BikeStage 2022 – Sixpack Racing: Brandneue Griffe und MTB-Pedale – Made in Germany

BikeStage 2022 – Sixpack Racing: Brandneue Griffe und MTB-Pedale – Made in Germany

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNS9VbmJlbmFubnQtMS5qcGc.jpg
Während Sixpack die letzten Jahre in erster Linie für sehr bunte und sehr viele Produkte bekannt war, verschlankt sich die Komponentenmarke für dieses Jahr deutlich – und setzt auf Made in Germany. Hier gibt's alle Infos zu den komplett überarbeiteten MTB-Griffen und Pedalen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeStage 2022 – Sixpack Racing: Brandneue Griffe und MTB-Pedale – Made in Germany

Wie gefallen euch die Produkte und Farbkombinationen der Sixpack-Neuheiten?
 

toastet

Quäl dich, Du Sau!
Dabei seit
3. Juni 2012
Punkte Reaktionen
16.806
Schade, Sixpack war immer eine meiner go-to-Marken, weil sie vieles in knalligen Farbtönen hatten und Preis/Leistung für Pedale, Griffe, Lenker, Vorbauten, Sattelklemmen super fair waren um auch mal neue Farbakzente zu testen für ggf. auch nur nen kürzeren Zeitraum. Kauf(t)e die Teile immer als Eyecatcher vorallem in Neon Gelb, aber auch das knalligen Cyan/Hellblau hatte ich regelmäßig verbaut oder auch mal Lila oder Pink. Wüsste absolut nicht, wo ich jetzt mit den braven pastelartigen Farben an den Pedalen hin sollte. Man sieht es ja zB auch, es wär außer schwarz und grau eher nichts im Portfolio, was man mit der roten Marzocchi (bzw. dem Rot der Lyrik um eine weitere weit verbreitete Gabel zu nennen) am Bike im Hintergrund kombinieren könnte. Das Orange macht mir jetzt auf den Bildern in matt auch nicht den Eindruck zum Fox-Orange zu passen und ein SIDähnliches blau gibt es auch nicht mit dem Reboot der SID auch im abfahrtslastigeren (im Vergleich zu XC) Downcountry oder Trailbikes, wo man sie jetzt findet.

Jess und Jan im Video waren sympathisch, den Eindruck, dass sie für ihre Produkte brennen und uns das gerne vermitteln würden, hatte man aber nicht. War das um 7 Uhr morgens aufgezeichnet?
Dazu wären zumindest ein paar Eckdaten zu Abmessungen von Pedalen und Griffen (und worin Unterscheiden sich die 3 Griffe denn nun?) ganz nett gewesen, sonst kann ich auch nur Hannes aufbereiteten Artikel lesen.
Wenn ihr von den Verbesserungen und eurer neuen Farbrichtung überzeugt seit und alles ja auch mit (raus)gefahren habt, bitte ein bisschen mehr Enthusiasmus vom Feeling auf dem Trail und fürs Produkt, auch wenn für Jess eingestellt Ende 2019 und nun nach 2 Jahren C vermutlich noch relativ neu ist Produkte persönlich vorzustellen :)
 

fone

Vorbild
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
12.727
Ort
Bayerisches Oberland
Schaut gar nicht so schlecht aus.

Die Kunststoff-Klemmringe sind interessant. (Keine Ahnung, ob's das schon woanders gibt.)
Die Lamellen im Daumenbereich der Griffe sind für mich ein must-have am Downhill-Radl seit es die gibt (DMR Deathgripp). Könnte ruhig noch etwas breiter ausfallen.

Pedale auf den ersten Blick auch ok und Farben nach meinem Geschmack.

Hab sicher seit 10+ Jahren nix mehr von Sixpack gekauft, aber vielleicht...

War mir total entfallen, dass sixpack aus Germany stammt.
 

