Bremse quitscht ohne "Bremsen"

Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
55
hallo,

habe das Problem bei meiner Elixir 5 am Vorderrad, dass die Bremse tierisch quitscht, wenn ich ganz normale fahre OHNE zu bremsen.

Ich richte den Bremssattel richtig aus und dann passt auch alles, dann brems ich 1-2x richtig hart und plötzlich quitscht die Bremse los ohne das ich bremse....

Habe bisher folgendes getan:

- Sattel neu ausgerichtet
- Beläge abgeschliffen
- Bremse entlüftet
- Kolben mobilisiert

Hat jdn vlt noch eine Idee?? Das ist einfach suuuuper nervig!! Vielen Dank schonmal
 
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
55
also der schnellspanner ist richtig fest und das VR ist auch richtig drin!
Die Klammer sieht auch vernünftig aus...ja die Kolben bewegen sich beide normal, hab sie auch nochmal komplett hineingedrückt und die ganze Prozedur wiederholt....leider keine Verbesserung
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.325
Ort
Wien
Etwas muß sich doch verändern wenn nach kurzer Zeit die Bremsbeläge schleifen . Ich wüßte nur 3 Möglichkeiten : 1. die Nabe verschiebt sich in den Ausfallenden ( leicht zu überprüfen , wenn es zu schleifen beginnt den Schnellspanner aufmachen Rad niederdrücken und den Schnellspanner wieder schließen ) 2. Bremsattel und / oder Adapter haben sich verschoben ( dann geht etwas beim anschrauben daneben ) und 3. ein od. beide Kolben gehen nicht zurück ( nochmal mobilisieren )

Mfg 35
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte Reaktionen
24
Ort
Baden, Österreich
da hilft nur der pragmatische Ansatz:

* Sattel (bzw. Disc) schön mittig einrichten,
* einbremsen
* Tour fahren und dabei auch ordentlich bremsen

... dem armen Ding fehlt einfach nur vernünftig verwendet worden zu sein ...
;)


"verwenden" und nicht "totpflegen", das Zeug
 
Oben