Bremsscheiben selbst herstellen?!?!

Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
634
Ort
Berlin
Ich finde hier keinen Hinweis auf geeigneten Stahl. Man kann nicht jedes Wald-und Wiesenblech für Bremsscheiben nehmen. Thermische Veränderungen ändern auch das Gefüge. Durch höhere Temperaturen löst sich möglicherweise Kohlenstoff wieder heraus und die Scheibe wird weicher.
Bevor sich hier einer ne Dächle aus St-37 nachbaut und sich über die gesparte Kohle freut: Information sammeln!
Von Billig-Importen würde ich immer die Finger lassen! Habe ein Bild gesehen wo sich die Scheibe um die Nabe gewickelt hat. Der Fahrer ist schön weit (über den Lenker) geflogen. Martensitische rostfreie Stähle würde ich empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

adsiebenaz

young and in the way
Dabei seit
14. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1.052
Ort
STGT
Hehehe.... nach der Grillparty schmelzen wir die Blechdosen auf dem Grill und gießen daraus Bremsscheiben. :daumen:

Danke für den Hinweis. HEHEHHEHE (ü60 humor)

Jedem ist klar das es aus ST37 oder Bierdosen nicht funktioniert, aber es scheint wohl auch gern mein Eingangspost überlesen zu werden.

Die Teile werden geprüft.
Ich denke eine Materialprüfanstalt sollte den Ansprüchen genügen und über die benötigte Ausrüstung verfügen.
Das Blech wird ein 1.4034 sein und ist bestellt.

Grüßle
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte Reaktionen
1.964
Ort
Woanders is auch Scheiße!
Danke für den Hinweis. HEHEHHEHE (ü60 humor)

Jedem ist klar das es aus ST37 oder Bierdosen nicht funktioniert, aber es scheint wohl auch gern mein Eingangspost überlesen zu werden.

Die Teile werden geprüft.
Ich denke eine Materialprüfanstalt sollte den Ansprüchen genügen und über die benötigte Ausrüstung verfügen.
Das Blech wird ein 1.4034 sein und ist bestellt.

Grüßle
Verzieht sich das Blech eigentlich beim Laserschneiden? Wenn ja wie bekommt man dann den Verzug wieder raus? Wie bekommt man die Scheiben plan?

M.
 

adsiebenaz

young and in the way
Dabei seit
14. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1.052
Ort
STGT
Verzieht sich das Blech eigentlich beim Laserschneiden? Wenn ja wie bekommt man dann den Verzug wieder raus? Wie bekommt man die Scheiben plan?

M.

Die bisher geschnittenen hatten wenig bis gar keinen Verzug, habe nicht gemessen aber mehr als 2/10mm sind das nicht.
Kann aber bei der nächsten Charge gern die Messuhr ansetzen.

Entweder man schleift sie auf einer Flachschleifmaschine flach, oder man nimmt eine Schleifmaschine aus der Metallographie.
Bisher glaube ich aber kaum das es nötig sein wird, der Grat/Bart der an wenigen Stellen entsteht wird so aber entfernt - we will see.
 
Dabei seit
16. Mai 2021
Punkte Reaktionen
98
Tolles Thema!

Auf Arbeit gibts auch Laserschneidanlagen die gelegentlich Leerlauf haben - allerdings würden mir Nacharbeit / Verzug sorgen machen.

Ansonten könnte man ja in Zukunft ein DXF einer Scheibe bei Laserteile4you.de hochladen und wäre nicht mehr auf die Lieferketten angewiesen.
 
Dabei seit
16. Mai 2015
Punkte Reaktionen
148
Bike der Woche
Bike der Woche
Ansonten könnte man ja in Zukunft ein DXF einer Scheibe bei Laserteile4you.de hochladen und wäre nicht mehr auf die Lieferketten angewiesen.

