Bitte um Tipps für Kinder MTB möglichst 26"

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
HI,

ich war bei den ersten drei Rädern meiner Tochter ganz gut informiert, zugegebenermaßen gibts bzw gabs da auch nicht viel Auswahl bei halbwegs hochwertigen Rädern. Jetzt kenn ich mich gar nicht mehr aus.

Und nun wächst sie so langsam aus den Rädern für kleine Kinder raus und braucht einen Nachfolger für ihr 24" MTB von Canyon (heisst glaube ich "Grand Canyon AL"). Sie wird bald 11 Jahre alt und ist ca. 145 groß. Es soll ein MTB werden aber nicht zu sehr zugeschnitten auf reines Sportgerät. Was mir beim Canyon überhaupt nicht gefallen hat, war dass es keine Flaschenhalterösen hatte und keinerlei Bohrungen für Gepäckträger - selbst Steckschutzbleche konnte man vorn nicht befestigen.

Sie hat nicht besonders viel Spaß am Moutainbiken aber hier gibts Trails und einige kurze aber knackige Steigungen (teils >20%) direkt vor der Haustür und die richtigen Berge sind ca 1h Fahrzeit weg, also wird sicher ab und zu auch mal ne MTB Tour gefahren. Aber zur Not muss auch ein Träger ran, wenn sie wieder mit dem Alpenverein ne Mehrtagesradtour mit Zelt macht.

Mir wär am liebsten ein Hardtail mit 26" Reifen - 26" zum einen weil wir viele Teile (Laufräder, Reifen, Spikereifen, Schläuche etc) von 4 anderen 26" Rädern haben und keinerlei 27,5" (ist auch nicht geplant - ich bleibe für immer auf 26" oder steige gleich auf 29" um). Zudem glaube ich bei der Größe fährt man mit 26" besser. Ist aber kein Muss. Für Erwachsene gibts ja kein 26" mehr, wenn das bei Kids auch so ist, ist es eben so und ich muss noch eine zusätziche größe Schläuche vorhalten und alles andere nochmal neu kaufen.

Flaschenhalterösen müssen auch sein, Ösen für Gepäckträger wäre gut ebenso wie die Möglichkeit für Steckschutzbleche. Es soll nicht sackschwer sein und eine brauchbare Qualität von Federgabel, Schaltung, Bremsen und Anbauteilen haben. Preis ist nicht so wichtig, aber 4stellig sollte er nicht werden, das wär mir dann doch ein wenig viel für ein Kinderrad das nur begrenzte Zeit hält.

was gibts da?

Woom hab ich mir angeschaut, das off air kommt meinen Vorstellungen schon recht nahe, find das allerdings fürs gebotene schon ganz schön teuer. 9fach passt zwar recht gut zu dem was wir an den MTBs noch haben, aber bei dem Preis hätts auch ne 11fach sein dürfen, die einen brauchbareren Übersetzungsbereich hat. 28/36 als kleinster Gang an 26" - das ist komplett untauglich für hiesige Topografie. Die 22%er haben hier tatsächlich 22% und nicht nur laut Garmin (der zeigt da immer 35% an) und lassen sich auch nicht wirklich vermeiden - schon auf Alltagswegen. Selbst umrüsten an nem Neurad - möcht ich nicht. Nicht für den Preis. Flaschenhalterösen scheint es zu haben, Gepäckträgerösen nicht.

Kubikes (von denen war ihr erstes) hat Federgabel erst ab 27,5" - 26" nur in Starr und ist schon deutlich vierstellig.

Islabikes (von denen war das zweite) möcht ich wegen Brexit nicht wagen, ist auch recht teuer.

Was gibts sonst noch?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Colt__Seavers

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Colt__Seavers

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Hier gibt es noch Kania, wir sind sehr zufrieden mit dem 20er, und Frog.
Danke. Kania hat scheints nur Starrgabel, da bin ich nicht sicher ob das ausreicht. Frog klingt auch gut, scheint aber auch aus GB zu sein, gibts da Schwierigkeiten? Habe deshalb ja isla schon ausgeschlossen.

