BikeStage 2022 – Lupine: Alpha mit 8100 Lumen, SL Mono & C14 Mag Rücklicht

BikeStage 2022 – Lupine: Alpha mit 8100 Lumen, SL Mono & C14 Mag Rücklicht

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNC8wNGQxNzYwNTc0NjZiYmExMGFjODY0N2YzZGVlMjRlZTIzZDE2MGI2LmpwZw.jpg
Im Rahmen der Bikestage 2022 ist auch Lupine bei uns zu Gast: Die Spezialisten rund um Fahrradbeleuchtung haben ihr neues Flaggschiff Alpha im Gepäck, das jetzt mit satten 8100 Lumen strahlt. Außerdem werden die neue SL Mono und das C14 Mag Rücklicht mit eleganter Montage unter dem Sattel vorgestellt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2022 – Lupine: Alpha mit 8100 Lumen, SL Mono & C14 Mag Rücklicht

Für welche Leuchte von Lupine würdet ihr euch entscheiden?
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.772
Nichts gegen Nighrides, mach ich selber, aber wofür um Himmels Willen brauche ich bei nem Nightride 8100 Lumen ?? :ka:
Und ob ich nun den Singeltrail mit der gleichen Speed wie am Tag fahren muss, sei noch dahin gestellt
dann fahrts doch gleich bei Tag........

Sehe ich auch so. Meine Wilma läuft auf 2/3 Leistung für ordentlich bergrunter. Sonst weniger als 1/3.
Umso mehr ich da einsetze, umso mehr störe ich die Umgebung.
 

Triple F

Spectrum, Action!
Dabei seit
24. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
468
Ort
Gerlingen
So wie es auf Bild 14 wirkt, ist der Adapter aber nicht 'Sitzwinkel'-korrigiert und beleuchtet das Umfeld des Hinterrads?

Fast on-topic: Warum schafft es Lupine nicht, für das Rotlicht eine Rückseite zu konstruieren, mit der man den schlanken Sattelstreben-Halter und bei Bedarf den Gummiband-Halter nutzen kann?

EDIT: Doch… ein wenig angewinkelt sieht es dann doch aus.
 

aka

"normaler Tourenfahrer"
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
946
Ort
Öschelbronn
3. Der für mich wichtigste Punkt: Wird es einen Mount zur Befestigung an Gabeln von Gravelbikes/Rennrädern geben? Sobald ich eine Lenkertasche wie die Ortlieb Handlebar Pack QR am Gravel fahre, fallen sämtliche Lenkerhalterungen und somit auch die Möglichkeit zur Befestigung einer hochwertigen, zugelassenen Fahrradlampe weg 👎🏽
Am Schutzblechgewinde in der Gabelkrone ließe sich jedoch mit einer entsprechenden Halterung wunderbar eine Lampe montieren. Bei der SL AF geht dies meines Wissens bislang nur recht umständlich mit dem GoPro Universal Adapter und dem GoPro SL F/AF GoPro Adapter 😕
Aber ich denk grad mit einem Gopro Adapter muesste man das super clean an der Gabelkrone montieren koennen? Z.B. mit so einem Gopro Topcap Adapter?
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
245
Jetzt würde mich aber schon interessieren, wie lange die Mono bei 700 Lumen wirklich leuchtet. Das ganze Ding sieht ja schon ziemlich klein aus. Und wenn ich überlege, dass meine Lezyne HB 500 bei 100% (500Lumen) gerade mal 2 Stunden lt Datenblatt macht… Und die Lezyne ist vom Volumen zumindest den Bildern nach zu urteilen deutlich größer.

Und ich schließe mich den Fragen an: Laden während des Betriebs wäre geil
 

aka

"normaler Tourenfahrer"
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
946
Ort
Öschelbronn
Jetzt würde mich aber schon interessieren, wie lange die Mono bei 700 Lumen wirklich leuchtet. Das ganze Ding sieht ja schon ziemlich klein aus. Und wenn ich überlege, dass meine Lezyne HB 500 bei 100% (500Lumen) gerade mal 2 Stunden lt Datenblatt macht… Und die Lezyne ist vom Volumen zumindest den Bildern nach zu urteilen deutlich größer.

