Bremssattel getauscht, bekomme keinen Druckpunkt mehr

Dabei seit
21. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
13
Hallo zusammen,

hoffe mal ihr könnt mir helfen.

Hatte ständig Probleme mit verglasten Belägen. Nach langem suchen und probieren habe ich jetzt auf Verdacht den Bremssattel (Shimano BR-M8000) getauscht. An den Kolben war es sehr schmierig, daher vermute ich mal, dass da auch nicht mehr 100% dicht war und minimal Öl auf die Beläge gekommen ist und diese daher immer sofort verglasten und auch schrecklich quietschten.
Nach der Montage des Bremssattels habe ich dann mit dem Entlüftungskit auch die "alte" Bremsflüssgikeit getauscht. War verwundert was für schwarze Schlieren da mit rauskam. Habe dann auch mehrfach die Bremse entlüftet.
Ich bekomme jedoch keinen Druckpunkt und auch nur ganz wenig Bremskraft.

Jemand eine Idee woran das noch liegen könnte.

Danke für Tipps und Anregungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
13
Anbei mal eine Skizze, habe darauf geachtet dass der Lenke "über" dem Bremssattel ist so das die Luft nach oben raus kann.

1649444588360.png
 
Dabei seit
21. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
13
danke für die schnelle Rückmeldung.

Meinst du so? Und dann nochmal entlüften und nochmal Bremsflüssgikeit mit der Spritze einfüllen?
1649447392772.png
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte Reaktionen
722
Ort
Nürnberg
Der Bremssattel muss senkrecht stehen, weil die inneren Kanäle so gestalten sind, dass in der Position die Luftblasen im Bremssattel beim Durchschieben des Öls von unten nach oben in den Griff und den Trichter mitgezogen werden. Die Blasen müssen im Sattel ja erst einmal mehrere Wege rauf und runter (entgegen der normalen Richtung, wie sie eigentlich sich bewegen wollen) durchgeschoben werden, bis sie am Anschlußstück der Leitung angekommen sind und dann durch die Leitung nach oben wandern bzw. geschoben werden. Wenn die Bremse so am Rad montiert ist, dass das nicht vernünftig geht, dann eben den Bremssattel abschrauben und - wie Shimano schreibt - in einen Schraubstock spannen. Shimano beschreibt die Prozedur.
 
Dabei seit
21. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
13
ok...jetzt versteh ich was du meinst. Danke.
Abmontieren und Schraubstock ist nicht so einfach....da innenverlegte Leitung, aber dann probiere ich morgen das nochmal und die verbleibende Luft aus dem System zu kriegen.
Und du meinst diese Anleitung?
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte Reaktionen
722
Ort
Nürnberg
Ja, die Anleitung ist gemeint, wobei in anderen Versionen diese senkrechte Ausrichtung des Bremssattels explizit im Bild genannt ist. Innenverlegte Leitung sind ein Kreuz und machen es nicht leichter. Eventuell kann man das Rad im Montageständer so einspannen, dass der Bremssattel einigermaßen senkrecht steht. Das reicht ja.
 
Dabei seit
21. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
13
Danke für die Tipps.
Habe den Bremssattel nochmal demontiert.....und dann möglichst senkrecht nochmal Bremsflüssigkeit von unten in das System gedrückt.....Drcukpunkt ist jetzt wieder 1A!!!

Vielen Dank nochmal für die Hilfe.
 
Oben Unten