Bitte um Entscheidungshilfe: Enduro / AM / Trailbike

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Hallo liebe Comunity,
ich will mir nach fünf Jahren ein neues Enduro zulegen aber je länger ich mich damit beschäftige umso schwieriger finde ich es, mich zu entscheiden. Und es gibt hier natürlich schon ein paar Threads zu dem Thema, aber mit den 2015-Modellen sind diese teilweise schon wieder hinfällig. Daher bitte ich euch hier um eure Hilfe, Tips, Erfahrungen, Anmerkungen und Meinungen. (Z.Bsp. habe ich Schwierigkeiten solche Werte wie Reach und Stack für mich einzuschätzen)

Zu mir: bin 1,83cm groß bei 75 kg
Einsatzgebiet des Bikes soll sein:
Trails (Taunus, Pfalz, Odenwald), Alpen, angelegte Flowtrails mit Sprüngen bis ~70cm (z.Bsp. Stromberg)

Diese Trail-Beschreibung war wohl nicht aussreichend und hat zu einigen Diskussionen geführt, deswegen füge ich an dieser Stelle nachträglich noch die Singletrail-Klassierung ein:
Trails bis S3 nach Singeltrail-Skala (http://www.singletrail-skala.de/s3)


Kosten darf es: max. ca. 3500€

Was mir wichtig ist:
- Tourentauglichkeit/geringes Gewicht (möglichst unter 13 kg)
- Federweg 140-160mm
- RS Pike RCT3
- eigentlich hätte ich gerne nen Umwerfer und 2 Blätter vorne, ist aber gar nicht so einfach diese Kombi zu finden

Bisher habe ich die üblichen Verdächtigen herausgesucht:
1) Radon Slide Carbon 27,5 9.0
http://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-slide-carbon-27,5-9.0-239739/wg_id-7243
+ leicht
+ Lieferzeit
+ 2x10
- Preis leicht über der Grenze aber noch in der Toleranz
+/- Carbon ?

Rahmen Radon Slide Carbon 27,5
Steuersatz Acros integrated taper
Federelement Rock Shox Monarch RT3, Debon Air, 216mm
Federweg Gabel: 160mm / Dämpfer: 160mm
Gabel Rock Shox Pike RCT3, 2P, taper, QR15
Laufradsatz Mavic Crossmax XL 27,5", QR15/X12, 6-bolt
Reifen Schwalbe Hans Dampf, TrailS, Schwalbe Hans Dampf, PaceS, 27.5x2.35
Bremsen Sram Guide RS, Avid Centerline, 180/180mm
Vorbau Race Face Atlas
Lenker Race Face Turbine, 31,8mm, 760mm, 0.5 Rise
Griffe Ergon GE1 SD
Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth 31,6 x 420mm
Gewicht Komplettrad ab 12,5 kg
Kurbel Sram X.O, 175mm, 2-fach 36/22
Tretlager/Innenlager Sram GXP, Pressfit
Schaltwerk Sram X.O T2, long cage, 10-speed
Umwerfer Sram X.O, LDM
Schalthebel Sram X.O Trigger
Kassette Sram PG-1070, 10-speed, 11-36
Kette Sram PC-1071, 10-speed
Sonstiges Kettenführung: e*thirteen TRS+, Dual, ISCG05
Farbe UD-black/anthracite/yellow


2) Canyon Strive AL 7.0 Race
http://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=3608
- Gewicht
- Wartezeit bis Februar
- 11fach
+ Shapeshifter (spannend)
+ Maxxis Reifen (ich mag die)

Rahmen Canyon Strive AL
Dämpfer RockShox Monarch Plus RC3 Debon Air
Gabel RockShox PIKE RCT3 Solo Air
Steuersatz Cane Creek 40
Schaltwerk SRAM X01, 11s
Schaltauge Geardrop nr. 27
Kettenführung e.thirteen XCX+
Schaltgriffe SRAM X1
Bremsen SRAM Guide RS
Zahnkranz SRAM X1
Laufräder DT Swiss E1700
Reifen Maxxis HighRoller II TR EXO
Maxxis Minion DHR II MaxxPro
Kurbel Race Face Turbine
Kettenblätter 34
Kette KMC X11-93
Innenlager Race Face Turbine

