BikeYoke Sagma Lite & Barkeeper-Vorbau-Updates: Carbon, raw und ohne Elastomere

BikeYoke Sagma Lite & Barkeeper-Vorbau-Updates: Carbon, raw und ohne Elastomere

Den bekannten BikeYoke Sagma-Sattel gibt es nun auch in einer leichteren Sagma Carbon-Variante oder als Lite-Modell ohne die Elastomerdämpfer. Dazu gibt's den BikeYoke Barkeeper-Vorbau in neuem Design mit Reduzierhülsen. Hier alle Infos und erste Test-Eindrücke.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeYoke Sagma Lite & Barkeeper-Vorbau-Updates: Carbon, raw und ohne Elastomere

Was sagst du zu den BikeYoke-Neuheiten?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
8.379
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Deswegen kopiert ihr jetzt SQLab, Ergon Sättel mit BASF Schaumsätteln?
Ja und bevor jetzt jemand schimpft, die haben es auch nur von ADIDAS, darum geht es nicht, es ist ein Sattel und kein Schuh.
Und wenn es kein BASF ist, dann eben Kugelschaumstoff Sättel.
Wow. Jetztt machst du dich wirklich lächerlich. Nicht nur schaffst du es nicht, meine Fragen, deren Stellung du dir selber eingebrockt hast, zu beantworten, sondern bezichtigst uns jetzt auch noch, andere Marken zu kopieren? Da fällt mir echt nix mehr dazu ein.
Ach doch, komm lass mich dir nochwas sagen:
Dir ist schon bewusst, dass der SAGMA seit 2019 auf dem Markt ist, und der SQ Lab Infinergy in 2021 kam?
Hast du die Kerneigenschaft von BASFs Infinergy Schaum (verwendet an SQ-Lab oder Ergon) überhaupt verstanden? Infinergy geht möglichst schnell in die Ausgangsform ("blitzschnell" laut z.B. Ergon) zurück.
Das ist exakt genau gegensätzlich zu dem was unser Schaum macht.
Da hätten wir wirklich schlecht kopiert.
Ich weiß jetzt nicht genau, wie ich die Message @scylla deuten muss. Ist @Creeper666 jetzt vorübergehend gesperrt? Das fände ich wiederum schade, essei den erhat gegen die Forumsregeln verstoßen.
Mich würde schon interessieren, wie er zu seinen wirklich dummen Behauptungen steht, die ja offensichtlich mehr als haltlos sind. Andererseits ist er ja auch bisher auf keine seine eigenen Statements eingegangen, also käme er wohl einfach nur mit der nächsten, lächerlichen Behauptung um die Ecke.
Mich interessiert schon, was er zu sagen hat, und vor allem warum ihm die Kundgabe seiner doch sehr exklusiven Meinung - um es mal vorsichtig auszudrücken - so wichtig ist.
 
D

Deleted 612780

Guest
Also der Sattel mit den orangen Decals würde ja perfekt an mein neues Bike passen.

DB3BFD93-C0B5-4DFE-A81C-9B6397A19A51.jpeg
097C48F8-1241-460C-AEA4-C749C182FD46.jpeg


Wie sind denn die Erfahrungen mit dem Aufdruck? Bleibt der ein Sattelleben drauf oder schrabbelt das ab wie bei WTB?
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
8.379
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Ich hab irgendwie das Gefühl, dass Du mit der Meinung alleine da stehst :lol:

Der Rest der hier ist kennt und schätzt Deine Produkte, bzw. hat ggf konstruktive Kritik, da würde ich auf den Troll keine weitere Energie verschwenden.
Ja, du hast ja Recht. Es sollte mich nicht Kümmern.
Ich versteh solche Leute halt einfach nicht.
Ich meine, ich verstehe halt nicht, wie man nicht merkt, dass man sich immer weiter eine Situation reinreitet, aus der man unmöglich wieder rauskommt und dann noch mit Fantasiegschichten daherkommt, die wirklich jeder durchschaut?
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
38.768
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich versteh solche Leute halt einfach nicht.
Der ein oder andere hat einfach Spaß daran, wenn sich andere aufregen. Und dass es genug "extreme" und unbelehrbare Ansichten gibt, haben uns die letzten zwei Jahre doch auch gezeigt.

