BikeStage 2021 – Liteville & Syntace: Neue Naben und die nächste Evolutionsstufe des 301

BikeStage 2021 – Liteville & Syntace: Neue Naben und die nächste Evolutionsstufe des 301

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9saXRldmlsbGUtc3ludGFjZS1tdGItdGl0ZWwtMTg3MC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Im Rahmen unserer BikeStage 2021 präsentiert Maxi Dickerhoff von Syntace und Liteville die spannendsten Neuheiten der beiden Kultmarken. Zu bestaunen gibt es neben neuen Syntace-Naben auch einige Updates am Klassiker Liteville 301!

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2021 – Liteville & Syntace: Neue Naben und die nächste Evolutionsstufe des 301
 

Livanh

Chief Armchair
Dabei seit
30. Mai 2001
Punkte Reaktionen
891
Ort
Xibalbá
Optik ist schön, allerdings auch ein Carbon Rahmen. Innovativ ist die Kinematik mit abgestütztem Eingelenker nicht (trotz Flex Drehpunkt - das hatte Canyon auch schon vor 10 Jahren)
Den Rahmen gibts auch aus Alu, fürs fast gleiche Gewicht wie das 301. Und LV hat ja endlich seine Kinematik geändert, wies halt andere schon ewig haben.
Die Gewichte vom 301 sind nicht mehr so einzigartig. Fürs reine Alurahmengewicht brauchts die Rahmenform nicht (mehr). Verhältnis aus Gewicht und Steifigkeit dürfte LV aber noch sehr weit vorne sein.
 
Dabei seit
30. August 2016
Punkte Reaktionen
9.187
Lustig finde ich, dass die Designer heute auf Gedeih und Verderb darauf achten, dass Oberrohr und Sitzstrebe auf derselben Linie liegen.
Das ist nicht lustig.. Linien, die ineinander laufen oder sonst wie miteinander zu tun haben sehen einfach gut aus. Weiß man übrigens schon seit über 100 Jahren.. gut, dass es auch bei Fahrrad Herstellern langsam ankommt :daumen:
4bc538e1768bfef9e850cbd387d9e95b--bauhaus-architecture-graphic-design-architecture.jpg
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
920
Das mit dem Reich hatte ich schon in einem Kommentar korrigiert. Ich meinte die Oberrohlänge. Mea kulpa.
Ohne Setback würde den sitzwinkel etwas besser machen, als lngbeiner aber immer noch zu weit hinten. Zudem ist es mir dann zu kurz oder ich müsste auf xxl gehen was mir dann zu sehr Schlachtschiff ist.

Wenn du beide Stützen hast, findest du die 8pins ist den Aufpreis wert? Mal von der weggefallenen Klemmen abgesehen.
Ich habe eine Schrittlänge von 87cm bei einer Größe von 1,81m. Bei meinem 'L' Rahmen (45cm Sattelrohr) fahre ich die Stütze 20cm raus und komplett ein. Ganz ausgefahren ist der Sitzwinkel deutlich steiler als bei allen anderen Bikes die ich vorher hatte und man tritt gar nicht nach vorne. Seitdem bekomme ich auch bei langen uphills keine Rückenschmerzen mehr. Wiegesagt ohne Setback, allerdings mit dem Sattel im Verstellbereich nach hinten geschoben.
Die 8Pins war beim Rahmen dabei. Ich habe jetzt den Aufpreis nicht im Kopf, aber die war nicht viel teurer als eine Nivo. Die jetzigen Preise kenne ich nicht. Für meine Anatomie passt das alles, mag aber nicht bei jedem so gut passen.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
920
Den Rahmen gibts auch aus Alu, fürs fast gleiche Gewicht wie das 301. Und LV hat ja endlich seine Kinematik geändert, wies halt andere schon ewig haben.
Die Gewichte vom 301 sind nicht mehr so einzigartig. Fürs reine Alurahmengewicht brauchts die Rahmenform nicht (mehr). Verhältnis aus Gewicht und Steifigkeit dürfte LV aber noch sehr weit vorne sein.
Korrekt, mein 601 Rahmen 'L' wiegt auch 2,8Kg, bei komplett anderer Kinematik (entspricht ziemlich genau dem YT Capra)
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
529
Ort
Kirchheim unter Teck
Dann eben das Saturn:
Das Saturn hat weniger Federweg. Bei der Sattelrohrposition geht da nicht mehr, außer die Kettenstrebe wird riiiichtig lang. Übrigens scheint das Saturn auch schlanke Rohre zu verwenden, die wahrscheinlich verhältnismäßig dickwandig sind.

Geringe Überstandshöhe und schaut einfach gut aus 8-)

Ein gebogenes und nach vorne versetztes Unterrohr senkt den Rahmen zwischen die Räder ab. Das wirkt optisch und bringt Features (niedriger Überstand, Platz im Rahmen)
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
3.894
Ort
City Z
Das Saturn hat weniger Federweg. Bei der Sattelrohrposition geht da nicht mehr, außer die Kettenstrebe wird riiiichtig lang. Übrigens scheint das Saturn auch schlanke Rohre zu verwenden, die wahrscheinlich verhältnismäßig dickwandig sind.



Ein gebogenes und nach vorne versetztes Unterrohr senkt den Rahmen zwischen die Räder ab. Das wirkt optisch und bringt Features (niedriger Überstand, Platz im Rahmen)
Alles Schnickschnack.
1623225075178.png
 
Dabei seit
12. September 2007
Punkte Reaktionen
259
Ort
stuttgart
Ich habe eine Schrittlänge von 87cm bei einer Größe von 1,81m. Bei meinem 'L' Rahmen (45cm Sattelrohr) fahre ich die Stütze 20cm raus und komplett ein. Ganz ausgefahren ist der Sitzwinkel deutlich steiler als bei allen anderen Bikes die ich vorher hatte und man tritt gar nicht nach vorne. Seitdem bekomme ich auch bei langen uphills keine Rückenschmerzen mehr. Wiegesagt ohne Setback, allerdings mit dem Sattel im Verstellbereich nach hinten geschoben.
Die 8Pins war beim Rahmen dabei. Ich habe jetzt den Aufpreis nicht im Kopf, aber die war nicht viel teurer als eine Nivo. Die jetzigen Preise kenne ich nicht. Für meine Anatomie passt das alles, mag aber nicht bei jedem so gut passen.
Das mit dem passenden Auszug bekomme ich halt auch mit ner nivo hin und ich brauche kein speziell angepasstes sattelrohr. Ich will die Stütze zwischen Rädern tauschen können. Irgendwann gibts dann keine Räder mehr die davor vorbereitet sind und dann hab ich da eine teure stütze rumliegen.
Zudem muss man dann auch wieder den 301 Rahmen bearbeiten lassen wenn man später eine andere reinstecken will.
Der Aufpreis ist doch noch mal deutlich. Ohne hebel 80 und der ist bei der nivo dabei. Also roundabout 130,- . Ich will sie dir auch gar nicht madig machen, aber mich Stören diese Dinge halt, wie den @GrazerTourer auch. Diese ganze Systemintegration ist für mich der falsche Weg.
 
Dabei seit
12. September 2007
Punkte Reaktionen
259
Ort
stuttgart
Das ich richtig, aber mein ursprünglicher Punkt war: ich hatte lange ein 301 und hätte ansonsten auch wieder eins. Und so wie mir geht es noch ein paar anderen die ich kenne. Die verlieren so manchen ihrer langjährigen Fahrer, ich hoffe das zahlt sich durch Zugewinn anderer aus. Denn den Preis fand ich für den Rahmen immer gerechtfertigt und der Service ist top.

Das ist eine absolut valide Sichtweise. Nur gibt es für Leute, die kein Liteville mögen, zahlreiche Alternativen. So ziemlich alles außer Liteville.
 
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
920
Das mit dem passenden Auszug bekomme ich halt auch mit ner nivo hin und ich brauche kein speziell angepasstes sattelrohr. Ich will die Stütze zwischen Rädern tauschen können. Irgendwann gibts dann keine Räder mehr die davor vorbereitet sind und dann hab ich da eine teure stütze rumliegen.
Zudem muss man dann auch wieder den 301 Rahmen bearbeiten lassen wenn man später eine andere reinstecken will.
Diese ganze Systemintegration ist für mich der falsche Weg.
Ist absolut nachvollziehbar - da hat jeder andere Prios. Ich habe noch nie eine Stütze zwischen Rädern getauscht - wenn man das machen möchte, ist die 8Pins sicher die Falsche.
Du musst aber nichts am Rahmen machen lassen um da eine Nivo reinzupacken. Passt out of the Box, sofern du eine Sattelrohrklemme hast. Den 8Pins Abstreifer kannst du einfach abziehen, dann ist das ein ganz normales Sattelrohr. Ich fahre übrigens den TrigLoc auch an der 8Pins, weil der originale Hebel totaler Mist ist.
 
Dabei seit
29. September 2006
Punkte Reaktionen
436
Bike der Woche
Bike der Woche
Das ist eine absolut valide Sichtweise. Nur gibt es für Leute, die kein Liteville mögen, zahlreiche Alternativen. So ziemlich alles außer Liteville.
Ja, oder man erzieht die Radhersteller endlich dazu diesen Integrationsquatsch und die immer neuen "Standards" sein zu lassen (ohne mir das LV im Detail anzuschauen).
Unter einem Nachhaltigkeits Aspekt ist das ziemlicher Unfug, weil man die Räder damit langfristig unreparabel macht, weil es irgendwann keine standardisierten Ersatzteile mehr gibt.

Die Branche hätte da so viele Baustellen.
  • 2 Sattelstütz Maße
  • eine standardisierte Motoraufnahme
  • 3 standardisiertes Achsmaße
  • 3 Steuersatzmaße
  • 3 Tretlager Standards
...

Vereinfachung hilft, dass man auch in 10 Jahren noch qualtitativ hochwertige Ersatzteile bekommt.

Ja, das Rad ist im Alltag ein ziemlich nachhaltiges Produkt, vor allem wenn es ein Auto ersetzt, aber die Branche ansich ist was Nachhaltigkeit angeht noch immer in der Steinzeit. Und wer, wenn nicht ein deutscher Kleinserien Edelhersteller, soll den damit anfangen?
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
529
Ort
Kirchheim unter Teck
LV301-MK15-korrigiert-bunt-klein.png

So, hier mal alle meine Spielereien zusammen mit dem MK15 in einem Bild.

Ich find's echt traurig dass beim MK15 trotz derartiger Überstandshöhe keine Flasche mehr reinpasst. Vor allem auch das nach vorne versetzte Sattelrohr verkleinert das Hauptrahmendreieck. Dadurch fehlt der Platz im Rahmen.

Zusammen mit dem weit oben liegenden Unterohr wirkt der Rahmen so klein und verloren und scheint auf den Rädern aufzusitzen anstatt sich dazwischen zu ducken. Die resultierenden Proportionen sind schon ziemlich hart fürs Auge.

Design und wie die Produkte auf Bildern wirken ist heute einfach wichtig.

Dass der Fokus bei Liteville da ganz anders liegt zeigt das E-Bike ja auch ziemlich gut.

Ich sag mal so: Ich find's mutig.
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
823
Dann eben das Saturn:

Saturn-14-3000x2000_1.1-300x200.jpg


Nur als Beispiel. Andere Hersteller können das ja auch. Ich weiß nicht, was gebogene Rohre bringen sollen. Ebenso weiß ich nicht, warum Alurohre Mulden und Löcher haben sollen.
Das Saturn 14 ist ein super Beispiel wie es geht. Jetzt muss @NICOLAI-Support nur das Thema Reifenfreiheit und Dämpfer-Kompatibilität angehen ;)
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
1.773
Respekt vor Deinen Designfähigkeiten, aber
Man kann im Design des Saturn keinen Longtravel Twentyniner bauen. Der Reifen schlägt im Sattelrohr ein.
ist das nicht auch bei den Entwürfen zum 301 so? Da ist die steile, nach hinten versetzte Sattelstütze auch ziemlich hinderlichfür 160mm Federweg..
 
Oben