Bitte so eben nicht!
Es gehört mehr dazu, als einfach mal ein Step File zu laden und das beim Laserer abzugeben.
Nichts für ungut, aber nicht, dass hier Leute auf irgendwelche Ideen kommen...
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.386
Ort
Bielefeld
Ich sehe das Hauptproblem auch in der Materialauswahl. Trickstuff schreibt etwas von 25% höherer Zugfestigkeit (als was?), aber welcher Stahl am geeignetsten für eine Bremsscheibe ist - keine Ahnung. Irgendein "Blech" kommt mir irgendwie zu wenig sophisticated vor :).
Aber davon ab: mir kommen keine Scheiben unter 2mm Dicke mehr ans Rad. Nicht, weil ich übergewichtig wäre, sondern weil die in Sachen Geräuschentwicklung in meiner Erfahrung immer besser weggekommen sind als dünnere Scheiben. Außerdem sind die einfach robuster, können mehr Temperatur verarbeiten und halten länger. Die Fase (also das Dächle, haben die teureren SRAM-Scheiben ja auch) finde ich nett, aber ich würde die auch nicht vermissen.
Was ich noch bei keiner Stahl-Bremsscheibe gesehen habe, ist eine Verjüngung der Scheibendicke, z.B. in Form von Fahnen an den Stegen, um vielleicht Hitze abzuführen. Vielleicht gibt es das wegen Sinnlosigkeit nicht, aber in meiner Phantasie könnte das schon was bringen. So oder so sähe es mal "anders" aus. Problem dabei: das ist mit Laserschneiden nicht mehr getan, da müsste eine Fräse oder ein Schmied dran.
In dem Bereich ist sicher noch Platz für (teure) Innovation, wie ja bei Intend zu sehen ist. Aber die zündende Idee, da etwas komplett anders zu machen, hatte wohl noch keiner.
 
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte Reaktionen
12
Einfach nur mit dem Laser ausschneiden, reicht wahrscheinlich nicht. Die Scheiben müssen auch ringsum ordentlich entgratet werden, also überall rund sein, bzw. einen Radius haben, sonst schneidet man sich furchtbar ins Fleisch. 😗
 
Dabei seit
16. Mai 2021
Punkte Reaktionen
98
Bitte so eben nicht!
Es gehört mehr dazu, als einfach mal ein Step File zu laden und das beim Laserer abzugeben.
Nichts für ungut, aber nicht, dass hier Leute auf irgendwelche Ideen kommen...
ganz genau, das ist mir auch klar.

Ne Bremsscheibe ist keinen Grillabdeckung, die man mal kurz lasern lässt.

Deshalb fände ich es auch spannend etwas theoretischern Einblick in die Herstellung von Bremsscheiben zu bekommen.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
634
Ort
Berlin
Einfach nur mit dem Laser ausschneiden, reicht wahrscheinlich nicht. Die Scheiben müssen auch ringsum ordentlich entgratet werden, also überall rund sein, bzw. einen Radius haben, sonst schneidet man sich furchtbar ins Fleisch. 😗
Von Magura habe ich bis jetzt alle Scheiben mit einer Schlüsselfeile entgratet. Scheiben anderer Hersteller hatten nur einseitig Grat. Wird wohl gestanzt sein. Nicht jeder Hersteller betreibt einen großen Aufwand. 2mm Blech sind problemlos zu stanzen. Danach ist auch nichts verbogen.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
7.120
Von Magura habe ich bis jetzt alle Scheiben mit einer Schlüsselfeile entgratet. Scheiben anderer Hersteller hatten nur einseitig Grat. Wird wohl gestanzt sein. Nicht jeder Hersteller betreibt einen großen Aufwand. 2mm Blech sind problemlos zu stanzen. Danach ist auch nichts verbogen.
Ja die meisten Bremsscheiben sind sinnigerweise gestanzt.
Was den Aufwand angeht ist das natürlich relativ.
Geht es (wie hier) um geringe Stückzahlen ist Stanzen definitiv aufwändiger.
 
