Brauche Hilfe beim Garmin-Navikauf

Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einen GPS Gerät mit dem ich selbst geplante Routen und Tracks oder auch Tracks aus dem Internet nachfahren kann.

Das Gerät soll von Garmin sein und die Orginal Topo Karte drauf haben und zum nachfahren von Tracks mit Abbiegehinweisen sein.
Wenn möglich soll es auch zum Wandern geeignet sein

Ich habe von einem Bekannten den Edge Explorer getestet, der hat mir schon ganz gut gefallen aber leider gibts für den keine Topo Karte.
Da kann man ganz einfach einen Track draufspielen und dann mit Abbiegehinweise nachfahren. Beim verlassen des Tracks wird man sofort gewarnt

Kann das Oregon 700 mit Topokarte das auch? Oder soll ich den Edge 530 oder 830 bestellen?


Mein altes oregon 650 kann das nicht, da kann ich den Track nur nachfahren ohne Abbiegehinweise und ohne Routenverlassenswarnungen. Da hier der GPS Empfang immer wieder weg ist will ich mir was neues gönnen.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von filiale

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von filiale

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.845
Die Edge sind hauptsächlich Trainingscomputer und haben die Navifunktion nur als Zusatz. Daher gibt es bessere Garmin Geräte wenn es nur ums Navigieren geht.
Die Garmin Topo Karten sind nicht so aktuell wie die offziell kostenlosen openmtbmap Karten
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Welche Geräte sind dann besser?

Von dem Edge Explorer war ich schon begeistert, Track raufschieben, starten und los gehts!

Bei meinem altem Oregon 650 mußte ich immer eine Route aufwendig am Computer basteln, und unterwegs gabs öfters Routenberechnungsfehler. Dann musste zur Orientierung das Handy mit der Topokarte von Kompass herhalten. Da hätte ich das Oregon am liebsten schon öfters als Weitwurfobjekt genutzt, aber man soll ja seine Umwelt sauber halten drum ist es doch wieder im Rucksack gelandet!

Bei den kostenlosen openmtbmap Karten hab ich noch keine gefunden, bei denen zum Beispiel das Waldgebiet meiner Hausrunde drauf ist. Bei der Garmin Topo Karte und bei der Kompass Topokarte ist jeder Weg drauf. Darum möchte ich die Original Garmin Topokarte, auch wenn Sie vielleicht nicht so aktuell sind. Aber Wege und Strassen ändern sich ja nicht ständig!!!

Ich möchte einfach nur ein Gerät, das ich spontan nutzen kann, ohne vorher Stundenlang am Rechner zu sitzen. Die Zeit nutze ich lieber draussen in der Natur.
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Ich habe mal drei Screenshots von Karten in dem selben Gebiet zum Vergleich gemacht, ich gehe mal davon aus das die karten überall so aktuell sind. Drum nutze ich nur Garmin Topokarten und die Kompasskarte.
Bei der openmtb Karte ist man ziemlich aufgeschmissen wenn man sich darauf verlässt.

Wenn jemand eine gute Karte von den Openmtbkarten hat, bei dem mein Gebiet auch genau drauf ist, lass ich mich gern eines besseren belehren. Aber im Moment sind für mich nur die Garmintopo und Kompasskarten genau.
 

Anhänge

  • Garmin Topo.png
    Garmin Topo.png
    947 KB · Aufrufe: 143
  • kompass.png
    kompass.png
    2,2 MB · Aufrufe: 145
  • oprnmtb.png
    oprnmtb.png
    796,2 KB · Aufrufe: 148

Speichennippel

https://speichenkarte.de/
Dabei seit
8. September 2003
Punkte Reaktionen
282
Ort
Remscheid
......
Bei meinem altem Oregon 650 mußte ich immer eine Route aufwendig am Computer basteln, und unterwegs gabs öfters Routenberechnungsfehler. .....................

Der Oregon ist auf BaseCamp angewiesen, wenn es um Routen geht. Das Gerät übernimmt Routen aus BaseCamp ohne eigene Neuberechnung. Je nach dem wie man die Route in BaseCamp hergestellt hat, kann das Gerät die Route gar nicht selbst berechnen. Daher ist es wichtig, die Option "Neuberechnen" abzustellen. Die Option bestimmt, was geschehen soll, wenn man von der Route abkommt.
Mit der Garmin-Topo Karte ist eine Route mit einem Klick erstellt. Man wählt als Aktivität "Fahren" oder "Motorrad" und sagt dann, Route erstellen. Leider funktioniert das nicht mit anderen Karten.
"Aufwändig" ist relativ. Mit etwas BaseCamp Erfahrung ist eine Route in wenigen Minuten erstellt. Ich mache das ganz gerne, denn dann ist der Track auch auf Tauglichkeit geprüft und meistens baue ich noch Verbesserungen ein.

Dein Beispielwald schockiert mich. Anscheinend gibt es kaum aktive OSM-Mapper in deiner Gegend. OSM? Die OpenMTB und die meisten anderen kostenlosen Karten beziehen die Rohdaten von OpenStreetMap. Bei OSM kann jeder mitmachen und Daten eintragen.
Es wäre schön, wenn DU bei OSM mitmachen würdest! Zeichne die fehlenden Wege bei OSM ein und kurze Zeit später, findest du sie auf deinem Oregon. Dabei kannst du auch direkt die Wege richtig kategorisieren und bei Bedarf ein MTB-scale eintragen. Dann entsteht eine viel genauere Karte, als die Topo oder Kompasskarte. Denn bei OSM lassen sich eine Vielzahl an Details eintragen, die andere Karten gar nicht kennen. In gut gepflegten OSM-Gebieten sind OSM-Karten der Garmin-Topo haushoch überlegen.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.845
Das liegt in Deinem Gebiet daran, dass sich offenbar noch kein Freiwilliger gefunden hat, der die fehlenden Pfade beim open Projekt eingetragen hat. Wie immer: Jeder will haben, aber keiner will sich darum kümmern.
In dem Fall bleibt nur die teure Garmin Karte.

Schaue Dir auch mal die Garmin Etrex an. Oder den GPSmap 6x. Wenn Du mit dem Edge Explorer zufrieden warst, warum nimmst Du den nicht ?
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Die anderen Geräte muß ich mir nochmal anschauen. Den Edge Explorer möchte ich nicht weil ich da keine Topokarten drauf laden kann. Drum tendiere ich im Moment auf den Edge 530 oder 830.

Ist das aufwendig wenn ich bei OSM mitmache und Wege einzeichne? Hab da relativ wenig Ahnung!
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Ich hab nun die Garmintopo und die omtb_bayern im Bayerischen Wald verglichen. Da ist die omtb Karte wirklich besser.
 

Speichennippel

https://speichenkarte.de/
Dabei seit
8. September 2003
Punkte Reaktionen
282
Ort
Remscheid
......
Ist das aufwendig wenn ich bei OSM mitmache und Wege einzeichne? Hab da relativ wenig Ahnung!

Man meldet sich da einfach an. Dann kann man schon loslegen.
Es gibt verschiedene Editoren, um Wege einzutragen. JOSM wird immer wieder genannt. Das Tool ist mit Funktionen überfrachtet, daher würde ich zunächst einfach den iD-Editor benutzen. Nach Anmeldung bei OSM kommt man einfach über die Karte in den iD.
Man zeichnet eine Linie in die Karte und gibt dann an, was das sein soll. Ein Pfad ist ein highway=path. iD bietet Vorlagen, wenn man sich nicht sicher ist. Es lohnt sich aber, die OSM-Tags zu "lernen". Als Nebeneffekt versteht man dann auch die vielen Farben der OpenMTB zu deuten.
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:highway
usw.

 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.845
Du gehst auf den Wiki link
Oben rechts kannst Du ein Benutzerkonto erstellen. Nachdem das erfolgt ist siehst Du auf der linken Seite den link "Karte".
Nach der Anmeldung und dem klick auf Karte schaut es so aus:

1576413335128.png


wie man sieht, gibt es ne Menge Wege die man sieht, aber die nicht eingezeichnet sind (schwarz ist eingezeichnet). Es geht also darum von jemandem der dort wohnt und die Wege kennt, die fehlenden Wege nachzuziehen und zu bezeichnen ob es Feldweg, Waldweg, Schotterweg oder Teer weg ist.


1576413381762.png
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.845
Nachdem Du dann richtig tief reingezoomt hast, ändert sich das Bild und Du kannst anffangen Linien einzuzeichnen:

1576413927529.png






Oben einmal auf "Linie" drücken, dann kannst Du klicken. Wenn Du zuviel geklickt hast, kannst Du mit der ESC Taste auf der Tatstatur wieder zurück. Dann auf der linken Seite die Bezeichnugn für den Weg aussuchen. Ich habe mir anhand von google mal erlaubt eine Linie einzuzeichnen.

1576414152747.png



Nachdem man dann auf der linken Seite den Feldweg ausgesucht hat und draufgeklickt hat, kommt man zu dieser Ansicht. Da muß man dann auf den Haken (rechts neben "Objekt bearbeiten") klicken



1576414307036.png



Wenn Du damit fertig bist, kannst Du oben rechts alle Änderungen (also alle eingezeichneten Linien usw.) von Dir abspeichern:

1576414447999.png



Dann geht es oben links weiter, die wollen zu Sicherheit noch einen Kommentar. Dann auf Hochladen drücke und das wars. :daumen:

1576414555731.png



Man macht das natürlich nicht nach jeder einzelnen Linie, sondern zeichnet alles ein. Und ganz am Schluß gibt man einen kurzen Kommentar ab was getan wurde und fertig ist es. Du kannst ja erstmal an einzelnen Wegen üben. Und dann später geht das in der Regel recht fix. Natürlich voraussgesetzt Du kennst die Wege weil es z.B. Deine Haustrecke ist und Du die Beschaffenheit kennst.

Dann hast Du ehrenamtlich etwas für die Allgemeinheit getan. Das ist ein gutes Gefühl :daumen: Danke schön
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Ok, danke für die Beschreibung. Ich werde das mal testen übern Winter ist sicher etwas Zeit drin!

Ich hab mir nun die anderen Navis von Garmin auch angeschaut. Meine Favoriten sind nun Edge 830 oder GPSMap 66
Kann der GPSMap auch Tracknavigation mit Abbiegehinweis?
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Der 1030 er kostet nochmal a paar Euros mehr. Die ganzen Funktionen brauch ich ja gar nicht.

Oder ich Kauf mir doch wieder das Oregon, denn mit meinem alten bin ich ja auch zurecht gekommen. Dann hätte ich wenigstens beim Wandern auch ein Navi.

Echt eine schwierige Entscheidung
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.845
Klasse ...... :daumen:
Ich denke wenn man den Einstieg mal verstanden hat, ist das recht unkompliziert. Die ersten Schritte sind nur ohne Erklärung meist schwer zu finden. Aber dafür hast Du ja unser Forum :D
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Ich hab mir nun das GPSMap66 bestellt. Das kann ich wenigstens für alles hernehmen.

Ich hab da noch eine Frage
Wie bekomme ich bei einer Route die lästigen Zwischenziele weg die ich beim erstellen der Route bekomme? Ich hab die Punkte zwar ohne Alarm gestellt aber es nervt trotzdem das die Punkte immer angezeigt werden.
 

Speichennippel

https://speichenkarte.de/
Dabei seit
8. September 2003
Punkte Reaktionen
282
Ort
Remscheid
kein Alarm, rechte Taste "Routenpunkte entfernen"
Oder in den Übertragungsoptionen das Entfernen der Punkte ankreuzen. Das wirkt aber nur auf das Gerät, nicht auf die SD.

Ich weiß gerade nicht, ob nicht trotzdem noch eine Meldung bei erreichen eines Punktes kommt. Die Abbiegetexte benutze ich nicht.

Probier mal mit der GarminTopo die Routenautomatik. Die erstellt die Route komplett ohne Zwischenziele.
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Ganz ohne Zwischenziele kann ich keine Route planen, will ja so fahren wie ich plane. Wenn ich dann die Routenpunkte entferne, kommt der Ton beim Punkt trotzdem.
Wenn ich aber erst einen Track erstelle und daraus eine Route mache und dann die Punkte entferne klappts. ohne einen Ton zwischendurch:)
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.946
Ort
L-S VI
Ich habe mal drei Screenshots von Karten in dem selben Gebiet zum Vergleich gemacht, ich gehe mal davon aus das die karten überall so aktuell sind. Drum nutze ich nur Garmin Topokarten und die Kompasskarte.
Bei der openmtb Karte ist man ziemlich aufgeschmissen wenn man sich darauf verlässt.
Dein Beispielwald schockiert mich. Anscheinend gibt es kaum aktive OSM-Mapper in deiner Gegend. OSM? Die OpenMTB und die meisten anderen kostenlosen Karten beziehen die Rohdaten von OpenStreetMap.
[...]
In gut gepflegten OSM-Gebieten sind OSM-Karten der Garmin-Topo haushoch überlegen.
Ich hab zwar noch nicht so viel Erfahrung, aber zumindest den Vergleich Topo Österreich V4 Pro versus openMTBmap kann ich machen.
Und da würde ich meinen, dass die openMTBmap, genauer ist bzw mehr anzeigt.
Es kann aber auch sein, dass sich gerade im MTB bzw Wander Bereich, mehr geändert hat und die Topo Österreich V4 Pro aus 2014 stammt.

Ich hab mir nun das GPSMap66 bestellt. Das kann ich wenigstens für alles hernehmen.
Und?
Wie ist er?

Ich habe mal drei Screenshots von Karten in dem selben Gebiet zum Vergleich gemacht, ich gehe mal davon aus das die karten überall so aktuell sind. Drum nutze ich nur Garmin Topokarten und die Kompasskarte.
Welche Karten meinst du genau?
Laut Garmin HP gibt es für Deutschland so gut wei keine Karten (mehr).
Es gibt die
Topo Active Europe (basiert auf OpenStreetMap)
TOPO TransAlpin+ PRO (nur bestimmte Gebiete im Südosten Deutschlands)
sowie die Garmin Alpenvereinskarten v4 als Rasterkarten der Alpen für Gebiete in Deutschland und Österreich sowie bestimmte Gebiete in Italien.

Und auf der Kompass.at HP habe ich nur Wanderkarten gefunden, sowie einen Online Zugang zu Online Karten bzw einer Mitgliedschaft.
Anscheinend gibt es keine elektronischen Kompasskarten fürs Handy bzw fürs Garmin.

Da du aber eine gute Karte suchst, wie wäre es mit der BirdsEye Select Kompass – Deutschland Karte?
Kostet 19,99€. Finde ich jetzt nicht so arg. Gibts auch für Österreich, was ich mir überlege.
Leider ist es recht schwierig zu erfahren, auf welchem Stand sie beruhen.
Und im Gegensatz zu mancher Papierkarte gibt es die beiden Karten nur im 1:50.000 Maßstab und nicht 1:25.000.

Wenn man die Birds Eye Rasterkarten zusätzlich, also gleichzeitig (Overlay) zu den openMTBmap oder Topo Karten ansehen kann, wäre das eine gute Kombination.
 
Dabei seit
14. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
4
Ich hab den GPS Map66 zurückgeschickt, der war mir zu klobig und beim Routing hat es genervt das er bei jeden Zwischenpunkt piepst.

Ich hab den Edge 830 damals auch bestellt und die Openmtb Karte drauf gespielt. Da gefällt mir die Routingfunktion beim Radln einfach viel besser.

Zum Wandern nehm ich mein altes Oregon
 
Oben