BikeZipper Ziehsystem: Neues Abschleppseil für die Kleinsten

BikeZipper Ziehsystem: Neues Abschleppseil für die Kleinsten

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS9CaWtlLVppcHBlci1uYWgtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Mit dem BikeZipper findet sich ein neues Ziehsystem am Markt, das sich an die Kleinsten richtet – am Lenker befestigt, lässt es sich mittels einer Korkkugel schnell greifen und so bei einem Uphill schnell unterstützen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BikeZipper Ziehsystem: Neues Abschleppseil für die Kleinsten

Was sagt ihr zum Ziehsystem BikeZipper?
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
19
Wie ist das mit Verschleiß bzw. Dauerhaltbarkeit? Wie lange konntet ihr das System schon testen?
Hallo Balkanbiker,
Ich bin Maschinenbau Ingenieur und erprobe hauptberuflich die Lebensdauer von Automobil Komponenten, nur als Background 😉.
Wir und einige Freunde haben seriennahe Prototypen seit ca. 1,5 Jahren im Einsatz und dabei alle Kinderkrankheiten beseitigt. Mit einem Prüfstand habe ich das Seil 10000x mit ca. 200N Last aus dem Gehäuse gezogen. Hierbei trat nur ein minimaler Verschleiß auf. Der BikeZipper ist für die Verwendung auf ebendem Untergrund konzipiert, also nicht fürs rauf ziehen über ruppige Trails. Wenn man sich daran hält gehe ich von vielen Jahren Lebensdauer aus. Rechnerisch nach den Erprobungsergebnissen 10 Jahre und mehr 😁. Genauer habe ich das Ganze auf der Kickstarter Seite dargestellt: https://www.kickstarter.com/projects/1595772697/bikezipper-more-fun-cycling-with-kids?lang=de

Danke für die Frage 👍
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
415
Ort
Köln
Hallo Balkanbiker,
Ich bin Maschinenbau Ingenieur und erprobe hauptberuflich die Lebensdauer von Automobil Komponenten, nur als Background 😉.
Wir und einige Freunde haben seriennahe Prototypen seit ca. 1,5 Jahren im Einsatz und dabei alle Kinderkrankheiten beseitigt. Mit einem Prüfstand habe ich das Seil 10000x mit ca. 200N Last aus dem Gehäuse gezogen. Hierbei trat nur ein minimaler Verschleiß auf. Der BikeZipper ist für die Verwendung auf ebendem Untergrund konzipiert, also nicht fürs rauf ziehen über ruppige Trails. Wenn man sich daran hält gehe ich von vielen Jahren Lebensdauer aus. Rechnerisch nach den Erprobungsergebnissen 10 Jahre und mehr 😁. Genauer habe ich das Ganze auf der Kickstarter Seite dargestellt: https://www.kickstarter.com/projects/1595772697/bikezipper-more-fun-cycling-with-kids?lang=de

