BikeYoke Revive Max & Divine SL: Sattelstützen-Update mit mehr Hub

BikeYoke Revive Max & Divine SL: Sattelstützen-Update mit mehr Hub

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMC9SRVYtTUFYLWJhY2stc2NhbGVkLmpwZw.jpg
BikeYoke erweitert die Revive Max-Serie um eine 213 mm-Stütze mit 34,9 mm Durchmesser. Außerdem wächst die leichte Divine SL und bekommt bis zu 125 mm Hub spendiert. Wir haben alle Infos für euch!

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeYoke Revive Max & Divine SL: Sattelstützen-Update mit mehr Hub

Mehr Hub für alle – Was sagt ihr zu den neuen Stützen von BikeYoke?
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.614
Ort
Wien
Mein 5 Jahre altes Scott Scale hat die 34,9mm auch und ich hätte gern die SL genommen aber genau die hat max. 31,6mm :-(
Die XC-Bikes hatten wegen des erhöhten Flex/Komforts der Stütze tendenziell 27,2mm, daher ist das erstaunlich! ätte ich jetzt nicht gedacht. Aber wie geschrieben, so eine Reduzierhülse funktioniert bei entsprechend sorgfältigem Einbau gut, kostet wenig und wiegt nicht viel!
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
12.022
Ort
New Sorg
Die XC-Bikes hatten wegen des erhöhten Flex/Komforts der Stütze tendenziell 27,2mm, daher ist das erstaunlich! ätte ich jetzt nicht gedacht. Aber wie geschrieben, so eine Reduzierhülse funktioniert bei entsprechend sorgfältigem Einbau gut, kostet wenig und wiegt nicht viel!

Schaut halt mistig aus, eine 27,2er in Rahmen, die sich zur E-Bikeaußemaßen hin entwickeln. Optik zählt mehr wie Funktion und Gewicht wird zur Zeit überall zugelegt, da zur Zeit anderes durchs Marketing gepusht wird, Der Vorteil, wenn das Anderes wieder langweilig wird und das Marketing wieder aufs Gewicht zielt, dann wirds ein leichtes wieder leichter zu werden ;)

G.:)
 
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
12.103
Fragt man sich eh wann es endlich sinnvolle systemintegration gibt. Das bmc system mit selbstständiger absenkung integriert wie 8pins in ein kurzes sitzrohr mit maximaler versenkung, meinetwegen 34, dem gewicht und zuverlässigkeit einer vecnum und dem preis und kompatibilität einer yoke.
Gibt noch einiges dran zu entwickeln.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
7.212
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Nee, natürlich nicht. Im Text steht ja auch nichts davon, dass es ausschließlich um Marathon und XC Bikes geht. sondern dass die Rohre dort ebenfalls länger werden. Auf den Bildern sind auch keine XC oder Marathon Bikes zu sehen...

Das Kavenz war ja nur ein Beispiel. Welche Rahmen (Enduro) haben denn bitte Sitzrohre unter 400mm? Der Text suggeriert eben, dass sämtliche Sitzrohre immer kürzer werden. Dies ist aber nicht der Fall! Bei S und M Rahmen werden die Rohre immer länger!
Ich komme immer noch nicht so ganz mit.
Bei dem Text, den du erwähnst, geht es um die DIVINE SL und die ist für Marathon und XC Einsatz konzipiert. Und bei diesen Bikes ist es so, dass die Sitzrohre in den letzten Jahren gschrumpft sind. Wo oftmals bei Large schon um die 500mm an der Tagsordnung waren, sind es mittlerweile oft nur noch um die 460-470mm. Meist haben nur noch die ganz großen Größen Sitzrohre mit 500mm oder mehr.
Ich denke, das ist aus dem Text auch eigentlich so erkenntlich.

Sitzrohre mit unter 400mm sind keine Seltenheit bei den kleinen Größen, siehe Pivot, Ibis, bin jetzt zu faul, noch mehr rauszusuchen, aber da gibt es noch viele mehr.
Weiß auch nicht, was das unbedingt mit Enduro zu tun hat. Die Sattelhöhe ist ja einsatzgebietsübergreifend (was ein geiles Wort) eher gleich.
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte Reaktionen
529
Ich komme immer noch nicht so ganz mit.
Bei dem Text, den du erwähnst, geht es um die DIVINE SL und die ist für Marathon und XC Einsatz konzipiert. Und bei diesen Bikes ist es so, dass die Sitzrohre in den letzten Jahren gschrumpft sind. Wo oftmals bei Large schon um die 500mm an der Tagsordnung waren, sind es mittlerweile oft nur noch um die 460-470mm. Meist haben nur noch die ganz großen Größen Sitzrohre mit 500mm oder mehr.
Ich denke, das ist aus dem Text auch eigentlich so erkenntlich.

Sitzrohre mit unter 400mm sind keine Seltenheit bei den kleinen Größen, siehe Pivot, Ibis, bin jetzt zu faul, noch mehr rauszusuchen, aber da gibt es noch viele mehr.
Weiß auch nicht, was das unbedingt mit Enduro zu tun hat. Die Sattelhöhe ist ja einsatzgebietsübergreifend (was ein geiles Wort) eher gleich.
Mir ging es nur um den zitierten Satz; da wird suggeriert, dass sämtliche Sitzrohre kürzer geworden sind - eben auch die von XC und Marathon Bikes. Habe ich mir ja nicht ausgedacht...

Beim Rest bin ich bei dir und deine Erläuterung hat meine These bestätigt (große Größen betroffen). Bei den üblichen Verdächtigen sind die Sitzrohre nämlich zu lang in den kleinen Größen. Mir war nicht bewusst, dass die Pivot Rahmen so kurze Sitzrohre haben! Sehr geil, danke für den Tipp :)
 
Dabei seit
17. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.659
Kann mich kurz jemand erhellen worin jetzt die Unterschiede der Modellreihen liegen?

125mm Revive
125mm Devine
125mm Devine SL

Zu welcher greife ich jetzt? SL wenn ich leicht möchte und kürzen will? Worin unterscheiden sich Devine und Revive hauptsächlich?
 

sluette

Old school biking since 1989... #iamspecialized
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
1.331
Ort
RuhrgeBEAT
ich zitiere mal die Webseite:

BikeYoke DIVINE
Hinsichtlich Leichtgängigkeit und Bedienkomfort muss sie unsere Top-Stütze REVIVE natürlich leicht ziehen lassen.
Dafür ist die DIVINE bei gleicher Verarbeitungsqualität etwas günstiger, bietet die Möglichkeit der Reduktion des Hubes und darüber hinaus ein Auto-Reset Feature, das manuelle Entlüftungsvorgänge überflüssig macht. Auch mit der DIVINE musst du dir also über nerviges Federn durch Luft im Hydraulikystem keine Gedanken mehr machen.
 
Oben Unten