Bremsscheiben irreparabel beschädigt?

Dabei seit
15. Juni 2006
Punkte Reaktionen
67
Hallo!

Ich weiß grade nicht mehr weiter...

Habe meiner Code 5 am Hardtail im Rahmen vom Kürzen der Leitungen einen dringend benötigten Service gegönnt.
Bremsen entlüftet, Beläge getauscht, Scheiben gereinigt...

-> Quitschen ohne Ende und Bremskraft unter aller Sau.


Hab die Scheiben mit Isopropanol gründlich gereinigt, die neuen Beläge auch, nachdem ich sie nochmal abgeschliffen habe, weil ich die vermutung gehabt habe, dass vielleicht etwas Bremsflüssigkeit drauf gekommen sei.

Hilft aber alles nicht.

Sind's die Scheiben?
 
Dabei seit
15. Juni 2006
Punkte Reaktionen
67
Hab ich noch nie gehabt...
Heute auch wieder ne 30 Kilometertour gemacht und keinen unserer Downhilltrails ausgelassen, sprich ordentlich Hebel gezogen in manchen Passagen.
Vorgestern bin ich auch schon 20 Kilometer damit unterwegs gewesen.

Wie lange dauert das denn in der Regel?
Im Moment kann man echt wenig mit den Dingern anfangen. War selten so langsam auf den Abfahrten.
 
Dabei seit
6. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Nach spätestens einem Downhilltrail müsste eine Bremse eigentlich eingebremst sein. Das klingt als hättest du wirklich irgendwas auf den Belägen.

Bei meinen Sintermetallbelägen von der Saint hat gestern abend das hier geholfen. Weiß aber nicht, was für Beläge die Code hat und ob das da auch geht.

Mach doch mal alles sauber und tausch die Beläge von hinten nach vorne durch. Dann siehst du ja, obs die Beläge sind oder etwas anderes. Geht natürlich nur, wenn nur eine Bremse miese Leistung hat und eine noch gut bremst.
 
Dabei seit
15. Juni 2006
Punkte Reaktionen
67
Quietschen leider beide...

Also wenn ich die Scheiben im Isopropanol gesäubert habe, dann können die meine Beläge nicht mehr versauen?

Das mit dem Ausbrennen werd ich testen. ich kann mir kaum vorstellen, dass vorne und hinten was auf die Beläge gekommen ist, aber irgendworan muss es ja liegen.

Entlüftet sind die sehr gut. Druckpunkt ist knackig.



edit: Ich benutze die organischen Beläge von Avid. Mehr weiß ich nicht darüber.
 
Dabei seit
6. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Ich weiß nicht, ob ausbrennen bei organischen Belägen funktioniert! Such lieber mal im Forum, ob das die Beläge nicht zerstört.
 
Dabei seit
15. Juni 2006
Punkte Reaktionen
67
Okay, gut zu wissen...


Ich hab noch unausgepackte Beläge hier.
Aber nachdem ich beim ersten Wechseln schon nicht weiß was ich (scheinbar) falsch mache, will hab ich Angst mir die nächsten Beläge versauen.

Also nochmal: Eine mit Isopropanol gründlich gereinigte Bremsscheibe kann keine Beläge "zerstören" ?
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
703
Ort
Trailcenter Deister
Hatte das mal vorn.
Ausbrennen, anschleifen und einbremsen brachte nix.
Habe dann die Beläge mal nach hinten gesteckt und ohne das ich den Grund verstehe, hat die kleine (185er) Scheibe dafür gesorgt, dass alles wieder bremst wie neu.

203 Scheibe nicht genug Hitze?
 
Dabei seit
6. September 2009
Punkte Reaktionen
0
Also nochmal: Eine mit Isopropanol gründlich gereinigte Bremsscheibe kann keine Beläge "zerstören" ?

Nein.

Schau dir deine Bremssättel mal mit ner Lupe an, ob da irgendwo noch Siff drin ist. Bei mir war ne Dichtung hin und in homöopathischen Mengen kam da Öl aus dem Satte.. Hätte ich fast nicht bemerkt. Halt nur so um sicher zu gehen.
 
Oben