Danke für die Frage 👍
Das das System nicht für den Traileinsatz gedacht ist, hätte man durchaus in einem Artikel auf einer Mountainbike-Website erwähnen können ;)
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
460
@mswob @Greyfur ihr seid einfach zu sehr richtige Männer. Klar kommen bei Euch die 4- jährigen auf das 10 Kilo Stahlbike für den 500hm Anstieg, damit sie später mal mindestens so stark und hart werden wie ihr. Habt ihr schliesslich genauso gemacht. Damals. Ach, das waren Zeiten.
Na ja, etwas Ironie mag doch erlaubt sein...!
Wenn ich zurückdenke und meine Kindeszeiten in Erinnerung rufe dann hat es wirklich nicht geschadet ein Bike als Sportgerät zu betrachten!
12er Kassetten, eBikes und was es noch so alles gibt, bleibt bei mir tabu! Hilfsmittel sind zwar gut und schön, dennoch sehe ich eher die Gefahr vor Missbrauch und Falschanwendung anstelle der geplanten Nutzung!
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
597
Ouuu wat ne Diskussion wieder … Forum ätitsbäst :hüpf:
Prüfbedingungen - ob 10.000x unter Laborbedingungen oder in der Realität max 1.000x (öfter hab ich meinem Knirps sicher nicht geholfen) ist sicher ähnlich, zumal der Preis ja moderat ist.
Und dass wir früher als Kids ohne solch Hilfsmittel ausgekommen sind, ist halt so, weil es Nix gab … eure Eltern sind mit ihrem Material damals mit euch aber auch eher selten 1000hm-Touren gefahren, heute lässt es das Hobby in der Entwicklungsstufe aber nunmal locker zu .,, früher ist man auch mit 3x9 Gängen statt 1x 12 gefahren, hatte Felgen- statt Scheibenbremsen und der Golf hatte keen Airbag und hinten Trommelbremse … und ja ich liebe den Golf1 und fahre trotzdem n modernes Auto und bin kein schlechterer Mensch … genau wie Eltern (oder Kids) schlimmer sind, wenn sie dieses nützliche kleene Gimmik nutzen, um den Kleinsten noch mehr Freude am Hobby zu bereiten, wenn sie nicht abkacken am nächsten Hügel oder man damit ne etwas größere Tour schafft!
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
3.619
Ouuu wat ne Diskussion wieder … Forum ätitsbäst :hüpf:
Prüfbedingungen - ob 10.000x unter Laborbedingungen oder in der Realität max 1.000x (öfter hab ich meinem Knirps sicher nicht geholfen) ist sicher ähnlich, zumal der Preis ja moderat ist.
Bye :)

Das war reines Interesse und ich akzeptiere auch Ausführungen warum 10k unter Prüfbedingungen doch realitätsnah sind. Immerhin wurde nicht gesagt wie die Prüfbedingungen aussahen.
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte Reaktionen
1.621
Forum ätitsbäst :hüpf:
So ist das eben hier. Aber mal 200€ für nen neuen Carbonlenker ausgeben, der 0,25 Grad mehr Backsweep hat als der alte (also der 2 Monate alte) gehört zum guten Ton und wird bejubelt…

Ja, es gab andere Systeme die hier vorgestellt wurden, aber alle waren (teils deutlich) teurer (glaube ich). Fahrradschlauch geht natürlich super, wenn es länger den Berg hoch geht, ist aber für kurze Unterstützung oder im Alltag wesentlich unhandlicher. Für 25€ (-20%) kann man hier doch nicht viel falsch machen. Wenn die Kinder (und somit die Eltern) mehr Spaß am gemeinsamen Fahren haben ist es das doch echt wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
163
Ort
Freiburg
Nur der Vollständigkeit halber, weil es bisher nicht erwähnt wurde:
Hab mit dem TRAXmtb gute Erfahrung gemacht, der wird an der Sattelstütze festgemacht und über den Vorbau des Kinderrads gestülpt, das geht mit etwas Übung auch im Fahren. Funktioniert einwandfrei, kostet aber ein paar Euronen mehr als das hier beschriebene System. Dafür hat man die Hände beim Strampeln frei, was in steilerem Gelände schon von Vorteil ist.
https://traxmtb.com/de/producto/trax-3/
 
Dabei seit
20. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
258
Ort
Hamburg
Dass man das Teil bestimmungsgemäß nur in der Ebene benutzen soll - so habe ich das jedenfalls verstanden -, ist tatsächlich ein wenig neben dem Thema, wenn's um MTB geht.
Wenn ich im Übrigen hier lese, dass es problemlos möglich sein sollte, ein Kind mit nur einer Hand am Lenker einen "steilen" Weg/Trail hochzuziehen, dann deckt sich das nicht mit meinen Erfahrungen. Das kann ich mir nur mit E-Bike erklären oder wesentlich mehr Fitness. Aber schön, wenn's dem ein oder anderen so leicht fällt.
Bei den 25kg bin ich mit meinen Kids ohnehin raus.
Viel Spaß allen hier mit ihren Kids!
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
597
Bye :)

