Britannix - Schottische Highlands und mehr

Dabei seit
6. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
19
Da hast du recht!
Zeigt aber auch gleichzeitig wie zickig wir sind. Irgendwie ist man auch vor 20 Jahren über die Alpen gefahren und hat Spaß gehabt!

Manchmal frag ich mich, ob wir nicht alle vollkommen von den Marektingjungs "verdreht" sind. Wenn man heute mit 80mm Gabel eine Transalp startet (oder ohne "Transalp Mantel" oder mit einem LRS von über 2 kg, ......), fragt man sich (oder wird gefragt!), wie das gehen soll.....es geht! Sogar sehr gut! :daumen:
 

Fubbes

IBC-Mitglied
Dabei seit
5. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.276
Ort
neben Bingen am Rhein
Vor 20 Jahren (bzw. 15 bei mir) war das, wie vor 50 Jahren mit dem Käfer nach Italien zu fahren. Sehr beeindruckend!
Und es hat kein bisschen weniger Spaß gemacht, als heute.

Der größte Vorteil heute nach meiner Meinung sind die etwas dickeren Reifen. Durchschläge gab es früher doch sehr viele mit den 1.9er Schlappen. GPS, Federung, Handy, Internet? Eigentlich alles unnötiger Firlefanz.

Mein Eindruck ist außerdem, dass durch die Recherchemöglichkeiten im Internet manch ein Neueinsteiger mehr verängstigt wird, als dass er motiviert wird.
 
Dabei seit
26. August 2011
Punkte Reaktionen
244
Ort
Nürnberg
Mein Eindruck ist außerdem, dass durch die Recherchemöglichkeiten im Internet manch ein Neueinsteiger mehr verängstigt wird, als dass er motiviert wird.
du hast meine absolute zustimmung. ich bin im moment am überlegen ob ich 2013 einen alpencross mache, aber man hat so einen extremen informationsoverflow... da sitz du stundenlang vorm rechner und weißt da nach genauso viel wie vorher. am besten ist es immer wenn du zu einer sache, (sei es routen, bremsen, o. ä.) zwanzig verschiedene "fakten" findet.
 
Dabei seit
6. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
19
Ich find Hightech-Krempl gut :)
Ich eigentlich auch, aber manchmal frag ich mich, was davon wahrhaftig nützlich ist und was uns eingeredet/vorgegaukelt wird!

Das dumme ist ja: man muss es ausprobieren, um es wirklich beurteilen zu können. Und ne Gabel mit ner Transalp in den Gräten zurückschicken, weil "dämpft nicjt besser als meine 5 Hare alte Federgabel"....kann man machen, aber ob ein Umtausch akzeptiert wird?
Oder ob man für den neuesten High-Tech Schlafsack ("von -8 bis +30 bestes Klima") nach einer kleinen Raddtour entlang der Seidenstraße mit dem Kommentar "auch nicht besser als meine alte Furzmulle von der Bundeswehr" sein Geld zurück bekommt? Ich weiß ja nicht!

Und genau deswegen fragen immer alle nach deinen Erfahrungen ;-)
 
Dabei seit
7. November 2010
Punkte Reaktionen
24
Ort
Vilseck
du hast meine absolute zustimmung. ich bin im moment am überlegen ob ich 2013 einen alpencross mache, aber man hat so einen extremen informationsoverflow... da sitz du stundenlang vorm rechner und weißt da nach genauso viel wie vorher. am besten ist es immer wenn du zu einer sache, (sei es routen, bremsen, o. ä.) zwanzig verschiedene "fakten" findet.

Nicht so viel denken, losfahren und Spaß haben, der Rest kommt von alleine.
 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte Reaktionen
14.571
Nicht so viel denken, losfahren und Spaß haben, der Rest kommt von alleine.

Genau! Der Spass kommt eigentlich auch von alleine. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass einem als Anfänger die eine oder andere Überraschung blüht. Aber das tun sie auch, wenn man sich vorher stundenlang schlaugelesen hat.
Evtl. ist eine Übungstour in der näheren Umgebung auch nicht verkehrt, schon nur um zu sehen, wie man funktioniert.
 

DyingOfTheLight

steinalt
Dabei seit
8. September 2005
Punkte Reaktionen
132
Ort
Kassel
Wegen Weichmachergeschmack es gibt auch Trinkschläuche für handelsübliche Getränke-PET-flaschen!
Wie gut das funktioniert müßte man einmal testen aber garantiert Geschmacksneutral.

Auch passen 0,75l Mineralwasserflaschen perfekt in den Flaschenhalter :daumen:

Ich benutze so ein System seit 2 - 3 Jahren. Funzt super und wenn die Flasche ein paar mal benutzt wurde tausch ich sie einfach aus. Mir war die Reinigung der Blasen zu mühsam.

Gruß
DOTL.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
461
Klasse, wieder von dir zu lesen! Die Highlands - eine tolle Idee! Erzähl doch mal, wie du mit dem Regen fertig wirst. Was für Regenbekleidung verwendest du? Schwitzt du nicht darunter wie ein Tier? Wie kriegst du die Schuhe trocken? Fängt dein nasses Tarp nicht irgendwann an zu schimmeln?

Ich frage dich, weil ich dich für jemanden halte, der nur dann Geld für Produkte ausgibt, wenn es die Sache wert ist. Das habe ich mir auch gedacht, als ich deinen Regenschutz für das Smartphone auf dem Foto gesehen habe. :)
Ich würde meine Regenhose über der Haut tragen. Ich rechne im Mai/Juni mit nicht soviel Regen, nur 16 von 30 Tagen ;)

Über ein paar Tipps würde ich mich auch freuen.

sub-xero, müsste man nicht in UK Regensachen kaufen?
proofed by typical english rain weather :D
Regenzeug von Endura (z.B. bei http://www.chainreactioncycles.com/ zu finden) ist halbwegs preiswert, ist mir aber etwas zu schwer und zu voluminös.
Egal wie schön es in Schottland ist, das Wetter würde mich ziemlich abtörnen.
ray
Es soll auch schöne Monate ( Mai/Juni) geben. Viel früher oder viel später würde ich nicht fahren wollen.
 
Dabei seit
25. September 2004
Punkte Reaktionen
154
Der Schnee ist Gott sei Dank seit einer Woche weg.

Hier im Odenwald und in der Pfalz ist momentan das Wetter am besten.
Wollten eigentlich über Ostern in die Südalpen (Tessin) zum Biken ... :heul:

ray
 
Oben