Einfach tief durchatmen und weiterhin geile Produkte entwickeln;)
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.739
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
@Sackmann Sind eure Sättel mit zum Beispiel dem Lupine Rotlicht kompatibel?
Bei Nightrides ist es mE schon besser, so etwas dabei zu haben.
Die Befestigung an der Dropper ist mA so eine Sache. Bei kleineren Rahmen wird ein Rücklicht eventuell vom 29"Reifen verdeckt, wenn man maximale Hubhöhe der Dropper hat und die C14Mag nimmt.
Danke für hilfreiche Antwort.... :)
 

jammerlappen

human Ford killah & Panoramadabbler
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
3.661
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
11.077
Ort
Arnsberg
@Sackmann Sind eure Sättel mit zum Beispiel dem Lupine Rotlicht kompatibel?
Bei Nightrides ist es mE schon besser, so etwas dabei zu haben.
Die Befestigung an der Dropper ist mA so eine Sache. Bei kleineren Rahmen wird ein Rücklicht eventuell vom 29"Reifen verdeckt, wenn man maximale Hubhöhe der Dropper hat und die C14Mag nimmt.
Danke für hilfreiche Antwort.... :)
Gute Frage! Musste mein Rücklicht deswegen auch an die Sitzstrebe montieren.
Aber es dürfte dann auch gerne ne Lösung/Kompatibilität mit geläufigeren Rücklichtherstellern geben ;)
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
32.037
Ort
Europa
Ich weiß jetzt nicht genau, wie ich die Message @scylla deuten muss. Ist @Creeper666 jetzt vorübergehend gesperrt? Das fände ich wiederum schade, essei den erhat gegen die Forumsregeln verstoßen.

Er hat hier in diesem Faden keine Schreibrechte mehr, da er sowieso nur trollt (was übrigens auch ein Verstoß gegen die Forenregeln ist).
Falls du das per PN oder anderswo mit ihm ausmachen möchtest, dann kann er überall sonst außer eben hier im Faden antworten. Wobei ich eh bezweifel, dass da was vernünftiges kommt ;)

Mich interessiert schon, was er zu sagen hat, und vor allem warum ihm die Kundgabe seiner doch sehr exklusiven Meinung - um es mal vorsichtig auszudrücken - so wichtig ist.

;)
 

zEpHy2k

Thank you, bicycle!
Dabei seit
6. Februar 2002
Punkte Reaktionen
656
Ort
Chiemgau
Produkte sollten deshalb gekauft werden, weil sie gebraucht oder gewollt werden. Nicht, weil Masse gemacht werden muss.
Danke dafür. Hält man sonst für fast nicht möglich, dass jemand in der Fahrradindustrie so denkt.
Danke auch für eure Produkte. Finde die neuen Sättel sehr interessant und werde in Zukunft sicher einen ausprobieren. Bis dahin erfreue ich mich weiter an der auch nach 5 intensiven Saisons tadellosen Funktion meiner V1 Revive mit ihrer genialen Servicefreundlichkeit.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
8.379
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
@Sackmann Sind eure Sättel mit zum Beispiel dem Lupine Rotlicht kompatibel?
Bei Nightrides ist es mE schon besser, so etwas dabei zu haben.
Die Befestigung an der Dropper ist mA so eine Sache. Bei kleineren Rahmen wird ein Rücklicht eventuell vom 29"Reifen verdeckt, wenn man maximale Hubhöhe der Dropper hat und die C14Mag nimmt.
Danke für hilfreiche Antwort.... :)
Jetzt musst du mir mal kurz auf die Sprünge helfen bezüglich Kompatibilitätsfrage.
Wo würden sich SAGMA und Lupine Rotlicht in die Quere kommen?
Soweit ich das verstehe, wird das Rotlicht doch genau so an der Sattelstütze montiert, wie diese kleinen Knog Dinger, die ich nutze, oder?
Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
Screenshot 2022-11-30 112618.jpg