Scott habe ich noch gefunden, Scale RC600 Pro, ist mir preislich schon etwas abgehoben aber die scheinen ja alle so um die 1.000€ zu liegen :(

Mir fällt auf, dass bei gleicher Größe die Kurbellängen extrem unterschiedlich sind, die reichen von 140mm bis 152. Was wäre empfehlenswert für ca. 66cm Innenbeinlänge (wird natürlich mehr werden im Verlauf der Nutzung dieses Fahrrads).
 
Dabei seit
20. September 2020
Punkte Reaktionen
138
Warum genau hast du ein Problem mit der Herkunft aus GB?
Isla verstehe ich die gibt es hier ja nicht , daher keine Garantie. Frog hat aber ein Händlernetz in Deutschland, du würdest ja bei einem deutschen Händler kaufen. Nicht direkt in GB
 
Dabei seit
28. Januar 2014
Punkte Reaktionen
34
Kania / Pyro (gebraucht) gibt es als 26“ auch in leicht unterschiedlichen Rahmengrössen (small medium large )

Federgabel kann man nachrüsten (falls nicht vorhanden)
 
Dabei seit
4. Mai 2019
Punkte Reaktionen
212
Kauf doch ein altes Grand Canyon WMn, das habe ich mit minimal Tuning auf 10kg inklusive Federgabel bekommen.
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte Reaktionen
632
Ich mache keinen Hehl daraus, nur die kleinen Woom zu mögen, daher keine Empfehlung von mir zu den größeren Bikes.

Warum kein 27.5? Wenn die Geo passt, sollte man die nicht ausschließen.
Schlauch beiseite legen ist ja kein großes Ding, auf ner Tour geht zur Not auch mal ein 26er da rein zu zerren. Oder gleich Tubeless.

26er vielleicht gebrauchte XS und S Rahmen anschauen, für die Tochter steht ein Bulls Aminga XS bereit.
 

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Ich mache keinen Hehl daraus, nur die kleinen Woom zu mögen, daher keine Empfehlung von mir zu den größeren Bikes.
Was gefällt Dir nicht an den größeren Wooms? Das Off Air ist bei mir auf der Prioritätenliste derzeit weit oben, die 1x9 Schaltung ist halt ein echtes Problem weil die kleinen Gänge fehlen.

Warum kein 27.5? Wenn die Geo passt, sollte man die nicht ausschließen.
Ich schliesse es nicht komplett aus, es ist allerdings ein großer Malus. Auch Steckachsen möchte ich nicht haben, wenn es sich vermeiden lässt. Wie gesagt, das alles nur wenn überhaupt Alternativen zur Verfügung stehen. Ich hab aktuell eigentlich nur das Woom Off Air und das Scott Scale RC 600 Pro im Auge, aber die finde ich fürs gebotene schon extrem teuer.
Ich denke grade noch drüber nach, ob es eine Starrgabel auch tut, viele Trails wird das Ding sicher nicht sehen und auf Waldautobahnen braucht man sie nicht.

Nach Gebrauchträdern guck ich auch immer mal wieder, aber hier in der Gegend gibts wenig Angebot, zu 99% wird Schrott angeboten und die wenigen guten Räder sind entweder falsche Größe oder eben nicht wirklich passend von der Auslegung.

Bei der Geometrie fehlt mir für Kinderräder irgendwie die Erfahrung. Unterschieden sich die sehr stark?
 
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
32
Hallo, ich hab ein woom 6 für ein 1,5 m großes Kind angeschafft, dass ist für echtes Offroad/Trails zu groß/unhandlich. Das Gewicht einer Federgabel habe ich ihm erspart, braucht es hier auch nicht.
In den Bikeparks kommt es Mit den geliehenen 24"Fullies deutlich besser zurecht.

Du kennst https://www.kinderfahrradfinder.de/ ?