Und ich schließe mich den Fragen an: Laden während des Betriebs wäre geil
Kann man denk ich grob abschaetzen:
2W -> max. 15h
8W -> 1/4 der Zeit, vermutlich so um die 3h
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
245
Kann man denk ich grob abschaetzen:
2W -> max. 15h
8W -> 1/4 der Zeit, vermutlich so um die 3h
Achso ja, per Dreisatz könnte das ja grob passen. Allerdings frage ich mich doch, wie die das hinkriegen: Lezyne @500 Lumen 2 Std max bei 285 Gramm Gewicht. Und die Lupine schafft deutlich länger UND deutlich heller bei nur 120 Gramm.
Und ich möchte meinen, dass das Hauptgewicht bei der Lezyne aus den Akkus kommt (ohne jetzt das Ding seziert zu haben)

Wenn das so hinkommt, wär das mal echt nen Kracher!!!
…nicht dass mich die 285 Gramm wirklich stören, aber auf unruhigen Wegen verstellt sich ständig die Neigung am RR und das nervt halt
 

aka

"normaler Tourenfahrer"
Dabei seit
14. September 2004
Punkte Reaktionen
946
Ort
Öschelbronn
Achso ja, per Dreisatz könnte das ja grob passen. Allerdings frage ich mich doch, wie die das hinkriegen: Lezyne @500 Lumen 2 Std max bei 285 Gramm Gewicht. Und die Lupine schafft deutlich länger UND deutlich heller bei nur 120 Gramm.
Und ich möchte meinen, dass das Hauptgewicht bei der Lezyne aus den Akkus kommt (ohne jetzt das Ding seziert zu haben)

Wenn das so hinkommt, wär das mal echt nen Kracher!!!
…nicht dass mich die 285 Gramm wirklich stören, aber auf unruhigen Wegen verstellt sich ständig die Neigung am RR und das nervt halt
Ohne weitere technische Daten der Lezyne zu kennen kann man nur spekulieren - aber grundsaetzlich traue ich den Angaben von Lupine schon.
Das Gewicht kam mir erst wenig vor, aber lt. deren Webseite wiegt z.B. der Lampenkopf der Lupine Nano 52gr.
Eine LiIo Zelle mit 3,5Ah / 12Wh wiegt als 18650 Zelle vielleicht 50gr (Datenblatt)?
2W auf 15h sind ca. 30Wh, also braucht es ca. 100gr Zellengewicht?
So gesehen sind 120gr schon etwas wenig, aber 150gr koennte schon hinhauen. Wenn man nun bedenkt, dass der int. Akku Kabel spart sind die 120gr eventuell moeglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
228
Ort
Gilching
Mir fehlen bei der SL Mono drei wichtige Angaben:

1. StVZO-Zulassung? Wurde bereits beantwortet: Soll kommen 👌🏽
2. Hat die Lampe einen integrierten Akku? Falls ja, wie wird er geladen (USB-C wäre mega)? Es ist leider sehr schwammig formuliert. Aus dem Text und den Bildern könnte man daraus schließen. Frage mich nur, warum man es nicht explizit nennt, denn ein integrierter Akku wäre für mich DAS Argument bei der Lampe. Vor allem im Vergleich zum Rest des eigenen Portfolios aber auch zur Konkurrenz 🤔 Kommuniziert man es nicht, kommt sie für mich "nur" wie eine weitere Lampe von Lupine rüber 😬
3. Der für mich wichtigste Punkt: Wird es einen Mount zur Befestigung an Gabeln von Gravelbikes/Rennrädern geben? Sobald ich eine Lenkertasche wie die Ortlieb Handlebar Pack QR am Gravel fahre, fallen sämtliche Lenkerhalterungen und somit auch die Möglichkeit zur Befestigung einer hochwertigen, zugelassenen Fahrradlampe weg 👎🏽
Am Schutzblechgewinde in der Gabelkrone ließe sich jedoch mit einer entsprechenden Halterung wunderbar eine Lampe montieren. Bei der SL AF geht dies meines Wissens bislang nur recht umständlich mit dem GoPro Universal Adapter und dem GoPro SL F/AF GoPro Adapter 😕

Wäre bei Erfüllung der drei Punkte direkt gekauft 👌🏽

PS: Lademöglichkeit per Powerbank während der Fahrt wäre ein Träumchen! Dann müsste man eine Bikepacking-Tour o.ä. nicht zwangsweise abbrechen, sondern könnte entspannt weiterfahren 🧐
zu 3.: im lupineshop gibts jetzt einen Classic Mount für die SL Nano, ggf. Passt der
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
228
Ort
Gilching
Jetzt würde mich aber schon interessieren, wie lange die Mono bei 700 Lumen wirklich leuchtet. Das ganze Ding sieht ja schon ziemlich klein aus. Und wenn ich überlege, dass meine Lezyne HB 500 bei 100% (500Lumen) gerade mal 2 Stunden lt Datenblatt macht… Und die Lezyne ist vom Volumen zumindest den Bildern nach zu urteilen deutlich größer.

Und ich schließe mich den Fragen an: Laden während des Betriebs wäre geil

Lupine hat so viele Lampen mit externem Akku plus x-Akku Varianten. Jetzt kommt was kleines praktisches, kleines ohne Kabelverlegung und als erstes fragst du ob man da ein Kabel dranhängen kann?
 

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
20.754
Ort
beverly hösel
Neulich noch gewundert, wie wir früher bei Nightrides nur überleben konnten, mit solchen "Leuchten":
1651177021080.png


Ansonsten echt beeindruckend, was Lupine mal wieder zaubert.

Aber ein Glück habe ich meine Wilma seit Jahren nicht mehr gebraucht. Homeoffice/mobiles Arbeiten macht Nightrides überflüssig. Dann lieber mal 3h Mittagspause einbauen.
 
Dabei seit
29. August 2012
Punkte Reaktionen
296
Ort
Kirchschlag bei Linz/ Österreich
Wie sieht es denn mit der Haltbarkeit der Rückleuchte aus?
Ich habe meine auch am Sattel befestigt und dort überlebt die Elektronik vielleicht ein Jahr, weil dann irgendwo eine Lötstelle aufgeht.

Und hierbei ist es ziemlich Egal, ob das Ding 15€ oder 100€ gekostet hat.

Cool ist das Ding schon, gerade die Bremslichtfunktion.
 
Dabei seit
3. März 2022
Punkte Reaktionen
468
Die Batterielaufzeiten der Alpha sind schon etwas irreführend.
Mein Kumpel hatte eine der letzten Genration. Im Stand bei voller Leistung regelt diese nach einer Minute massive runter. Und selbst bei schneller Fahrt wird die Leistung nicht dauerhaft gehalten. Im Sommer noch weniger als im Winter.

Aber man muß sagen, daß Leuchtbild ist bei gleicher Leistung etwas besser als daß der Betty.
Der Helligkeitsunterschied bei Volldampf gar nicht so gravierend.
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
33.068
Ort
RBK
Wie sieht es denn mit der Haltbarkeit der Rückleuchte aus?
Ich habe meine auch am Sattel befestigt und dort überlebt die Elektronik vielleicht ein Jahr, weil dann irgendwo eine Lötstelle aufgeht.

Und hierbei ist es ziemlich Egal, ob das Ding 15€ oder 100€ gekostet hat.

Cool ist das Ding schon, gerade die Bremslichtfunktion.
Was machstn damit, dass Dir die nach nem Jahr kaputtgehen? Ich habe hier seit Jahren Sigma Nugget und Sigma Nugget 2 im Einsatz (gehabt), einzig die Gummibefestigung wird irgendwann spröde, aber immer erst beim dranmachen oder abmachen…
Seit letztem Winter hab ich ein Rotlicht, bewusst hab ich nicht auf das C14 gewartet - das Rotlicht finde ich persönlich besser, wenngleich es nicht so toll unterm Sattel angebracht wird (wo ich für meine Zwecke immer ne Satteltasche habe).
Lange Rede kurzer Sinn, warum gehen die Lampen nach nem Jahr unterm Sattel bei Dir kaputt?
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
33.068
Ort
RBK
German Overengineering at its best. Wozu genau brauch ich beim Biken >8000 Lumen und einen halben Kilometer Leuchtweite?
Wurde schon beantwortet:
480 Meter Leuchtweite sind sicher praktisch wenn man Abkürzung über die Autobahn nehmen möchte

Der Unterschied ist halt „brauchen“ und „haben wollen“, und vom Hersteller auch noch ein bisschen „Zeigen was man kann“.
Wofür braucht es nen dicken Porsche der 300 fährt, oder das Motorrad was 320 läuft. Den Stereo-Verstärker der auf voller Lautstärke zu Taubheit führt… Einfamilienhäuser mit >1000m2 „Wohnfläche“…
Man muss auch Kunden etwas bieten, die nicht das kaufen wollen was der gemeine Pöbel kauft, da ist von brauchen nicht die Rede. Warum brauchst ne Uhr mit Chronometerzertifikat, wenn jedes Smartphone übers Internet die Uhrzeit der Atomuhr anzeigt, passend zur Zeitzone in der Du dich befindest…
Ist doch schön wenn sich ein Hersteller die Mühe macht sowas zu bauen, es gibt sicher auch andere Nutzergruppen, für die das irgendwie hilfreich sein kann. Höhlenforscher, Rettungsdienste, Zahnärzte, whatever…
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
4.708
Ort
Oberösterreich
Wurde schon beantwortet:


Der Unterschied ist halt „brauchen“ und „haben wollen“, und vom Hersteller auch noch ein bisschen „Zeigen was man kann“.
Wofür braucht es nen dicken Porsche der 300 fährt, oder das Motorrad was 320 läuft. Den Stereo-Verstärker der auf voller Lautstärke zu Taubheit führt… Einfamilienhäuser mit >1000m2 „Wohnfläche“…
Man muss auch Kunden etwas bieten, die nicht das kaufen wollen was der gemeine Pöbel kauft, da ist von brauchen nicht die Rede. Warum brauchst ne Uhr mit Chronometerzertifikat, wenn jedes Smartphone übers Internet die Uhrzeit der Atomuhr anzeigt, passend zur Zeitzone in der Du dich befindest…
Ist doch schön wenn sich ein Hersteller die Mühe macht sowas zu bauen, es gibt sicher auch andere Nutzergruppen, für die das irgendwie hilfreich sein kann. Höhlenforscher, Rettungsdienste, Zahnärzte, whatever…
Jaja, die alte "Brauchen vs. Habenwollen" Diskussion - und ich bin auch noch drauf reingefallen. 😆

Mir fällt nur auch nach ernsthafter Überlegung kein Anwendungsfall ein, bei dem ich beim Radln 500m nach vorn schauen können müsste. Wenn man mit dem Porsche 300 fährt, schwellen einem wenigstens die Eier an (nehme ich an).
 
Dabei seit
29. August 2012
Punkte Reaktionen
296
Ort
Kirchschlag bei Linz/ Österreich
Was machstn damit, dass Dir die nach nem Jahr kaputtgehen?

Die Lampen hängen da nur.
Das Rad fährt artgerecht ziemlich viel im Gelände.

Ich habe mir eine Sattelbefestigung, ähnlich der von Lupine 3D-gedruckt.
Somit ist sie sogar etwas elastisch befestigt und die Schläge gehen nicht 1:1 durch.

Leider sieht man zu schlecht, ob die Lötstellen aufgehen bzw. die Leiterbahnen reissen.

Aktuell verwende ich eine 15€ Lampe von Fischer.
Ich weiß nicht nachhaltig, aber die Diskussionen mit den Händlern ging mir auf den Keks.
Die meisten reden sich auf den Akku aus, da ist nach 6 Monaten die Garantie um.
Bei Amazon bekommt man zumindest einmal Ersatz, ohne viel Gejammer.
 

keinNAMEfrei

MaEsTrO
Dabei seit
7. Juni 2008
Punkte Reaktionen
254
Ort
Erde!
.... und die MTB-News-Experten erklären mit ihren Scheuklappen mal wieder die Welt, indem Sie mit ihrem MTB den Nabel darstellen. Evtl. möchte man ja zusätzliche/andere Märkte erschließen, wo die vielen Photonen dann doch sinn machen?
 
Oben Unten