• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Bozen (Kaltern) Monte Roen Flowiger Trail gesucht?

Dabei seit
5. März 2019
Punkte für Reaktionen
16
Hallo,
meine Freundin und ich planen in den Herbstferien ein Paar Tage in Kaltern und wollen auf jeden fall auf den Monte Roen.
Mit der Mendelbahn bis auf den Mendelpass dann mit dem Bike bis an die Spitze, soweit so gut.
Dann kommt die Abfahrt, wir fahren beide Cross Country Hardtails und suchen eine Flowige leicht Technische Abfahrt vom Berg.

Es darf mal etwas geröll kommen aber eben nicht nur. Wenn auch mal ein Schiebestück dabei wäre oder mehrere Absätze ist das auch ok aber eben keine Absturzgefährdung oder nur Technisch schwere Passagen.

Finde leider sehr wenig im Internet über Abfahrten, einzige hoffnung wäre jetzt noch die Kostenpflichtige Variante bei Supertrail Map, aber dachte ich frage erst euch.

Kennt jemand von euch Technisch leichte Abfahrten?


Grüße Jolina und Julian
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. März 2019
Punkte für Reaktionen
16
mich wundert es das hier keiner ne Ahnung hat. Youtube steht voll mit Monte Roen Videos, aber eben keine Wegbeschreibungen!

Hat vielleicht jemand andere schöne Touren in Kaltern als Tipp für uns?

Wir werden bzw. wollen im bereich Kalterersee Campen.

grüße
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
590
mich wundert es das hier keiner ne Ahnung hat. Youtube steht voll mit Monte Roen Videos, aber eben keine Wegbeschreibungen!

Hat vielleicht jemand andere schöne Touren in Kaltern als Tipp für uns?

Wir werden bzw. wollen im bereich Kalterersee Campen.

grüße
Liegt vielleicht daran, dass an den meisten Wegen vom Kamm runter nach Überetsch inzwischen Verbotsschilder hängen....., wurde hier im Forum schon mal thematisiert....., ich finde es nur grade nicht.

Ansonsten, sentres.com kann mit Touren weiterhelfen.
Wir sind beim letzten mal eine Mischung aus Eppaner und Kalterer Höhenweg gefahren. Hat mir gefallen...
Montiggler Wald dürfte noch nicht komplett gesperrt sein hoffe ich..., Rosszähne.....
 
Dabei seit
5. März 2019
Punkte für Reaktionen
16
Liegt vielleicht daran, dass an den meisten Wegen vom Kamm runter nach Überetsch inzwischen Verbotsschilder hängen....., wurde hier im Forum schon mal thematisiert....., ich finde es nur grade nicht.

Ansonsten, sentres.com kann mit Touren weiterhelfen.
Wir sind beim letzten mal eine Mischung aus Eppaner und Kalterer Höhenweg gefahren. Hat mir gefallen...
Montiggler Wald dürfte noch nicht komplett gesperrt sein hoffe ich..., Rosszähne.....
super danke dir, hat mir schon einwenig weiter geholfen.
 

H33

Dabei seit
18. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
4
Auf der www. Seite von Tramin waren zumindest letzte Jahr Toren drauf mit Mt. Roen, Beschreibung und gpx.
Ich war allerdings selbst nicht oben

Grüße H33
 
Dabei seit
5. März 2019
Punkte für Reaktionen
16
Die Steige dort sind schon recht schwierig (s3).
Beziehst du die aussage „Steige“ auf aufwärts oder abwärts?

850hm in knapp 9km sind schon heftig von der Mendelbahn aus. Aber sind zu schaffen mit dem nötigen Ergeiz.
Mit Schiebe und Trage Passagen rechnen wir für hoch zu kommen.
Die Frage war eben welchen weg für runter vom Gipfel.

Grüße
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte für Reaktionen
2.342
Ich spreche von bergab. Gegen Ende wird der prazoller schön flowig, aber im oberen Bereich geht's zur Sache. Das ist bei den meisten anderen Trails dort ähnlich.
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
1.878
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Habt ihr denn noch nicht da geschaut :ka:


....850hm in knapp 9km sind schon heftig von der Mendelbahn aus. Aber sind zu schaffen mit dem nötigen Ergeiz.
Mit Schiebe und Trage Passagen rechnen wir für hoch zu kommen.
Die Frage war eben welchen weg für runter vom Gipfel.....
Von der Malga di Romeno fahrt ihr noch ein kurzes Stück, dann schiebt ihr nur noch hoch.
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
1.878
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Auf der auf dieser Karte verzeichneten 18 er Tour ist in Richtung Testa Nera am Steilstück laufen mit Stützhilfe angesagt ;)
Außerdem sollte wegen Erosion da auch nicht gefahren werden.

916605
 
Dabei seit
18. September 2016
Punkte für Reaktionen
146
Standort
de cologne :: neuehrenfeld
..die klassische Roen-Abfahrt ist ein Traum, zumindest mit 170mm beidrädrig und wenn man auf Teilen loses Geröll absurfen mag. Mit Hardtail sind evtl 50%! heftig. Es gibt aber in großen Teilen zwischendrin & unten eine parallel verlaufende WaldStrasse zum „steinig flowigen“ 1a?) Wandersteig und dann wird es waldig. Oben könnte es aber bergab (bergauf am Ende eh) zwischendrin zu längeren Schiebeetappen und Verunsicherung kommen. Bei der Aussicht lohnt es sich evt trotzdem. Stop am Bergrestaurant oben Nie! auslassen

Ansonsten: Rechts alternativ zum Penegal gibt’s eine schöne Runde zum alten Hotel, Funkmast, über Waldflowtrails zu den Prinzenwiesen und zurück hintenrum über breite Wege. Vorn runter war zwar breit und geradeaus, aber gerölliggerutscht mit 50cm Stufen.

Zum Spaß haben für XC bietet alles um die Montiggler Seen vom Kalterer See aus oder sogar mit großer Schleife über Radweg Richtung Bozen und dann zurück über Kamm des kleine Mittelgebirge bis man an den Seen vorbei wieder nach Kaltern kommt.

Das Mittelgrbirge ist so voller Trails, dass es fast keinen Sinn macht 100% nach gps zu fahren und nur grob Richtung und Punkte anvisiert werden sollten. Da findet man dann schonmal sowas wie Rollercoaster und auf jeden Fall viel Aussichten.

Zu Burg hoch überm See geht’s auch nett inkl Roßzähne... auf dem Kamm. Es gibt südlicht/rechts vom See dahinter eine Abfahrt über nen Wandersteig; den ich aber nur harten Stolperbikern empfehlen würde (Fussballgrosse Steine sind noch das fahrbarste;-)

Eppaner- Höhenweg & neuer Mendelsteig sollte toll für euch sein .. ordentlicher Weg, der sich am Hang langzieht.

..aber den Roen würde ich machen; egal ob man diesmal noch viel gelaufen ist.

Sonst mailt dort mal der Armin (das Kalterer Mtb Urgestein) an , der macht wöchentlich günstig geführte Touren und hat Tipps oder vermittelt evtl Mitfahrgelegenheit .. Fremdenverkehrsbüro macht auch Tourrn mit Guide für umsonst oder günstig

Ansonsten ist Ende der Herbstferien das KALTERNPOP Festival, nicht verpassen & Karte besorgen. Sind Bands dabei, die in 2-5 Jahren richtig bekannt sein werden... hier in kleinen Weinkellern, Kirchen, Miniclubs oder im Saal alter Hotels
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. März 2019
Punkte für Reaktionen
16
Moin Jungs und Mädels,
wie schon erwähnt sind wir ja mitten im Urlaub, haben dürfen schon ein paar Trails im Montiggler Wald kennen lernen.
Den Armin lernen wir heute kennen bzw. Andreas (glaube sein Sohn) machen einen Bikelehrgang bei Ihm.
Penegal und Roen stehe auf dem Programm, und da meine Freundin zwischenzeitlich noch ein Enduro Hardteil dazu bekommen hat sollte dem ganzen nichts im wege stehen.
Wir haben uns die die Monte Roen Tour und die Penegal Tour hier heraus gepickt


Da Karen ja meist auf Flowigen Trails unterwegs ist wegen Ihren Girls Touren!

ansonsten Biken wir noch einwenig Ziellos, Rosszähne wollen wir aber auch noch.

Ich berichte gerne weiter für den jenigen den es Interessiert und gebe auch gerne die GPX Dateien nach dem Urlaub heraus.

Grüße
Jolina und Julian
 
Dabei seit
18. September 2016
Punkte für Reaktionen
146
Standort
de cologne :: neuehrenfeld
Ok, hier sind Herbstferien erst später.

