Black Mountain BikePark Elstra: Neuer Besitzer, neue Saison!

Im Black Mountain BikePark Elstra bei Dresden gibt es einige spannende Infos für die kommende Saison: Der Park wurde von den Racern Benjamin Ehrlich und Willy Müller übernommen und ist nun seit Ostern geöffnet. Alle Infos zum Bikepark am Schwarzenberg gibt's hier!


→ Den vollständigen Artikel „Black Mountain BikePark Elstra: Neuer Besitzer, neue Saison!“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.293
Ort
Leipzig
Schade dass bei dem super Wetter nicht schon Karfreitag auf war, da kam ich dort vorbei.
Ist immer ein auch ein lohnenswerter Stop, wenn man grad vom Smrk kommt, bevor man sich in den Stau bei Dresden stellt.
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
482
Ort
Sachsen
Egal ob Elstra, Rabenberg, Schöneck, ...
Wie immer gilt: Aktuelle Infos gibts nur per Facebook, eingeschränkt teilweise auch bei Instagram. Muss man nicht gut heißen, ist aber so.
 

Steve Style

Anticop
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
752
Ort
Eastside
Bin gelegentlich in diesem Park und die familiäre Atmosphäre kann ich nur bestätigen. Fängt bei dem netten Umgangston an und hört bei den Gummibärchen auf...

Und was macht Robin nun? Geht er in seinen gelernten Beruf zurück? Der hat natürlich auch zum Park gehört und von mir ein dickes Danke für seine realisierte Vision, die tolle Umsetzung und Parkpflege sowie sein hohes persönliches Engagement!:daumen::daumen::daumen:

Natürlich auch viel Erfolg den neuen Betreibern. Komme, wenn es die Zeit zulässt, gerne mal wieder vorbei.
 
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
124
Ort
Leipzig
Verstehe auch nicht, weshalb der Text nur die neuen vorstellt und mit keinem Wort auf den Robin eingegangen wird, obwohl sogar sein Name auf einem der Regie-Stühle zu sehen ist... Wie ist da die Beziehung? Muss man fürchten, dass der Bikepark qualitativ abnimmt? :p
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
10.272
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Vor allem warum gibt er seinen großen Traum vom eigenen Bikepark nach so kurzer Zeit auf ?
 
Dabei seit
22. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
34
Hallo Bike-Fans

Danke für eure netten Worte, es freut mich sehr, dass ihr in Elstra immer so viel Spaß hattet! :daumen:
...und ich mache mir auch keine Sorgen das es so bleibt, sonst hätte ich den Park auch nicht meinen beiden Freunden Benjamin und Willy anvertraut.

Den Input für den mtb-news Artikel haben wir gemeinsam besprochen und es geht ja primär um "Die Neuen Jungs", deswegen wollte ich da auch selbst gar nicht zu viel von mir schreiben, ihr kennt mich ja seit Jahren ;)

Ich widme mich neuen Herzens-Projekten/Privatleben, bleibe dem Black Mountain BikePark und den Jungs aber natürlich trotzdem erhalten und verbunden, keine Sorge :daumen:

Ich schreibe auch selbst noch was bei FB, hatte nur noch keine Zeit um wirklich in Ruhe den Erlebnissen, Eindrücken und euerem tollen und persönlichen feedback der letzten Jahre gerecht zu werden, da wir den Saisonstart für euch vorgezogen haben und meine/unsere volle Konzentration darauf lag. Jetzt ist es geschafft und es kommt auch die Zeit für ein update und die ein oder andere persönliche Unterhaltung oder gemeinsame Abfahrt am Berg.

Bis bald im Black Mountain Bikepark :)
Robin
 
Zuletzt bearbeitet:

Steve Style

Anticop
Dabei seit
22. Juni 2006
Punkte Reaktionen
752
Ort
Eastside
Ich hoffe das die Handschrift, die Art zu bauen und das Konzept nicht über den haufen geworfen wird. Der Bikepark hat einfach gepasst! Vorallem die richtig gut gebauten Strecken. Keine sinnlosen Kurven. Keine Kicker die dich zum Mond befördern etc. Hier hat einer geshapet der Ahnung hat!

Dem kann man sich nur anschließen. Die Fußstapfen die Robin hinterlassen hat sind groß, aber wenn er dem Park und den neuen Machern weiterhin zur Seite steht, dann bin ich guter Dinge, dass das hohe Level gehalten wird.

Hallo Bike-Fans

Danke für eure netten Worte, es freut mich sehr, dass ihr in Elstra immer so viel Spaß hattet! :daumen:
...und ich mache mir auch keine Sorgen das es so bleibt, sonst hätte ich den Park auch nicht meinen beiden Freunden Benjamin und Willy anvertraut.