Grüße Simon
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte Reaktionen
632
Woom subjektiv für mich:
Zu teuer für die Teile, zu viel Hype und Influenzer im Dunstkreis.
1x9 hast Du angesprochen.
Ich finde den Rahmen sowohl vom Design Hinterbau am Sattelrohr als auch den verfügbaren Farben grottenschlecht. Für den Preis kauft das Auge mit.
 

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Woom subjektiv für mich:
Zu teuer für die Teile, zu viel Hype und Influenzer im Dunstkreis.
1x9 hast Du angesprochen.
Ich finde den Rahmen sowohl vom Design Hinterbau am Sattelrohr als auch den verfügbaren Farben grottenschlecht. Für den Preis kauft das Auge mit.
Soweit verständlich. Aber kennst Du bessere oder günstigere Alternativen? Kubikes gibts gleich gar nicht für die Körpergröße und kostet 300€ mehr, Scott kostet auch mehr und bei Frog seh ich nur das "small MTB Frog69", das zwar geringfügig weniger kostet, aber doch ziemlich miserable Komponenten verbaut hat - bzgl. der Federgabel weiss ich auch nicht was die taugt. Ich hoffe besseres Niveau als die Schaltung.
 

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Hallo, ich hab ein woom 6 für ein 1,5 m großes Kind angeschafft, dass ist für echtes Offroad/Trails zu groß/unhandlich. Das Gewicht einer Federgabel habe ich ihm erspart, braucht es hier auch nicht.
In den Bikeparks kommt es Mit den geliehenen 24"Fullies deutlich besser zurecht.
24" hatte sie bis jetzt, das ist ihr aber definitiv zu klein jetzt. Fully wird nicht gebraucht, wie gesagt, das ist mehr ein Rad für Touren und gelegentliche Ausflüge in den Wald - paar Trails sind sicherlich dabei, aber keine Treppen, Stufen, Drops, steinige Abfahrte, sondern eher Forstwege und ein paar Singletrails. Federgabel wäre schon schön, hatte das alte auch. Bin nicht sicher wie wichtig das ist, aber wenn alle anderen aus der Familie eine haben, kommt mir das irgendwie nicht richtig vor wenn einer ohne mitfährt.
Kannte ich noch nicht, danke. Da bleiben aber nach dem größenfilter nur Räder für (teils deutlich) über 1.500€ oder fast schon zu kleine Räder übrig
 
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
32
Das Kind muss das Gerät schalten können, die sind tw. schon mit 5 Gängen überfordert. An dem Hype ist die Firma nicht schuld. Die Farben sind Hui, da hast Du recht, aber das Angebot ist begrenzt.
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte Reaktionen
632
Soweit verständlich. Aber kennst Du bessere oder günstigere Alternativen? Kubikes gibts gleich gar nicht für die Körpergröße und kostet 300€ mehr, Scott kostet auch mehr und bei Frog seh ich nur das "small MTB Frog69", das zwar geringfügig weniger kostet, aber doch ziemlich miserable Komponenten verbaut hat - bzgl. der Federgabel weiss ich auch nicht was die taugt. Ich hoffe besseres Niveau als die Schaltung.
Vitus Nucleus Youth 26 als Alternative.

Wenn es denn mit der Spinner Gabel kommt, ist leider nicht sicher. Zur Box Four Schaltung weiß ich zu wenig. Sie funktioniert.
Der Markt im Moment ist halt leider Mist.
 
Zuletzt bearbeitet:

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Das Kind muss das Gerät schalten können, die sind tw. schon mit 5 Gängen überfordert.
Also das Kind wird jetzt 11 Jahre alt und hat schon zwei Räder mit Kettenschaltung hinter sich, das letzte mit 1x9 fach. Dem haben halt untenrum locker zwei Gänge gefehlt ohne die sie manche Stiche die auf eigentlich allen Runden hier vorkommen eben gerade so nicht mehr hochgekommen ist, trotz großer Anstrengung und Willenskraft.

