Braucht man für neue Bremse neuen Adapter?

Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
@Brezensalzer Nein gibt's bei Shimano nicht, ist Avid spezifisch. Ein Pärchen konkav/ konvex oberhalb und ein Pärchen unterhalb des Bremssattels (je Verschraubung) dient zur planparallelen Ausrichtung des Bremssattels zur Bremsscheibe und nicht zur Anpassung des Bremsscheibendurchmessers.Wird heute aber bei sram nicht mehr verbaut
 

Brezensalzer

Dipl.-Legasdeniker
Dabei seit
19. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
259
Standort
Kelheim
Ok, got it. "dient zur planparallelen Ausrichtung des Bremssattels zur Bremsscheibe" ist die wichtige Information. Ist wohl heute nicht mehr erforderlich, weil Fertigungstoleranzen besser?
 
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
Früher ging es auch ohne, bei Shimano und anderen ebenfalls. Fertigungstoleranzen waren da wohl auch schon ausreichend. Fakt ist dass man Bremssättel, die zur Montage mit diesen "Unterlegscheiben“ vorgesehen waren nicht ohne diese Montieren konnte, da sonst der Abstand Bremssattel / Bremsscheibe nicht mehr passte und man jedesmal so einen Satz bestellen musste, wenn man ein Scheibchen verbummelt hatte (zum gesalzenen Kurs).
Ein Schelm, der Böses dabei denkt.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
2.752
Standort
Köln
Die Scheiben zwischen Bremsattel und Adapter/Aufnahme sind nur für "alte" CPS Sättel von Avid notwendig. Bei Shimano werden die Scheiben nur noch bei einem Adapter verwendet, damit die Schaube gerade sitzt.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.008
Standort
Nordbaden
und man jedesmal so einen Satz bestellen musste, wenn man ein Scheibchen verbummelt hatte (zum gesalzenen Kurs).
Oder man war ein wilder Renegade - ein Experimentator - quasi fast ein verrückter Wissenschaftler und hat sich aus seiner Restekiste ein paar Scheiben von alten V-Brake-Belägen rausgefischt. Das sind nämlich genau die gleichen. :D

Und der zweite Teil von dem hier stimmt auch nicht:
Wenn deine Gabel eine Pm 8 Aufnahme hat wirst du um eine 203mm Bremsscheibe nicht herumkommen, weil der MT Bremssattel für 203 mm Scheiben ausgelegt ist. Du darfst dich nicht in die Annahme 8"=203mm verrennen. Ob man an einer 8“Aufnahme 200 mm oder 203 mm Scheiben fahren muss hängt von dem Bremssattel ab, oder schon mal einer was von einer 7,874015748031496 " Aufnahme für 200mm Scheiben gehört.
Wenn ein Avid-Bremssattel auf ner 8"-PM-Aufnahme mit 200er Scheiben tun würde, weil er anders ausgelegt ist als ein Sattel einer Firma, die 203er Scheiben anbietet, dann könnte man ihn ja nicht auf ner 6"-PM-Aufnahme in Verbindung mit ner 160er Scheibe montieren, sondern bräuchte ne 157mm-Bremsscheibe...
Bzw. man könnte einen Avid-/SRAM-Bremssattel an ner 160er Aufnahme auf nem PM-PM+43mm Adapter mit ner 200er Scheibe betreiben. Tut aber nicht, passt nicht. Die Aufnahme, ggf. über den gewählten Adapter, bestimmt die Scheibengröße bei PM-Sätteln, nicht der Sattel an sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
@Geisterfahrer mit den Scheiben von den Cantibelägen hab ich auch schon gearbeitet. Da der Threadersteller aber nicht über fehlende Scheiben klagt, sondern MT5 Sättel Montieren will, ist dein Hinweis für ihn wohl uninteressant. Desweiteren wage ich zu vermuten, dass er sowas nicht in der Restekiste hat, da seine vorherigen Postings nicht vermuten lassen, dass er schon vor der Jahrtausendwende an Bremsen herumgeschraubt hat.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.008
Standort
Nordbaden
Ich habe nur einen Tip für all jene Geschröpften wie Dich gegeben, die nicht länger unter dem Joch von Avid ausbluten sollen... ;)
Ab und zu schauen ja auch andere in einen Thread rein, die nach etwas suchen.

