Bremssattel Sram Code RS -> RSC technisch identisch?

Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
716
Ort
Würzburg
Die einzige Kombination welche etwas eng werden könnte mit Volumen wäre ein alter Guide Geber mit dem aktuelle Code Sattel...
Werden das ggf. mal testen.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.133
Beides kostet Bremsflüssigkeitsvolumen, das mMn im kleinen G2 Geber dafür nicht ausreichend vorhanden ist.
Was für einer Motivation gehst du nach, dass du Meinung in einen rein technischen, einfach zu überprüfenden Sachverhalt bringst? Muss man nicht verstehen, oder?

Zweifel sind natürlich angebracht. Aber wenn beim Mobilisieren noch genügend Flüssigkeit da wäre, würde man niemals in Bedrängnis kommen, egal wie sehr es verschleißt. Daher verstehe ich auch die sinnlose Diskussion hier nicht. Ausprobieren, fertig.
 
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
527
Tja, es kann eben jeder selbst entscheiden, wie sich jemand seine eigene weitere Zukunft vorstellt. Ich halte das für falschverstandens Heldentum. Die Hauptsache man bastelt an was rum.

Wenn das aber technisch aufgrund unpassender Volumina nicht zusammen passen kann, und man es trotzdem macht, ist das dann besonders schlau?

Es zwingt dich ja keiner das zu machen.
Jedem das seine wie du schon selbst sagtest.

Was mir nur nicht klar wird sind die Sicherheitsbedenken die du zu haben scheinst. Irgendwann wird bei zu wenig Volumen im AGB der Druckpunkt anfangen zu wandern bzw. die Bremskraft wird langsam weniger werden.
Wenn man dann trotzdem weiter fährt als wäre nichts und irgendwann gar nicht mehr Bremsen kann ist man meiner Meinung nach selber Schuld. Es gibt genügend Warnzeichen das was nicht stimmt. Ganz plötzlich von 100 auf 0 verschwindet die Bremskraft nicht.


Wer "bastelt" sollte natürlich auch das Risiko für sich selbst (und gegebenenfalls andere) vorher einschätzen können. Darauf basierend kann man dann eine Entscheidung treffen. Mit Heldentum hat das mMn nichts zu tun. Eher mit Forschungsdrang und Risikoabschätzung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.564
Ort
Nordbaden
Nochmal:
1) Die Guide R hat ebenso wie die G2 zwei Nehmerkolben mit je 14mm Durchmesser und 2 mit je 16mm.
2) Die Avid Code 2011 hat ebenso wie die SRAM Code zwei Nehmerkolben mit je 15mm Durchmesser und 2 mit je 16mm. (Quelle: https://www.mtb-news.de/forum/t/sram-guide-r-fehlerhafter-druckpunkt.907424/page-4#post-16242178)
3) SRAM verbaut ab Werk auch den alten Avid Code-Sattel mit dem Guide R - Geber wie auch mit dem Guide 2 - Geber.
4) SRAM Selbst gibt die Kombination laut Kompatibilitätstabelle ausdrücklich frei.

Warum sollte es dann irgendwelche Probleme geben, den aktuellen SRAM Code-Sattel mit nem Guide R oder G2 - Geber zu verheiraten?
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.856
Ich habe gerade am VR meine Guide 2 RSC gegen eine Code RSC ausgetauscht, wg. anhaltender Schwäche der Guide2 und starke Schmerzen im Zeigerfinger. Und ich sage, der Bremskraftunterschied ist ... gewaltig, dazu auch noch bei erheblich weniger Einsatz von Fingerkraft.

Irgendwie finde ich es schon etwas seltsam, daß da der einzige Unterschied an nur 1 Kolben liegen soll, der gerademal 1 mm größer ist, als beim Guide2-Sattel.
Ich frage mich, ob's da nicht doch noch weitere Unterschiede gibt, bei so einer gewaltig unterschiedlichen Performance !?