Ich möcht eigentlich nicht dass sie sich angewöhnt zu schieben wenns steil wird. Und in einen leichteren Gang zu schalten wenns zu schwer wird und umgekehrt hat sie bisher immer geschafft. Wenn es 46er Ritzel für 9fach gäbe und man nur die Kassette tauschen müsste wär das alles kein Problem. Wenn es nicht anders geht würde ich versuchen einfach ein kleineres KB vorne zu montieren, aber ich seh nirgends den BCD der Kurbel und weiss auch nicht wie weit man runtergehen kann. Sie fährt nie schnell also wäre geringere Topspeed wahrscheinlich eher nicht so das Problem. Bei nem 22er KB (was es dann wohl werden müsste) ist ein 11er Ritzel aber halt doch auch etwas dünn.
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte Reaktionen
632
46 gibts aber Schaltwerk schafft es nicht.
9 fach langer Käfig so aus der Erfahrung maximal 40 ohne Schaltwerksverlängerung. Verlängern ist Murks.

26er auf 10fach oder 11fach Deore und fertig.
32 auf 11-42 oder 46.
Wobei ich beim 26er das 46 noch als zu viel ansehe. Da eher 34 oder 36 auf 11-46.
 
Zuletzt bearbeitet:

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Vitus Nucleus Youth 26 als Alternative.

Wenn es denn mit der Spinner Gabel kommt, ist leider nicht sicher. Zur Box 9 Schaltung weiß ich zu wenig.
Der Markt im Moment ist halt leider Mist.
Also hier steht ne Suntour Gabel. Die Schaltung ist irgendein 8fach Gelumpe ("Box Four 8") was man wahrscheinlich als erstes gegen was vernünftiges tauschen muss. Danach kostet das auch so viel wie das Woom. Hat allerdings QR was von Vorteil wäre - das Woom hat Steckachse weswegen ich eben nicht einfach das SON-Vorderrad reinsetzen kann falls nötig (Stecklichter gehen schneller verloren als ich sie nachkaufen kann). Gepäckträger-Lösungen mit Schnellspanner-Befestigung scheiden dann auch aus (die Sattelstütz-Klemm-Lösung die ich fallweise am letzten Rad montiert hatte hat mich nicht wirklich überzeugt).
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte Reaktionen
632
Also hier steht ne Suntour Gabel. Die Schaltung ist irgendein 8fach Gelumpe ("Box Four 8") was man wahrscheinlich als erstes gegen was vernünftiges tauschen muss. Danach kostet das auch so viel wie das Woom.
Das mit der Spinner/Suntour ist ein Problem des aktuell schlechten Markts und darauf hab ich hingewiesen („wenn es mit der Spinner kommt…“)

Da es aber immerhin ne suntour air ist, würde ich das gar nicht mal als Riesen Problem sehen, wir reden hier nicht über eine XCT jr mit Stahlfeder auf 75kg ausgelegt.

Das irgendein Gelumpe ist ne 8fach von einem Hersteller, der was kann, mit immerhin der großen und gewünschten Bandbreite 11-40, Kupplung am Schaltwerk, was schon sehr gut auf einem 26" passt.. Ob das Gelumpe schlechter als ne 9 Fach SRAM X5 mit niedrigerer Bandbreite ist, wage ich noch zu bezweifeln. Die tauschst Du beim Woom auch, wenn du mehr als 40 Zähne hinten willst. Da tun sich beide nichts. Es wird aber auch da bei der Verfügbarkeit vermutlich scheitern.

Woom's Gabel ist doch auch wieder proprietären Mist mit Baby Taler Schaft
  • vollintegrierter 1 1/8″ – 1″ Steuersatz

Kauf halt das Woom oder schau nach was anderem, wenn Du überhaupt was bekommst.

Du wirst in der aktuellen Lage irgendeinen Tod sterben müssen.
Verfügbar-Wunschkonfiguration-Günstig, aus den dreien kannst Du aktuell einen, mit ganz viel Glück zwei Punkte auswählen. Alle drei? Nein, leider gar nicht!

Ich würde mal diverse Bikes suchen, die überhaupt irgendwo verfügbar sind.
Dann die Specs im Detail vergleichen und den geringsten Kompromiss gegen den Preis suchen, die notwendigen Updates rechnen und gut.

Der Satz hier:
Bin nicht sicher wie wichtig das ist, aber wenn alle anderen aus der Familie eine haben, kommt mir das irgendwie nicht richtig vor wenn einer ohne mitfährt.

Meine Tochter ist stolz auf Ihre starre Carbongabel, weil die viel leichter als die Federgabel von den Eltern ist und sie auch ohne Federung durchs Feld fahren kann. Alles eine Frage des Verkaufstalents. Wenn es dann doch eine sein muss: Es ist den Kindern in dem Alter noch völlig egal, was da vorne federt. Kashima Bling Bling kommt erst bei Jugendlichen oder den Eltern.
 
Zuletzt bearbeitet:

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Der Satz hier:
Bin nicht sicher wie wichtig das ist, aber wenn alle anderen aus der Familie eine haben, kommt mir das irgendwie nicht richtig vor wenn einer ohne mitfährt.

Meine Tochter ist stolz auf Ihre starre Carbongabel, weil die viel leichter als die Federgabel von den Eltern ist und sie auch ohne Federung durchs Feld fahren kann. Alles eine Frage des Verkaufstalents. Wenn es dann doch eine sein muss: Es ist den Kindern in dem Alter noch völlig egal, was da vorne federt. Kashima Bling Bling kommt erst bei Jugendlichen oder den Eltern.
Ich sag mal so, es limitiert halt, was man zusammen fahren kann. Ich kann auch mit Starrgabel Wurzeltrails fahren been there done that - aber ob das Kind daran dann Spaß hat, weiss ich nicht.

Anders als früher stehen Gewicht und Alltagstauglichkeit nicht mehr so sehr im Vordergrund, sie ist jetzt größer und die Schule ist jetzt 15km weg und der Weg führt überwiegend durch die Großstadt da würde ich sie nicht mal mit dem Rad fahren lassen wenn sie wollte. Das wird wohl eher ein reines Freizeitgefährt werden.

Ich hab noch was gefunden:


Das ist zwar 27,5" aber ordentlich ausgestattet, kommt auch mit 11fach und einer 11-51 Kassette (40Z finde ich noch zu klein bei 1x) und kostet erheblich weniger als woom & Co. Liegt sogar recht nahe an dem Vitus - Preis/Leistungsmäßig eher deutlich besser.

Was haltet Ihr von dem?

Ja, klar - ist auch aktuell nicht lieferbar, wie fast alle. Aber wenns im Winter noch kommt, soll es mir reichen. Da wird eh nicht viel gefahren und die bisherigen Räder sind schon länger zu klein, das geht auch noch ein paar Wochen weiter. Drum will ich ja jetzt schauen, damit ich nicht erst im Frühjahr kaufe.
 

Kwietsch

Less competition - more fun
Dabei seit
28. Juni 2013
Punkte Reaktionen
632
Ich sag mal so, es limitiert halt, was man zusammen fahren kann. Ich kann auch mit Starrgabel Wurzeltrails fahren been there done that - aber ob das Kind daran dann Spaß hat, weiss ich nicht.

Anders als früher stehen Gewicht und Alltagstauglichkeit nicht mehr so sehr im Vordergrund, sie ist jetzt größer und die Schule ist jetzt 15km weg und der Weg führt überwiegend durch die Großstadt da würde ich sie nicht mal mit dem Rad fahren lassen wenn sie wollte. Das wird wohl eher ein reines Freizeitgefährt werden.

Ich hab noch was gefunden:


Das ist zwar 27,5" aber ordentlich ausgestattet, kommt auch mit 11fach und einer 11-51 Kassette (40Z finde ich noch zu klein bei 1x) und kostet erheblich weniger als woom & Co. Liegt sogar recht nahe an dem Vitus - Preis/Leistungsmäßig eher deutlich besser.