Screenshot 2022-11-30 112647.jpg


So montierte sehe ich keine Probleme.
1. Das Knog Licht zB. ist komplett gummiert (ich gehe davon aus, das ist bei den meisten anderen Lichtern genauso) und verweilt in der Regel nur für kurze Zeit am Ratt/an der Stütze. Das Teleskoprohr und das Licht vorher abgewischt, wird das der Stütze nichts antun.
2. Da man dieses Licht eher selten auf dem Trail verwenden wird, sondern auf dem Nachhauseweg auf mehr oder minder befestigten Wegen. benötigt man auch keine volle Absenkung der Sattelstütze.

An festen Teil der Sattelstütze unten montiert geht - bei mir zumindest -auch, aber ja, um die Sichtbarkeit zu erhöhen, wird es bei manchen Rahmengrößen und entsprechendem Reifendurchmesser besser sein, nach oben zu gehen. Ich denke, da ist auch das, was du meintest
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
11.077
Ort
Arnsberg
2. Da man dieses Licht eher selten auf dem Trail verwenden wird, sondern auf dem Nachhauseweg auf mehr oder minder befestigten Wegen. benötigt man auch keine volle Absenkung der Sattelstütze.
Na ja. Eine Montage am Sattel wäre schon irgendwie cool bzw. ein Adapter, der das Licht etwas unterhalb der Sattelhöhe aufnimmt. (sonst bedeckt evtl. die Jacke das Licht).

So befestigt wie bei Dir wäre mir die Funzel ganz sicher schon abgeflogen. Ich nutze meinen vollen Hub überall.

Aber das sind nur so Details.... ich komme mit Licht an der Sitzstrebe klar.
 
Dabei seit
2. Juni 2009
Punkte Reaktionen
1.925
Na ja. Eine Montage am Sattel wäre schon irgendwie cool bzw. ein Adapter, der das Licht etwas unterhalb der Sattelhöhe aufnimmt. (sonst bedeckt evtl. die Jacke das Licht).

So befestigt wie bei Dir wäre mir die Funzel ganz sicher schon abgeflogen. Ich nutze meinen vollen Hub überall.

Aber das sind nur so Details.... ich komme mit Licht an der Sitzstrebe klar.
Ist dies nun ein Problem des Sattels, oder des Herstellers der Lampe? Ggf fehlt denen einfach die Idee, dass man ihr Licht an einer versenkbaren Stütze montieren möchte und diese auch noch absenkt?
 

tonzone

Lieber auf- wie erbrechen!
Dabei seit
3. August 2015
Punkte Reaktionen
2.573
Ort
Dornbirn
Ich bin ein Mini-Händler von euch und freue mich jedes Mal, bei einem Auftrags-Aufbau ein BY-Teil verbauen zu können, selbst wenn es nur diese schicken I-Spec Adapter sind... i. d. R. sind es die absolut top funktionierenden Divine SL´s. Ihr seid schon eine klasse Bude! :daumen:

Ich würde mir einen 130mm Sagma Lite/Sagma Lite Carbon wünschen - da macht es m. E. echt Sinn, und wir würden noch ein ganz kleines bissl Gewicht einsparen. Die schnellen Mädels & Jungs, die ich betreue, fahren durch die Bank 130 - 132mm.
Und natürlich den Barkeeper mit 65mm und -17° ;)
 

HabeDEhre

Lastwaglenfahrer
Dabei seit
17. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
17.826
Jetzt musst du mir mal kurz auf die Sprünge helfen bezüglich Kompatibilitätsfrage.
Wo würden sich SAGMA und Lupine Rotlicht in die Quere kommen?
Gibt fürs Lupine Rotlicht ne Halterung für die Sattelstrebe:

