Bremsen neu auffüllen/welches Entlüftungskit

Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.871
Habe jetzt alles abgeschlossen, die Kolben auch schön, so gut wie es möglich war, gereinigt und wieder schön reingedrückt. Den Bremssattel zusammengeschraubt. Jetzt fehlt nur mehr das Kit, das ich kaufen muss.
Ich bin gerade am überlegen, ob ich das bei der Hinterbremse auch machen soll? Denn der Bremssattel ist sehr dreckig, das Dot ist auch tiefschwarz. Und einmal alles etwas reinigen schadet wohl nie, oder?
Ich denke, es wäre besser, wenn ich das lasse und dann einfach, sobald ich das Kit habe, das Dot "raussauge" mit der Spritze.
Wenn die Bremse funktioniert würde ich nicht zuviel machen. Äußeren Dreck mit Wasser entfernen und gut. Man kann auch viel kaputt pflegen.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
4.933
Von Sram habe ich alles, habe das Kompendium aus Interesse gelesen und obliegt mir, was ich lese.

Das war ein sehr sehr gut gemeinter Hinweis von mir weil hier oft genug welche anrücken die ihre Bremse kaputtreparieren, überfüllen oder sonstigen Unfug mit einem sicherheitsrelevanten Bauteil treiben. Ich gehe dann von aus, dass du dich auch an die Drehmomentvorgaben gehalten hast und den Dichtring zwischen den Hälften erneuert und mit DOT-Grease geschmiert hast.
Darauf zickig zu reagieren steht dir frei, bekommst dann eben keine Hilfe mehr.

Die Bremse habe ich nicht absichtlich geöffnet, der Bremskolben ist aufgrund meines Fehlers rausgefallen und das ganze Dot mit runtergeronnen. Und da sowieso ein Kolben nicht schön rauskam, habe ich mir gedacht, dass das der perfekte Moment ist, um an die Sache ranzugehen.

Du hast die Bremse absichtlich geöffnet, du hast nur den Kolben unabsichtlich herausgepumpt. Wenn schon klugscheissen, dann bitte korrekt. Den Kolben hättest du auch einsetzen können ohne die Zange zu öffnen, aber gut. Du weißt es ja offenbar besser. :)

@Black-Under Isopropanol für die Kolben ist durchaus sinnvoll bei ner Guide. Bei zu viel Bremsstaub kann die echt zur Diva werden. Habe ich schon ausprobieren dürfen. :D
 
Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
62
Das war ein sehr sehr gut gemeinter Hinweis von mir weil hier oft genug welche anrücken die ihre Bremse kaputtreparieren, überfüllen oder sonstigen Unfug mit einem sicherheitsrelevanten Bauteil treiben. Ich gehe dann von aus, dass du dich auch an die Drehmomentvorgaben gehalten hast und den Dichtring zwischen den Hälften erneuert und mit DOT-Grease geschmiert hast.
Darauf zickig zu reagieren steht dir frei, bekommst dann eben keine Hilfe mehr.



Du hast die Bremse absichtlich geöffnet, du hast nur den Kolben unabsichtlich herausgepumpt. Wenn schon klugscheissen, dann bitte korrekt. Den Kolben hättest du auch einsetzen können ohne die Zange zu öffnen, aber gut. Du weißt es ja offenbar besser. :)

@Black-Under Isopropanol für die Kolben ist durchaus sinnvoll bei ner Guide. Bei zu viel Bremsstaub kann die echt zur Diva werden. Habe ich schon ausprobieren dürfen. :D
Ok, dann muss ich mich entschuldigen. Nur durch den Text konnte ich nicht ganz entschlüsseln ob das gut gemeint war, oder doch in die Richtung abwertend. Vor allem mit dem "kapiert"... Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir schwer tue, die Intention eines jeden Textes zu verstehen und nehme immer gerne alles persönlich und als Kritik. Deshalb entschuldige ich mich ausdrücklich und hoffe doch, dass alles wieder gut ist.
 
Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
62
Und warum ich den Sattel geöffnet habe: Mich interessiert es immer furchtbar, wie alles funktioniert, auch wenn es Videos zu dieser Thematik zur Verfügung stehen, probiere ich immer alles gerne selber aus. Auch wenn es schief geht. Glücklicherweise ist mein Fahrradmechaniker sehr nett, dass er mir es dann noch genau erklärt, was fehlt oder was falsch gemacht wurde und ich es dann mit ihm machen darf.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.871
Und warum ich den Sattel geöffnet habe: Mich interessiert es immer furchtbar, wie alles funktioniert, auch wenn es Videos zu dieser Thematik zur Verfügung stehen, probiere ich immer alles gerne selber aus. Auch wenn es schief geht. Glücklicherweise ist mein Fahrradmechaniker sehr nett, dass er mir es dann noch genau erklärt, was fehlt oder was falsch gemacht wurde und ich es dann mit ihm machen darf.
Ein Tipp mach es so wie ich. Mich interessiert sowas nämlich auch. Ich kaufe in den Kleinanzeigen für diese Zwecke immer erstmal günstige defekte Teile und nehme diese auseinander. Manche funktionieren danach sogar wieder und man hat ein günstiges Ersatzteil.
 