Dabei seit
16. Mai 2021
Punkte Reaktionen
98
Ja die meisten Bremsscheiben sind sinnigerweise gestanzt.
Was den Aufwand angeht ist das natürlich relativ.
Geht es (wie hier) um geringe Stückzahlen ist Stanzen definitiv aufwändiger.
Kommt auf die Form an.

Mit einer Stanz-Laser Maschine ließen sich auch kleine Stückzahlen fertigen.
die Außenkontour schneiden und die Löcher Stanzen, sofern die alle die gleiche Form haben.
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte Reaktionen
1.964
Ort
Woanders is auch Scheiße!
.... Nicht jeder Hersteller betreibt einen großen Aufwand. 2mm Blech sind problemlos zu stanzen. Danach ist auch nichts verbogen.
das mag fertigungstechnisch so sein, aber was passiert wenn die Dinger im Betrieb so richtig heiß werden, ich könnte mir vorstellen da spielt neben dem Grundmaterial auch das Design, die Form der Stege usw. eine Rolle, vielleicht ist das alles aber auch viel trivialer als es sich der gemeine IBC-Drehstuhlpilot in seiner Phantasie so ausdenkt:confused:

M.
 
Dabei seit
16. August 2014
Punkte Reaktionen
889
Ein Kollege wollte mal ne Kueche selber bauen, so mit laminieren, usw..
Damits noch authentischer wird hat er gleich die Maschinen dazu gebaut.
Muss ihn mal fragen ob die Kueche mittlerweile steht.
Ich meine es gibt doch schoeneres um sich die Zeit zu vertreiben.
 
Dabei seit
16. Mai 2015
Punkte Reaktionen
148
Bike der Woche
Bike der Woche
Es hätte hier so schön werden können.

Gerne hätte ich mich noch über Wärmebehandlung unterhalten aber wenn das hier jetzt mit dümmlichen Beiträgen verspammt wird…

Interessierte können gerne eine Unterhaltung starten, würde mich über eine Einladung freuen, lerne gerne dazu! :)
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
2.100
Von Magura habe ich bis jetzt alle Scheiben mit einer Schlüsselfeile entgratet. Scheiben anderer Hersteller hatten nur einseitig Grat. Wird wohl gestanzt sein. Nicht jeder Hersteller betreibt einen großen Aufwand. 2mm Blech sind problemlos zu stanzen. Danach ist auch nichts verbogen.
Sogar wesentlich mehr wir haben auch schon 10mm gestanzt.
 

MikeyBaloooooza

Aansapanier
Forum-Team
Dabei seit
17. April 2003
Punkte Reaktionen
42.348
Ort
Holiday in Bavariae
Es hätte hier so schön werden können.

Gerne hätte ich mich noch über Wärmebehandlung unterhalten aber wenn das hier jetzt mit dümmlichen Beiträgen verspammt wird…

Interessierte können gerne eine Unterhaltung starten, würde mich über eine Einladung freuen, lerne gerne dazu! :)


Jaups, ich auch. Hier geht es wohl vorrangig um die technische Sichtweise und nicht um Spam.

Daher hab ich den Thread mal abonniert. Also. Als Mod.
 

Lenny911

Gut Holz
Dabei seit
19. April 2018
Punkte Reaktionen
1.169
Wieso eigentlich Laserschneiden? Warum nicht Wasserstrahl schneiden und so keine Wärme einbringen, um so Verzug vorzubeugen?
Beim Stahl könnte ich mir einen Chrom-Molybdän Stahl vorstellen, ähnlich Werkzeugstahl. Standfest aber zäh.
Sehr interessantes Thema.
 
Dabei seit
10. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
213
Ort
Berlin
Ja, interessant für Leute die sich damit auskennen. Alles andere ist ja wohl lebensgefährlich.
Aber gut, passt ja dann zum selbstgebrutzelten Rahmen :D
 
Oben