Die nutze ich auch am Gravel. Bei den "Active" SQLab - Sätteln, sowie an den Sagmas mit der Elastomer-Dämpfung kann man diese Halterung nicht nutzen weil kein Platz. Bei den Lite-Modellen seh ich da keine Probleme auf den ersten Blick
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.739
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
So befestigt wie bei Dir wäre mir die Funzel ganz sicher schon abgeflogen. Ich nutze meinen vollen Hub überall.
Eben, wenn man dabei den vollen Hub nutzt, stößt man aufs Rücklicht.
Soweit ich das verstehe, wird das Rotlicht doch genau so an der Sattelstütze montiert, wie diese kleinen Knog Dinger, die ich nutze, oder?

Beim Lupine Rotlicht kann ich es mir aussuchen, ob ich das am Sattel Gestell oder an der Sattelstütze dran machen will. Es gibt den Halter mit dem Gummiband für die Stütze und dann noch diese Halterung für das Sattelgestell.
Bloß eben das mal fix unterwegs umbauen, ist zu umständlich.

Wobei der Platz für die Halterung am Sattel Gestell eh nicht so groß sein kann, auch wegen dem Stützenkopf.
Das ist evtl auch noch ein Problem von der Halterung von Lupine. ;)
Da man dieses Licht eher selten auf dem Trail verwenden wird, sondern auf dem Nachhauseweg auf mehr oder minder befestigten Wegen. benötigt man auch keine volle Absenkung der Sattelstütze.
Nö.
Ich hab zwischendurch immer mal wieder öffentliche Straßen und Wege auf meiner Stammstrecke.
Da jedesmal absteigen, Licht dran fummeln, finde ich etwas umständlich.

Hätte ja sein können, dass hier jemand BikeYoke Sattel zusammen mit dem Lupine Rotlicht nutzt.
:)

@HabeDEhre Danke. Genau das wollte ich wissen.... ;)
 
Dabei seit
30. April 2011
Punkte Reaktionen
172
Wie aufwendig wäre es den Vorbau in rot anzubieten? (ggf. auch als Einzelstück.)
(Generell wird rot als Kontrastfarbe bei BikeYoke leider recht Stiefmütterlich behandelt. :( )
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
8.379
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Hält man sonst für fast nicht möglich, dass jemand in der Fahrradindustrie so denkt.
Das ist, wenn man sich das überlegt, sehr traurig zu hören.
Aber kein spezifischen Bikeindustrie-Phänomen.

Ich finde einfach, dass man, anstatt sich Gedanken um "nachhaltige Verpackungsmethoden", die der ein oder anderen Marke sogar eine Pressemitteilung wert sind, lieber mal überlegen sollte, ob das ein oder andere Produkt auf dem Markt wirklich "gebraucht" wird. Kein Biker braucht die 91ste Drop-In-Cartridge Stütze mit lediglich anderem Label auf dem Markt. Das macht nichts besser. Niemand benötigt den 43sten Vorbau gleichen Fabrikats nur mit einem anderen Logo. Niemand braucht die 341sten Tubeless Ventile nur weil BikeYoke draufsteht.
Früher" hat man was auf den Markt gebracht, weil man sich was ausgedacht, konstruiert, produziert hat, weil es den Markt bereichert hat. Heutzutage geht es oft nur noch darum, ein Produkt zu finden, das mit möglichst wenig Aufwand zu Geld machen kann. Mittlerweile machen selbst große, wirklich früher mal ikonische Marken nur noch ihr Label auf "Kataloglenker" drauf; das gleiche Produkt gibt's aber woanders unter "unbekanntem" Namen.
Als Eigenentwicklung kann sich quasi alles schimpfen.

