BikeYoke REVIVE - Daten, Fakten, Hilfe, Tipps und Tricks

Prof. Dr. YoMan

Holger Rusch, DIMBo
Dabei seit
18. März 2006
Punkte Reaktionen
713
Ort
Karlsruhe
Ich hab den Hebel seit es ihn gibt in der Stütze stecken (habe eine der ersten 185er Revive) und das fühlt er sich wohl und macht keinen Ärger. :) Ab und an wird er mal benutzt, weil das Rad im Auto lag oder am Lift hing. Warum sollte der abbrechen, der ist doch blendend geschützt?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.370
Ich hab den Hebel seit es ihn gibt in der Stütze stecken (habe eine der ersten 185er Revive) und das fühlt er sich wohl und macht keinen Ärger. :) Ab und an wird er mal benutzt, weil das Rad im Auto lag oder am Lift hing. Warum sollte der abbrechen, der ist doch blendend geschützt?
Wird mit Sicherheit ein Bedingungsfehler nötig sein... Von allein mit bestimmt nicht. Im Eifer des Gefechts...
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte Reaktionen
1.947
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Ich hab den Hebel seit es ihn gibt in der Stütze stecken (habe eine der ersten 185er Revive) und das fühlt er sich wohl und macht keinen Ärger. :) Ab und an wird er mal benutzt, weil das Rad im Auto lag oder am Lift hing. Warum sollte der abbrechen, der ist doch blendend geschützt?

Warum? Das kannst du gerne mit dem Rest meines Hebels diskutieren. :D
 
Dabei seit
18. August 2009
Punkte Reaktionen
29
Ort
WND
Wird es die Revive Max in absehbarer Zeit mit mehr Hub geben?
Wenn man sieht dass die Bike-Hersteller immer kürzere Sitzrohre verwirklichen, macht doch der große Durchmesser in Kombination mit viel Hub echt Sinn (siehe Specialized oder Norco).
 
Dabei seit
18. April 2011
Punkte Reaktionen
134
Ort
Friedrichsdorf
Irgendwo sagte Sacki, dass sich das wegen der zu erwartenden Stückzahlen nicht lohnt und daher (zunächst?) nicht geplant ist. Es müssten mehr Hersteller auf 34.9 setzen.
 
D

Deleted 525135

Guest
Erfahrungsbericht nach knapp 7000 km mit der Revive 160

Habe die Revive jetzt knapp 3 Jahre und 7000 km an 2 Bikes gefahren.

Bike 1: Irgendwann nach 1000 bis 2000 km nerviges Knarzen bei heruntergefahrener Stütze wenn man auf dem Sattel sitzt. Da man bei heruntergefahrenem Sattel sowieso meistens steht, habe ich das erst mal ignoriert.
Funktion der Stütze ist klasse, schnelles rauf- und runterfahren, beste Stütze die ich bisher hatte.
Nervig: Beim Liegendtransport im Auto mit eingefahrener Stütze muss immer mit nem kleinen Inbus "Entlüftet?" werden.
Trigger nach Sturz verbogen, bzw. Alu eingerissen, funktionierte aber noch.

Nach 5000 km der Wechsel auf Bike 2.
Oha, Stütze passt nicht! Vorher Sattelrohr 31,6 mm, jetzt 30,9 mm! Dachte schon: Sch... wieder einen Haufen GGeld investieren, dann die Erlösung nach dem Besuch der Bikeyoke Homepage.
Hülse kann man für schlappe 39.- Öre tauschen. Sofort bestellt, und trotz Corona superschnellem Versandservice von Bikeyoke! am nächsten Tag schon da.

Wechsel war problemlos nach einer halben Stunde erledigt, und siehe da, die Stütze knarzte auch nicht mehr....

Derart begeistert habe ich dann noch einen neuen Trigger und diesen kleinen Hebel welchen man permanent in die Stütze zum Entlüften stecken kann.

Dieses kleine Aluding brach aber gleich beim Versuch es in die Entlüftungsschraube zu stecken ab, die Reste verblieben im 6-Kant. Nachdem ich sie dann wieder rausgepopelt hatte benutze ich wieder einen normalen Imbusschlüssel.

Diesen Sommer als es sehr heiss war passierte es dann: War mit einem Freund unterwegs und wir kehrten in einer Hütte ein. Als wir dann weiterfuhren und ich am ersten Trail die Stütze absenken wollte ging nichts mehr. Man konnte den Trigger nicht mehr betätigen, war alles komplett blockiert.

Nach einer Viertelstunde verzweifelten Probierens und knapp vor dem Abreissen des Triggers funktionierte es plötzlich wieder. Später habe ich dann hier am Anfang dieses Threads gelesen dass man bei Hitze vor dem Abstellen des Bikes die Stütze etwas einfahren soll...Muss man erst mal wissen.