Vorbau Renthal Apex
Lenker Renthal Fat Bar
Griffe Ergon GE1
Sattel SDG Circuit
Sattelstütze RockShox Reverb Stealth
Pedale Auslieferung ohne
Rahmenhöhen S Race, M Race, L Race
Farbe factory enduro team
jet grey
Gewicht 13,6 kg


3) Alutech Teibun
http://alutech-cycles.com/Teibun-10-Komplettbike-Sonderaufbau-M2014-GrMedium
+ Sonderaufbau daher günstiger
- Dämpfer Manitou Radium Expert gegen Aufpreis austauschbar
- Steifigkeit des Rahmens angeblich nicht so toll?

Dämpfer: Manitou Radium Expert, schwarz
Steuersatz: Acros tapered, schwarz
Gabel: RockShox Pike RCT3 27,5", 15mm TA, 160mm Federweg, black, tapered
Vorbau: Answer 1 1/8, Länge 65mm, schwarz/weiß
Lenker: Answer Protaper Expert 780mm, schwarz/rot
Griffe: Twinworks
Sattelklemme: Promax Inbus, schwarz
Sattelstütze: RockShox Stealth 31,6x430mm, 125mm Verstellbereich
Sattel: TwinWorks, schwarz
Schalthebel: Sram X0 1x11-fach
Schaltwerk: Sram X0 11-fach
Umwerfer: ohne
Kettenführung: e*thirteen XCX+ Guide, schwarz
Kurbelsatz: SRAM XO1, 1x11, 34Zähne, 170mm, schwarz
Innenlager: Sram
Kette: Sram PC 1170
Kassette: Sram XG 1195 10-42, 11-fach
Bremsen: Shimano XT Ice-Tec, Bremsscheiben VR203/HR180
Laufräder: SunRingle Charger Pro 27,5" schwarz
Bereifung: Schwalbe Hans Dampf 27,5x2,35 mit Schwalbe SV13 Schläuchen
Pedale: ohne


4) YT Capra CF Comp-1
http://www.yt-industries.com/shop/de/Bikes/Trail/Capra-CF-Comp-1
- Preisgrenze
+- Gewicht
+- Carbon ?

Rahmen
High Modular Carbon, V4L-Hinterbau
Dämpfer
Rock Shox Monarch Plus RC3 High Volume
Gabel
Rock Shox Pike RCT3, Solo Air
Federweg v/h
160mm / 165mm
Steuersatz
Acros AZX-203, ZS44/28,6 | ZS56/40, Taper
Schaltwerk
Sram XO1, 11-fach
Schalthebel
Sram XO1, 11-fach
Bremsen
Avid Elixir 7 Trail
Bremsscheiben v/h
200mm / 200mm
Kurbeln
Race Face Turbine, 170 mm
Kettenblatt
Race Face 32 Zähne
Kassette
Sram XG1195, 11-fach mit 10-42 Zähnen, XD-Driver Body
Innenlager
Race Face Turbine X-Type, PF30
Systemlaufräder
e*thirteen TRS+, XD Driver, 27,5"
Reifen vorne
Continental Trail King 2.4 ProTection, 27.5 x 2.4
Reifen hinten
Continental Trail King 2.4 ProTection, 27.5 x 2.4
Vorbau
Race Face Atlas 35, Länge 50mm
Lenker
Race Face Atlas 35, 35mm Rise, 770mm breit
Griffe
Race Face Half Nelson
Sattelstütze
Rock Shox Reverb stealth, Ø31,6mm, 150 mm Höhenverstellung
Sattel
SDG Duster
Pedale
ohne
Rahmengrößen
S, M, L
Gewicht
13,20 kg (ohne Pedale)


Soweit meine aktuellen Favoriten in der Reihenfolge. Es gibt natürlich noch tausende andere schöne Räder, weitere Vorschläge, die ins Raster passen sind auch willkommen, Meinungen zu den geposteten Rädern sind mir aber noch lieber :)
Vielen Dank im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.101
Ort
Leipzig
Einsatzgebiet des Bikes soll sein: Trails (Taunus, Pfalz, Odenwald), Alpen, angelegte Flowtrails mit Sprüngen bis ~70cm (z.Bsp. Stromberg)

Was willst du da mit einem Enduro? Mit 160mm Federweg?