Dass man zwischen Bremssattel und Adapter/PM-Aufnahme (außer bei einigen wenigen saublöd gabauten Avid-Adaptern) auch andere Unterlegscheiben mit dem richtigen Durchmesser verwenden kann und nicht auf CPS-Scheiben angewiesen ist, den Hinweis verkneife ich mir lieber gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
Wollte dir in keinem Fall zu nahe treten. Wie ich geschrieben habe, habe ich mich nicht
schöpfen lassen, sondern bin selbst auf die Lösung mit den Scheiben von den Cantibelägen gekommen, wie wahrscheinlich die meisten Langjährigen Schrauber. Die Youngster unter uns haben aber wahrscheinlich sowas nicht in ihrer
Restekiste. Und neue Cantibeläge zu bestellen nur um an die Scheiben zu kommen und dann die Beläge wegzuschmeißen ist auch nicht besonders kostengünstige, geschweige denn nachhaltig. So jetzt muss ich aber mal so tun, als wenn ich arbeiten tue :daumen:
 
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
Wenn ein Avid-Bremssattel auf ner 8"-PM-Aufnahme mit 200er Scheiben tun würde, weil er anders ausgelegt ist als ein Sattel einer Firma, die 203er Scheiben anbietet, dann könnte man ihn ja nicht auf ner 6"-PM-Aufnahme in Verbindung mit ner 160er Scheibe montieren, sondern bräuchte ne 157mm-Bremsscheibe...
Bzw. man könnte einen Avid-/SRAM-Bremssattel an ner 160er Aufnahme auf nem PM-PM+43mm Adapter mit ner 200er Scheibe betreiben. Tut aber nicht, passt nicht. Die Aufnahme, ggf. über den gewählten Adapter, bestimmt die Scheibengröße bei PM-Sätteln, nicht der Sattel an sich.
Kann nur aus meiner Erfahrung aus meinem Umbau von sram guide auf MT5 an 8"PM Manitou berichten. (mit kleineren Scheiben kenn ich mich nicht aus, fahre gemäß Gewicht und Einsatzzweck keinen Kleinkram). Praxis versus Theorie, siehe Fotos. Da der Threadersteller aber vorne eine 8“PM Aufnahme hat, siehe seine Bilder, braucht er keinen Adapter, außer vielleicht
PM-PM - 3,den muss Geisterfahrer ihm dann aber raussuchen
 
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
Noch ein Beispiel aus der Praxis mein Sohn fuhr im Rookies Cup 2015 seine MT5 platt (Trainingssturz auf Propain Rage 2015 mit Dorado8“PM), also fix Papas Guide angebaut für den Rennlauf (entnommen aus Propain Rage 2015 mit Dorado 8"Pm)und siehe da wir mussten die Bremsscheibe auch tauschen, da die 203mm Scheibe am sram Sättel Schliff.2Jahre Später baute ich an meine Dorado (ja dieselbe) eine MT5 mit 203 mm Scheiben siehe Fotos. All das ohne irgendeinen Adapter. Somit dürfte wohl klar sein, dass eine MT5 nur mit 203 mm Scheibe an einer8" PM Aufnahme funktioniert und Manitou auch keine 2Ausführungen der 8“ PM Aufnahme fertigt.
Von kleinen Scheiben und Shimano hab ich keine Ahnung,aber der Threadersteller will ja auch Avid gegen Magura mit8“ tauschen
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.008
Standort
Nordbaden
Da der Threadersteller aber vorne eine 8“PM Aufnahme hat, siehe seine Bilder, braucht er keinen Adapter, außer vielleicht
PM-PM - 3,den muss Geisterfahrer ihm dann aber raussuchen
Aber gerne doch, und um der Nachhaltigkeit genüge zu tun und CO2-schädlichen Einzeltransport in zusätzlicher Verpackung zu vermeiden, kann man da sogar zum örtlichen Werkzeughandel gehen und den Superspezialadapter unverpackt erwerben. Idealerweise zu Fuß oder per Rad, hilfsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Man braucht 2 Unterlegscheiben für M6, jeweils 1,5 mm dick.

Ich bezweifle aber nach wie vor, dass es bislang mit den 200er Scheiben gut gepasst hat und halte daher irgendwelche Adapter für überflüssig. Meine Prognose: Der TE baut die Magurasättel an und stellt fest, dass sie nicht sauber auf dem Reibring aufliegen. Dann kauft er sich 203er Scheiben.

Somit dürfte wohl klar sein, dass eine MT5 nur mit 203 mm Scheibe an einer8" PM Aufnahme funktioniert und Manitou auch keine 2Ausführungen der 8“ PM Aufnahme fertigt.
Nix anderes habe ich behauptet. Ich behaupte nur, dass die Avid auf der 8" PM-Aufnahme ebenfalls mit 203er Scheiben korrekt tut, nicht mit 200ern.
Wenn es bei Deinem Junior beim Umbau geschliffen hat, dann vielleicht weil die Magura-Scheibe anders gebaut ist (Außenform) als ne Avid/SRAM-Scheibe oder blöde Toleranzen sich aufaddiert haben, nicht aber, weil ein Avid-Sattel auf PM8 eine 200er Scheibe bräuchte. Sonst könnte ich ja meine ganzen Bremsen auch nicht mit 203er Trickstuff Dächle fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
Es hat den Threadersteller aber nicht interessiert, ob die Avid Sättel mit 203Scheiben funktioniert, sondern wie er MT5 Sättel montiert kriegt. Hinten klappt es mit 200mm Scheibe da er durch Memphis 35 Hinweis QM 40 montiert hat der normal
für PM 16O Zu PM 180 ist, also plus20.
Normal wäre aber QM 26 für PM 180 zu 203,also plus 23. Meine KERNAUSSAGE war aber von Anfang an, dass er vorne eine 203mm Scheibe braucht. Aber da bist du ja bei mir. Weiss nicht warum man da erst seitenweise über Cps Schrauben. 160er und180er Scheiben, Shimano und sonstwas diskutieren muß, außer um seine Kompetenz zur Schau zu Stellen. Den Threadersteller haben diese Abschweifungen mit Sicherheit mehr verunsichert, als geholfen. Tip an dich (Geisterfahrer). arbeite mal an deiner Lesekompetenz, denn wenn du die hättest, hättest du begriffen, dass ich von Anfang an nichts anderes gesagt habe, als dass der Threadersteller vorne eine 203mm Scheibe braucht.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.008
Standort
Nordbaden
Ich danke für diesen Tip und werde mir Mühe geben, daran zu arbeiten.

Um Dir ebenfalls etwas mit auf den Weg zu geben: Arbeite in gleichem Maße etwas an Deiner Kritikfähigkeit!

Dich hat es doch letztlich nur gefuchst, dass ich Dich wegen der identischen Bauweise der Bremssättel eines Besseren belehrt habe, sonst wäre es doch gar nicht so ausgeartet.
Du hast nämlich nicht nur geschrieben, dass er eine 203er Scheibe braucht, sondern nebenbei noch über zu teure CPS-Scheiben und "Betrug" seitens SRAM bei der Scheibengröße lamentiert (was beides sicher unglaublich interessant für den TE war) und behauptet, ein Avid-Sattel würde auf einer 203er Bremsenaufnahme dennoch mit 200er Scheiben funktionieren, weil er anders gebaut sei (wie schon in #57 zitiert, eine Wiederholung spare ich mir).
Da Threads oftmals nicht nur vom TE gelesen werden, sondern auch von anderen Leuten, die auf der Suche nach Lösungen für ihre Probleme sind, habe ich Dich hier korrigiert. Sonst glaubt das am Ende noch einer.

Das hier ist der PM-Standard am Sockel:

Ein PM-Sattel lässt sich darauf adapterlos mit 160er Scheiben fahren, und zwar von jedem Hersteller. Wie Avid es fertig bringen soll, einen Sattel zu bauen, der auf diesem Sockel mit 160er Scheibe gefahren werden kann und auf einem 8"-Sockel mit 200er Scheibe, während ein Magurasattel auf denselben Sockeln einmal 160 und einmal 203mm braucht, die Erklärung würde ich gerne hören.