Das geht weiter mit Merchandising-Produkten.
Kugelschreiber, Blöcke, Socken, das ist was, das man immer wieder mal gebrauchen kann.
Display-Reinigungstücher als Werbegeschenk, Billigst- Taschenmesser, irgendwelche Beutel, die niemand braucht? Mini-Taschenlampen, die nach drei Mal Ein- und Ausmachen verrecken? Really? Es wird bewusst so viel Müll produziert, um Kunden scheinbar zu beeindrucken, da muss man sich um ein paar eingesparte Plastik Kabelbinder am eigentlichen Produkt auch keine Gedanken mehr machen.
Da muss man als Firma erstmal ganz woanders ansetzen.

Ich hab's ja schonmal an anderer Stelle gesagt: Ich kann das Wort Nachhaltigkeit nicht mehr hören. Wenn auch nur einigermaßen verantwortlich und mit Hirn konstruiert und produziert werden würde, dann gäbe es dieses Thema "Nachhaltigkeit" überhaupt nicht, weil es eigentlich selbstverständlich ist.

Rant over. Sorry für Offtopic.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
8.379
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
OK, Lupine Rotlicht oder ne andere Leuchte dauerhaft während eines Ausrittes an der Stütze ist natürlich keine Lösung.
Das haben wir so aber ehrlicherweise nicht bei der Planung des Sattels mit einbezogen und deshalb kann ich da wirklich nicht weiterhelfen.

In die PLanung des ursprünglichen Sattels war aber wohl einbezogen, dass wir z.B. den hinteren Bumper des, der ja austauschbar ist, mit verschiedenen Funktionen austatten und als Nachrüstteil anbieten können. Ein integriertes Rücklicht stand da ganz oben auf meiner Wunschliste. Vielleicht kommt da ja von uns noch was. ;)
Das haben wir schon mehrmals durchdiskutiert und eine der Kernfragen dabei ist: Aufladbarer Akku (muss dann am Sattel geladen werden und ist relativ groß) oder leicht austauschbare Batterie (hält länger und wird wesentlich schlanker und schmutzresistenter). Viel mehr als 20 Stunden wird so eine Batterie aber auch nicht halten.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.739
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Früher" hat man was auf den Markt gebracht, weil man sich was ausgedacht, konstruiert, produziert hat, weil es den Markt bereichert hat. Heutzutage geht es oft nur noch darum, ein Produkt zu finden, das mit möglichst wenig Aufwand zu Geld machen kann.
Solche hochwertigen Produkte gibt es doch auch immer noch. Wer es sich finanziell leisten kann und in D lebt, hat im Jahr 2022 eine sehr große Auswahl, auch dank Internet.
Nur für die Hersteller ist es Mist, wenn sich der Kunde eben für das billigste Produkt entschieden hat.
Und mit möglichst wenig Aufwand ein Produkt möglichst teuer zu verkaufen, ist das Prinzip jedes wirtschaftlichen Handelns, zumindest in einer Marktwirtschaft.
Sry fürs klugsch....n.


Ein integriertes Rücklicht stand da ganz oben auf meiner Wunschliste. Vielleicht kommt da ja von uns noch was. ;)
Das haben wir schon mehrmals durchdiskutiert und eine der Kernfragen dabei ist: Aufladbarer Akku (muss dann am Sattel geladen werden und ist relativ groß) oder leicht austauschbare Batterie (hält länger und wird wesentlich schlanker und schmutzresistenter). Viel mehr als 20 Stunden wird so eine Batterie aber auch nicht halten.
Evtl eine clevere nachrüstbare Halterung oder Befestigungsmöglichkeit am Sattel für hochwertige Rücklichter wie die von Lupine.
Die Dinger sind "nachhaltig" bzw langlebige Investion.
Wobei..., was lange hält, bringt kein Geld. ^^
(dass das Lupine Rotlicht in der internationalen Version möglicherweise unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fällt, lassen wir mal unberücksichtigt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten