BikeZipper Ziehsystem: Neues Abschleppseil für die Kleinsten

BikeZipper Ziehsystem: Neues Abschleppseil für die Kleinsten

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS9CaWtlLVppcHBlci1uYWgtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Mit dem BikeZipper findet sich ein neues Ziehsystem am Markt, das sich an die Kleinsten richtet – am Lenker befestigt, lässt es sich mittels einer Korkkugel schnell greifen und so bei einem Uphill schnell unterstützen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeZipper Ziehsystem: Neues Abschleppseil für die Kleinsten

Was sagt ihr zum Ziehsystem BikeZipper?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von rupper

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
415
Ort
Köln
Hab ein Kidreel.
Würde ich sofort wieder kaufen.
Allerdings, wenn es gut funktioniert, ist dieses hier eine preisgünstige Alternative.
Optisch allerdings gewöhnungsbedürftig.
Kork wäre auch nicht meine erste Wahl als Griffmaterial.
Und die Montage am Lenker kann dazu führen, dass das Kind unfreiwillig lenkt.
 

saschabecker

------------
Dabei seit
22. April 2004
Punkte Reaktionen
21
Ort
Ober-Ramstadt
Bei 25kg bin ich total limitiert.
Das funktioniert nur bis die Kids etwa 4 Jahre alt sind. Die Bilder mit den größeren Kinderrädern sind total irreführend, da das System hierfür nicht mehr funktioniert, da ein zu hohes Gesamtgewicht erreicht wird.
 
Dabei seit
14. April 2008
Punkte Reaktionen
291
Ort
Zug
@mswob @Greyfur ihr seid einfach zu sehr richtige Männer. Klar kommen bei Euch die 4- jährigen auf das 10 Kilo Stahlbike für den 500hm Anstieg, damit sie später mal mindestens so stark und hart werden wie ihr. Habt ihr schliesslich genauso gemacht. Damals. Ach, das waren Zeiten.
@T_N_T klar geht das. Nur ist die hier vorgestellte Lösung viel praktischer und wesentlich besser weil sie bspw. weder auf demm Boden schleift, noch umständlich befestigt und demontiert werden muss, noch in die Speichen kommen kann.
Die Kids sind heute in jungen Jahren so viel weiter als noch vor 30 Jahren. Damals gab es mit 7 das erste Fahrrad mit Stützrädern. Heute fährt der 5 jährige 1000hm Trails mit. Und natürlich reicht in diesem Alter die Kraft nicht für mehr als ein paar Höhenmeter, geschweige davon, dass es eine Schaltung garnicht gibt für die kleinen, da sie das überfordern würde. Und das wichtigste ist, sie haben Spass ohne Ende und diese Freude ist es, die sie etwas später zu Sportlern macht. Aber ich bin nicht konservativ oder altbacken, ich darf da garnicht mitreden.
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
19
Bei 25kg bin ich total limitiert.
Hallo Sascha, Ich bin Mischa der Entwickler vom BikeZipper. Das ist hier auf der Seite etwas falsch angegeben. Es soll bis ca. 25kg Fahrer Gewicht genutzt werden.

Der Vorteil an unserem Produkt gegenüber anderen Abschleppseilen ist, dass es super schnell Einsatzklar ist und genauso schnell wieder verstaut. Dadurch kommt es im Alltag und bei Touren durch hügeliges Gelände deutlich häufiger zum Einsatz, um nur einen Vorteil zu nennen. Natürlich haben andere Abschleppseile oder Fahrradschläuche ;) z.B. für lange Anstiege und größere Kinder auch ihre Berechtigung.
Wir haben über die Nutzer von Kickstarter wirklich sehr viele begeisterte Rückmeldungen. Wäre toll, wenn einige aus dem Forum das auch mal testen. Wenn Ihr mir schreibt auf [email protected] bekommt ihr bis 09.10.2021 20% Rabatt!

Viel Spaß beim Radeln!
Mischa
www.bikezipper.de
 
Dabei seit
31. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
1.002
Ort
daheim
@mswob @Greyfur ihr seid einfach zu sehr richtige Männer. Klar kommen bei Euch die 4- jährigen auf das 10 Kilo Stahlbike für den 500hm Anstieg, damit sie später mal mindestens so stark und hart werden wie ihr. Habt ihr schliesslich genauso gemacht. Damals. Ach, das waren Zeiten.
@T_N_T klar geht das. Nur ist die hier vorgestellte Lösung viel praktischer und wesentlich besser weil sie bspw. weder auf demm Boden schleift, noch umständlich befestigt und demontiert werden muss, noch in die Speichen kommen kann.
Die Kids sind heute in jungen Jahren so viel weiter als noch vor 30 Jahren. Damals gab es mit 7 das erste Fahrrad mit Stützrädern. Heute fährt der 5 jährige 1000hm Trails mit. Und natürlich reicht in diesem Alter die Kraft nicht für mehr als ein paar Höhenmeter, geschweige davon, dass es eine Schaltung garnicht gibt für die kleinen, da sie das überfordern würde. Und das wichtigste ist, sie haben Spass ohne Ende und diese Freude ist es, die sie etwas später zu Sportlern macht. Aber ich bin nicht konservativ oder altbacken, ich darf da garnicht mitreden.
es scheint eher, als seist Du der ultimativer Hipster-Überbiker.
 

Greyfur

Bikeschmuggler
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
651
Ort
Pampanistan
@mswob @Greyfur ihr seid einfach zu sehr richtige Männer. Klar kommen bei Euch die 4- jährigen auf das 10 Kilo Stahlbike für den 500hm Anstieg, damit sie später mal mindestens so stark und hart werden wie ihr. Habt ihr schliesslich genauso gemacht. Damals. Ach, das waren Zeiten.
Moin
Damals ist man die Trails in beide Richtungen hochgefahren

Im Regen
Nachts
Ohne Reifen auf den Felgen.

Diese jugend von heute :D
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
415
Ort
Köln
Hallo Sascha, Ich bin Mischa der Entwickler vom BikeZipper. Das ist hier auf der Seite etwas falsch angegeben. Es soll bis ca. 25kg Fahrer Gewicht genutzt werden.

Der Vorteil an unserem Produkt gegenüber anderen Abschleppseilen ist, dass es super schnell Einsatzklar ist und genauso schnell wieder verstaut. Dadurch kommt es im Alltag und bei Touren durch hügeliges Gelände deutlich häufiger zum Einsatz, um nur einen Vorteil zu nennen. Natürlich haben andere Abschleppseile oder Fahrradschläuche ;) z.B. für lange Anstiege und größere Kinder auch ihre Berechtigung.
Wir haben über die Nutzer von Kickstarter wirklich sehr viele begeisterte Rückmeldungen. Wäre toll, wenn einige aus dem Forum das auch mal testen. Wenn Ihr mir schreibt auf [email protected] bekommt ihr bis 09.10.2021 20% Rabatt!

Viel Spaß beim Radeln!
Mischa
www.bikezipper.de
Also wenn das Verstauen und schnell einsetzbar machen euer Vorteil ist, dann hat da jemand aber im Vorfeld des Produktrelease keine gute Marktanalyse betrieben.
Das klingt jetzt böser als es gemeint ist!
Es ist nur schon länger was auf dem Markt und mit wesentlich mehr Zuglast (also auch für über 25kg Systemgewicht), dass schnell dran und abmontiert ist und wo der Papa/ die Mama vorne mit dem Griff weg fahren und sich nicht das Kind den Griff holen muss.
Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass wenn man im Gelände (nicht Forstweg) unterwegs ist, ist es nicht hilfreich für das Kind, wenn das Seil am Vorbau befestigt wird. Durch Wurzelüberfahrten etc. kommt es immer wieder zum ruckeln und dies überträgt sich auf den Lenker, was eine Unsicherheit beim Kind auslöst.
 
Dabei seit
20. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
283
Ort
Hamburg
Nur ist die hier vorgestellte Lösung viel praktischer und wesentlich besser weil sie bspw. weder auf demm Boden schleift, noch umständlich befestigt und demontiert werden muss, noch in die Speichen kommen kann.
Yo, die Lösung ist klein und schnell verstaut. Zugegeben. Aber praktisch ist es nicht gerade, wenn man das Kind mit einer Hand ziehen muss. Diesbezüglich sehe ich Verbesserungsbedarf bzw. -potential.
Im Übrigen deckt sich die Darstellung, dass eine "Schlauch-Lösung" unsicher oder besonders umständlich beim Befestigen wäre, nicht mit meiner Erfahrung.
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
1.892
Aber praktisch ist es nicht gerade, wenn man das Kind mit einer Hand ziehen muss.
Es kommt auf die Anwendung drauf an. Ich muss unsere Kinder regelmäßig nur kurz an Steigungen (nicht im Gelände) unterstützen. Aktuell mache ich das durch Anschieben (mit einem Arm bzw. einem Y-förmigen Stecken). Da wäre diese Lösung eine Erleichterung.
Für lange Anstiege ist das natürlich nichts.
 
Dabei seit
16. August 2016
Punkte Reaktionen
0
Ich hab ein Bungee-Seil als Anschlepp-Hilfe. Die ruckelt nicht und zieht meinen Enkel sanft hoch, wenn er nicht mehr kann...

Reinhard
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
415
Ort
Köln
Es kommt auf die Anwendung drauf an. Ich muss unsere Kinder regelmäßig nur kurz an Steigungen (nicht im Gelände) unterstützen. Aktuell mache ich das durch Anschieben (mit einem Arm bzw. einem Y-förmigen Stecken). Da wäre diese Lösung eine Erleichterung.
Für lange Anstiege ist das natürlich nichts.
Bin schon easy 600hm auf einer Tour so gefahren mit meinem 4 Jährigen. Kann man mit einer Hand machen. Ist nicht das Problem.
Und das waren knackige Anstiege in Brilon.
Für deinen Zweck, wäre es wohl optimal.
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
415
Ort
Köln
Yo, die Lösung ist klein und schnell verstaut. Zugegeben. Aber praktisch ist es nicht gerade, wenn man das Kind mit einer Hand ziehen muss. Diesbezüglich sehe ich Verbesserungsbedarf bzw. -potential.
Im Übrigen deckt sich die Darstellung, dass eine "Schlauch-Lösung" unsicher oder besonders umständlich beim Befestigen wäre, nicht mit meiner Erfahrung.
Es kommt drauf an, wo man sich bewegt.
Wenn ich hier mit meinem Kleinen unterwegs bin und der Anstieg vorbei ist, ziehe ich kurz am Seil, er beschleunigt und kann sofort wieder Gas geben. Ist lasse das Seil los und fahre im hinterher ohne etwas verstauen zu müssen.
Oft ist es an leichteren Anstiegen auch so, dass er leicht pedaliert und dann spannt sich das Seil immer mit. Es hängt also nichts durch und der Abstand zu mir ist trotzdem groß genug, sodass er nicht in mein Hinterrad knallt, wenn ich mal lenken muss und leicht den Weg kreuze.
Aber wenn dein Einsatzzweck anders aussieht oder du dich mit deiner Lösung arrangiert hast, ist doch alles tutti.
 
Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte Reaktionen
277
Ort
Dresden
hmm wir wohnen in weniger bergiger Region und falls der Anstieg für den Sohn (6 Jahre gerade geworden) doch mal zu steil wird, wird mein langer Arm (bin 1,91m) ausgefahren und an seiner Schulter etwas mit geschoben. Funktioniert einwandfrei.
Dieses Zugseil würde ich nur bei kleineren Kindern einsetzen, welche noch nicht gut stabil geradeaus bei sehr langsamer Gangart fahren können...
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
4.438
Die Kids sind heute in jungen Jahren so viel weiter als noch vor 30 Jahren. Damals gab es mit 7 das erste Fahrrad mit Stützrädern. Heute fährt der 5 jährige 1000hm Trails mit.
Ich bin mit 4,5 ohne Stützräder durch die Welt geradelt und mit 6 mit dem Fahrrad zur Schule gefahren. Klar, in nem kleinen Ort, aber so Autos und so gab es da auch ;)
Keine Ahnung ob das einfach nur überzeichnen oder deine geänderte Wahrnehmung im Laufe der Jahrzehnte zeigen soll, realitätsnah ist es für mich zumindest eher wenig.
 
Oben