So, bin jetzt mit dem neuen Bike knapp 2500 km gefahren, und das Knarzen im eingefahrenen Zustand kommt wieder. Glaube ich muss die Stütze jetzt im Winter nochmals zerlegen und frisch fetten.

Aber, trotz dieser kleinen Wehwechen, ich will keine andere Stütze mehr.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
868
Wenn die Stütze bei Hitze nicht mehr einfährt, einmal entlüften und gut ist. Hatte das Problem auch und hatte mich erst hier beschwert und dann Seite 1 gelesen. Anders herum wäre schlauer gewesen.
 
Dabei seit
7. April 2009
Punkte Reaktionen
126
Ort
Graz
Nachdem ich nicht über die lyrischen Fähigkeiten einer Louise Glück verfüge, bleibt mir einfach nur übrig zu sagen: mega geniales Teil!

Die Stütze kommt frisch vom USP Umbau und Service von @LemonShox zurück (super schnelle und sorgfältige Durchführung/Abwicklung) und mir hat es heute wieder die Sprache verschlagen. Die Zeit mit einer Reverb B1 überbrückt, stellt man fest, was man an einer Revive hat. Freu mich wie ein kleines Kind, weiß nicht, ob das so rüber kommt ;)
 
Dabei seit
6. April 2017
Punkte Reaktionen
72
Die dafür benötigten Teile ergeben fast schon eine komplette Stütze, lohnt sich nicht. Also die beiden Rohre und der allergrößte Teil des Innenlebens müsste getauscht werden da die von der Länge abhängig sind. Bis auf die Sattelklemmeinheit und vielleicht die Ansteuerung und Dichtungen kann man nix übernehmen.
 

Frog

Braumeister
Dabei seit
3. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
132
Ort
NRW
Frage: Jetzt habe ich in der Summe 3 Bike Yoke. Fahre an meine Bike Jahre lang SQ Lab Sättel (fingen an zu knartzen nach dem ich auch die Bike Yoke gewechselt bin) und bin jetzt auf die aktuellen ERGON Enduro und SR gewechselt. Alle 3 Sättel knartzen jetzt auch fürchterlich.
Könnte das an der oberen Sattelklemmplatte liegen? Es gibt ja eine neue Version + neue Schrauben. Verspannt die alte Platte die Streben der Ergon Sättel? Dabei sind die Sättel neu. Das gleiche knartzen macht auch ein Speci Henge Sattel, nur der ist gebraucht.
 

Frog

Braumeister
Dabei seit
3. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
132
Ort
NRW
Wenn mein Sattel knarzt, reinige alle Kontaktpunkte der Sattelklemme - auch insbesondere zwischen Sattelstütze und Platte und zwischen Schraubentonne und Platte. Diese Stellen fette ich auch. Damit ist bei mir Ruhe.

...Gefettet habe ich Streben und Platten. Die Schrauben nicht!!!

Würde gerne wissen, wie mal alte und neue Platte unterscheidet. Die neuen Schrauben würde ich dann eh bestellen. Die reduzieren sicherlich eine Verspannung.
Vielleicht mess ich mal mit der Schieblehre die Bike Yoke vs KS LEV aus. Die habe ich auch noch im Keller.
 
Dabei seit
7. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
60
Ort
Jena
Hi, kurze Frage zum Lower Tube Service: Im Video ist ein Drehmomentschlüssel mit Maulschlüssel-Aufsatz zu sehen. Wie viel mm Maulweite hat der?

22.11.20, 15:48-Schnappschuss-3.jpeg
 
Dabei seit
1. April 2006
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hagen
Wie ist das eigentlich....ich hatte immer Bikes mit langem Sitzrohr. Nun soll eins mit moderner Geo her....49er Sitzrohr bei 90er Schrittlänge.
Sind da mit der Revive Probleme zu erwarten, wenn der Fahrer schwerer ist (118 kg)?
 
Dabei seit
20. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
8
Hallo Leute

Muss ich bei einem Carbonrahmen (Tyee 2020 CF) nun Carbonmontagepaste verwenden für die Revive 185 oder Fett?
Bin gerade etwas unsicher weil am Anfang des Threads in den Infos etwas steht von keine Montagepaste verwenden.

Hoffe ihr könnt mir helfen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.370
Hallo Leute

Muss ich bei einem Carbonrahmen (Tyee 2020 CF) nun Carbonmontagepaste verwenden für die Revive 185 oder Fett?
Bin gerade etwas unsicher weil am Anfang des Threads in den Infos etwas steht von keine Montagepaste verwenden.

Hoffe ihr könnt mir helfen.
Paste hinterlässt halt Spuren am Eloxal. Meine Revive sitzt mit Fett im Alubike, meine Transfer mit Paste im Carbonbike. Genau so würde ich es wieder handhaben.
 
Oben