Das war reines Interesse und ich akzeptiere auch Ausführungen warum 10k unter Prüfbedingungen doch realitätsnah sind. Immerhin wurde nicht gesagt wie die Prüfbedingungen aussahen.
Mir ging dis andere Genöle derbe auf‘n Sack und hatte deinen Part nur mit erwähnt der Vollständigkeit halber … dein Nachsatz relativierts natürlich wieder Bissl .., naja bis auf‘s bye … das relativiert das Relativieren dann wieder .., ^^
 
Dabei seit
26. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Wir sind total happy mit dem bike zipper! Da wo der Knirps Unterstützung braucht, also z.B. bergauf auf ner Forststrasse, oder wenn einfach mal Lust und oder Kraft ausgehen ist es immer zur Hand weil ständig am Vorbau montiert. Und mal ehrlich: ich zieh ihn nicht komplett, er darf immer etwas mitstrampelt, wo kämen wir denn hin ;-)
Handling ist total simpel, und nein auch wenn der Kurze doch mal die Füsse hochlegt fluppt mir der Korkball nicht aus der Hand! Blöd ist dass unser Großer (11) das toll findet wenn ich den 3jährigen ziehe, jetzt will er auch eins 8-)
PS: hatte auch schon ein doppelt genommenes Theraband versucht, das landete irgendwann in meinem Hinterrad, das war weniger gut.
 
Dabei seit
1. Februar 2013
Punkte Reaktionen
141
Ort
Wallmerod
Ich zieh meine 5jährige mit Trax den Rest vom Berg hoch den Sie nicht mehr schafft. Da muss ich ähnlich bei Kommit auch nichts in der Hand halten. Ich kann theoretisch sogar Erwachsene abschleppen und es funktioniert auch auf dem Trail so lange er nicht zu ruppig ist.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
3.619
Am besten lässt du dir das Prüfprotokoll zukommen.
Find das amüsant wie ihr es alle versucht meine Aussage ins Lächerliche zu ziehen. Aber wenn jemand mit Prüfstand "wirbt" finde ich es spannend, wenn keinerlei Eckdaten dazu genannt werden. Noch dazu wenn man offenbar ja nur in der Ebene mit dem Ding fahren soll.
Immerhin wächst meine Ignoreliste stetig :)
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte Reaktionen
1.226
Ort
Schwarzwald
@mswob @Greyfur ihr seid einfach zu sehr richtige Männer. Klar kommen bei Euch die 4- jährigen auf das 10 Kilo Stahlbike für den 500hm Anstieg, damit sie später mal mindestens so stark und hart werden wie ihr. Habt ihr schliesslich genauso gemacht. Damals. Ach, das waren Zeiten.
@T_N_T klar geht das. Nur ist die hier vorgestellte Lösung viel praktischer und wesentlich besser weil sie bspw. weder auf demm Boden schleift, noch umständlich befestigt und demontiert werden muss, noch in die Speichen kommen kann.
Die Kids sind heute in jungen Jahren so viel weiter als noch vor 30 Jahren. Damals gab es mit 7 das erste Fahrrad mit Stützrädern. Heute fährt der 5 jährige 1000hm Trails mit. Und natürlich reicht in diesem Alter die Kraft nicht für mehr als ein paar Höhenmeter, geschweige davon, dass es eine Schaltung garnicht gibt für die kleinen, da sie das überfordern würde. Und das wichtigste ist, sie haben Spass ohne Ende und diese Freude ist es, die sie etwas später zu Sportlern macht. Aber ich bin nicht konservativ oder altbacken, ich darf da garnicht mitreden.
Ob man nun mit nem 5 jährigen , 1000hm Trails machen muss sei mal dahingestellt.
Kraft und Kondition ist da einfach noch net soweit.
ist dann wohl eher das Ego der Eltern…..!
und ja ich hab 2 Kids ( 15 und 17 ) die auch biken von klein auf.
 
