) vorstellen.
Finde die allerdings nur in Schnellspanner 135x9 oder 142x12, kann man die mit den selben Endkappen der normalen 350er auf 135x12 umbauen, weiß das jemand?

Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber ich meine mich zu erinnern, dass man damals nur andere Endkappen brauchte wenn man von der „alten“ 135x12 auf die dann neue 142x12 umgestiegen ist. Ist ca 12-13Jahre her als ich den Umbau vollzogen hatte. Ne Achse mit 10mm ID hab ich noch hier rumliegen inkl der passenden Endkappen. Die musste ich damals tauschen…

Habe selbst die DT440 gefahren, insg 16 Jahre u konnte immer wieder auf andere/neue achstypen-/Standards umbauen, hatte nie Probleme mit den Sperrklinken. Im Frühjahr hab ich das Bike an einen Bekannten mitsamt des LRs verkauft u dort laufen die nun weiter.
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.922
Ort
Augsburg
Interessant, könnte ich mir gut an meinem Trial Rad (nicht Trail sondern Trial! ;)) vorstellen.
Finde die allerdings nur in Schnellspanner 135x9 oder 142x12, kann man die mit den selben Endkappen der normalen 350er auf 135x12 umbauen, weiß das jemand?

Du kannst die 240s hinten auf meines Wissens alle Standards umrüsten. Das Gehäuse ist bei 135x8/10/12 und 142/12 das selbe.

Mir wurde mal eine "250er" Straight pull aus Einzelteilen gebaut: Gehäuse 240er, Hohlachse u. Lager/Endkappen 350er, Freilauf 240er. Hinten sollte das gehen. Vorne geht das meines Wissens nicht
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
1.922
Ort
Augsburg
Keine Ahnung woher dieses "Die Zahnscheiben sind viiieeeeell zuverlässiger" kommt.
Mir hat es bisher 3 mal die DT Zahnscheiben zerlegt, den Sperrklinkenfreilauf noch nie :confused:

sry, falsches Schmiermittel, vermutlich zu zähflüssig. Wobei das originale DT Spezialfett für die 54t Freiläufe auch zu zäh ist. Hier hilft Öl oder ein superleichtfliessendes Fett
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.152
Ort
Bonn
frage mich eh warum man fett statt öl nimmt, öl läuft immer leichter. der einzige vorteil des fettes ist, dass es länger am ort bleibt.
 

null-2wo

silver parts ambassador
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
52.312
Ort
null-8cht-n9un
das fett verschwindet derart schnell von meinen 54t scheiben, dass ich die inzwischen seit mehreren jahren einfach trocken fahre. in kombination mit dem SSP-antrieb sind sie auch ordentlich laut :D
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.369
Ort
Rosbach
An die Nabenexperten hier (sry für offtopic) - habt ihr einen Tipp für eine "geräuschlose" HR-Nabe? Shimano hatte sowas ja mal kurz im Programm (Psylence oder so ähnlich) aber dann wieder eingestampft...
 

null-2wo

silver parts ambassador
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
52.312
Ort
null-8cht-n9un
An die Nabenexperten hier (sry für offtopic) - habt ihr einen Tipp für eine "geräuschlose" HR-Nabe? Shimano hatte sowas ja mal kurz im Programm (Psylence oder so ähnlich) aber dann wieder eingestampft...
suchfunktion is aber auch schwierig...
 
Dabei seit
19. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
202
Ort
Bochum
Bin jahrelang DT Onyx statt 240 gefahren und hatte NIE ein Problem. Deshalb jetzt auch seit einem Jahr und knapp 5000km DT 350. Bis jetzt total unauffällig...ich muss mich nur immer wieder dran gewöhnen, dass alles "gesteckt" ist....letztens dachte ich, die Kassette hatte Spiel aber es lag daran, dass sich der Freilauf leicht gelöst hat.
Die DT Onyx als Lowcost Nabe ist zwar sackschwer (kein Leichtbau) dafür aber zuverlässig. Habe an der Stadtschlampe auch einen DT Onyx 6-Loch noch - und läuft. :D;)
 
Oben