Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
0
Moin moin,

ich plane, in den MTB-Sport einzusteigen und hab mir auch schon ein passendes Bike ausgeguckt.
Jedoch habe ich schon im Alltag Probleme, dank Platt- und Spreizfuß, passende Schuhe zu finden.

Nach längerer Suche habe ich mich aufgrund der überwiegenden Empfehlungen für die Five Ten Freerider entschieden.
Leider sind die jedoch auch 1,5 Nummern größer immer noch zu eng und ich halte es keine viertel Stunde in ihnen aus.

Als noch breiter wurden nur die Five Ten Impact VXi und die Specialized 2FO angepriesen,
jedoch sind die nirgendwo mehr in meiner Größe zu finden.

Habt ihr noch weitere Vorschläge für mich?
Ohne passende Schuhe brauch ich mir nämlich gar nicht erst n Bike zulegen.

Mit freundlichen Grüßen,
MG
 
Dabei seit
15. November 2020
Punkte Reaktionen
4
Moin moin,

ich plane, in den MTB-Sport einzusteigen und hab mir auch schon ein passendes Bike ausgeguckt.
Jedoch habe ich schon im Alltag Probleme, dank Platt- und Spreizfuß, passende Schuhe zu finden.

Nach längerer Suche habe ich mich aufgrund der überwiegenden Empfehlungen für die Five Ten Freerider entschieden.
Leider sind die jedoch auch 1,5 Nummern größer immer noch zu eng und ich halte es keine viertel Stunde in ihnen aus.

Als noch breiter wurden nur die Five Ten Impact VXi und die Specialized 2FO angepriesen,
jedoch sind die nirgendwo mehr in meiner Größe zu finden.

Habt ihr noch weitere Vorschläge für mich?
Ohne passende Schuhe brauch ich mir nämlich gar nicht erst n Bike zulegen.

Mit freundlichen Grüßen,
MG
Habe auch sone beschissene Fußform (Spreiz, Platt, Senk, Hochkant, Diagonal, was es das alles gibt) und ähnliche Befürchtungen.

Kannst du ein Update geben wies Momentan steht ob ein Schhuh passt?
 
Dabei seit
22. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
113
Ort
Gärtringen
Ich habe auch extrem breite Füße, rechter Fuß 11mm breiter als der linke, ich hatte mir den Giro Riddance letzten Sommer gekauft, da war gerade genug Platz drin und er ist auch weiter geworden, jedoch ist die Qualität dieses Schuhs nicht so gut wie 5/10, hat gerade mal ein halbes Jahr gehalten, dann war die Sohle durch (Spank Spike Pedal).
 
Dabei seit
15. November 2020
Punkte Reaktionen
4
Ich habe auch extrem breite Füße, rechter Fuß 11mm breiter als der linke, ich hatte mir den Giro Riddance letzten Sommer gekauft, da war gerade genug Platz drin und er ist auch weiter geworden, jedoch ist die Qualität dieses Schuhs nicht so gut wie 5/10, hat gerade mal ein halbes Jahr gehalten, dann war die Sohle durch (Spank Spike Pedal).
Das mit der Sohle ist doof, weil ich derzeit mit mit normalen Nikes gefahren bin und die haben jetzt ein Loch 🚮.
Und sooo oft bin ich jetzt nicht auf Trails gewesen, was ich dieses Jahr vor hab.
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
0
Habe auch sone beschissene Fußform (Spreiz, Platt, Senk, Hochkant, Diagonal, was es das alles gibt) und ähnliche Befürchtungen.

Kannst du ein Update geben wies Momentan steht ob ein Schhuh passt?
Hab vorerst aufgehört zu gucken, da mein Bike eh erst Anfang Mai geliefert wird, hab aber von nem Bekannten den Tipp bekommen, mal Wanderschuhe auszuprobieren, vielleicht wäre das ja auch was für dich.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.246
Ort
Leipzig
Probier mal Shimano GR7 bzw GR9, die sind spürbar weiter als 5.10. Shimano immer eine Nummer größer!

Wanderschuhe sind Quatsch. Entweder brauchst du dann extreme Pins, die dir aber die Sohle zerfetzen, oder eine ausgefeilte Fahftechnik, da du nie Grip auf den Pedalen hast.
Das A und O ist eine griffige Sohle.

Anprobieren!
 

nanananaMADMAN

what goes up, must come down
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
456
Habe auch sone beschissene Fußform (Spreiz, Platt, Senk, Hochkant, Diagonal, was es das alles gibt)...
...und bin die Giro Jacket II jetzt den Sommer und Herbst gefahren - passen in meiner eigentlichen Größe grade so, bei Kälte mit dickeren Socken sind die Füße aber sofort eisig, weil doch etwas zu eng. Die Sohle sieht allerdings aus wie am ersten Tag (Reverse Escape Flats, die haben allerdings auch keine Pins mit Gewinde), Grip war immer gut.
Bin jetzt ne Größe nach oben gegangen, war beim Trockentest gut, parallel probier ich's mal mit den Shimano GR7.

Kann hier mal bescheid geben.
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.262
Ort
Erding
Moin moin,

ich plane, in den MTB-Sport einzusteigen und hab mir auch schon ein passendes Bike ausgeguckt.
Jedoch habe ich schon im Alltag Probleme, dank Platt- und Spreizfuß, passende Schuhe zu finden.

Nach längerer Suche habe ich mich aufgrund der überwiegenden Empfehlungen für die Five Ten Freerider entschieden.
Leider sind die jedoch auch 1,5 Nummern größer immer noch zu eng und ich halte es keine viertel Stunde in ihnen aus.

Als noch breiter wurden nur die Five Ten Impact VXi und die Specialized 2FO angepriesen,
jedoch sind die nirgendwo mehr in meiner Größe zu finden.

Habt ihr noch weitere Vorschläge für mich?
Ohne passende Schuhe brauch ich mir nämlich gar nicht erst n Bike zulegen.

Mit freundlichen Grüßen,
MG
Hattest du auch tatsächlich die ganz normalen Fiveten Freerider anprobiert?
Weil die Freerider Pro sind ne Katastrophe, die sind mir auch viel zu schmal.
Bevor du auf Wanderschuhe gehst, würde ich vllt mal normale Skateschuhe probieren. Z.B. Vans, DC, Etnies,...

Wenn's wirklich was stabiles sein soll, dann unter Zustiegsschuhe oder Approachschuhe schauen. Die sind Vorderfußbereich sehr schwach profiliert was gut für die Pins ist und die Sohle ist dort vorne auch nicht zu dick, was für ein gutes Gegühl sorgt. Auserdem sind sie meist bis vorne hin geschnürt, weswegen man sie sehr gut auch an breite Füße anpassen kann!
Breite Schuhe macht hier zB Hanwag
Von FiveTen gibts zB auch den Guide Tennie da weiß ich aber nicht wie der ausfällt.
 
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
6
Ort
Köln
Kennt hier jemand den O Neal Sender bzw. das Pro Modell mit Boa Sytem? Soll angeblich gut für breite Füsse geeignet sein und ist vergleichsweise günstig zu haben. Aber wie Verarbeitung und Grip sind, das weiss ich nicht. Hatte kürzlich den Freerider Pro bestellt, da kam ich kaum rein mit meinen Entenfüssen. und ich kaufe schon immer 42 statt 41 (welche ich aufgrund der Fusslänge eigentlich bräuchte). Meine alten 5/10 Impact aus der Prä-Adidas Ära in 42 haben noch super gepasst, waren aber sehr umständlich anzuziehen....
 
Dabei seit
19. April 2017
Punkte Reaktionen
7
Ich hatte die Fizik Gravita Sensor Flat zum probieren da. Die waren schön breit vorne. Habe normal in den meisten Schuhen nicht genug platz. Die gehen aber zurück, da sie an der Fersenkappe sehr hart sind und das mein Achilles-Sehnen-Ansatz gar nicht leiden kann.
 
Dabei seit
4. Juli 2012
Punkte Reaktionen
8
Moin.Der Guide Tennie fällt im vorderen Fußbereich trotz Schnürung bis fast zur Zehenspitze im Vergleich zum Freerider recht schmal aus (habe beide)...und man hat immer irgendwie das Gefühl vom Pedal zu rutschen.Bei mir ist der Tennie nur noch ein Wanderschuh.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.876
Ort
bei Heidelberg
*bömp*
Hatte hier jemand mal einen Vergleich seiner Schuhe mit einem FiveTen TrailCross? Bzw. mehrere Schuhe untereinander im Vergleich?

Seitdem ich Barfußschuhe habe, mag ich meine FiveTen Freerider Pro nicht mehr anziehen, da spüre ich sofort, wie mein großer Zeh nach innen gedrückt wird. Muss mich also nach neuen umschauen.
Mit den Barfußschuhen kann ich sogar halbwegs mit dem MTB fahren, aber allzu ruppig (oder feucht!) sollte es nicht werden, dafür ist die Sohle dann zu ungrippig.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.876
Ort
bei Heidelberg
Für Shimano habe ich folgende Beschreibung ihrer Leisten gefunden:

Anscheinend fokussieren die sich eher auf Volumen bzw. Umfang anstatt auf Breite, d.h. die Zehenbox wächst auch in die Höhe. Ob das jetzt gut oder schlecht ist muss man wohl selber ausprobieren. 🤔
 
Dabei seit
8. August 2013
Punkte Reaktionen
6
Ort
Köln
Ich habe gerade die ION Scrub bekommen, die in 43 (also eine Nummer größer) genau richtig sitzen, also vorne einen Daumen breit Luft. Sind mit meinem breiten Vorderfuss sehr komfortabel. Wie der Grip auf dem Pedal ist teste ich heute, die Haptik ist gut, Sohle ist steif aber nicht zu steif, etwas härtere Zehenkappe....gefällt mir besser als der Freerider Pro, den ich zuletzt getestet hatte. Auch wenn der Freerider Pro ne 42 war, der hat mich vorne so eingequetscht, dass ich denke, ne 43 hätte es da auch nicht rausgerissen. Der NW Clan war da besser, ging in 42 aber auch zurück, da einen ticken zu eng. Der O Neal Sender Pro war in 42 ausreichend breit, da gefiel mir aber das Boa System gar nicht dran und insgesamt war er eher klobig wie der Five Ten Impact.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
9
Ich trage auch nur noch Barfußschuhe und jetzt durfte der Fizik Gravita Sensor Flat dableiben. Den Vaude Moab Tech All Mountain Radschuhe habe ich auch getestet.
Beide hatte ich eine Nummer größer anprobiert. Beide haben damit gut gepasst und hatten viel Platz für den Vorderfuß.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.876
Ort
bei Heidelberg
Auch wenn der Freerider Pro ne 42 war, der hat mich vorne so eingequetscht, dass ich denke, ne 43 hätte es da auch nicht rausgerissen.
Ich hab jetzt mal meine alten Freerider nicht-Pro wieder rausgekramt, die sind vorne spürbar weiter als der neuere Pro. Also fahre ich die jetzt erst mal weiter, bis ich einen neuen gefunden habe. Muss ich halt mal wieder ShoeGoo organisieren, um die Sohle auszubessern. 😬
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
346
Ort
München
Mir war der Freerider Pro vorne auch zu eng. Habe es 2 Jahre ausprobiert, weil ich ihn unbedingt fahren wollte. Ein super Schuh. Jetzt fahre ich seit einer Saison einen Leatt DBX 3.0, der ist vorne breiter, damit passt er mir besser, und ist auch ein super Flatpedal Schuh.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben