BikeYoke und Co: Wie Firmen dem Fahrrad-Einzelhandel helfen wollen!

Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
830
Standort
NRW
Dabei seit
10. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Dresden
Wenn ich zu meinem Dealer um die Ecke gehe und dort was von BikeYoke erzähle werd ich nur dumm angeschaut. Wenn ich dem dann noch sage bestell mir da bitte ne Variostütze, kommt der Spruch "führen wir nicht".
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.993
Standort
München, Kulmbach
Dann ist das aber einzig und allein das Problem von deinem Dealer. Jeder Händler in D kann unsere Produkte führen, wenn er denn will und unkomplizierter als wir es machen, geht es wohl nicht.
Wenn er keinen Bock hat, dann ist das was anderes, aber dann kann man ihm auch nicht helfen. Wenn ein Kunde zu mir käme, der ganz speizifisch etwas von mir möchte, und ich ihm dann eine Absage erteile, dann habe ich wohl ein Luxusproblem.
 

MarvinM

Hmm...
Dabei seit
1. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
561
Wenn ich zu meinem Dealer um die Ecke gehe und dort was von BikeYoke erzähle werd ich nur dumm angeschaut. Wenn ich dem dann noch sage bestell mir da bitte ne Variostütze, kommt der Spruch "führen wir nicht".
Entweder du oder der Händler hat es dann nicht verstanden 😩
Gehste halt zu einem Händler der deine gewünschten Teile führt...

PS: Tolle Aktion! Solidarität in dieser Zeit ist eins der A und Os.
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
3.405
Standort
Am dunklen Walde
Entweder du oder der Händler hat es dann nicht verstanden 😩
Gehste halt zu einem Händler der deine gewünschten Teile führt...

PS: Tolle Aktion! Solidarität in dieser Zeit ist eins der A und Os.
Wie soll das denn funktionieren, alle Bike-Läden in D-Land abfahren? Die Läden in meiner Umgebung haben solche Teile nicht und auch keinen Bock sich darum zu kümmern. Die verkaufen lieber E-Mofas!
 
Dabei seit
10. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Dresden
Genau das ist es, die meisten Läden sind einfach zu satt sich um solche exotischen Kunden zu kümmern. Willst du kein E-Bike kaufen, da ist die Tür......
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.993
Standort
München, Kulmbach
Hilfreichster Beitrag
Wie soll das denn funktionieren, alle Bike-Läden in D-Land abfahren? Die Läden in meiner Umgebung haben solche Teile nicht und auch keinen Bock sich darum zu kümmern. Die verkaufen lieber E-Mofas!
Ich weiß, welche Läden du meinst, auch ich kenne genügend solcher Opportunisten, die sich mehr mit Wattzahlen auskennen, als ne Schaltung ordentlcih einstellen zu können. Ich erwarte auch nicht, dass jeder Händler uns bereits kennt. Man kann aber von Händlern erwarten, dass man sich in der Materie, mit der man sich beruflich beschäftigt, sich einigermaßen auf dem Laufenden hält, sonst macht man sicher was verkehrt. Und wenn ich daran denke, dass wir uns höflich mit Produkten und Anschauungsobjekten und Testberichten persönlich vorstellen und dann wirklich abschätzig behandelt werden, dann weiß ich genau, wovon du sprichst. Ds ist mitunter frustrierend.
Es geht hier aber um "deinen" Händler, und "meinen" Händler, und um jeden Händler, der für dich, seinen Kunden da ist. Das ist für mich mein Händler. Nur weil jemand Fahrräder verkauft, ist das noch lange nicht mein Händler.
Doch genau diese, unsere Händler werden momentan leider auch vergessen - wenn auch vielleicht nicht absichtlich.
Was wir feststellen ist, dass, seit der ganze Scheiss hier angefangen hat, Online-Käufe über die großen Webshops zunehmen und der Händler davon nichts hat, und er aber gar nichts dafür kann.
Wir wollen einfach diesen Onlinekäufe temporär umleiten und zu den Shops bringen, die jeder von uns als seinen Händler bezeichnet. Um mehr geht es nicht.
Es gibt diese guten Händler. Und wenn deiner dir eine BikeYoke besorgen kann oder sogar bereits führt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass er einer derer ist, die bemüht um ihre Kunden sind.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
5.445
Standort
WR
Gilt das auch für Bike-Components? Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wo ich sonst Bikeyoke Produkte herbekommen sollte (also hier in der Nähe).
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.993
Standort
München, Kulmbach
Nein, Bike-Components gehört (natürlich) zu den im Text erwähnten "größeren" Online-Partnern, die freiwillig darauf verzichtet haben, um das Feld den stationären Händlern zu überlassen.
Das ist ja auch genau Sinn und Zweck dieser ganzen Kampagne. Die großen Onliner haben momentan eher weniger Probleme, um es mal diplomatisch auszudrücken.
Wie gesagt, haben wir gut 200 aktive Händler in D, von daer sollte auch irgendwo in deiner Nähe was dabei sein. Wenn du mit sagst wo du herkommst, kann ich mal schauen, was der nächste wäre. Das aber bitte per PN.
Aber auch wenn der Händler deines Vertrauens (noch) kein BikeYoke führt, kann er es von uns beziehen. In der Regel genügt ein Anruf oder eine Mail bei uns und dann kann mit etwas Glück noch am gleichen Tag die Bestellung rausgehen. Bei uns geht das recht unkompliziert.
Wenn er uns aber partout nicht führen möchte, dann ist das zwar höchst unverständlich, aber dann ist das eben so.
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
3.405
Standort
Am dunklen Walde
Ich weiß, welche Läden du meinst, auch ich kenne genügend solcher Opportunisten, die sich mehr mit Wattzahlen auskennen, als ne Schaltung ordentlcih einstellen zu können. Ich erwarte auch nicht, dass jeder Händler uns bereits kennt. Man kann aber von Händlern erwarten, dass man sich in der Materie, mit der man sich beruflich beschäftigt, sich einigermaßen auf dem Laufenden hält, sonst macht man sicher was verkehrt. Und wenn ich daran denke, dass wir uns höflich mit Produkten und Anschauungsobjekten und Testberichten persönlich vorstellen und dann wirklich abschätzig behandelt werden, dann weiß ich genau, wovon du sprichst. Ds ist mitunter frustrierend.
Es geht hier aber um "deinen" Händler, und "meinen" Händler, und um jeden Händler, der für dich, seinen Kunden da ist. Das ist für mich mein Händler. Nur weil jemand Fahrräder verkauft, ist das noch lange nicht mein Händler.
Doch genau diese, unsere Händler werden momentan leider auch vergessen - wenn auch vielleicht nicht absichtlich.
Was wir feststellen ist, dass, seit der ganze Scheiss hier angefangen hat, Online-Käufe über die großen Webshops zunehmen und der Händler davon nichts hat, und er aber gar nichts dafür kann.
Wir wollen einfach diesen Onlinekäufe temporär umleiten und zu den Shops bringen, die jeder von uns als seinen Händler bezeichnet. Um mehr geht es nicht.
Es gibt diese guten Händler. Und wenn deiner dir eine BikeYoke besorgen kann oder sogar bereits führt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass er einer derer ist, die bemüht um ihre Kunden sind.
Diese Läden die ich als 'meinen Händler' bezeichnen würde gibt es leider nicht(mehr)!
Da wird es schwierig wenn man dann in den Laden kommt und es wird einem recht abschätzig mitgeteilt, "das müssen wir aber bestellen".
Das kann ich dann ja auch selber erledigen weil es für mich keinen Sinn macht ohne Auto irgendwo hinzufahren und dann so abgefertigt zu werden!
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.993
Standort
München, Kulmbach
Dass ein Händler jede Marke und jedes Produkt immer auf Lager hat, ist zur heutigen Zeit leider nicht mehr wirklich machbar, bzw. praktikabel.
Dafür ist die Vielfalt einfach zu groß.
Ich gehe aber gerne zu "meinem" Händler, mit der Gewissheit, dass er den Hope Vorbau, den ich will, in zwei Tagen bei sich hat, und ich dann bei ihm vorbeischaue, und mit ihm bei nem Kaffee und Keks den Vorbau zusammen montiere.
Und ich kene einige Händler, die nicht in direkter Greifweite von mir sind, bei denen ich aber zweifelslos gerne immer mal vorbeschauen würde.
Ein bisschen Entschleunigung ist in der heutigen Zeit auch ab und an nicht verkehrt und die zwei Tage kann ich gerne warten. Günstiger würde ich den Vorbau (oder du die Stütze bei Direktkauf) auch nicht bekommen, und so bist du auch noch guten Gewissens, dass dein Händler auch noch was dran verdient hat.
Wenn du keinen Händler hast, bei dem du gerne mal ein Pläuschchen hältst, dann ist das natürlich schade, aber du kommst ja auch so gut klar.
Natürlich darfst du auch online bestellen, niemand wird dich deshalb anschwärzen.
 