Dabei seit
29. März 2010
Punkte Reaktionen
415
Ort
Köln
Ob man nun mit nem 5 jährigen , 1000hm Trails machen muss sei mal dahingestellt.
Kraft und Kondition ist da einfach noch net soweit.
ist dann wohl eher das Ego der Eltern…..!
und ja ich hab 2 Kids ( 15 und 17 ) die auch biken von klein auf.
Es hat nichts mit dem Ego der Eltern zu tun, da man sich ja nicht damit brüsten kann, dass der 5 Jährige die 1000hm selber geschafft hat (was übertrieben wäre).
Aber mein jetzt 5 Jähriger hat einfach tierisch Lust darauf, Trails zu fahren (auch Bikepark).
Und wenn das bedeutet, dass ich dafür 500hm das Kind die Anstiege hochziehe, dann ist das so. Solange die Kondition es zulässt, mache ich das gerne.
Wichtig ist, dass er immer auch selber in die Pedale tritt.
Und den Spaß, den er bergab hat, ist enorm ( und das trägt ja auch zur Radkontrolle bei).
Ich mache dabei ja auch Training. Ist also eine Win-Win-Situation :)
 
Dabei seit
27. Juni 2007
Punkte Reaktionen
34
. . . . eigentlich war das Teil ja wohl zum strangulieren gedacht so wie das ausschaut . . . . Aber auf dem MTB-Markt läuft halt gerade deutlich mehr über die Theke . . . .
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
1.133
Ort
Aalen
Ich habe meine Kinder jahrelang mit dem Arm geschoben, Stöcke zur Hilfe genommen oder ein Seil benutzt. Mit Trax war ich ganz zufrieden (auch wenn ich da von einigen Leuten gehört habe, dass das Seil sehr schnell verdeckt, verschleißt und schließlich abreißt) und bin letztendlich bei kommit gelandet: https://www.schymik.de/wordpress/mitgenommen/
Das ist bisher für mich das am Meisten ausgereifte System das ich bei Bedarf einfach am Sattel fest mache und dass meine Tochter selbst einhängen kann. Zudem sind die Kinderkrankheiten des TRAX dort bei dder Entwicklung konsequent vermieden worden.
Das einarmige Fahren mit einer Kugel in der Hand bietet jetzt nicht den überragenden Vorteil gegenüber dem Schieben am Rücken/Schulter des Kindes. Vorteil ist zumindest, das das Kind beide Hände am Lenker behält...
 
Dabei seit
29. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
597
Find das amüsant wie ihr es alle versucht meine Aussage ins Lächerliche zu ziehen. Aber wenn jemand mit Prüfstand "wirbt" finde ich es spannend, wenn keinerlei Eckdaten dazu genannt werden. Noch dazu wenn man offenbar ja nur in der Ebene mit dem Ding fahren soll.
Immerhin wächst meine Ignoreliste stetig :)
10.000x rausgezogen, mit einer Last von 200N … da mein Grundstudium schon zu lang her ist und der Bezug zu Lastwerten, kann ich noch nicht einmal DAS bewerten, frage mich aber, was denn noch für Infos gewünscht … Laborbedingungen statt Modder und Feuchtigkeit setze ich auch erst einmal voraus … offensichtlich ist deine schwammige und vollkommen unklare Fragestellung, gepaart mit ein wenig Dünnhäutigkeit, der Anlass, dir Nörgelei statt ernsthaftem Interesse zu unterstellen. Stell doch mal ne klare Frage, was du genau für Infos brauchst, warum dich diese konkreten Infos interessieren, dann kommt auch einfach n Bissl Sachlichkeit in dein Thema.
 