Auch wenn die Kernaussage richtig ist, ist es möglich, in diesem Zusammenhang getroffene falsche (Neben-) Aussagen richtig zu stellen.

Habe die Ehre! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
Bedankt, hoffe dass der Threadersteller mit 203 mm Scheibe vorne zur Lösung kommt.Das war mein Anliegen. Die Diskussion mit dir war ganz nett zum Zeitvertreib und hat mir ja auch neue Erkenntnisse geliefert. Aber gefuchst hat mich nix, sonst wäre ich ja fuchsteufelswild geworden, so ride on :daumen:
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.029
Das hier ist der PM-Standard am Sockel:
Da Du dich hier anscheinend auskennst:
Wer hat diesen Standard definiert und wenn es diesen einen Standard gibt, wieso wird er dann von verschiedenen Herstellern unterschiedlich interpretiert?
Hier dazu meine Diskussion im Trickstuffforum https://www.mtb-news.de/forum/t/piccola.813816/post-16084146
und hier die ausführliche Anhandlung von Peter Verdone darüber http://www.peterverdone.com/disc-brake-mounting-systems/
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
770
Meiner meinung nach definiert pm mal als aller erstes den abstand der befestigung des bremssattels. Die adaption auf die verschiedenen scheibengrößen kann wohl unterschiedlich ausgelegt werden. Das entscheidende daran war ja das jeder sattel eines jeden herstellers auf jeden pm sockel montiert werden kann. Wenn ich überlege wieviele verschiedene montagemöglichkeiten es früher gab, noch vor is2000 zeiten. Da hat jeder gemacht was er wollte und nix hat zueinander gepasst.
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.008
Standort
Nordbaden
Da Du dich hier anscheinend auskennst:
Wer hat diesen Standard definiert und wenn es diesen einen Standard gibt, wieso wird er dann von verschiedenen Herstellern unterschiedlich interpretiert?
Hier dazu meine Diskussion im Trickstuffforum https://www.mtb-news.de/forum/t/piccola.813816/post-16084146
und hier die ausführliche Anhandlung von Peter Verdone darüber http://www.peterverdone.com/disc-brake-mounting-systems/
Interessanter Link, da lerne ich dazu. Ging auch davon aus, dass es nur einen PM-Standard gibt und hatte hier auch noch keine Probleme trotz wilder Herstellerkombinationen. Werde (etwas) demütiger.
 
Dabei seit
19. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
4
Interessant, wie kompliziert das Thema doch ist. :o
Ich blick aber trotzdem ein bisschen mehr durch als vorher - von dem her, danke an alle Antworten!
Ich für meinen Teil werde jetzt erstmal mit den 200er Scheiben fahren - als Student hat man ja das Geld nicht so :D - und mir dann, wenn es wieder richtig losgeht neue 203er Scheiben samt neuen Adapter kaufen.
 
Dabei seit
4. April 2012
Punkte für Reaktionen
19
Kontrolliere auf alle Fälle Das Tragbild der Bremsbeläge, denn wenn diese aufgrund zu kleiner Bremsscheibe sich außerhalb des Reibrings der Bremsscheibe berühren, bremst da nicht mehr viel
 
Dabei seit
10. Februar 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo ich möchte mir auch die Magura mt5 kaufen. Zur Zeit habe ich Shimano mt 400 180mm 180mm, jetzt meine Frage muss ich mir neue Adapter kaufen oder passt das auch mit den Adaptern von den Shimano bremsen
Screenshot_20200211_111441_com.android.gallery3d.jpg
IMG_20200210_155629.jpg
Screenshot_20200211_111441_com.android.gallery3d.jpg
IMG_20200210_155629.jpg
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.008
Standort
Nordbaden
Maguras Vierkolbensättel bauen recht ausladend, wahrscheinlich werden sie in die vorhandenen Adapter nicht hineinpassen.
 
Oben