Yeti666

Shit happens
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
3.405
Standort
Am dunklen Walde
Nein, Bike-Components gehört (natürlich) zu den im Text erwähnten "größeren" Online-Partnern, die freiwillig darauf verzichtet haben, um das Feld den stationären Händlern zu überlassen.
Das ist ja auch genau Sinn und Zweck dieser ganzen Kampagne. Die großen Onliner haben momentan eher weniger Probleme, um es mal diplomatisch auszudrücken.
Wie gesagt, haben wir gut 200 aktive Händler in D, von daer sollte auch irgendwo in deiner Nähe was dabei sein. Wenn du mit sagst wo du herkommst, kann ich mal schauen, was der nächste wäre. Das aber bitte per PN.
Aber auch wenn der Händler deines Vertrauens (noch) kein BikeYoke führt, kann er es von uns beziehen. In der Regel genügt ein Anruf oder eine Mail bei uns und dann kann mit etwas Glück noch am gleichen Tag die Bestellung rausgehen. Bei uns geht das recht unkompliziert.
Wenn er uns aber partout nicht führen möchte, dann ist das zwar höchst unverständlich, aber dann ist das eben so.
Es kann aber auch nicht meine Aufgabe sein die Händler zu überreden die Produkte anzubieten die ich haben möchte , der Händler aber nicht im Laden hat. Außerdem dürfen zur Zeit keine Teile verkauft werden. Die Zeiten mit Kaffee, Keksen und Bier sind in unsere Gegend längst vorbei, schade ist es aber Du kannst nicht nur von deiner Händlersituation ausgehen. Hier ist der Verkauf von E-Mofas und Komplettbikes an erster Stelle! Ich würde gern wieder eine BikeYoke im nächsten Projekt verbauen(was anderes möchte ich gar nicht an meinem Bike).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
190
Standort
Bayern
Ich finde die Idee ganz gut, aber das mit dem Bestellen im Shop klappt nicht so wirklich. Bezieht sich jetzt nicht auf deine Sachen, aber wenn man schon keine schwarze Sram Kette bekommt, wird es mit BikeYoke Artikel erst recht übel aussehen. Ist schon länger her, wollte extra nicht online bestellen und habe ihnen 4 Wochen Zeit gelassen, damit gleich mehr bestellt werden kann. Service hätte ich auch gleich machen lassen. War alls nichts. So ganz verstehe ich dann die Händler nicht.
 
Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
151
meine Erfahrung zum „local Bike Shop“ ist, dass die bestbuddy Beziehung äquivalent zum beigetragenen Umsatz verläuft; wünschte ich könnte das Gegenteil berichten. Ebenso wirkt es sich auf die Rabatte aus die (manche) bekommen.
Was man da mitbekommt was der eine für nen Rahmen zahlt und was der andere zahlen muss und aber natürlich Geheim bleiben muss weil Preis so gut und so weiter....
 

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte für Reaktionen
1.913
Prima Aktion! Ich kaufe und bestelle das Meiste an Zubehör, Ausrüstung und Verschleißteile (bestimmt 80%) bei "meinem" örtlichen Händler, und ja, er ist ein größerer ZEG-Händler und er hat auch einen extra Laden für E-Bikes, bedient also Eure Meckerklischees.
Seine Mechaniker sind überwiegend richtig gut, präzise Arbeit und durchaus auch mal kreativ wenn nicht das richtige Teil gleich zu Hand ist, die Verkäufer sind freundlich (wie man reinruft usw...) und meist leidenschaftliche Radfahrer, die auch exotische Sachen bestellen können.
 
Dabei seit
27. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
175
Standort
O`feld
Sorry, aber irgendwie stinkt die Aktion doch sehr nach Eigennutz und sonderlich viel Solidarität kann ich da beim besten Willen nicht erkennen. Ergo werbt für euer Zeugs und verkauft euer Zeugs, aber zieht euch bitte kein Deckmäntelchen der Nächstenliebe an, wenn ihr Selbige nicht auch wirklich im Sinne habt.
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.993
Standort
München, Kulmbach
Sorry, aber irgendwie stinkt die Aktion doch sehr nach Eigennutz und sonderlich viel Solidarität kann ich da beim besten Willen nicht erkennen. Ergo werbt für euer Zeugs und verkauft euer Zeugs, aber zieht euch bitte kein Deckmäntelchen der Nächstenliebe an, wenn ihr Selbige nicht auch wirklich im Sinne habt.
War mir klar, dass da so einer wie du kommt. Wenn dein Gesellschaftsbild mittlerweile das ist, dass du hinter Allem den Kapitalismus siehst, dann tust du mir echt und aufrichtig Leid.
Wir haben ironischerweise momentan alles andere als eine Not an Bestellungen, ich denke, das ist aus dem Text auch hervorgegangen. Es geht nicht darum Leute noch mehr zum Bestellen zu bewegen, oder mehr zu verkaufen, sondern darum, die Bestellungen, die momentan zweifelsohne vermehrt online getätigt werden, über andere Kanäle laufen zu lassen.
Wenn ich nur auf's Geld aus wäre, dann würde ich momentan Freude jubelnd die Bestellungen annehmen, wie sie kommen.
Dir ist auch bewusst, dass T-Shirts, Mützen, Socken Geld kosten und dass mir auch gut Marge flöten geht, wenn ich eine Stütze über den Händler verkaufe, anstatt direkt über unseren Webshop, oder?
Warum sollte ich denn eine Aktion wie die solche starten? Hier wird keinerlei Werbung für irgendein Produkt gemacht und bewusst wurde kein Produkt beim Namen genannt und keine Website verlinkt.
Wir räumen unseren Händlern momentan auch ein Zahlungsziel von 60 Tagen ein. Das habe ich hier in meinem Aufruf nicht erwähnt. Warum nicht? Weil es für dich als Kunden nicht relevant ist und ich mich nicht irgendwie profilieren muss. Wenn aber so jemand wie du kommt und Scheinheiligkeit unterstellt, dann ist das echt, echt traurig. Du tust mir wirklich Leid, vor allem ist es echt Schade, dass du ein solches Bild hast von Leuten oder Firmen, die du nicht anstatzweise persönlich kennst.
Warum unterstellst du mir also so etwas?
 
Dabei seit
27. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
175
Standort
O`feld
Wenn aber so jemand wie du kommt und Scheinheiligkeit unterstellt, dann ist das echt, echt traurig. Du tust mir wirklich Leid, vor allem ist es echt Schade, dass du ein solches Bild hast von Leuten oder Firmen, die du nicht anstatzweise persönlich kennst.
Warum unterstellst du mir also so etwas?
Weil gerade eben im Moment hunderte von Menschen irgendwo auf der Erde sterben und es jetzt um alles geht...aber nicht darum, um irgendwelche Sattelstützen an den Mann zu bringen. Also, wenn Du helfen möchtest, dann spende Deinen Umsatz, geh für irgendwelche Personen aus den Risikogruppen einkaufen oder was weiß ich was....aber sei ehrlich.....das was Du hier machst ist Quatsch !!
 
Oben