Steve Style

Anticop
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.079
Ort
Eastside
Jess und Jan im Video waren sympathisch, den Eindruck, dass sie für ihre Produkte brennen und uns das gerne vermitteln würden, hatte man aber nicht. War das um 7 Uhr morgens aufgezeichnet?
Dazu wären zumindest ein paar Eckdaten zu Abmessungen von Pedalen und Griffen (und worin Unterscheiden sich die 3 Griffe denn nun?) ganz nett gewesen, sonst kann ich auch nur Hannes aufbereiteten Artikel lesen.
Wenn ihr von den Verbesserungen und eurer neuen Farbrichtung überzeugt seit und alles ja auch mit (raus)gefahren habt, bitte ein bisschen mehr Enthusiasmus vom Feeling auf dem Trail und fürs Produkt, auch wenn für Jess eingestellt Ende 2019 und nun nach 2 Jahren C vermutlich noch relativ neu ist Produkte persönlich vorzustellen :)
Ja, sie waren auf der ruhigen/nüchternen Seite. Ist mir aber lieber, als selbstgefällige "Marktschreier".
Ansonsten Daumen hoch für:
  • Der Sixpack D-Trix kommt mit extra softem Gummi, dem mit 33 mm dicksten Durchmesser und Wabenmuster.
  • Produktionsprozesse in Europa/Germany
  • Pedale aus recyceltem Material
Immer wieder Sixpack-Teile am Rad gehabt, bislang nie enttäuscht worden und auch diese Teilen werden bei Bedarf den Weg an das eine oder andere Bike im Fuhrpark finden.
 

Geißlein

Der unbarmherzige Määäher
Dabei seit
22. März 2003
Punkte Reaktionen
647
Ort
PF - RT
Ich persönlich halte jetzt von bunten Griffen, also Griffgummis, nicht sonderlich viel.
Im Neuzustand schauen die noch richtig toll aus. Aber wenn die mal eingefahren sind und sich der Dreck eingearbeitet hat finde Ich das nimmer schön.
Da geht SixPack mit den schwarzen Griffgummis und den bunten Klemmringen eher in die richtige Richtung und setzt damit nur einen kleinen, aber dezenten Farbtupfer.

Das die Verpackungen aus Pappe sind ist hervorragend ! :daumen:

Auf das Carbon-Pedal bin Ich sehr gespannt... hoffe doch, daß das hier mal ausführlich getestet wird.
Das Gewicht allerdings finde Ich doch recht hoch.
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
9.325
Schade, Sixpack war immer eine meiner go-to-Marken, weil sie vieles in knalligen Farbtönen hatten und Preis/Leistung für Pedale, Griffe, Lenker, Vorbauten, Sattelklemmen super fair waren um auch mal neue Farbakzente zu testen für ggf. auch nur nen kürzeren Zeitraum. Kauf(t)e die Teile immer als Eyecatcher vorallem in Neon Gelb, aber auch das knalligen Cyan/Hellblau hatte ich regelmäßig verbaut oder auch mal Lila oder Pink. Wüsste absolut nicht, wo ich jetzt mit den braven pastelartigen Farben an den Pedalen hin sollte. Man sieht es ja zB auch, es wär außer schwarz und grau eher nichts im Portfolio, was man mit der roten Marzocchi (bzw. dem Rot der Lyrik um eine weitere weit verbreitete Gabel zu nennen) am Bike im Hintergrund kombinieren könnte. Das Orange macht mir jetzt auf den Bildern in matt auch nicht den Eindruck zum Fox-Orange zu passen und ein SIDähnliches blau gibt es auch nicht mit dem Reboot der SID auch im abfahrtslastigeren (im Vergleich zu XC) Downcountry oder Trailbikes, wo man sie jetzt findet.
Die farblichen Alternativen auf dem Markt sind ja vielfältig. Da wirst du sicher etwas finden. Dass Sixpack nichts für dich im Portfolio hat, ist auf persönlicher Ebene vielleicht schade. Aber es ist ja mittlerweile schon so, dass die Zeiten von knallig und Neon vorrüber sind. Es ist ja wie in der Automobilindustrie. Möglichst cool und böse muss es aussehen. Selbst ein Golf ist heute optisch auf Krawall gebürstet. Nur dann wird man von den "Konkurrenten" auf der Bahn ernstgenommen. Heißt also: Schwarz ist cool und wenn Farbe, dann nicht zu knallig. Man ist ja kein Clown auf den Trails, sondern Gegner😉

Mir ist diese wahnhafte Farbtupferitis und Abstimmeritis auch zu drüber. Wer Spaß dran hat, soll es natürich machen, keine Frage! Aber einen Hersteller Vorwürfe zu machen, weil er bei persönlichen Geschmäckern nicht mitzieht, ist auch recht egoistisch.
 

toastet

Quäl dich, Du Sau!
Dabei seit
3. Juni 2012
Punkte Reaktionen
16.806
Die farblichen Alternativen auf dem Markt sind ja vielfältig. Da wirst du sicher etwas finden. Dass Sixpack nichts für dich im Portfolio hat, ist auf persönlicher Ebene vielleicht schade. Aber es ist ja mittlerweile schon so, dass die Zeiten von knallig und Neon vorrüber sind. Es ist ja wie in der Automobilindustrie. Möglichst cool und böse muss es aussehen. Selbst ein Golf ist heute optisch auf Krawall gebürstet. Nur dann wird man von den "Konkurrenten" auf der Bahn ernstgenommen. Heißt also: Schwarz ist cool und wenn Farbe, dann nicht zu knallig. Man ist ja kein Clown auf den Trails, sondern Gegner😉

Mir ist diese wahnhafte Farbtupferitis und Abstimmeritis auch zu drüber. Wer Spaß dran hat, soll es natürich machen, keine Frage! Aber einen Hersteller Vorwürfe zu machen, weil er bei persönlichen Geschmäckern nicht mitzieht, ist auch recht egoistisch.

Dir gefallen also Neon-Farbtupfer nicht und darum willst du den Kram nicht sehen, schön das diese Einstellung nicht egoistisch ist. Ansonsten sehe ich es genau umgekehrt. Neon gelb brennt als Farbtupfer wieder richtig und aktuell ist gerade ein knalliges Pink total in. Es gibt aktuell so viele cycanblaue, mintfarbene und in anderen hellen Tönen versehene Bikes wie nie zuvor. Santa Cruz hat da diesen Trend vor einiger Zeit losgerüttelt. Leute laufen auch mit entsprechenden Hoodys, Shirts und Sneakern rum und auch fast jede Bike-Klamottenbude hat in der aktuellen Linie ein Neon-pinkes Shirt für Männer. Für Damen war das ja schon immer standard. Dazu eben auch lila, mint, cyan in knalligeren Ausführungen.
Fox und Rockshox kamen mit knalligem Orange und stabilem Rot in der Farbpalette zurück, die Gabeln finden an viele Bikes ihren Weg. Neben Orange oder schwarz mit orangen Decals kam dann auch noch mint ins Portfolio von Fox.
Ich glaube du projezierst da deinen eigenen Geschmack auf die Gesellschaft. Ist ja auch nicht falsch, dass ist nicht für jeden was mit den Farben, daher gibt es immer die gediegene Alternative. Im Bikepark und auf den Trails sehe ich aber viel mehr buntes oder Farbtupfer als gediegene Bikes.

Lustig mit der Autoindustrie, wo heute in meinen Augen genau das Gegenteil passiert. Es gibt viel mehr Individualisierungsmöglichkeiten und Farbakzenten in Neonfarben bzw. Akzentfarben sind an fast jedem Sportwagen auch ab Werk zu bekommen. Das ging schon immer, heute ist es aber im Konfigurator und eingepreist, das du auch deine Bremssättel in neon gelb haben kannst. Goldene Felgen sind mittlerweile bei fast allen zu bekommen und gerade die E-Autos kommen oft mit farblichen Akzenten im Außenbereich z.B. in cyan-blau. Rufe man aktuell die Webseiten von VW oder BMW auf, knallt einen ein gelber Bus entgegen, ganz viele Autos in rot, blau oder gar orange. Und das sind nichtmal die Seiten der Sportabteilungen, die der sinnvollere Vergleich zum Mountainbike wären.
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
9.325
Ui! Das ist ja ganz knapp vor tldr.

Dir gefallen also Neon-Farbtupfer nicht und darum willst du den Kram nicht sehen, schön das diese Einstellung nicht egoistisch ist.
Ich beschwere mich jedoch nicht, dass "meine" Marke es nicht so macht, wie ich es gerne hätte. Das unterscheidet uns.

Für den Rest gilt: du hast deine Ansichten und ich meine. Alles gut also.
 
Dabei seit
28. August 2013
Punkte Reaktionen
240
Welche Vor-/ Nachteile bieten die Parts aus Kunststoff? Sind die teile nicht einfach schlechter recyclebar?
 
Dabei seit
7. September 2006
Punkte Reaktionen
736
Dir gefallen also Neon-Farbtupfer nicht und darum willst du den Kram nicht sehen, schön das diese Einstellung nicht egoistisch ist. Ansonsten sehe ich es genau umgekehrt. Neon gelb brennt als Farbtupfer wieder richtig und aktuell ist gerade ein knalliges Pink total in. Es gibt aktuell so viele cycanblaue, mintfarbene und in anderen hellen Tönen versehene Bikes wie nie zuvor. Santa Cruz hat da diesen Trend vor einiger Zeit losgerüttelt. Leute laufen auch mit entsprechenden Hoodys, Shirts und Sneakern rum und auch fast jede Bike-Klamottenbude hat in der aktuellen Linie ein Neon-pinkes Shirt für Männer. Für Damen war das ja schon immer standard. Dazu eben auch lila, mint, cyan in knalligeren Ausführungen.
Fox und Rockshox kamen mit knalligem Orange und stabilem Rot in der Farbpalette zurück, die Gabeln finden an viele Bikes ihren Weg. Neben Orange oder schwarz mit orangen Decals kam dann auch noch mint ins Portfolio von Fox.
Ich glaube du projezierst da deinen eigenen Geschmack auf die Gesellschaft. Ist ja auch nicht falsch, dass ist nicht für jeden was mit den Farben, daher gibt es immer die gediegene Alternative. Im Bikepark und auf den Trails sehe ich aber viel mehr buntes oder Farbtupfer als gediegene Bikes.

Lustig mit der Autoindustrie, wo heute in meinen Augen genau das Gegenteil passiert. Es gibt viel mehr Individualisierungsmöglichkeiten und Farbakzenten in Neonfarben bzw. Akzentfarben sind an fast jedem Sportwagen auch ab Werk zu bekommen. Das ging schon immer, heute ist es aber im Konfigurator und eingepreist, das du auch deine Bremssättel in neon gelb haben kannst. Goldene Felgen sind mittlerweile bei fast allen zu bekommen und gerade die E-Autos kommen oft mit farblichen Akzenten im Außenbereich z.B. in cyan-blau. Rufe man aktuell die Webseiten von VW oder BMW auf, knallt einen ein gelber Bus entgegen, ganz viele Autos in rot, blau oder gar orange. Und das sind nichtmal die Seiten der Sportabteilungen, die der sinnvollere Vergleich zum Mountainbike wären.

Nur Mal so zur Info...
Farben unterliegen generell dem Zeitgeist.
Da hat kein radhersteller irgendwas losgetreten.

Mfg
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte Reaktionen
462
Ort
unterhalb vom Harz
War von den Griffen doch sehr angetan. Hab mir die D-Trix bestellt. Titanium und Bronze sehen schick aus aber passten nicht zu mir bzw zum Bike. Klassisch schwarz geht immer👍
Wenn man sich an die Dicke gewöhnt hat sind die Teil richtig geil. Nur müssten sie nicht 140mm lang sein, 130 würde reichen. Sollte man evtl beachten.

@SixpackRacing Good Job👍👍
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Mai 2004
Punkte Reaktionen
248
Ort
Pullem
Habe mir auch die D-Trix mit der PA Schelle gegönnt. Ersetzen die Bikeyoke Grippy mit denen ich nicht warm geworden sind. Am Wochenende ausgiebig getestet, Super Griffe!
IMG_7092.jpeg
 
Oben Unten