Kauf dir doch ein Allmountain, oder wenns unbedingt sein muss ein "Trail". Für das was du angibst, reichen doch 130-150mm locker. Da du ja auch nicht so viel wiegst, reichen dir die ganz normalen 32er Gabeln sicher aus (wenn eine Pike da auch fein ist).

Canyon Spectral 6.0, Rose Granite Chief (kann man sich selbst konfigurieren) usw...
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Einsatzgebiet des Bikes soll sein: Trails (Taunus, Pfalz, Odenwald), Alpen, angelegte Flowtrails mit Sprüngen bis ~70cm (z.Bsp. Stromberg)

Was willst du da mit einem Enduro? Mit 160mm Federweg?

Kauf dir doch ein Allmountain, oder wenns unbedingt sein muss ein "Trail". Für das was du angibst, reichen doch 130-150mm locker. Da du ja auch nicht so viel wiegst, reichen dir die ganz normalen 32er Gabeln sicher aus (wenn eine Pike da auch fein ist).

Canyon Spectral 6.0, Rose Granite Chief (kann man sich selbst konfigurieren) usw...

Ja man kann auch mit weniger Federweg fahren.

Vielleicht haben wir unterschiedliche Ansichten was ein Trail ist. Falls du mal am Gardasee den 601er gefahren bist, der nach mancher Beschreibungen ein flowiger Trail ist, verstehst du vermutlich warum ich eher 150-160mm am Trailbike haben möchte.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.196
Ort
Heidelberg
Soll es unbedingt ein Versenderbike sein?

Da gibt es noch folgende:

Propain Tyee
Rose Uncle Jimbo (2015er Modell ab November, kann man aber auf der Website schon angucken)
Solid Magix (leider eeewig lange Lieferzeiten)
Votec VM 160

Allerdings schaffst du mit keinem von denen die 13 Kilo. Das geht meiner Ansicht nach nur mit Vollcarbon, Einfachantrieb, leichtem LRS und Reifen unter 800g und auch da nicht mit jedem Bike...

NICHTversender-Bikes wären da zum Beispiel das Cube Stereo 160 HPC oder das Spezi Enduro
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689

Danke! Das hatte ich nicht auf dem Schirm... sehr sehr interessant! :daumen:
Der Test auf enduro-mtb.com ist sehr positiv: http://enduro-mtb.com/testbericht-das-propain-twoface-im-dauertest/
hmmm....

Soll es unbedingt ein Versenderbike sein?

Da gibt es noch folgende:

Propain Tyee
Rose Uncle Jimbo (2015er Modell ab November, kann man aber auf der Website schon angucken)
Solid Magix (leider eeewig lange Lieferzeiten)
Votec VM 160

Allerdings schaffst du mit keinem von denen die 13 Kilo. Das geht meiner Ansicht nach nur mit Vollcarbon, Einfachantrieb, leichtem LRS und Reifen unter 800g und auch da nicht mit jedem Bike...

NICHTversender-Bikes wären da zum Beispiel das Cube Stereo 160 HPC oder das Spezi Enduro

Propain Tyee und Solid Magix... auch sehr schöne Bikes! Werde ich mir auch nochmal genauer angucken. Danke für den Tip :daumen:

Muss nicht unbedingt ein Versender sein, ist aber günstiger, mir gefallen die Räder und die Beratung in den meisten Bikeläden bringt mir nicht viel... Hatte da auch eher schlechte Erfahrungen. Spezi Enduro FSR Expert Carbon 2014 (26") könnte ich über nen Kollegen für ca. 3000€ bekommen. Allerdings nur in M was eigentlich zu klein ist...
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.196
Ort
Heidelberg
Danke! Das hatte ich nicht auf dem Schirm... sehr sehr interessant! :daumen:
Der Test auf enduro-mtb.com ist sehr positiv: http://enduro-mtb.com/testbericht-das-propain-twoface-im-dauertest/
hmmm....



Propain Tyee und Solid Magix... auch sehr schöne Bikes! Werde ich mir auch nochmal genauer angucken. Danke für den Tip :daumen:

Muss nicht unbedingt ein Versender sein, ist aber günstiger, mir gefallen die Räder und die Beratung in den meisten Bikeläden bringt mir nicht viel... Hatte da auch eher schlechte Erfahrungen. Spezi Enduro FSR Expert Carbon 2014 (26") könnte ich über nen Kollegen für ca. 3000€ bekommen. Allerdings nur in M was eigentlich zu klein ist...

Das Solid magix ist grade im Dauertest 2014 auf www.enduro-mtb.com - hatte da vorher auch noch nie von gehört. Da sind überhaupt fast alle Bikes in dem test für dich interessant...
 

Pizzaplanet

Quertreiber
Dabei seit
12. August 2005
Punkte Reaktionen
1.127
Ort
Faha
Ein 2Face macht einiges mit, dazu mit Pike zu bekommen.
Wäre im Moment mein Favorit wenn ich was neues bräuchte.

Da ich aber den Vorgänger, das Headline, fahre brauch ich nichts und hab noch Ruhe ;-)
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
570
Ort
Wien
Bei dem Tyee bist du mit 2-fach aber auch schon bei um die 15 kg, eher etwas mehr. Glaube das Twoface wäre eher was für dich, viel leichter ist das allerdings auch nicht. In die von dir gewünschte Region wirst wohl wie oben schon erwähnt nur mit Carbon und 1-fach kommen^^
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.101
Ort
Leipzig
Ja man kann auch mit weniger Federweg fahren.

Vielleicht haben wir unterschiedliche Ansichten was ein Trail ist. Falls du mal am Gardasee den 601er gefahren bist, der nach mancher Beschreibungen ein flowiger Trail ist, verstehst du vermutlich warum ich eher 150-160mm am Trailbike haben möchte.

Gardasee 601 hätte ich jetzt nach deiner Beschreibung nicht drauf geschlossen, aber ich bleibe dabei, der geht komplett und schnell mit nem Spectral zu fahren (Pike oder Float 36 drin). Bin mal mit meinem LV301 mit 160-130 runter, hat zwar furchtbar gerappelt, aber gut kontrollierbar. Entscheidend ist da eher die Sitzrohrlänge, da die Stufen im unteren Teil doch recht hoch sind.

150-160mm ist Enduro, und wenn es dir auf ein richtig schluckfreudiges Fahrwerk ankommt, nimm die Teibun. Oder Fanes. Flex ist da, aber spürt man nur in schnellen Anliegern. Allerdings sollte dann ein potenter Dämpfer drin sein, Vivid oder CCDB.
 
Dabei seit
7. November 2013
Punkte Reaktionen
196
Schau dir mal Transalp24.de an.
Die bauen zwar aktuell die Webseite um, weshalb noch nicht alle Funktionen funktionieren. Ein Blich lohnt sich aber, ich fahre das Endure von denen mit 160mm vo/hi.
Super Spaßiges Bike und vom PL auch sehr gut- und man kann es vollständig nach seinen Wünschen konfigurieren. Und vom Gewicht her auch mehr als gut- ich komme bei meinem auf 14,2 KG ohne auf das Gewicht geachtet zu haben- ergo da würde weniger gehen..
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Schau dir mal Transalp24.de an.
Die bauen zwar aktuell die Webseite um, weshalb noch nicht alle Funktionen funktionieren. Ein Blich lohnt sich aber, ich fahre das Endure von denen mit 160mm vo/hi.
Super Spaßiges Bike und vom PL auch sehr gut- und man kann es vollständig nach seinen Wünschen konfigurieren. Und vom Gewicht her auch mehr als gut- ich komme bei meinem auf 14,2 KG ohne auf das Gewicht geachtet zu haben- ergo da würde weniger gehen..

Danke für den Hinweis. Von den Zahlen her ganz interessant. Von der Firma habe ich vor dem Eurobike-Bericht hier im Forum noch nie was gehört. Optisch leider nicht so meins.
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Gardasee 601 hätte ich jetzt nach deiner Beschreibung nicht drauf geschlossen, aber ich bleibe dabei, der geht komplett und schnell mit nem Spectral zu fahren (Pike oder Float 36 drin). Bin mal mit meinem LV301 mit 160-130 runter, hat zwar furchtbar gerappelt, aber gut kontrollierbar. Entscheidend ist da eher die Sitzrohrlänge, da die Stufen im unteren Teil doch recht hoch sind.