Dabei seit
1. September 2021
Punkte Reaktionen
62
Ein Tipp mach es so wie ich. Mich interessiert sowas nämlich auch. Ich kaufe in den Kleinanzeigen für diese Zwecke immer erstmal günstige defekte Teile und nehme diese auseinander. Manche funktionieren danach sogar wieder und man hat ein günstiges Ersatzteil.
Hey,
ja, das wollte ich auch unbedingt. Einfach was total günstiges und defektes und dann versuchen zu reparieren. Deshalb frage ich jetzt bald auch den Fahrradmechaniker, ob ich ihm ggf. helfen kann. Also wenn er viel zu tun hat. So kann ich lernen und er muss mich nicht bezahlen und hat Hilfe. Nur leider finde ich so wenig in meiner Umgebung. Also defekte MTB-Teile.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.007
Sach mal, willst du nicht ein Kolben + Dichtungen Set nehmen?
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    371,1 KB · Aufrufe: 86

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
8.007
ob ich ihm ggf. helfen kann. Also wenn er viel zu tun hat. So kann ich lernen und er muss mich nicht bezahlen und hat Hilfe.
Zugucken = doppelter Preis und mithelfen = vierfacher Preis.
Du musst erst mal nen dummen finden, der bei deinem Pfusch drüber pfuscht und Verantwortung dafür übernimmt.
=> Das macht keiner. Die bauen dir ne neue Bremse dran.
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.480
D31CA836-6767-4C30-A215-3A588AC0B6B7.png

316CD60C-A99D-4A99-8440-6BB1D92B09AD.png


Quelle: Hope Anleitung zum schmieren der Kolben und ausrichten des Sattels.
Mit dem silikonöl werden wohl beim zusammenbau im werk alle Geber und Nehmerkolbendichtungen eingeschmiert.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
4.933
Anhang anzeigen 1372437
Anhang anzeigen 1372438

Quelle: Hope Anleitung zum schmieren der Kolben und ausrichten des Sattels.
Mit dem silikonöl werden wohl beim zusammenbau im werk alle Geber und Nehmerkolbendichtungen eingeschmiert.

Ganz, ganz blöde Idee bei ner Guide. Das sagt dir jemand, der dank dieser beschissenen Idee fast 2 Stunden die Kolben von dem Hunter-Silikonöl befreit hat. Deswegen auch mein Hinweis, dass nur all das getan werden soll was SRAM vorgibt. :)

Bei ner Hope funktioniert das tatsächlich so aber das hier ist keine Hope. Wenn du das Silikonöl bei ner Guide nutzt ist die Rückstellung durch die Quadringe ungefähr bei Null. Du pumpst also die Beläge an die Scheiben und hast wenn überhaupt ein minimales Lüftspiel.

Sagte ich schon, dass es eine ganz blöde Idee ist das zu empfehlen? :D
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.480
Ganz, ganz blöde Idee bei ner Guide. Das sagt dir jemand, der dank dieser beschissenen Idee fast 2 Stunden die Kolben von dem Hunter-Silikonöl befreit hat. Deswegen auch mein Hinweis, dass nur all das getan werden soll was SRAM vorgibt. :)

Bei ner Hope funktioniert das tatsächlich so aber das hier ist keine Hope. Wenn du das Silikonöl bei ner Guide nutzt ist die Rückstellung durch die Quadringe ungefähr bei Null. Du pumpst also die Beläge an die Scheiben und hast wenn überhaupt ein minimales Lüftspiel.

Sagte ich schon, dass es eine ganz blöde Idee ist das zu empfehlen? :D
Meinst du wirklich das es eine blöde idee wäre?
 
Dabei seit
11. April 2011
Punkte Reaktionen
7
Hallo, beim Entlüften sollte der Bremshebel senkrecht nach unten zeigen, nicht waagrecht nach vorne.
Sonst bleibt im Geberkolben immer etwas Luft übrig.

Hier im Artikel sind die Bohrungen vom Geberkolben zum Ausgleichsbehälter zu sehen:
Die Bohrungen sollten bei der R, RE, RS und RSC immer gleich sein.
Da es nur eine mittige Bohrung ist, muss der Hebel nach unten zeigen, damit die Bohrung der höchste Punkt ist.
Es gibt viele Youtube Videos bei denen der Bremshebel Waagrecht gestellt wird zum Entlüften.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.871
Hallo, beim Entlüften sollte der Bremshebel senkrecht nach unten zeigen, nicht waagrecht nach vorne.
Sonst bleibt im Geberkolben immer etwas Luft übrig.

Hier im Artikel sind die Bohrungen vom Geberkolben zum Ausgleichsbehälter zu sehen:
Die Bohrungen sollten bei der R, RE, RS und RSC immer gleich sein.
Da es nur eine mittige Bohrung ist, muss der Hebel nach unten zeigen, damit die Bohrung der höchste Punkt ist.
Es gibt viele Youtube Videos bei denen der Bremshebel Waagrecht gestellt wird zum Entlüften.
Ist das jetzt Theorie oder hast du das selbst schon so durchgeführt?
 
Dabei seit
11. April 2011
Punkte Reaktionen
7
Ich habe meine Guide R und Guide RSC so entlüftet dass der Hebel nach unten gezeigt hat und damit bessere Ergebnisse gehabt wie wenn der Hebel waagrecht steht, auch wenn mehr Dot aus dem Ausgleichsbehälter rausläuft beim wechsel von Spritze auf Verschlusschraube.

Zum Eindrehen der Verschlusschraube, kann man den Hebel wieder waagrecht stellen.

Ich selbst habe mir das Bleedkit.com Entlüftungsset gekauft, beim SRAM Kit ist noch ein "Krähenfuss" Schlüssel in 8mm für den Drehmo dabei, falls die Überwurfmutter am Bremshebel festgezogen werden muss.

Hier ist der Hebel nicht ganz senkrecht

Hier ist der Hebel fast Senkrecht.

Hier wird der Hebel mit absicht Waagrecht gestellt was suboptimal ist.

Nachtrag, OK, das offizielle Bleed Manual hat den Hebel auch waagrecht....
Vielleicht hat aber nur der Azubi das so ins PDF gebastelt .... Und warum macht der Carsten von SRAM es nicht wie im Manual? Egal, die Bohrung ist nur dann der höchste Punkt wenn der Hebel nach unten zeigt beim durchdrücken der DOT Flüssigkeit, ob die Flüssigkeit jegliche Luft mitreissen kann wenn der Hebel Waagrecht steht ist ungewiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wip3r

Kettenverknoter
Dabei seit
26. September 2019
Punkte Reaktionen
835
@steffen1978 der Carsten von SRAM macht auch ein paar andere Sachen nicht ganz exakt nach Manuals. ;)

1637356489362.jpeg

Wie man auf dem Bild sieht ist die Entlüftungsschraube in horizontaler Stellung der höchste Punkt. Wie du bereits selbst schreibst kommt bei senkrechter Stellung mehr DOT wieder heraus geflossen. Warum das in kleinen Mengen nichts macht liegt daran das es eben ein Ausgleichsbehälter ist und sich in diesem Definitions bedingt eben Luft sammeln kann ohne die Funktion der Bremse zu beeinflussen.
Das es bei dir in dieser Stellung subjektiv besser funktioniert hat liegt an anderen Faktoren als an der Hebel stellung.
Die Luft wird nicht nur durch die Hebelstellung aus dem System befördert sondern durch das gesamte Entlüftungsprozedere an sich.
 
Dabei seit
11. April 2011
Punkte Reaktionen
7
Hallo Wip3r,

ich habe oben schon geschrieben dass es mir um die Bohrung vom Geberzylinder zum Ausgleichsbehälter geht, die beim Entlüften, also durchdrücken des DOT, sich am höchstem Punkt des Geberzylinder befinden sollte weil sonst weiterhin eine Luftblase in Geberzylinder verbleibt.
Screenshots_2021-11-19-23-58-03.png


Ich finde es ist in dem Bild sehr gut zu sehen, da der Aufgeschnittene Geber waagrecht liegt.
 

Wip3r

Kettenverknoter
Dabei seit
26. September 2019
Punkte Reaktionen
835
Hallo Wip3r,

ich habe oben schon geschrieben dass es mir um die Bohrung vom Geberzylinder zum Ausgleichsbehälter geht, die beim Entlüften, also durchdrücken des DOT, sich am höchstem Punkt des Geberzylinder befinden sollte weil sonst weiterhin eine Luftblase in Geberzylinder verbleibt.
Anhang anzeigen 1375108

Ich finde es ist in dem Bild sehr gut zu sehen, da der Aufgeschnittene Geber waagrecht liegt.
Das war dan mein Fehler, da habe ich dich Missverstanden. Das ist eine interessante Überlegung. Ich würde zusätzlich vorschlagen nach dem Entlüften in Senkrechter Stellung den Hebel wieder in die Waagrechte zu bringen und dan erst die Spritze zu lösen. Theoretisch müsste man so das Optimale herrausholen da es so zu weniger kleckerei beim ablösen der Spritze kommt.
 
Oben Unten