Brembsscheibe quietscht nach Belagwechsel

Dabei seit
26. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Ich habe vorhin neue Bremsbeläge (Trickstuff 240 Standard) an meiner Shimano BR-MT200 eingebaut. Habe auch die Bremskolben zurück gedrückt.Es hat ab dem ersten Mal bremsen extrem gequietscht. Also dachte ich mir dass es sich wieder gibt nach dem Einbremsen. Also 30 mal eingebremst und bisschen angezogen gehalten dass es schön heiß wird. Es quietscht immer noch und die Beläge sind komplett schwarz und glänzt. Ich tippe auf Verglasung. Also abgeschliffen und wieder eingebaut. Quietscht immer noch.
Hat jemand ne Idee woran des liegt?
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.102
Ort
Allgäu
Hat jemand ne Idee woran des liegt?
Du hast wahrscheinlich die Kolben nicht gesäubert bevor du sie zurück gedrückt hast. Durch den angehafteten Dreck kann das Öl jetzt die Dichtung unterwandern.

Ganz ehrlich, wenn du es ordentlich wieder zum Laufen bringen willst müssen die Kolben raus und dann muss alles super sauber gemacht werden. Der Schmutz hängt jetzt in den Dichtungen. Den bekommst du so nicht mehr raus.

Kann auch sein das du die Kolben beschädigt hast. Bei Keramikkolben muss man sehr vorsichtig sein. Drückt man sie zu fest auf Anschlag zurück dann brechen sie.

Sollte das so sein oder säubern nicht helfen kannst du den Bremssattel in die Tonne werfen weil es keine Ersatzdichtungen/Kolben von Shimano gibt.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.996
Mach doch mal Bilder.
Oft wird Reibkohle mit verglasen verwechselt.

Musste mal so nen Bremssattel zerlegen und die Oberflächenrauhigkeit der Dichtfläche an dem kleinen O Ring, der die beiden Häften abdichtet, angucken :D
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.996
Das ist Abrieb, der die Poren zusetzen kann.
Mach trotzdem welche, auch von der Scheibe.
Kucke nach, ob die Rückseite der Beläge verölt ist.

Warum hast ursprünglich du die Beläge getauscht?
Ist es dieses hochfrequente, helle quietschen, oder dieses gruslige niederfrequente Knarren vom Typ Scheunentor?
 
Dabei seit
26. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Warum hast ursprünglich du die Beläge getauscht?
Ist es dieses hochfrequente, helle quietschen, oder dieses gruslige niederfrequente Knarren vom Typ Scheunentor?
Bilder mach ich dann, es ist ein dieses gruselige Knarren und die Beläge davor waren verglast könnte aber auch sein dass ich diese nicht richtig eingebremst habe und sie deswegen verglast waren. Jetzt bei den neuen habe ich ca 30 Bremsungen aus ca 20 km/h bis ich zum Stehen kann ohne Driften gemacht. Und dann noch von nem Berg ca 50 Meter schleifen lassen dass es heiß wird. So eigentlich richtig oder?
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.133
Waren vorher die Shimano-Beläge schon schwarz gewesen?

Bei Shimano-Bremsen deutet das immer auf irgendeine Undichtigkeit hin. Da es von Shimano keine Ersatzteile für die Bremsen gibt, würde das den Austausch des Bremssattels, oder bei den Preisen, den Austausch der Bremse bedeuten.
 
Dabei seit
26. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Waren vorher die Shimano-Beläge schon schwarz gewesen?

Bei Shimano-Bremsen deutet das immer auf irgendeine Undichtigkeit hin. Da es von Shimano keine Ersatzteile für die Bremsen gibt, würde das den Austausch des Bremssattels, oder bei den Preisen, den Austausch der Bremse bedeuten.
Ja waren sie, aber die gesamte Bremsanlage ist erst 2 Monate alt und die Rückseite der Bremsbeläge ist auch nicht schwarz. Eigentlich müsste doch die Rückseite auch voll sein oder?
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.133
Ja waren sie, aber die gesamte Bremsanlage ist erst 2 Monate alt und die Rückseite der Bremsbeläge ist auch nicht schwarz. Eigentlich müsste doch die Rückseite auch voll sein oder?
Ich hatte auch schon meine Erfahrungen mit Shimano-Bremsen gemacht. Es kann durchaus sein, daß die von Anfang an nicht 100%ig dicht war. Wenn also sie Original-Beläge schon schwarz waren, dann kommt das von verbranntem Öl durch die Hitze beim Bremsen. Warum sollte dabei die Rückseite schwarz werden? Ne, das ist nicht so.

Wenn auf der Bremse noch Garantie ist, dann lasse die einfach tauschen, oder nicht?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.996
Erfahrungegemäß fährste drei mal hin.
Die ersten Beläge musst du bezahlen - weil Verschleißteile. Die zweiten auch.
Und bei den dritten, wenn du Glück hast, wird dann die Undichtigkeit erkannt :D
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.996
Ja und ist sie denn verölt?
Da ist wenn dann ein hauchdünner, farbloser Ölfilm.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.133
Klar, was wir hier machen können, ist nur eine Ferndiagnose nach deinen Angaben.

Jedoch die schwarzen Shimano-Beläge und das Gequietsche sagen schon etwas in eine bestimmte Richtung aus. Und die Bremsleistung müsste dann auch eher dürftig sein.

Verwende auch mal die Suchfunktion hier im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Klar, was wir hier machen können, ist nur eine Ferndiagnose nach deinen Angaben.

Jedoch die schwarzen Shimano-Beläge und das Gequietsche sagen schon etwas in eine bestimmte Richtung aus. Und die Bremsleistung müsste dann auch eher dürftig sein.

Verwende auch mal die Suchfunktion hier im Forum.
Die Bremsleistung ist komischerweise voll da und vorhin war dann auch das quietschen plötzlich nur noch ganz leise und deswegen verstehe ich nicht was es sein kann. Öl verschwindet nicht einfach und Verglasen auch nicht
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.133
Wenn du gar nicht klar kommst, dann würde ich den Gang zu einem Radladen empfehlen. Die können das dann richtig vorort prüfen.
 
Oben