150-160mm ist Enduro, und wenn es dir auf ein richtig schluckfreudiges Fahrwerk ankommt, nimm die Teibun. Oder Fanes. Flex ist da, aber spürt man nur in schnellen Anliegern. Allerdings sollte dann ein potenter Dämpfer drin sein, Vivid oder CCDB.

:bier:

...ja diese Unterscheidungen in Enduro/AM/Trailbike sind doch eh für die Katz. In UK ist ein Trailbike das was wir AM nennen und ein AM entspricht nem Enduro, in der Schweiz heisst das alles einfach Velo und bei uns erfindet die Freeride ständig neue Begriffe wie Super-Enduro oder Light-Freerider. Bald gibts bestimmt CC-Fatbikes und Marathon-Downhiller ;) :D

Hab auch nicht prinzipiell etwas gegen etwas weniger Federweg (momentan fahre ich 160 vorne, 150 hinten) einzuwenden, das oben genannte Propain Twoface mit 145 mm spricht mich zum Beispiel ziemlich an. Aber weniger als 140... das ist mir glaub zu knapp.

Das Teibun hatte ich lange nicht auf dem Schirm weil ich es als zu teuer abgespeichert hatte.... aber in dem Angebot ist es echt interessant. Wobei mich das Gewicht sutzig macht, 12,5 kg mit Alu-Sitzstrebe... glaub die haben sich da vertan.
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
TWOFACE FREE 2015

Einzelpreis: 3.222,00 €
Größe Twoface: large
Federgabel : Rock Shox Pike RCT 3 2 Position Air mit 150/130mm Federweg schwarz
Dämpfer : Rock Shox Monarch RC3 Plus DEBONAIR
Bremsen : Shimano XT 203/180
Shifter : Shimano XT 2X10 Shifter
Schaltwerk : Shimano XT RD M786 10-speed
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano CS HG81 11-36 10-speed
Kurbel : Shimano XT 175mm 38/24
Kettenführung: ohne Kettenführung
Sattelstützenoption: Propain Alusattelstütze
Lenker: Sixpack Millenium 785 mm
Laufradsatz: DT Swiss XM Spline One 1501 Laufradsatz
Reifen Vorderrad: Schwalbe Hans Dampf 2,35 Performance Trailstar
Reifen Hinterrad: Schwalbe Hans Dampf 2,35 Performance Trailstar
Dämpferbuchsen: Dämpferbuchsen und Gleitlager von Huber Bushings

Was meint ihr ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Mit dem Tyee kommt man sogar günstiger weg...

TYEE FREE 2015
3.070,00 €

Laufradgröße: 27,5 Zoll - sehr schnell, perfekt für Touren
Tyee Rahmengröße: large
Federgabel : Rock Shox Pike RCT 3 2 Position Air schwarz
Dämpfer : Rock Shox Monarch RC3 Plus DEBONAIR
Bremsen : Shimano XT 203/180
Shifter : Shimano XT 2X10 Shifter
Schaltwerk : Shimano XT RD M786 10-speed
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano CS HG81 11-36 10-speed
Kurbel : Shimano XT 175mm 38/24
Kettenführung: ohne Kettenführung
Sattelstützenoption: Propain Alusattelstütze
Lenker: Sixpack Millenium 785 mm
Laufradsatz: DT Swiss EX Spline One 1501 Laufradsatz
Reifen Vorderrad: schwalbe Magic Marry 2,35 SuperGravity Trailstar
Reifen Hinterrad: Schwalbe Hans Dampf 2,35 Performance Trailstar
Dämpferbuchsen: Dämpferbuchsen und Gleitlager von Huber Bushings
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.196
Ort
Heidelberg
Mit dem Tyee kommt man sogar günstiger weg...

