BrakeForceOne – neue Wunderbremse?

BrakeForceOne – neue Wunderbremse?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxMi8wMy9CcmVtc3NhdHRlbC5qcGc.jpg
Es tut sich was auf dem Bremsenmarkt! Nach dem Start von Maguras hochmodern hergestellter, ultraleichter MT8 und Formulas Oval mit ovalen Kolben und Speedlock stellt die Brakeforceone GmbH eine Bremse mit bei Fahrrad-Scheibenbremsen „bisher noch nicht eingesetztem Funktionsprinzip“ vor – und verspricht, dass man nach ein bis zwei Tagen Eingewöhnung nichts anderes mehr fahren will.

Den vollständigen Artikel ansehen:
BrakeForceOne – neue Wunderbremse?
 

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte Reaktionen
1.957
Ort
Würzburg
Bremse wird heiß - Öl dehnt sich aus - Bremse macht zu! ;)
War das Problem der ersten Scheibenbremsen am Bike.
 
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte Reaktionen
1
uha... ich weiss ja nicht was Ihr für Vorstellungen vom Ausdehnungskoeffizenten habt...
aber wenn da soviel Platz zwischen der Scheibe und den Pads ist dann machen da nen paar Grad nix...
 

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte Reaktionen
1.957
Ort
Würzburg
Es ist ein Problem und kein zu kleines, ob sie es gelöst haben, werden wir sehen.
Man sollte bei der Bremse keinen Stein der Weisen erwarten. Das Grundprinzip der Scheibenbremse wurde im Auto- und Motoradbereich schon massiv tiefer beleuchtet und ausgereizt als es im Bikebereich jemals geschehen wird. Und im Endeffekt ist man doch immer zum selben Prinzip zurückgekehrt wie es derzeit überall gebaut wird. Da gibt es keinen Spielraum für bahnbrechende Geistesblitze mehr. Es wird nur eine schon bekannte Spielart sein und die Frage ist, ob es gut umgesetzt wurde.
 
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte Reaktionen
1
Da gebe ich Dir recht... nix wird so heiß gegessen wie es gekocht wird... aber ich hoffe trotzdem das mal ein wenig Schwung in die Sache kommt...
Wenn ich allerdings das "Team" von Breakforce druchgehe ... schwant mir bei 4/5 Anteil Vertriebs-Leuten nix Gutes... :)
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte Reaktionen
1.118
Ort
Neodystopia
Noch ein Marketing-Gag:

BrakeForceOne FAQs
3. Wie funktioniert der Bremskraftverstärker?
Vorerst geheim.


Humor haben die.
 
Dabei seit
22. März 2009
Punkte Reaktionen
2
mich würde die verwandtschaft zu magura interessieren, zangendesign alá marta, beläge auch und bei den scheiben ist der spider auch sehr ähnlich wenn nicht ident.
handelt es sich hier um eine tochterfirma für eine andere produktlinie?
was ich zumindest hier gelesen habe soll ja der standort auch nicht all zu weit entfernt sein.
 
Dabei seit
12. Juli 2007
Punkte Reaktionen
6
Noch ein Marketing-Gag:

BrakeForceOne FAQs
3. Wie funktioniert der Bremskraftverstärker?
Vorerst geheim.


Humor haben die.

Ein Anwalt könnte ihnen daraus vielleicht sogar einen Strick draus drehen, denn eine Verstärkung in dem zusätzliche Energie eingebracht wird wie z.B. beim Auto findet ja nicht statt, sondern lediglich eine Änderung der Hebelverhältnisse...
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.888
Ort
Oberland
ja, lesen ist sau schwierig.

ansonsten hoffe ich die abmahnverfahren sind schon in vorbereitung?
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Bei dem Bremskraftverstärker könnte ich mir vorstellen das der Bremskolben nicht Plan ist sondern leicht schräg, so würde die vorbeidrehende Scheibe den Belag auf der Schräge nicht nur nach vorne sondern auch nach innen gegen die Scheibe ziehen. Die zusätzliche Kraft käme somit von der sich drehenden Bremsscheibe bzw Bewegungsenergie die eh vernichtet werden soll.
Man könnte diesen Gedanken auch weiterdenken zb einen Bremskolben mit einem Außengewinde, der Belag müsse dann allerdings fest mit dem Kolben verbunden sein. Die vorbeidrehende Scheibe würde den Kolben nicht nur nach vorne schieben sondern auch über das Gewinde nach innen.