Was haltet Ihr von dem?

Ja, klar - ist auch aktuell nicht lieferbar, wie fast alle. Aber wenns im Winter noch kommt, soll es mir reichen. Da wird eh nicht viel gefahren und die bisherigen Räder sind schon länger zu klein, das geht auch noch ein paar Wochen weiter. Drum will ich ja jetzt schauen, damit ich nicht erst im Frühjahr kaufe.
Vitus gegen Canyon
Für mich pro Canyon nur die Schaltung.
Schlechtere und schwerere Gabel (Stahlfeder vs Luft), höheres Gewicht.
Bremsen patt, die tun sich nichts.

Meine Entscheidung wäre, das schneller verfügbare Rad (vor) zu bestellen. Ich hätte lieber das Vitus und würde die Schaltung tauschen und die Box Four zu Geld machen.

aber ab jetzt halte ich mich raus.

Ach so: Genannte Liefertermine sind momentan leider auch nichts wert.
 

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Vitus gegen Canyon
Für mich pro Canyon nur die Schaltung.
Schlechtere und schwerere Gabel (Stahlfeder vs Luft), höheres Gewicht.
Die Schaltung ist halt wichtig für hier, ich habe nicht wirklich Bock an einem Neurad die komplette Schaltung zu tauschen falls das überhaupt ohne weiteres möglich ist.
Stahlfedergabeln sind idR gut, sind halt etwas schwerer und ja, das Gewicht vom Grand Canyon ist schon recht hoch, da muss ich nochmal in mich gehen.

Meine Entscheidung wäre, das schneller verfügbare Rad (vor) zu bestellen. Ich hätte lieber das Vitus und würde die Schaltung tauschen und die Box Four zu Geld machen.
Die Kurbeln sind ja bei Kinderrädern speziell weil wesentlich kürzer als normale Kurbeln. Auf ein 8fach Kettenblatt werde ich die 11fach Kette nicht draufbekommen, wie gehe ich das Upgrade dann an? Bekommt man überhaupt 11fach Kettenblätter für diese Kurbel?

Kostet dann alles in allem ca. 300€ extra plus die Arbeit und ggfs Scherereien bei evtl. Garantieansprüchen. So richtig attraktiv finde ich das nicht.
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.131
Ort
Waltenschwil
Von der Geo ist das Vitus deutlich besser. Das Canyon ist sehr kurz und hoch. Für den Einsatz aber wohl noch akzeptabel. Kurbeln sind bei beiden zu lang (Vitus 165; Canyon 170). Bandbreite der Schaltung ist ein klares Plus für Canyon. Wobei die Kassette nicht sonderlich gut vernietet ist. Bei meinem Grossen (45 kg) hatten die die Nieten der Kassette nach 5 Monaten spiel so, dass das Ding jetzt scheppert... Die Deore 11-fach mit 11-51 ist leider nur mit den verbauten Teilen kompatibel. Habe lange nach einer Ersatzkassette gesucht. Zum Glück hat Decathlon genau dieses Kassetten noch.
Stahlfedergabeln sind idR gut, sind halt etwas schwerer...
Ich verbessere das mal: Stahlfedergabeln an Kinderbikes sind idR funktionsloses Zusatzgewicht...
 

schmadde

Höllentourist
Dabei seit
1. März 2005
Punkte Reaktionen
38
Ort
München
Von der Geo ist das Vitus deutlich besser. Das Canyon ist sehr kurz und hoch. Für den Einsatz aber wohl noch akzeptabel. Kurbeln sind bei beiden zu lang (Vitus 165; Canyon 170).
Das hatte ich völlig übersehen, danke für den Hinweis. Damit sind die dann beide raus :(
Es scheint nicht einfach zu sein.

Hat jemand gute Tips nach was ich gebraucht suchen könnte? Wenn ich eh basteln muss und teile kaufen dann kann ich mir den Aufpreis für was neues sparen.
 
Oben