TYEE FREE 2015
3.070,00 €

Laufradgröße: 27,5 Zoll - sehr schnell, perfekt für Touren
Tyee Rahmengröße: large
Federgabel : Rock Shox Pike RCT 3 2 Position Air schwarz
Dämpfer : Rock Shox Monarch RC3 Plus DEBONAIR
Bremsen : Shimano XT 203/180
Shifter : Shimano XT 2X10 Shifter
Schaltwerk : Shimano XT RD M786 10-speed
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano CS HG81 11-36 10-speed
Kurbel : Shimano XT 175mm 38/24
Kettenführung: ohne Kettenführung
Sattelstützenoption: Propain Alusattelstütze
Lenker: Sixpack Millenium 785 mm
Laufradsatz: DT Swiss EX Spline One 1501 Laufradsatz
Reifen Vorderrad: schwalbe Magic Marry 2,35 SuperGravity Trailstar
Reifen Hinterrad: Schwalbe Hans Dampf 2,35 Performance Trailstar
Dämpferbuchsen: Dämpferbuchsen und Gleitlager von Huber Bushings

Da sollte aber auf jeden Fall eine Variostütze rein! Ohne die macht das ganze Rad keinen Sinn...
 
Zuletzt bearbeitet:

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Ein Freund von mir hat


Da sollte aber auf jeden Fall eine Variostütze rein! Ohne die macht das ganze Rad keinen Sinn...

Ja auf jeden Fall. Hab eine relativ neue 125er Reverb am Remedy die ich ans neue Rad mitnehem würde (wenn sie passt), deswegen hab ich die im Konfigurator erstmal weggelassen.

edit: ja die passt, 31.6mm Sattelrohrdurchmesser...
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.872
Ort
Allgäu
Letztlich alles Kopfsache... Der 601 fährt sich mit einem 160mm Fully genauso wie mit nem HT, auch wenn ich dafür keine CC Geometrie nehmen würde... ;)

Insbesondere da dir das Gewicht, aus welchen Gründen auch immer, wichtig ist, würde ich mich im AM Bereich umschauen, denn ein "Enduro" mit 13kg ist immer eine Mogelpackung...

Wenn du einfach ein Enduro "haben willst", dann ist das natürlich auch nachvollziehbar. Mit rationalen Argumenten zu den Vor- und Nachteilen der genannten Bikes brauchst du dann aber nicht mehr rechnen... ;)
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
9.439
Ort
Oberland
...ja diese Unterscheidungen in Enduro/AM/Trailbike sind doch eh für die Katz. In UK ist ein Trailbike das was wir AM nennen und ein AM entspricht nem Enduro, in der Schweiz heisst das alles einfach Velo und bei uns erfindet die Freeride ständig neue Begriffe wie Super-Enduro oder Light-Freerider.
im MTBR-forum gibts XC-AM-DH/FR. (AllMountain: More than XC, less than FR/DH.)
so wars bei uns auch, als ich angefangen habe mich für mtb zu interessieren, nur hieß AM damals Enduro. (enduro ist jetzt durch enduro-racing besetzt)
brauchen wir hier nichtmal. hier gibts DH/FR und Mountainbike. :daumen:
fließenden übergänge gabs natürlich schon immer und das kann ja auch jeder selbst einschätzen. bzw. muss.
zb
tyee: richtig schweres enduro vs. radon slide carbon: eher leichtes, filigranes enduro
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
570
Ort
Wien
Mit dem Tyee kommt man sogar günstiger weg...

TYEE FREE 2015
3.070,00 €

Laufradgröße: 27,5 Zoll - sehr schnell, perfekt für Touren
Tyee Rahmengröße: large
Federgabel : Rock Shox Pike RCT 3 2 Position Air schwarz
Dämpfer : Rock Shox Monarch RC3 Plus DEBONAIR
Bremsen : Shimano XT 203/180
Shifter : Shimano XT 2X10 Shifter
Schaltwerk : Shimano XT RD M786 10-speed
Umwerfer: Shimano XT
Kassette: Shimano CS HG81 11-36 10-speed
Kurbel : Shimano XT 175mm 38/24
Kettenführung: ohne Kettenführung
Sattelstützenoption: Propain Alusattelstütze
Lenker: Sixpack Millenium 785 mm
Laufradsatz: DT Swiss EX Spline One 1501 Laufradsatz
Reifen Vorderrad: schwalbe Magic Marry 2,35 SuperGravity Trailstar
Reifen Hinterrad: Schwalbe Hans Dampf 2,35 Performance Trailstar
Dämpferbuchsen: Dämpferbuchsen und Gleitlager von Huber Bushings