Ich habe jetzt einfach mal laut gedacht, könnte mir aber sowas vorstellen, scließlich ist diese Technik nicht neu, zu MTB Anfangszeiten gabs mal "Patterson" Cantis (oä) die allerdings Probleme bekamen das sich die Beläge manchmal nicht mehr lösten und eine Bremsung erst im Stillstand endete.

Macht doch mal Brain-Storming, wie könnte dieser Bremskraftverstärker funktionierren?

Gruß, Michael
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte Reaktionen
196
Was du vorschlägst ist eine Keilbremse und leider etwas arg träge, wenn man die Bremskraft schnell regeln will/muss.

Nach von Yukio zitiertem Patenttext ist es ein zweistufiges Kolben System. Ein kleiner Kolben führt den Bremsbelag an die Scheibe und ein großer sorgt für die Kraft.

Ist aber keine Verstärkung sondern schlicht eine variable Hydraulikübersetzung.
 
Dabei seit
6. Juli 2007
Punkte Reaktionen
11
Ort
Stuttgart
"Die Bremse soll ab Oktober erhältlich sein, der Preis wird vermutlich bei ca. 400 Euro liegen."

Wäre schön wenn die 400€ für ein paar fällig wären, vermutlich ist das aber mal wieder der Stückpreis.
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Dann müsste doch aber der mehrstufige Kolben im Griff liegen und nicht etwa im Sattel.
Ich denke der Griff müsste zwei Betätigungen haben die Wegabhängig erst einen dann den zweiten Kolben drückt. Im Sattel kann ich mir diesen Kolben nicht vorstellen, woher sollte das Öl wissen welchen kolben es jetzt drücken soll?

Gruß, Michael
 
Dabei seit
22. März 2009
Punkte Reaktionen
2
Hallo
Dann müsste doch aber der mehrstufige Kolben im Griff liegen und nicht etwa im Sattel.
Ich denke der Griff müsste zwei Betätigungen haben die Wegabhängig erst einen dann den zweiten Kolben drückt. Im Sattel kann ich mir diesen Kolben nicht vorstellen, woher sollte das Öl wissen welchen kolben es jetzt drücken soll?

Gruß, Michael

durch ein ventil oder bohrung, zb wenn der kleiner wegkolben sich weit genug bewegt öffnet der kanal für den großen kraftkolben.
 
Dabei seit
14. Juni 2011
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Dann müsste doch aber der Wegkolben den Kraftkolben mitnehmen und der müsse dann blockieren dh ab dann dürfe nurnoch der Kraftkolben beweglich sein.
Blieben beide Kolben beweglich würde sich die Gesammtfläche beider addieren=weniger Weg - mehr Kraft. AHA
Bliebe die Frage wie die Kolben angeordnet sind? Nebeneinander eher nicht, oder ineinander, teleskopartik??

Gruß, Michael
 

Yukio

Schein-Intellektuelle
Dabei seit
10. September 2010
Punkte Reaktionen
1.118
Ort
Neodystopia
Ja, bei dem Wasserzeichen habe ich mir etwas schön Doppeldeutiges einfallen lassen. Aber wie schon bereits mehrfach erwähnt, diese "hochgeheimen" Konstruktionspläne und Beschreibungen sind kinderleicht im Internet zu finden. Und es kann ja wohl nicht sein, dass nur ich die bisher gefunden habe. Die "Arbeit" muss sich jeder schon selber machen.
 
Oben