..unser Hotelguide meinte, im Montiggler Wald ist es einfach zu wuselig, um eindeutige Runde zu fahren. Vor lauter Abbiegungen ist man da mehr am Navi als auf dem Trail - aber die Seen findet man ;-)

Auf jeden Fall mal an den Seen Richtung Bozen weiter und über dem Kamm zurück. Schöner Blick aufs hintere Tal mit Autobahn ;-)
Das ist dann eh alles Mittelgebirge und Ausflug. Die Alpen sind ja auf der gegenüberliegenden Seite und man kann sich schonmal nen Wolf auf den Roen und Penegal freuen. Kamera da oben bereit halten!

Wenn ihr mit Armins Sohn fahrt, bitte fragt ihn mal nach eine Paar Tipps für "harte Abfahrt" Penegal vorne-runter...und ob es Trailsperrungen am Roen, am 1a und am Lochweg gibt.
(Ps. Lochweg ist noch eine schöne Variante bei der Roen - Abfahrt, als tolle Alternative zu Weinwegen und falls ihr noch nicht genug durchgeschüttelt seid)

Viel Spaß und hoffentlich gutes Wetter

Blick vom Penegal auf das Montiggler Mittelgebirge
917025
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. März 2012
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Heidenheim
Ich habe Ende September die Roen Abfahrt nach Tramin incl. dem Lochweg gemacht. Zwischen Roen und Schwarzkopf/Testa Nera sind mir 2 Schilder mit dem Hinweis 'absteigen, schieben' aufgefallen. Diese kurzen Wegabschnitte sind technisch schwer und teilweise sehr steil. Am Grauner Joch zeigt der Richtungspfeil für die Biker auf die breite Forststrase. Ich habe da oben einen einheimischen Biker getroffen, auf meine Frage, ob der Wanderweg gesperrt ist, meinte er: abfahren auf engen verblockten Trails musst du schon können, und das sei das große Problem, seit jeder mit einem ebike die Berge hochkommt und bergab dann das große Zittern beginnt. Also runter auf dem 1A. Dieser erste Abschnitt bis man wieder auf die Piste trifft, ist schon anspruchsvoll. Das Hinterrad versetzen können ist hier sehr hilfreich um flüssig runter zu kommen. An allen folgenden Abzeigen auf den 1A gibt es keine weiteren MTB Hinweisschilder mehr. Mein Fazit: alles Empfehlungen, keine Sperrungen bzw. Verbote.
 
Dabei seit
18. September 2016
Punkte für Reaktionen
146
Standort
de cologne :: neuehrenfeld
Danke für Info.

Für den Schwarzkopf muss man Geröllrutschen mögen, sonst fand ich eher die Einfahrt zum und im Lochweg die Stufen ordentlich.

Der 1A und sonst ging letztes Jahr noch ohne umsetzen, dafür war aber viel Geröll in der Wanderrinne und ebenfalls immer mal Stufen.

..wenn schon MTB-Hinweise aufgestellt werden, kann man nur hoffen, dass da oben nicht noch mehr planiert wird oder schon wurde? Zwischen Schwarzkopf und Einstieg 1A ist ja schon zT eine Forstautobahn planiert worden :heul:, wo sicher früher ein toller Wanderweg = Trail war... der nun E-Biker-sicher ist (E wie Einsteiger natürlich)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. März 2019
Punkte für Reaktionen
16
Wir sind wieder Zuhause angekommen und ich kann nur sagen es war ein sehr schöner gelungener Urlaub, das wetter spielte mehr als mit.

Zu den Verbotsschildern, ja es gibt Sie aber nur gering.
Zu dem Roen kann ich nicht all zuviel sagen da wir den 500er Weg wieder in richtung Mendelpass als Abfahrt gewählt haben.
Aussicht auf dem Roen, Mega geil. Leider war es Arsch kalt an dem Tag!

Und nochmal Appel an alle:

WENN BIKEVERBOTSSCHILDER STEHEN SOLLTE MAN SICH AUCH DARAN HALTEN, SONST MUSS MAN SICH NICHT WUNDERN DAS ALLES DICHT GEMACHT WIRD!! UND EIN BISSCHEN RÜCKSICHT AUF WANDERER!!
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
1.878
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Ich habe Ende September die Roen Abfahrt nach Tramin incl. dem Lochweg gemacht. Zwischen Roen und Schwarzkopf/Testa Nera sind mir 2 Schilder mit dem Hinweis 'absteigen, schieben' aufgefallen. Diese kurzen Wegabschnitte sind technisch schwer und teilweise sehr steil. ...
In der Tour de Non-Runde ist dieser Streckenabschnitt offiziell mit dabei!
Es wird gebeten an diesen Stellen zu schieben um hauptsächlich die Erosion nicht auch noch zu beschleunigen siehe Post 13
 
Oben