Wie gesagt: mit dem Rad wirst du ohne Reverb knapp unter 15kg landen....mit Reverb eher bei 15,2 rum. Da dir das Gewicht ja, wieso auch immer, wichtig ist würde ich eher zum Twoface tendieren an deiner Stelle.
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Wie gesagt: mit dem Rad wirst du ohne Reverb knapp unter 15kg landen....mit Reverb eher bei 15,2 rum. Da dir das Gewicht ja, wieso auch immer, wichtig ist würde ich eher zum Twoface tendieren an deiner Stelle.
Erscheint realistisch da mein Remedy mit Reverb und schwerer Stahlfeder-Lyrik immerhin auch 14,8 kg wiegt. Was ich nicht verstehe: bei Propain wird das Gesamtgewicht des Twoface (13,9kg) höher angegeben als das vom Tyee (13,3kg)... :confused:

So wichtig ist mir das Gewicht ja nun auch nicht, aber ein neues Rad sollte nicht schwerer sein als mein altes ;) Und knappe 3kg im Vergleich zum Radon Slide sind immerhin 20% Unterschied (Im Vergleich zum Gesamtgewicht von Fahrer und Rad natürlich nurnoch 3% :hüpf:)
 
Dabei seit
10. Mai 2013
Punkte Reaktionen
511
Ort
Unterwegs
Insbesondere da dir das Gewicht, aus welchen Gründen auch immer, wichtig ist, würde ich mich im AM Bereich umschauen, denn ein "Enduro" mit 13kg ist immer eine Mogelpackung...

Ist das Specialized Enduro dann kein Enduro, weil Specialized die Kategorie All Mountain nennt?

Oder ist es eine Mogelpackung, weil es deutlich unter 13 kg bleibt?
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
689
Letztlich alles Kopfsache... Der 601 fährt sich mit einem 160mm Fully genauso wie mit nem HT, auch wenn ich dafür keine CC Geometrie nehmen würde... ;)

...wenn du fährst wie Danny MacAskill.

Insbesondere da dir das Gewicht, aus welchen Gründen auch immer, wichtig ist, würde ich mich im AM Bereich umschauen, denn ein "Enduro" mit 13kg ist immer eine Mogelpackung...

Was ist dann deine Meinung zum Slide ? Was ist daran die Mogelpackung ?

Wenn du einfach ein Enduro "haben willst", dann ist das natürlich auch nachvollziehbar. Mit rationalen Argumenten zu den Vor- und Nachteilen der genannten Bikes brauchst du dann aber nicht mehr rechnen... ;)

Ob irgendjemand das entsprechende Rad nun AM oder Enduro nennst ist mir völlig egal, gut fahren soll es. Deswegen heisst der Thread auch nicht: "Bitte um Entscheidungshilfe: welches Enduro?" ;)
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
9.439
Ort
Oberland
er meint vermutlich, dass man ein leichteres enduro nicht so hart rannehmen kann wie ein schwereres/robusteres. mit mogelpackung hat das natürlich nix zu tun.
es gibt halt bikes, die man auch im park hart belasten kann/darf und am anderen ende bikes, die eher als longtravel-tourer daher kommen und vermutlich nicht alles mitmachen.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.872
Ort
Allgäu
Ist das Specialized Enduro dann kein Enduro, weil Specialized die Kategorie All Mountain nennt?
Oder ist es eine Mogelpackung, weil es deutlich unter 13 kg bleibt?

Ein Spezi Enduro in der Alu Version das dem Budget des TE entspricht, wirst du nur mit schmächtige CC Reifen und Rädern und ohne Variostütze mit deutlich unter 13kg hinstellen können. In der Carbon Version mit entsprechender Ausstattung für unter 13kg kostet es 5k€. --> Beides sind in meinen Augen Mogelpackungen!!!


@Whip

Bist du schon mal ein AM / Enduro HT gefahren??? Du musst damit im Uphill häufiger aus dem Sattel und im Downhill etwas Tempo rausnehmen oder die Linienwahl ändern. Das wars und dafür muss man nicht Danny heißen...
Nicht das Bike limitiert die Streckenwahl, insbesondere bei deinen Anforderungen...

Schraub an das Radon Pedale und wiege es in passender Rahmengröße und die Gewichtsangabe ist Schall und Rauch. Aber wen interessiert das schon???
 
Oben