BikeStage 2021 – Liteville & Syntace: Neue Naben und die nächste Evolutionsstufe des 301

BikeStage 2021 – Liteville & Syntace: Neue Naben und die nächste Evolutionsstufe des 301

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9saXRldmlsbGUtc3ludGFjZS1tdGItdGl0ZWwtMTg3MC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Im Rahmen unserer BikeStage 2021 präsentiert Maxi Dickerhoff von Syntace und Liteville die spannendsten Neuheiten der beiden Kultmarken. Zu bestaunen gibt es neben neuen Syntace-Naben auch einige Updates am Klassiker Liteville 301!

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2021 – Liteville & Syntace: Neue Naben und die nächste Evolutionsstufe des 301
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
529
Ort
Kirchheim unter Teck
Den jetzt ohne Bogen
LV301-MK15-korrigiert-3.png


Das sähe dann so aus. Geht auch, holt aber nicht ganz so viel Überstandshöhe bei gleichzeitig ausreichend Platz im Rahmen raus.

In dem Fall ist das Unterrohr etwas vor das Tretlager versetzt. Das müsste auch irgendwie zusammengebrutzelt werden (hier gnädig vom Kettenblatt verdeckt)...

Liteville hängt seit Jahr und Tag an diesem geraden Unterohr, welches Steuerkopf und Tretlager direkt miteinander verbindet. Das führt zu dem stelzigen Look und beschneidet den Platz im Rahmen besonders seit MK14 und natürlich besonders bei kleinen Rahmen.

Ich wollte das mal anschaulich machen...und auch zeigen wie sehr eben Sehgewohnheiten bestimmen was gefällt. Gibt ja - aus eben guten Gründen - kaum noch Bikes ohne vorverlagertes und/oder gebogenes Unterohr.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.069
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
@GrazerTourer
Was ist dein Problem mit der Stütze? Das Teil ist genial.
Ich will keine so speziellen/proprietären Teile am Radl. Das macht garantiert irgendwann Probleme. Selbiges bei evo6. Die zwei Dinge sind für mich ko Kriterien, auch wenn die Stütze wohl ganz cool ist, muss sie für mich schnell ersetzbar sein. Ich hab schon 3 defekte Vario Stützen spontan tauschen müssen, in meinem Leben. Und hintere Laufräder sowieso.

Trotzdem ist der Rahmen geil....
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
920
Evo 6 ist überflüssig, aber unproblematisch, weil man un 5 Minuten das Rad 3mm nach rechts umzentrieren kann und dann hat man ein ganz normales boost Laufrad.
Für die Stütze bekommst du jedes Einzelteil nach. Die Kartusche ist das einzige Teil was da wirklich kaputt gehen kann, und notfalls kann man die dann noch manuell bedienen. Ist ja auch mit normalen Droppern ersetzbar. Ich sehe da kein Problem.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.069
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Evo 6 ist überflüssig, aber unproblematisch, weil man un 5 Minuten das Rad 3mm nach rechts umzentrieren kann und dann hat man ein ganz normales boost Laufrad.
Für die Stütze bekommst du jedes Einzelteil nach. Die Kartusche ist das einzige Teil was da wirklich kaputt gehen kann, und notfalls kann man die dann noch manuell bedienen. Ist ja auch mit normalen Droppern ersetzbar. Ich sehe da kein Problem.
Natürlich lässt sich alles lösen. Ich mag aber nix auch nur irgendwie komplizierter haben als nötig. Bei all dem was der Markt inzwischen hergibt, finde ich jegliche Sonderlösung unnötig und die Nachteile überwiegen für mich ganz klar. Unsere Keller bzw Werkstätten sind voll mit Zeug das sich über Jahre angesammelt hat. Das muss aufhören bzw muss das Zeug wenigstens als Ersatzteil einsetzbar sein. Selbst wenn man ein paar Jahre gut mit der stütze fährt, hätte ich Bedenken dass irgebdwann der Punkt kommt, wo etwas nicht passt, und dann kann man sich nicht binnen 10min selbst helfen und einfach eine vorhandene Stütze rein stopfen. Ich sehe den Mehrwert nicht, der das rechtfertigt.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
920
Du kannst da sogar mehr Stützen reinstopfen, weil das Rohr nicht so begrenzt ist. In einem 30.6 Rohr bekommst du z.b. keine 31.8 rein. Ich bin bei deiner Argumentation ganz bei dir, gerade was z.B. Pressfit o.ä. angeht. Aber in dem Punkt ist LV besser als viele andere.
Der einzige Nachteil der 8 Pins ist, dass es bis jetzt wenig andere Räder gibt wo die reinpasst und die Erstinstallation bei der NGS1 etwas aufwendiger ist.
Würde ich mir das Kavenz77 kaufen, würde ich noch die nächste Generation abwarten, die die 8 Pins hat, weil die Stütze einfach genial ist.
@ MTB_Daniel
Das gerade Unterrohr ist stabiler und leichter als gebogene. Macht gerade bei Alu Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.069
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Du kannst da sogar mehr Stützen reinstopfen, weil das Rohr nicht so begrenzt ist. In einem 30.6 Rohr bekommst du z.b. keine 31.8 rein. Ich bin bei deiner Argumentation ganz bei dir, gerade was z.B. Pressfit o.ä. angeht. Aber in dem Punkt ist LV besser als viele andere.
Der einzige Nachteil der 8 Pins ist, dass es bis jetzt wenig andere Räder gibt wo die reinpasst und die Erstinstallation bei der NGS1 etwas aufwendiger ist.
Würde ich mir das Kavenz77 kaufen, würde ich noch die nächste Generation abwarten, die die 8 Pins hat, weil die Stütze einfach genial ist.
@ MTB_Daniel
Das gerade Unterrohr ist stabiler und leichter als gebogene. Macht gerade bei Alu Sinn.
Das wäre richtig, wenn man den Setback ignorieren könnte. Das geht aber nur für Leute, die wirklich lange Beine und viel Sattelauszug haben. Mir wäre der Sattel mit normaler Stütze wohl zu weit vorne. Falls dem nicht so ist, stimme ich dir zu.
 

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.614
Ort
Am dunklen Walde
Anhang anzeigen 1288739

Das sähe dann so aus. Geht auch, holt aber nicht ganz so viel Überstandshöhe bei gleichzeitig ausreichend Platz im Rahmen raus.

In dem Fall ist das Unterrohr etwas vor das Tretlager versetzt. Das müsste auch irgendwie zusammengebrutzelt werden (hier gnädig vom Kettenblatt verdeckt)...

Liteville hängt seit Jahr und Tag an diesem geraden Unterohr, welches Steuerkopf und Tretlager direkt miteinander verbindet. Das führt zu dem stelzigen Look und beschneidet den Platz im Rahmen besonders seit MK14 und natürlich besonders bei kleinen Rahmen.

Ich wollte das mal anschaulich machen...und auch zeigen wie sehr eben Sehgewohnheiten bestimmen was gefällt. Gibt ja - aus eben guten Gründen - kaum noch Bikes ohne vorverlagertes und/oder gebogenes Unterohr.
Genau diese geraden Rohre sind das Markenzeichen der LV-Bikes und so schön Klassisch. Die Mehrheit steht eben auf Hängebauchschwein-Optik und Quasimodo-Buckel....Geschmack hat man oder auch nicht.:D
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte Reaktionen
544
Ort
Bodensee
bin grad selber erstaunt, warum so viele leute keine geraden rohre mögen. und auch, dass so viele leute einen hängebauch haben wollen. santa cc rahmen und ihr habt gebogene rohre und carbon rahmen zum selben Preis oder sogar teurer.
ich bin wegen den geraden rohre und raw rahmen (mit den schwarzen kann man mich jagen) liteville fahrer.
Gerade rohre sind doch super - klare linien, steife und leichte rahmen. Und das ganze aus Alu! Und mit dem Piggy geht die Möglichkeit der Flaschenunterbringung eh den Bach runter, wenn der Rahmen klein ist. Früher gabs auch noch 301er ohne piggy, da haben gut Flaschen reingepasst. Hat mich persöntlich jetzt noch nie gestört, da ich lieber ne Trinkblase habe. btw: Andere bikes wie das 601 haben gar keinen Platz für eine Flasche und sind trotzdem benutzbar.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
920
Was mich stört sind die Kabeleinführungen am Steuerrohr. Eine Durchführung am Unterrohr so wie beim 601 oder MK14 war besser, weil die nicht soweit nach vorne rausstehen mussten um beim Verdrehen genug Länge zu haben.
Ahh, Mittlerweile hat LV seine HP upgedatet.
Ich hoffe, dass LV, sollte es ein 601 Nachfolger geben, sich nicht am Vorgänger orientiert, sondern wirklich was innovatives, neues rausbringt. HPV oder D-Link, ein richtig geiles Enduro. Wiegesagt, Kavenz77 hat vorgemacht wie es geht - super flexibel in der Konfiguration der Größen, aggressive Optik, Alu, demnächst auch 8Pins, ... ein hammergeiles Bike. Dann mehr Marketing, z.B. Präsenz bei der EWS, idealerweise ein paar Siege mit bekannten Fahrern:innen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
3.897
Ort
City Z
1623218475168.png

Die untere Variante finde ich zumindest nicht unsexy. So passen einfach die Linien und Proportionen. Jetzt stört nur noch die Positionierung des Rahmendämpfers. Das ist so einfach nicht schön.
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
529
Ort
Kirchheim unter Teck
bin grad selber erstaunt, warum so viele leute keine geraden rohre mögen. und auch, dass so viele leute einen hängebauch haben wollen
Ich denke viele machen sich da keinen Kopf. Das nach vorne versetzte und/oder gebogene Unterohr führt halt dazu, dass der Rahmen optisch tiefer zwischen die Räder kommt. Das ergibt einen geduckten Look, an den sich inzwischen viele auch gewöhnt haben.

Screenshot_20210609-075704~2.png


Außerdem ist eine Flasche im Rahmen halt schon einfach praktisch und seit ein paar Jahren auch ein echtes Verkaufsargument.

Whatever. Fahre halt selbst ein 301 und finde es traurig, das Liteville so rumkrebst und nie wirklich durchgestartet ist.
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
529
Ort
Kirchheim unter Teck
Jetzt stört nur noch die Positionierung des Rahmendämpfers. Das ist so einfach nicht schön.
Tja, das ist halt das 301. Da gehört das zum Markenkern. Ich glaube aber auch, dass darin eines der Probleme liegt. So eine Festlegung stellt halt auch eine Einschränkung dar. Klar kommt nur so Kontinuität zustande...aber wenn man sich anschaut, wie sich Rahmen anderer Hersteller weiterentwickelt oder eher geändert haben über die Jahre...die einzige Konstante ist da ja teils der Namen....und diese Hersteller haben in den letzten 10 Jahren halt einfach richtig abgehoben!

Liteville hätte ja nicht mal das Konzept des 301 total ändern müssen um mal was neues oder aktuelles oder für andere Nischen passendes zu bringen. Da wäre ja Platz gewesen für ein 201, ein 401 und ein 501.
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
529
Ort
Kirchheim unter Teck
Geht auch ganz klassische
Da geht keine Flasche in den Rahmen. Und der Rahmen ist richtig "long-slack-low". Da ist das abgesenkte Unterohr optisch nicht so entscheidend für den geduckten Look, da die Höhe der Fuhre dieselbe ist, die Länge aber gestreckt.

Ein aktuelles Beispiel für einen Rahmen, der u.a. für seine Optik gefeiert wird:

 
Zuletzt bearbeitet:

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
3.897
Ort
City Z
Tja, das ist halt das 301. Da gehört das zum Markenkern. Ich glaube aber auch, dass darin eines der Probleme liegt. So eine Festlegung stellt halt auch eine Einschränkung dar. Klar kommt nur so Kontinuität zustande...aber wenn man sich anschaut, wie sich Rahmen anderer Hersteller weiterentwickelt oder eher geändert haben über die Jahre...die einzige Konstante ist da ja teils der Namen....und diese Hersteller haben in den letzten 10 Jahren halt einfach richtig abgehoben!

Liteville hätte ja nicht mal das Konzept des 301 total ändern müssen um mal was neues oder aktuelles oder für andere Nischen passendes zu bringen. Da wäre ja Platz gewesen für ein 201, ein 401 und ein 501.
Ich verstehe das und ich habe auch ein Herz für technisch bessere Speziallösungen, aber das Auge isst halt mit.
Da geht keine Flasche in den Rahmen. Und der Rahmen ist richtig "long-slack-low". Da ist das abgesenkte Unterohr optisch nicht so entscheidend für den geduckten Look, da die Höhe der Fuhre dieselbe ist, die Länge aber gestreckt.

Ein aktuelles Beispiel für einen Rahmen, der u.a. für seine Optik gefeiert wird:

Das hat auch schöne Linien, angefangen mit der durchgängigen von Oberrohr und Sattelstreben. Sattelrohr und Front sind parallel, das Sattelrohr ungeknickt. Schlicht und schön, einer universellen Ästhetik folgend.
 

Tyrolens

E-Biker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
10.313
Ort
Hottentottenstaat
Da geht keine Flasche in den Rahmen. Und der Rahmen ist richtig "long-slack-low". Da ist das abgesenkte Unterohr optisch nicht so entscheidend für den geduckten Look, da die Höhe der Fuhre dieselbe ist, die Länge aber gestreckt.

Ein aktuelles Beispiel für einen Rahmen, der u.a. für seine Optik gefeiert wird:

Dann eben das Saturn:

Saturn-14-3000x2000_1.1-300x200.jpg


Nur als Beispiel. Andere Hersteller können das ja auch. Ich weiß nicht, was gebogene Rohre bringen sollen. Ebenso weiß ich nicht, warum Alurohre Mulden und Löcher haben sollen.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
920
Da geht keine Flasche in den Rahmen. Und der Rahmen ist richtig "long-slack-low". Da ist das abgesenkte Unterohr optisch nicht so entscheidend für den geduckten Look, da die Höhe der Fuhre dieselbe ist, die Länge aber gestreckt.

Ein aktuelles Beispiel für einen Rahmen, der u.a. für seine Optik gefeiert wird:

Optik ist schön, allerdings auch ein Carbon Rahmen. Innovativ ist die Kinematik mit abgestütztem Eingelenker nicht (trotz Flex Drehpunkt - das hatte Canyon auch schon vor 10 Jahren)
 
Dabei seit
12. September 2007
Punkte Reaktionen
261
Ort
stuttgart
Beim 601 ist definitiv nicht der Setback im Reach eingerechnet. Der Reach ist definiert übers Tretlager.
Ich habe die Nivo 212mm und die 8Pins 216 mm (XL Kartusche) - wiegen mit allem drum und dran fast das gleiche. Vecnum ist wenige Gramm leichter, hat dafür aber auch 4mm weniger Hub. Allerdings habe ich die NGS1 (ohne Setback), die soweit mir bekannt, leichter ist als die NGS2. Ich könnte die 8Pins jedoch noch kürzen, weil ich nicht den kompletten Hub benötige (204mm genutzt), dann wäre sie vermutlich etwas leichter als die Nivo. Die beiden geben sich nichts.
Das mit dem Reich hatte ich schon in einem Kommentar korrigiert. Ich meinte die Oberrohlänge. Mea kulpa.
Ohne Setback würde den sitzwinkel etwas besser machen, als lngbeiner aber immer noch zu weit hinten. Zudem ist es mir dann zu kurz oder ich müsste auf xxl gehen was mir dann zu sehr Schlachtschiff ist.

Wenn du beide Stützen hast, findest du die 8pins ist den Aufpreis wert? Mal von der weggefallenen Klemmen abgesehen.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.686
Ort
Nordbaden
Genau diese geraden Rohre sind das Markenzeichen der LV-Bikes und so schön Klassisch. Die Mehrheit steht eben auf Hängebauchschwein-Optik und Quasimodo-Buckel....Geschmack hat man oder auch nicht.:D
Oder nehmen's halt in Kauf, weil beim Rahmenkauf diverse Aspekte zählen, nicht zuletzt auch der Preis.
Sonst hätte ich wohl auch ein Nicolai...
 
Oben