Bis bald im Black Mountain Bikepark :)
Robin

Na dann viel Spaß bei was auch immer und bis bald im Park...
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
883
Gerade erst wieder da gewesen und augenscheinlich eigentlich alles beim Alten befunden, samt anwesenden Ex-Betreiber. Ich hoffe der extrem nette und familäre Spirit bleibt auch weiterhin erhalten. Macht immer sehr viel Spaß bei euch.
Robin, alles Gute für die Zukunft. :daumen:
 
Dabei seit
18. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1
Ort
Spremberg
Danke Robin für das GELEISTETE!!! Ich kam und komme immer noch sehr gern mit meiner Familie nach Black Mountain. Hier gibt's für jeden von uns Bikespass pur. Mein 9-jähriger Sohn kann dort fast alles fahren aber auch ich kann fette Airtime geniessen und meine Frau erfreut sich an Jump-& Flowline. FETTES DANKE von den 3 Sprembergern.
 
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
382
Ort
Langenzenn
War auch erst vor kurzem da, das erste mal, und muss sagen.. sehr sehr feiner Park. Die Abfahrten sind für das Gelände ideal genutzt und wirklich vom allerfeinsten gebaut. Was mir gut gefällt ist die Aufteilung der Lines, auf der Jumpline befinden sich nur sicher gebaute Tables unterschiedlicher Größe. Sehr geil zu fahren. Die Parkline ist ebenfalls genial, eine Mischung aus Jumps und Wurzeltrail, diese Line wäre mein absoluter Traum-Hometrail. Flowline und DH bieten ebenfalls geniale Abwechslung. Was mir an der DH gefällt, hier sind noch einige offene Kurven dabei. Nicht immer nur diese Bikepark-Flow-DHs mit tausenden Anliegern. Alles in allem findet sich für jeden die richtige Strecke. Die Preise sind fair, das Personal echt überragend höflich, Strecken gut gepflegt und ausgeschildert. Schlechte Laune ist in dem Park unmöglich. Ein Punkt der mir als Familienvater aber aufgefallen ist, oder den ich übersehen hab, paar Notfallnummern aushängen wäre noch praktisch. Bergwacht/das Lifthäusschen oder sowas. Aber sonst, wie gesagt, starke Arbeit. Ich komme defintiv wieder.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.907
Ort
Allgäu
Kann man die Trails auch unter der Woche nach Feierabend befahren bzw. gibt es einen sinnvollen Uphill zum Startpunkt?
 
Dabei seit
22. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
34
Mit ein wenig vorhandenen Grund-Respekt für die Arbeit anderer stellt sich die Frage eigentlich gar nicht...:ka:

@Akai DANKE!!! :daumen: Manche Dinge muss man eben leider nochmal erklären, so z.B. auch am Lingnerschloss sehr schön umgesetzt..
 

Anhänge

  • noch Fragen...JPG
    noch Fragen...JPG
    374,8 KB · Aufrufe: 145

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.907
Ort
Allgäu
Mit ein wenig vorhandenen Grund-Respekt für die Arbeit anderer stellt sich die Frage eigentlich gar nicht...:ka:

Moment mal... Ich respektiere das Geleistete durchaus, aber es gibt auch in anderen Bikeparks die Möglichkeit selbst den Berg hoch zu kurbeln. Ob dass explizit in den Nutzungsbedingungen ausgeschlossen ist, weiß ich allerdings nicht. Auf ein paar Ausfahrten in Österreich, der Schweiz und im Harz habe ich einzelne Strecken im Bikepark einfach im meine Tourenplanung mit eingebunden. Offensichtlich ausgeschlossen war es jedenfalls nicht durch Aushänge oder so...

Mal ehrlich, wenn ich das richtig gesehen haben, dann bietet der Bikepark ungefähr 150hm und wenn ich da zwei / drei mal hochkurble und danach wieder eine Stunde zum Hotel radle, dann reicht das für mich am Feierabend dicke aus und die Strecken werden dadurch auch nicht über die Maßen "zerstört".

Aber wenn das Befahren ohne Liftkarte hier nicht erwünscht ist, dann suche ich mir eben was anderes.

Während der Öffnungszeiten werde ich es jedenfalls nicht in den Bikepark schaffen... Schade, eigentlich!
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
3.534
Ort
Berlin
habe mich auch grad gefragt ob kurbeln nicht attraktiver ist, als in der 50m langen schlange zu stehen. die 150hm dürfte man ja in ca. 15min absolviert haben und damit vmtl. sogar schneller sein als die Warteoption. Ob ich dann allerding bereit wäre den kompletten tagespreis zu zahlen,... hm!
Da gehts mir gar nicht drum, dass ich nichts für die trails zahlen mag, ich möchte einfach nur den Lift nicht zahlen (müssen). Wie wärs da mit einem Selbstkurbel(=Enduro) Tarif.
"Für die hartgesottnenen unter euch, bieten wir einen vergünstigten Endurotarif an, der die Benutzung der Lines ermöglicht."

In Rabenberg geht das ja. Und wenns da 15€ kosten würde, wäre das immer noch top. Besser als 30€ und ein unattraktiver Lift. Ich muss hier aber anmerken, dass ich noch nicht vor Ort war.
 

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte Reaktionen
2.343
@duc-mo Dann kauf doch einfach eine Punktekarte und "wohnst" sie nach FA nur durch Streckenbenutzung ab, damit unterstützt den Betreiber und Dein Gewissen ist beruhigt.
(Bin auch schon im laufenden Betrieb im Skigebiet am Pistenrand mit Fellen hoch und habe zuvor die Tageskarte aktiviert.)
 
Oben