Müsst ihr mal selbst ausprobieren.
Gefahren mit 200er HS2 und beides mit SRAM Organik-Belag, die G2 mit SRAM Power.
 
Dabei seit
30. Juni 2020
Punkte Reaktionen
266
Der Unterschied zwischen den beiden ist ja auch ausser Frage, bin selbst ja auch umgestiegen von G2 auf Code.
Vor dem Hintergrund habe ich ja vor ein paar Tagen die Frage in den Raum geworfen ob das mit G2 Geber am Code Sattel vielleicht ne günstige Alternative sein könnte für enttäuschte G2 Fahrer...
Vor dem Hintergrund der Sram Kompatibilitätsliste würde ich jetzt massiv davon ausgehen... Hätte dann den Charme für unter 100 Euro aus einer bestehenden G2 was brauchbares zu machen indem man nur den Sattel vorne tauschen könnte
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.564
Ort
Nordbaden
... weil in dieser Tabelle steht: 'die Leistung kann abweichen'.

Wie das, wenn doch angeblich alles gleich sein soll?
Das heißt doch aber nicht, dass es deswegen nicht funktioniert, sonst würde es eine Ami-Firma, die - gäbe sie eine Bremse mit zu kleinem Ausgleichsbehälter frei, in Windeseile auf Schadensersatz und Schmerzensgeld im sechsstelligen Bereich verklagt würde, wenn sich einer mault - nie im Leben akzeptieren.

SRAM hat doch bei Erscheinen der (SRAM) Code dieselbe unter anderem damit beworben, dass mehr Flüssigkeit im System sei und sie deswegen standfester sei, weil es länger dauere, bis sie sich aufheizt. Das wird gemeint sein.

Von der Bremskraft her habe ich jetzt keinen gewaltigen Unterschied zwischen Guide RE und Code RS bemerkt. Auch mit Guide Ultimate - Gebern waren die aktuellen Code-Sättel nicht schwächer (Ja, ich hab die mal testweise zusammengebaut. Hab sie allerdings nicht so lange verwendet, dass ich hätte austesten können, ob das AGB-Volumen reicht, um die Beläge ganz runter zu fahren, aber wie gesagt: 100% langt das, s. o.). Den größeren Unterschied als der etwas größere Kolben haben aber nach meinem Dafürhalten die TS-Beläge gemacht, darum kam dann wieder die komplette Guide Ultimate sortenrein ran, bestückt mit TS Power, bis mich dann die Experimentierfreude zu ner ganz anderen Bremse getrieben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
716
Ort
Würzburg
Ich frage mich, ob's da nicht doch noch weitere Unterschiede gibt, bei so einer gewaltig unterschiedlichen Performance !?
Dann frag doch bitte bei SRAM an und teile deine Ergebnisse hier 🙄
Es haben dir jetzt zig Leute die Unterscheide anhand von Datenblättern und co. dargelegt. Was will man da noch philosophieren ?
Frag dann bitte direkt mit an wie viel ml Dot ich für den Wechsel brauche.
Danke 👍
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
716
Ort
Würzburg
Dann kannst du ja beruhigt das Radfahren einstellen. ☺️

Der Rest geht einfach mal davon aus, das vom Hersteller herausgegeben Angaben korrekt sind.
 
Dabei seit
11. November 2012
Punkte Reaktionen
716
Ort
Würzburg
Lies nochmal von Anfang an und du wirst die Antwort finden.
Ansonsten siehe oben, frag beim Hersteller nach.
Keine Antwort hier wird dein skeptisches Gemüt besänftigen können 🙄

Zur Eingangsfrage, Code Bremssättel sind technisch identisch. R/RS matt, RSC glänzend lackiert.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.133
Um mal etwas beizutragen:

Olle Guide RS Geber, aktuelle Code R Nehmer -> Selbst zum Mobilisieren (mit dem passenden Inbus) reicht das Reservoir aus ohne Überfüllen. So weit wird man nie etwas verschleißen können.
 
Oben Unten