Dabei seit
17. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
54
Ort
Saarland
10.000x rausgezogen, mit einer Last von 200N … da mein Grundstudium schon zu lang her ist und der Bezug zu Lastwerten, kann ich noch nicht einmal DAS bewerten, frage mich aber, was denn noch für Infos gewünscht … Laborbedingungen statt Modder und Feuchtigkeit setze ich auch erst einmal voraus … offensichtlich ist deine schwammige und vollkommen unklare Fragestellung, gepaart mit ein wenig Dünnhäutigkeit, der Anlass, dir Nörgelei statt ernsthaftem Interesse zu unterstellen. Stell doch mal ne klare Frage, was du genau für Infos brauchst, warum dich diese konkreten Infos interessieren, dann kommt auch einfach n Bissl Sachlichkeit in dein Thema.

Du bist längst auf Ignore
 

flashmatic

langsamfahrer
Dabei seit
5. April 2009
Punkte Reaktionen
372
Ort
Stuttgart
Die Idee finde ich prinzipiell gut.
In der Realität haben wir das aber ähnlich wie RacingRalfi gehalten: was hoch gefahren werden kann, wird hoch gefahren, dann kann man auch runter fahren. Wenn es zu steil oder zu lange wird am Anstieg kann auch - man höre und staune - geschoben werden, ja das geht! Das Freizeitverhalten mit Kindern, insbesondere (aber nicht nur) wenn diese am gemeinsamen Hobby radeln teilnehmen, ändert sich eben in Richtung der Interessen bzw. der Möglichkeiten der Kinder. Es ist eben was anderes ohne oder mit Kindern zu radeln. Für uns war immer klar: was die Kinder schaffen und wollen kann man fahren, was sie nicht schaffen oder wollen, wird eben nicht gefahren. Manchmal (sehr selten) gabs auch einen Arm zum Anschieben.
Heutzutage fährt mir mein Sohn mit seinen 12 Jahren bergab auf jedem Trail oder auch im Bikepark locker davon und springt dabei auch noch höher, weiter und mit mehr Stil als ich. Bergauf bin ich dafür immer noch deutlich schneller, aber ich fahre mit ihm eben langsam hoch, da es auch ums gemeinsame Machen und Erleben geht. Wir machen ja keine Rennen.
Für mich wäre so was unnötig. Betonung liegt auf "für mich", das kann bei anderen Menschen und anderen Interesselagen durchaus anders aussehen.
 
Dabei seit
9. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
60
Die Woche vor der Einschulug bin ich mit meinem Kids und der Frau vom Reschensee zum Gardasee gefahren. Unsere Kleine hatte den BikeZipper am Vorbau.
Nach ein, zwei mal ausprobieren war "die Handhabung" für mich, als auch für die Kleine easy. Während der Fahrt ist es super leicht den Korkball zu greifen (manchmal hat sie ihn mir sogar gereicht) und zu ziehen.
In der Ebene ist ziehen kein Problem damit. Ich empfand es vor allem bei längeren Abschnitten deutlich angenehmer als das "nebenher schieben". Auch ist die Kleine leicht schräg hinter mir, was auf dem radweg auch deutlich weniger Platz einnimmt. Auch leichte Anstiege gehen gut damit. Der Bikezipper ist ja kein Zugsei ala TowWhee. Sie tritt leicht mit und ich unterstütze sie. Selbst ein Anstieg über ca 4km Strecke war so mit ihr wirklich gut zu meistern.
Der Korkball greift sich gut und die Haptik ist wirklich angenehm. Verschleiß kann ich auch nach mittlerweile 2 Monaten nicht wirklich feststellen.
Ja, der Korkball wird aufgezogen wenn man ihn loslässt. "Zurückschnalzen" tut er defintiv nicht. Das Ding ist wirklich gut durchdacht und macht genau das was es soll. Und das ziemlichgut.
Der Bikezipper ersetzt kein richtiges klassisches Zugseil, das ist er auch gar nicht. Kleine kurze Anstiege, wenn die Beine der Kleinen mal schwer werden zum Ende hin, oder einfach mal, damit sich der Nachwuchs ein bisschen erholen kann, dafür ist der Bikezipper super.
Ich kann ihn empfehlen.
 
Oben